02. Spieltag = Borussia Dortmund - Real Madrid

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 17. September 2017.

?

Wie spielt unser BVB?

  1. Wir gewinnen!

    10 Stimme(n)
    71,4%
  2. Leider verlieren wir!

    1 Stimme(n)
    7,1%
  3. Unentschieden!

    3 Stimme(n)
    21,4%
  1. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nee ****, so schnell geht da nicht mit den roten Karten!
    Real war besser und hat verdient gewonnen. Die Pässe kommen genauer und die Madrilenen sind auch gednklich schneller.
    Nur durch einen schlampigen Einwurf das 0:2 einfangen, ist schon krass.
    Klar sollen wir die Niederlage nicht an einem einzelnen Spieler festmachen, aber ich glaube in solchen Spielen ist Pisze überfordert.
    Aber noch ist die Vorrunde nicht beendet.
    Die Hoffnung stirbt zu letzt. (5€ in Schweinerl)
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Wer hier meckert, der soll mal über Folgendes nachdenken:
    1.) Wir verlieren gegen den zweimaligen CL-Sieger, der mit einer eingespielten Mannschaft von Weltklassespielern angetreten ist.
    2.) Wir sind hingegen mit einer jungen, sich in der Entwicklungsphase befindlichen Mannschaft und einem neuen Trainer angetreten.

    Unsere Jungs haben sich meiner Meinung nach gut verkauft.
    Ich bin sicher einer der kritischsten hier im Forum, aber hier muss und sollte man die Gegebenheiten berücksichtigen, damit meine ich DIE INDIVIDUELLE Weltklasse von Real.
    Alle die das ignorieren, sind m.E. unfair unseren Jungs gegenüber oder, sorry, ein Träumer.

    Ich finde das Ergebnis so richtig scheiße, aber korrekt.
    Die Leistung den Umständen entsprechend aber gut.
    Gleich recht nicht als so schlecht, wie das einige hier schreiben.
     
    Heinerich gefällt das.
  3. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Mmhh ich bin auch stolz auf die Jungs, wenn man bedenkt dass einige Jungs noch nie CL gespielt haben. Was mich aber aufregt ist dass wir immer benachteiligt werden in Sachen Floetenmann....
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Das stimmt.
    Im Gegensatz zum völlig unnötig verlorenen Spiel in London hätten wir heute gegen ein saustarkes Real wohl trotzdem keine Chance gehabt.
    Bei der Menge an Chancen die sie noch hatten und die Bürki gehalten hat.
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Tja. Ist leider so gelaufen, wie man es geahnt, aber nicht gehofft hat. Real hat uns genauso leicht ausgekontert, wie Tottenham. Bosz meckert, dass das nicht " Dortmund Niveau " gewesen ist.

    Da mag er recht haben, übersieht aber, dass es sein System ist, dass internationale Gegner mit genügend Offensivqualität, entschlüsseln und uns dann, nach Strich und Faden, auskontern.

    Da muss auch Bosz etwas ändern. Ich bin nicht enttäuscht, weil sich das schon nach den ersten 10 Minuten anbahnte und ich trotzdem glaube, dass in Dortmund gerade etwas ganz tolles entsteht. Bosz wird dazu lernen und die Spieler ihre Erfahrungen machen.

    Die CL ist durch. Da lege ich mich fest. An Tottenham kommen wir nicht vorbei. Vielleicht ganz gut so, denn in der EL können wir die Erfahrungen sammeln, die man dann später in der CL bitter nötig hat.

    Um das Spiel richtig einzuschätzen, muss man realisieren, dass Real gut und gerne noch 3 Dinger hätte versenken können - und dies, ohne sich, über alle Maßen, anstrengen zu müssen. Ich habe Real heute nur 10 Minuten unter Druck gesehen. Das war, nachdem Auba das Tor geschossen hat. Ansonsten haben die das locker runter gespielt. Ist bitter, aber leider wahr.

    Philipp = in der ersten HZ zu zaghaft und sichtbar beeindruckt vom Gegner - in HZ 2 besser,
    Sahin = harmlos - überliess das Mittelfeld den Madrilenen,
    Jarmolenko = hat heute gegen einen 1a Verteidiger keinen Stich gesehen,
    Auba = toller Stürmer, aber am Ball, im 1 : 1 eine Niete.

    Gut gefallen, haben mir Götze, Bürki und Toprak.

    Hoffentlich reflektiert das nicht in die Liga. Augsburg ist ein fieser Gegner.
     
