21. Spieltag = 1. FC Köln - Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "Die Spiele" wurde erstellt von Forenteam, 25. Juli 2017.

  1. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich finde ja, dass die Forderungen der Fans legitim sind, die immer nach neuen Spielern rufen. Sicherlich gibt es bessere Spieler, aber sind die im Sommer zu haben, wollen die zum BVB, etc.
    Vielleicht müssen wir als Fans undere Ansprüche zur Zeit auch etwas runter schrauben und zufrieden mit den kleinen Erfolgen sein.

    Ich habe gestern noch mit einigen Nicht-BVB Fans gesprochen, die gemeint haben, dass sie ein richtig tolles Spiel von beiden Seiten gesehen hätten.
     
    Floralys gefällt das.
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Stimmt es in der Offensive, wackelt die Abwehr. Steht die Abwehr, geht vorne nix. Egal. Das Spiel war spannend und intensiv. Man hat gesehen, dass der Weggang von Stöger, dem EffZeh nicht schlecht bekommen ist ( schmeichelhaft ausgedrückt ). Man hat aber auch gesehen, dass Stöger beim BVB keine neuen Akzente setzen konnte.

    So war das Spiel eher kampfbetont und keine taktische Leistung. Köln war stark und die wollten die Punkte unbedingt behalten.

    Aber wir haben nun Batshuayi. Der hat den Unterschied gemacht. Ohne ihn, hätten wir das Ding verloren. Nicht nur hat er frischen Wind in die Offensive gebracht, er hat auch getroffen. Nach zwei Trainingseinheiten im ersten Spiel - Alle Achtung !

    Dass Batshuayi einiges verändern wird, hat sich auch durch Schürrle angedeutet, der gestern endlich mal gezeigt hat, was man von ihm erwartet hat. Fand ich richtig gut. Wenn er so weiter macht, spar ich mir gerne den " Nussknacker ".

    Warum unsere Abwehr wieder auf Bosz - Niveau agiert hat, weiss ich nicht. Ich dachte, Stöger hätte das gelöst. Das war eine 5 minus. Keine Zuordnung, man hat den Kölner Räume gelassen und war immer einen Schritt zu langsam. Akanji kam dann ziemlich spät - den hätte ich schon nach HZ 1 gebracht.

    Es wäre, meiner Meinung nach, eine Schande, wenn der EffZeh absteigt. Tolle Fussballkultur und aktuell spielen sie auch einen guten Fussball ( seitdem Stöger weg ist ).

    Was Stöger bei uns schaffen sollte, scheint jetzt Batshuayi zu übernehmen : Motivation und Spielfreude. Nix gegen Stöger. Er ist ein netter Typ, aber irgendwie bewegt er gar nichts bei den Jungs. Ich bin ganz froh, wenn im Sommer ein anderer kommt.
     
    Alex22, Floralys und Hope gefällt das.
  3. george b.

    george b. Stammspieler

    Glück gehabt,aber immer noch völlig durcheinander.Was wirklich fehlt ist Souveränität.Wenn man schon in Führung geht muss man das anders verwalten und darf sich nicht nur aufs reagieren beschränken. Man hat bei unserem Spiel immer das unbehagliche Gefühl der gegner könnte uns noch einen einschenken.In der Abwehr besonders,aber im ganzen Team hat man das Gefühl ,daß die Einzelteile getrennt von einander agieren und Mannschaftsspiel,das ja mal eine unserer Stärken war bei uns aus der Mode gekommen ist. Wie statisch und läuferisch schwach unser Spiel wird,gerade wenn wir in Führung gegangen sind ist schon erschreckend.Manchmal glaube ich ,daß wir die Qualität unseres Kaders falsch eingeschätzt haben,denn ich sehe weder einen Abwehrchef noch jemad,der im MF die Fäden zieht .Unser neuer Knipser wird nicht immer die Kastanien aus dem Feuer holen können und sich darauf zu verlassen,daß die ganz jungen oder Marco die Heilsbringer sind ist ein Armutszeugnis für den BVB.Das beste wäre ,der Sieg würde endlich die Mannschaft von aller Unsicherheit befreien,denn etwas mehr als gestern traue ich den Jungs schon zu .Bis auf das Ergebnis stimmte da wenig.
     
    Alex22, Floralys und Hope gefällt das.
  4. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Achtung, der Optimist muß mal wieder seinen Senf dazu geben, nachdem was ich hier so gelesen habe.

