20. Spieltag = Borussia Dortmund – SC Freiburg

Dieses Thema im Forum "Die Spiele" wurde erstellt von Forenteam, 25. Juli 2017.

  1. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Für mich ist der Verantwortliche, wie eine spielt, der Trainer!
    Wie eine Mannschaft aufgetellt ist der Sportdirektor!
    Für das Geschäftliche der Geschäftsführer.
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Das ist aber nicht so.
    Der Manager einer Firma verantwortet das, was seine ihm unterstellten Mitarbeiter verzapfen,
    die Leiterin einer Kindereinrichtung das, was die Kindergärtnerinnen verbocken, usw, usf.!

    Es ist also so, dass ein Leiter/Chef/Geschäftsführ (z.B. Watzke) immer für die Arbeit der ihnen unterstellten Mitarbeiter verantwortlich sind.
    Im Fall des BVB sind ihm der Manager (Zorc) und der Trainer (unterstellt).
    Das nennt man Hierarchie!

    Was da aus Sicht von Dir, mir oder anderen da anders gesehen wird, spielt in der Realität so eine Rolle, als wenn in Peking ein Fahrrad umfällt.
    Ist so!
     
    vagabund und Sonny gefällt das.
  3. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nach deinr Version ist der Vorsitzende R.Rauball an allem Schuld.
    Diese tragen zwar die Hauptverantwortung den Aktionären gegenüber, aber für jeden Bereich sollte erst einmal der Bereichsleiter verantwortlich sein.
    Bin seit über 40 Jahren Kreissportwart. Wenn ich den Spielplan vermassel oder falsch aufstelle bin ich verantwortlich und nicht der Kreisvorsitzender.
    Der kann zwar anregen, dass ein anderer SPW gewählt wird aber er kann nicht meine Fehler ausbügeln.
     
  4. Sonny

    Sonny Besuch

    Das sehe ich sehr ähnlich @leipzig09.
    Nur stellt sich die Frage, wer die "Vorarbeit(en)" zwecks Neuverpflichtungen tätigt, respektive bis dato getätig hat.
    Es war Mislintat, der eben Vorschläge an Zorc weitergegeben hat und dieser eben an AW -> zumindest war es so als TT noch Trainer war.
    Daraus resultierte ja das Dilemma zwischen TT und Mislintat.
    Üblich wäre der erste Schritt der Folgende: Scout -> Absprache mit Cheftrainer -> Absprache mit Zorc -> final erst der GF.
    Ergo übernimmt in Summe (!) der GF die Hauptverantwortung dessen, wer ihm zwecks eines evtl. Transfers "vorgelegt" wird und entscheidet.
    Jetzt komme ich zu dem Punkt, in dem ich Dir völlig zur Seite stehe: Der GF (namens Aki Watzke) war es, der seine Eitelkeiten und persönliche Vorlieben eindrucksvoll in seinen Transfergebaren implementiert hat. Er und kein Anderer !
    Meine persönliche Meinung ist, dass sich Watzke wirklich überlegen und selbst hinterfragen sollte, ob er das alles richtig macht.
    Tut er das ?
    M.E. sicherlich nicht !
    Er ist "über" wie man so schön sagt.
     
  5. Sonny

    Sonny Besuch

    Genau DAS ist doch der Punkt.
    Rauball ist Repräsentant des Vereins und hält sich in seinem Verantwortungsbereich auf und zwar nur dort.
    AW eben nicht !
    Als GF bist zu in erster Linie für das Geschäft verantwortlich - wie der Name schon sagt, aber er tut es ja bekanntlich einfach nicht.
    Ergo habe ich -wie oben beschrieben- auch die Reihenfolge benannt, wie sie aktuell beim BVB ist.
    Und diese ist definitiv der falsche Weg.
    AW ist in seiner Position eigentlich (!) nicht verantwortlich, aber -so wie die Hirarchie beim BVB ist- dann eben doch.
    Und zwar FINAL !
    Das geht schlicht und einfach nicht.
    Es muss eine basierte Hirarchie geschaffen werden, wo definiv geklärte Bereich abgegrenzt werden und nicht so ein Wischiwaschi wie es aktuell vorherrscht.
     
  6. Sonny

    Sonny Besuch

    Übrigens sollten wir den Threadbereich wechseln, denn hier ist der Thread für das Spiel gegen den SCF ;)
    Ansonsten liebe Mods und/oder Admins bitte verschieben - seid bedankt :)
     

Diese Seite empfehlen