  6. DC65

    DC65 Besuch

    Ich werde jetzt nicht das Damoklesschwert über den BVB brechen. Es ist halt mit 1 : 3 in die Hose gegangen.
    Es ist auch Scheißegal, wie es zu dieser Niederlage gekommen ist...es ist halt so. Es gibt Tage, da soll es halt nicht sein...und gestern war halt so einer.
    Doch es gibt auch positives. Die schnellen Angriffe haben schonungslos gezeigt, wo es hapert.
    Jetzt wissen alle, CL ist halt CL...BL ist BL..
    Wer das nicht hinbekommt umzudenken, der sollte sich einfach nur die Ergebnisse anschauen.
     
  7. Enzo

    Enzo Hoffnungsträger

    Das System birgt zugegeben die Gefahr, dass man gegen Mannschaften wie Real zu leicht ausgekontert wird. Aber man muss erst einmal so stark besetzt sein wie eben dieses Real.
    Ob die Gruppenphase gelaufen ist, wird sich schon in nächsten beiden Spielen abzeichnen. Wir müssen gegen Nikosia 2x gewinnen und Tottenham idealerweise 2x gegen Real verlieren.
    Dann haben wir es wohl noch in der eigenen Hand. Bei einem 2:0 gegen die Spurs zu Hause sind wir dann Gruppenzweiter aufgrund des besseren direkten Vergleichs.
    International drückt der Schuh eben gewaltig in der Abwehr.
    Der berechtigte Elfer in der 14. Minute hätte dem BVB sehr in die Karten gespielt, aber leider hat hier mal wieder Schiri kläglich versagt.
     
  8. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich meine es gar nicht despektierlich, wenn ich uns "nur" als Mitspielende sehen kann. Bereits während des Spiels hatte ich ja mal erwähnt, dass mir unsere Jungs noch nicht ganz "erwachsen" vorkamen.
    Real spielte für mich, in beinahe jeder Phase, ruhig, abgeklärt und mit einem maximalen Selbstbewusstsein.

    Einen deutlichen und m.E. bemerkenswertesten Unterschied sehe ich im Spielaufbau, der teilweise traumhaft sicher daherkommt. Selbst Querpässe und "flache" Diagonalpässe, kommen mit einer Geschwindigkeit und Präzision, die mich beeindruckt hat. Gerade dann hatten wir überhaupt keine Zeit, um uns entsprechend zu ordnen.
    Die gleiche Phase wirkt bei uns (noch), als wären wir "auf der Suche". Das Tempo geht raus oder wird noch gar nicht aufgebaut und der Gegner kann sich in Stellung bringen.
    Real spielt eben doch (überwiegend) in einer höheren Klasse! Na und?
    So, wie wir, in der Zwischenzeit wieder, auftreten, nehme ich das einfach nur zur Kenntnis und freue mich über die Spielzüge und Phasen, in denen wir unsere Idee vom Fußballspielen "auf den Rasen" bringen.

    Einzelnes zu einigen Spielern:
    Sahin:
    wirkte ziemlich blaß. Ob er die niedereren Sphären (Gegenspieler) braucht, um glänzend zu wirken?
    Sein Auftritt wirkte für mich so, wie seine Zeit bei Real. Dort konnte er nie überzeugen. Erst in den "niedrigeren" Sphären wirkt sein Spiel gekonnt.
    Götze:
    Ich übersehe ihn oft. Vielleicht weil ich -insgeheim- immer noch auf den "Feuerwerker" warte?
    Wenn ich mich aber mal, ganz bewust, auf sein Spiel konzentriere und eher ihn, als das eigentliche Spiel, beobachte, sehe ich ein meist ruhiges (positiv gemeint) und überlegtes Spiel, mit den einzelnen Highlights. Ein insgesamt "reifes" Spiel.
    Yarmolenko:
    Erster internationaler Auftritt, in einer tendetiell "leicht überforderten Mannschaft" und gegen einen Gegner, der zum Besten weltweit gehört.
    Ich denke, wir haben ehen müssen, dass Yarmo eben noch nicht vollständig integriert ist. Wie soll das auch (insbesondere auf dem Niveau) möglich sein.
    Philipp:
    Der hat geschafft, dem Anspruchsniveau des BVB zu genügen und seine tollen Möglichkeiten zu entwickeln. Dazu brauchte er 3-4 Spiele, um Sicherheit und dadurch Kreativität zu entwickeln.
    Gestern wirkte er -auf mich- wie im ersten Spiel bei uns. Glücklos und etwas verunsichert, ob er das Richtige tut.
    Doch auch "normal", oder?
    Bürki:
    gut!