    Ich fand das Spiel ganit mal so schlecht.
    3 Tore vom Neuzugang ist schon eine Marke. Ja klar, war ein Abseitstor dabei. Aber auch da hat er gezeigt, wie einfach es gehen kann.
    Zu Schüüüüü, ich gönne ihm das Tor. Aber mal ehrlich. Der ist mir die ersten 10 Minuten aufgefallen und bei seinem Tor.
    In der Bilanz zu wenig für 30 Mio. Wofür er aber ja auch nix kann.

    Wir sind weit davon entfernt, Clubs wie Bayern Konkurrenz zu machen. Da gibt es tatsächlich keine zwei Meinungen.
    Aber ich sehe dennoch eine Mannschaft, die ihren weg nach oben geht.

    Wir müssen aufhören an ehemalige Erfolge zu denken. Da sind wir Meilenweit von entfernt.
    Nimmt man aber die Ära Bosz als Maßstab, so haben wir in relativ kurzer Zeit einiges geleistet.

    Die Abwehr ist stabil. Oder besser gesagt, wesentlich stabiler.
    Klar, daß Gegentor, von Pulisic verschuldet, war mal wieder ein Rückfall in alte Zeiten. Vogelwild was da passiert ist.
    Das Tor aus dem Standard heraus......so was kommt immer wieder mal vor. Klar wurden da auch Fehler gemacht, aber das passiert nun mal in Strafraumgemenge.

    Generell, und ich wiederhole mich da gerne, stehen wir hinten bislang ganz gut.
    Und das hat PS recht schnell wieder hinbekommen.
    Das tut dem ganzen Spiel gut. Die Jungs treten mit mehr Selbstbewusstsein auf, haben eine ganz andere Körpersprache.
    Daraus resultiert auch ein anderer Spielaufbau.
    Wir hatten also die Chance, wichtiges Selbstvertrauen aufzubauen.

    Dumm nur, daß es plötzlich in der Offensive haperte. Meiner Meinung nach war Auba daran nicht ganz unschuldig.
    Gegen Wolfsburg bekamen wir vorne nix zu backen. Und schon wieder sah man, im Freiburg Spiel, wie tief verunsichert die Mannschaft doch ist.
    Zwar wissend, daß hinten mittlerweile mehr geht, aber dafür vorn nix mehr.

    Und jetzt kommt ein neuer Stürmer. Der auch noch trifft.
    Ein Signal zur richtigen Zeit auf dem aufgebaut werden kann und auch wird.

    Wie gesagt, wir sind weit davon entfernt irgendwas großes zu reißen. Aber die Tendenz geht klar nach oben. Ich mache mir auch momentan noch keinen Kopp, daß wir die CL Plätze nicht schaffen sollten. Das packen wir locker, wenn es so weiter geht.

    Ein Wort zu Köln.... ja, die stehen auf dem letzten Platz.
    Aber davon hat man nichts gemerkt.
    Eine tolle Moral, die die Jungs gezeigt haben.
    Wenn die so weiterspielen, werden die definitiv nicht absteigen!
    Und das ist auch gut so.
    Die werden noch den ein oder anderen ein Bein stellen.
     
    webdawg18, Salecha und Hope gefällt das.
  5. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Hast schon recht, die Frage ist nur: Wer sollte übernehmen? Und ab welcher Platzierung würde der Trainer überhaupt gewechselt? Würde man ein Jahr ohne CL / EL akzeptieren, wenn man keinen (anderen/besseren) finden kann?

    So wie das gestern wieder hinten wackelte sag ich nur: Macht euch diese Saison keine Hoffnungen, auf gar nichts. Nicht auf das internationale Geschäft und nicht auf ein Weiterkommen in der EL. Mit so ner Abwehr gewinnt man keinen Blumentopf. Keine Ahnung warum Stöger bisher keinen Lösungsansatz dafür gefunden hat. Dachte eigentlich die Defensive wäre sein Spezialgebiet, da sind wir wohl bislang enttäuscht worden. Mit so ner Abwehr kacken wir gegen die schweren Gegner am Ende der Saison jedenfalls wieder genauso ab wie in der Hinrunde, nur diesmal sind wir nicht Erster mit 7 - 8 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz. Das endet dann auf Rang 10-12.
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Bis jetzt dachte ich, dass Stöger die Defensive im Griff hätte. Das war zwar nicht hübsch, was er da mit Grobmotorikern, wie Toprak und Papa hingestellt hat, aber effektiv.