    Das wars erst mal, was mir durch den Kopf ging.
     
    Salecha und DC65 gefällt das.
  9. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Jap. Seh ich genauso. Vllt. mit viel viel Glück ein Pünktchen in Madrid. Kann ja passieren.
    Aber verlassen sollte man sich nicht darauf.
    Jetzt gehts darum, was fürs Torverhältnis zu tun.

    Na ja. Das waren aber dann auch die Phasen, wo Real sich mal ne kurze Auszeit gegönnt hat.
    Man muß akzeptieren, daß Real eine Ecke besser war als wir.
    Aber scheiß drauf, ich fand das Spiel unserer Jungs gut. Sie haben nie aufgegeben und mutig aufgespielt.
    Lieber so gegen Real verlieren, als unentschieden, mit Schnarchfussball gegen Duisburg und dann noch dämlich in die Kamera grinsen!

    Ja. Das sollte PB dringend lernen.
    Oder aber die Manschaft muß noch mehr an seinem System lernen.
    Wie dem auch sei, zum jetztigen Zeitpunkt ist bei namhaften Manschaften ein defensiveres System sicherlich die bessere Wahl.

    Mich regt mal gewaltig das Handspiel auf.
    Der Torlinienrichter muß es nicht unbedingt erkannt haben, weil der spieler mit dem Rücken zu ihm stand.
    Aber der Linienrichter und auch der Schiri selber sollten sowas schon erkennen.
    Dennoch glaube ich nicht, daß wir dadurch gewonnen hätten.

    Es geht weiter!
    Auf gehts jungs!
    Wird trotz allem ne geile Saison. Bin ich fest von überzeugt.
    :fahne::banner::fahne:
     
  10. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Sieht so aus als ob evtl ein Spieler die Sicht verdeckte, Aber der Hintertorfuzzi muss das sehen!

    Aber vielleicht wäre es dieser eine goldenen Punkt, der das Duell um Platz zwei zu unseren Gunsten entscheiden hätte können.

    Und auch vor dem Hintergrund das uns in Tottenham schon ein Tor geklaut wurde, ist dies äusserst ärgerlich.[​IMG]


    Quelle :Sergio Ramos penalty missed by referee against Borussia Dortmund
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man hat gestern deutlich gesehen, dass viele unserer Spieler noch nicht so abgehockt und selbstsicher agieren, wie die Real Stars. So kam es zu vielen Unsicherheiten und Ballverlusten, die so in der BL nicht passieren. Das ist mir besonders bei Philipp aufgefallen, der sich dann aber in HZ 2 gefangen hat.

    Umgekehrt hat man die Routine und Erfahrung eines Ömer Toprak positiv gespürt.

    Wenn wir in Bestbesetzung aufgelaufen wären, also mit Reus, Guerrero und einem fitten Bartra, hätte man einen Unterschied feststellen können.

    Bosz muss sich überlegen, ob er sein System flexibler gestaltet, denn, einfach " besser spielen " ist nicht die Antwort.
     
  12. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Schwer zu sagen.
    Der Hintertorfuzzi steht ja links am Tor.
    So das der Spieler selber sein Handspiel verdeckt.
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Nach einer Nacht Schlaf und etwas ruhiger geworden, sehe ich die Hauptursache immer noch in der Besetzung von Real und deren überwiegenden Weltklasse.
    Sie haben gestern alle sehr, sehr konzentriert gespielt.
    In dieser Art ist es wohl aktuell die beste Vereinsmannschaft der Welt gegen die selbst Juve im CL-Finale ähnlich chancenlos war.

    Ein Teil der Niederlage ist jedoch dem System von PB zuzuschreiben.
    Ich sehe es grundsätzlich als sehr gut an, aber:
    Dazu benötigt man explosive Spieler im Mittelfeld und schnelle Außenverterteidiger, die zudem auch körperliche Robustheit mitbringen.
    Haben wir die überhaupt?
    - Pischu kommt in die Jahre und damit an seine Grenzen.
    - die linke Seite ist mit Spielern besetzt (Schmelzer, Toljan, Guerreiro), von denen einer seit Jahren im Mittelmaß verschwindet, einer jung und erst kurze Zeit bei uns ist und der Klassemann ist leider schwer verletzt.
    - im Mittelfeld tummeln sich Spieler, die überwiegend ähnliche Körperlichkeit besitzen (Shinji, Götze, Nuri, Gonzo) und weder sehr robust daherkommen noch besonders antrittsschnell sind.
    Wie sollen sie der Robustheit, Ballsicherheit und dem Tempo des Real-Spiels überhaupt standhalten bzw. begegnen?
    Geht m.M.n. nicht und ich hatte vor Spielbeginn genau die Befürchtung gegenüber meiner Frau geäußert.
    In der BL mag ein Sahin, Shinji und Castro (der gestern allerdings gut war) den Anforderungen genügen. International, gegen stärkere Gegner, werden deren Defizite dann jedoch sehr deutlich.
    Ich erinnere nur an die Szene in London, wo Sahin von Kane körperlich robust zur Seite geräumt und das dann der Ausgangspunkt des 2. Gegentors wurde.

    Für mich war es ein Fehler von Bosz drei dieser Spieler gleichzeitig zu bringen.
    Hier sehe ich ein Mittelfeld mit Weigl, Dahoud und dazu dann einen der vier genannten als für unser System bessere Variante an.

    Ich glaube, solange wie die Besetzung unseres MF nicht ausgewogener wird bzw. wir keine andersartigen Typen besitzen, werden wir international gegen sehr gute Mannschaften die gestrigen Sorgen behalten, selbst wenn es da zu Verbesserung der Abläufe kommt.

    Letztlich ist dann noch eine IV, in der Toprak inzwischen zwar solide spielt, auf höchstem Niveau vor allem auch geistig den Abforderungen nicht entspricht.
    Bestes Beispiel für seine Schläfrigkeit war das dritte Gegentor.
    Er hätte im Moment des Passes über die kurz hinter der Mittellinie stehende Abwehr nur einen Schritt nach vorn machen müssen und CR wäre im Abseits gewesen.
    Hat er eben nicht.
    Ob das Bartra hätte besser gelöst, ist Spekulation.
    Ich tendiere jedoch dazu, dass das der Fall gewesen wäre.
    Und im Spielaufbau kann er nun einmal Bartra nicht ersetzen.

    Wir hätten gestern nur etwas mitnehmen können, wenn Real nicht diesen sehr guten Tag gehabt und gleichzeitig bei uns wirklich alles gepasst hätte.
     
  14. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @Leipzig: Tcha, so kann man es sehen, muss man aber nicht.
    System von PB zuzuschreiben?
    Dann wiedersprichst du dich selbst. Du zählst alle Nachteile auf, die unsere Spielen, dieses stimmt!
    Aber wen soll er dann aufstellen?
    Die einzige Ursache war, Real war uns in allen Belangen überlegen. Eine hochklassige, eingespielte Mannschaft. Man hatte das Gefühl, da hat auch keiner an einem Sieg gezweifelt.
    Wenn ich CR7, Bale oder Modric sehe, was haben wir dagegen zu setzen? Ein Ramos , der mit eine Bärenruhe sein Hintermannschaft zusammenhält,
    das ist eine andere Fraktion!
    Aber deshalb müssen wir nicht über unsere junge, noch unerfahrene Mannschaft enttäuscht sein. Es gibt einige Mannschaften, mit denen können wir noch nicht mithalten. Es gibt aber4 auch Mannschaften, wo wir etwa reissen können und müssen.
    Da war unser Knachpunkt eben "Tottenham".
    Noch einmal zu CR7; eine Ausnahme, es macht Spass ihn zuzuschauen.
    Einige halten ihn für hochnäsig, ich nicht. Es ist seine Art. Er legt Wert auf sein Aussehen und kennt seinen Wert als Spieler.
    Er schaut beleidigt, wenn der Schiri ein vermeintliches Foul nicht pfeift, aber er ist viel zu stolz, sich bei der kleinsten Berührung, wie vom Blitz getroffen über den Borden zu wälzen. Das hat er nicht nötig (wie einige andere weltklasse Spieler auch).
    Diese überlässt er Leuten wie die Robbe oder jetzt auch Lewa. er ist eben eine ander Liga..
    Fazit: Es ist für unsere Mannschaft keine Schande, gegen dieses Real zu verlieren!!
     
    Doppellhelix gefällt das.
  15. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich glaube, daß Nuri Sahin nicht den Ansprüchen der CL genügt, er strahlt auf diesem Level mMn extreme Unsicherheit aus. Er muss jeden Ball erstmal stoppen und kontrollieren. Gegen schlechtere Gegner geht das und er kann "sein" Spiel machen, aber auf dem CL Niveau bekommst du die Zeit dafür nicht . Ich hoffe Bosz erkennt das und lässt zukünftig Weigl Dahoud spielen . Ein (gedanklich ) schnelles Mittelfeld macht einfach ein Menge aus .Wenn man sich anschaut mit welcher Leichtigkeit und Präzision Kroos (3 facher CL Sieger und Weltmeister !!!!) im Mittelfeld die Bälle verteilt ist das einfach absolute Weltklasse. Und ich glaube Reals Dominanz im Moment ist auch zum großen Teil Kroos geschuldet. Das die Bayern ihn gehen lassen haben war der größte Fehler der letzten zehn Jahre!
     
    Gast1 gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Was ich schlimm anzusehen fand, war, dass wir teilweise gar kein Mittelfeld mehr hatten und Real dort frei agieren konnte. Das hat sich erst mit der Hereinnahme von Weigl und Dahoud geändert. Diese Horrorlücken hat man schon gegen Tottenham gesehen.
     
  17. Akki_71

    Akki_71 Stammspieler

    Ich weiß,vielleicht sehen das hier viele anders,aber ich gehe da mit Hotzenplotz,
    der sagte die CL-League ist durch,und wir spielen in der EL-League weiter.
    Und was sollen wir denn ab der Ko-Phase in der CL-League,in der wir dann wie immer
    spätestens im Viertelfinale ausscheiden.
    Dann lieber Europa-League und da vielleicht um den Titel mitspielen.
    Ich hätte aber auch nichts dabei,ganz ausszuscheiden,um sich dann ganz
    auf die Meisteschaft und evntuell den DFB-Pokal zu konzentrieren.
    Um auf das gestrige Spiel zu kommen,hat Real Madrid nicht nur völlig verdient dieses Spiel
    gewonnen,sondern sie sind für mich wieder der große Favorit auf den 3 Champions-League
    Titel im Mai 2018,am Stück,noch weit vor Paris oder Manchester City.
    Sie sind in Spanien momentan 7 Punkte hinter Barca zurück,und sollter das in etwa so
    bleiben,werden sie alles,daran setzten diese auch zu 3 x am Stück zu gewinnen.
    Ich bin der Meinung,das es einen Elfneter für den BVB hätte geben müssen.
    Bin aber auch der Meinung,wenn der BVB 1:0 dadurch in Führung geht,hätten
    wir trotzdem verloren,denn Real Madrid hat diesen berühmten Schalter,
    den man bloß umlegt,und dann wenn man muß noch 2 Klassen besser spielt.
    Wie Real von hinten raus die Bälle hat laufen lassen,um dann in fast 2-3 Zügen
    blitzeschnell vor dem BVB Strafraum aufgetaucht ist war schon sehenswert.
    Dann noch Ballverteilcomputer Kroos,das war schon gut anzusehen.
    Irgendwie hatte ich das Gefühl,als wenn Madrid, gar nicht alles abgerufen hat.
    Sondern nur so viel wie es nötig war abgrufen hat.
    Was mich sehr erschrocken hat beim BVB Spiel,war wie viel Platz Real Madrid
    im Mittelfeld hatte,denn da konnten fast 3-4 Spieler fast leer durchlaufen.
    Sicher ist es das sehr Offensive System von Trainer,aber manchmal wenn Real
    im Angriff war kam es mir manchmal so vor,als wäre alles leer im Mitttelfeld.
    Für mich war Real eine Nummer zu groß für den BVB.
    Und nun muß ich Mal eine Lanze für Ömer Toprak brechen.
    Was ist der hier vorverurteilt worden,und jetzt,bringt er für mich Spiel für
    Spiel sichere konstante tolle Leistungen in der Innenverteitigung.
    Immer schön abwarten,wie sich einer im Team einfügt, dann kann man immer
    noch draufhauen.
    Für mich war der größte Fehler gestern,unseren kleinen Supper USA Messi mit
    kroatischen Wurzeln Christian Pulisic erst ab Minute 80 zu bringen.
    TT hat ihn auch immer nur eingewechselt.
    Hat Mal einer verfolgt was der gegen Gladbach gespielt hat.
    Am ersten,am zweiten vorbei,in einer wahnsingen Geschwindigkeit.
    Der wichtigste Spieler momentan wo Marco Reus noch fehlt,ist für mich Christian Pulisic.
    Für mich gestern die beiden besten Spieler: Götze und Toprak.
    Fazit:Völlig verdienter Sieg von Real die ja auch den Rekord halten,
    und diesen Wettbewerb seit den 50 Jahren 11x gewonnen haben.
    Zum Vergleich der BVB 1997 1X.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    @cocoline:
    Ich widerspreche mir keinesfalls.

    Denn der Systemgedanke an sich ist gut.
    Nur muss man dafür entsprechende Spieler haben.
    Spieler mit Attributen haben, wie ich sie beschrieben habe.
    Die haben wir nur bedingt, diese sind noch sehr jung und/oder sehr neu (Weigl, Dahoud).

    Wenn Bosz diese Spielidee hat und sie gnadenlos umsetzen will, ehrt ihn das.
    Nur sollte auch er erkennen, dass internationale Wettbewerbe und BL zwei Paar verschiene Schuhe sind.
    Mithin geht es gegen ein Kaliber wie Real nicht, dass er dieses System so gnadenlos, ohne die kleinste Vorsicht walten zu lassen, mit drei gleichen Typen spielen lässt (noch dazu, wenn Bartra fehlt).
    Typen, die alle drei das körperliche Spiel nicht zu ihren Stärken zählen, die, insbesondere Sahin, gravierende Schnelligkeitsnachteile haben und somit weder in die nötigen Zweikämpfe kommen, noch das entsprechende Schnelligkeitsverhalten im defensiven Umschalten besitzen.
    Das Real-MF war einfach in allen Belangen überlegen.
    Unsere einzig reale Chance wäre gewesen, wenn wir da wenigstens athletisch etwas entgegensetzen hätten können, was leider eben nicht der Fall war.

    Für diese System benötigen wir (zumindest international) mindestens ein Spieler von Typ, der Klasse und Spielweise eines Vidal.
    Vielleicht käme Aranguiz von den Pillen dem am nächsten.
    Das ist jedoch im Moment nicht das Thema.

    International sollte PB schnellstens umdenken.
    Etwas mehr Vorsicht mit einem Mittelfeld, das beispielsweise Weigl, Dahoud und Götze (Castro oder Shinji) heißt, bekämen wir drei unterschiedliche Elemente ins MF und würden zumindest gegen andere sehr gute Mannschaften eher unser System erfolgreich durchbringen können.

    Das soll nicht der Beginn einer Kritikwelle an Bosz sein.
    Was er bisher macht, wie er mit den Spielern umgeht, wie sinnvoll er rotieren lässt und wie er insgesamt auftritt, ist sehr gut.
    Jetzt muss er nur zu erkennen geben, dass er aus diesen (kleinen) Fehlern (mit großen negativen Auswirkungen) die richtigen Schlüsse zieht und (vorrübergehend) vielleicht ganz leicht zurückrudert.
     
  19. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Hast vollkommen Recht - dennoch war das jetzt scon zum 2. Mal dass wir in Sachen Flötenmann benachteiligt wurden - dass der den Elfer nicht gesehen hat, war ganz schwach...:gangry2:...dann hat er einfach nicht mehr die Qualität international zu pfeiffen!!! Genau wie gegen Spurs - ein Abseits wo keins ist....tztztz...
     
  20. garfy

    garfy Leistungsträger

    Gegen internationale Top-Gegner stehen wir m.M.n. viel zu hoch, da wir zu viele langsame bzw. antrittsschwache Spieler haben. Keiner unserer Mittelfeldspieler konnte ohne Ball einem Real-Spieler mit Ball folgen. Dazu kommen dann noch die langsamen Vierer.
    Ich nenne nur mal Papa, Toprak, Götze, Castro, Sahin, Pischu, die fahren auf deutsch gesagt wie mit dem Auto im dritten Gang an. Bevor die auf Touren sind, sind die Gegenspieler schon 10 m weg.
    Wenn Papa und Toprak an der Mittellinie stehen, erinnern die mich im Rückwärtsgang an unser ehemaliges Duo Kovac / Wörns, die wurden auch immer überlaufen.

    Gegen die meisten Bundesligisten mag das noch funktionieren, aber nicht gegen einen Bale, CR7 oder wie wir gesehen haben Harry Kane.

    Das Argument von Bosz, dass wir einfach besser spielen müssen, halte ich für Quatsch. Für mich ist da eine andere Spielweise gefragt.
     

Diese Seite empfehlen