    Gestern war davon nichts zu sehen. Die Abwehr war vogelwild, wie in besten Bosz Zeiten. Null Konzept, null Zuordnung, keine Geschwindigkeit - das war wirklich unterste Schublade.

    Ob es daran lag, dass Köln unser erster ernstzunehmender, offensiv starker Gegner ( unter Stöger ) gewesen ist, weiss ich nicht, aber man muss anerkennen, dass der EffZeh, ohne Stöger, eine riesen Schippe zugelegt hat.

    @Doppelhelix : Ich würde mich niemals an der kurzen Bosz Zeit orientieren, wenn ich den BVB analysiere. Das war, für mich, vollkommen inakzeptabel. Wenn man die Bosz Zeit als Orientierung nimmt, ist faktisch alles eine Verbesserung.

    Der Anspruch, in Deutschland die No.2 zu sein und attraktiven BVB Fussball zu spielen, sollte die Messlatte sein.
     
    Alex22 und Floralys gefällt das.
  7. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Definitiv!!!

    Aber davon sind wir meilenweit entfernt. Das sollten wir als Fans langsam mal begreifen und verinnerlichen.
    Wir fangen wieder (weiter) unten an.
    Wie schnell wir wieder oben sind, dafür werden jetzt gerade die Weichen gestellt.

    Ob PS dafür der richtige ist, vermag ich jetzt noch nicht zu sagen. Dafür ist die Mannschaft die da steht noch nicht "seine" Mannschaft.
    Sicher ist aber auch, wenn im Sommer ein neuer Trainer kommen sollte, fängt der auch wieder hinten an. Das wäre dann wieder ein halbes verlorenes Jahr.
    Daher bin ich dafür, PS etwas mehr Zeit zu geben. Über den Sommer hinaus.
    Aber auch nur Stand jetzt. Wenn die Entwicklung so weiter geht wie bisher.
     
    Salecha und Floralys gefällt das.
  8. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

  9. garfy

    garfy Leistungsträger

    Für mich war gestern die Defensive auch so schlecht, weil im defensiven Mittelfeld mit Dahoud und Weigl gar nichts lief. Beide waren zweikampfmäßig grottenschlecht und wurden ständig überlaufen. Die Kölner konnten doch teilweise ohne Gegenwehr durchs Mittelfeld laufen.
    Deswegen auch meine Forderung nach zwei richtig guten Haudegen fürs Mittelfeld, die zweikampfstark, antrittschnell sind, bspw. einen Vidal-, Martinez und Kehl-Typen - dann laufen die Gegner nicht mal so eben mit Freikarte durchs Mittelfeld.

    Ich weiß, dass man bei einigen keine Kritik gegenüber Dahoud und vor allem Weigl (ist ja unser Jule) äußern darf, aber das ist die Realität.
    So helfen die uns nicht weiter, genau so wie Sahin und Castro.
     
    cocoline gefällt das.
  10. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Hätten wir mit dem Auba (der letzten Wochen) drin , gestern noch den Siegtreffer gepackt, vonwegen Moral der Truppe und so. Ich weiß nicht. Ich sage ein funktionierendes Team schlägt indivuelle Klasse. Und ich hoffe das wir da jetzt das bestmögliche aus dem Kader machen. Wenn der Turbo für den Saisonendspurt Namens Reus zündet dann mach ich mir da auch keine Sorgen.
     
  11. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Kritik darf man immer äussern, solange sie sachlich bleibt.
    Nur bei J.Weigl wissen wir, dass er weitaus besser spielen kann.
    Warum er nach seiner Verletzung wieder so schwer in die Gänge Kommt??
     
  12. garfy

    garfy Leistungsträger

    Vielleicht weil er wie Dahoud bei Gladbach als Nobody eine tolle Saison hatte und jetzt auf Normalniveau spielt?
     
  13. garfy

    garfy Leistungsträger

    Hoffen wir mal, dass Du recht hast. Aber ich bin da skeptisch, da er ja mittlerweils seit fast 4 Jahren in Teilzeit spielt.
     
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich glaube , eher weil ihnen der erfahrene Partner fehlt , der ihnen Halt Sicherheit und Anweisungen gibt, das hatten sie ja jeweils. Jetzt sollen sie selbstsändig Verantwortung für das gesamte Spiel (Schlüsselposition) tragen , dafür sind sie beide noch nicht bereit.

    Das ist wie wenn man gerade einen frisch ausgebildeten Gesellen den gesamten Malerbetrieb leiten lässt , da kommt zu 90% nur Mist raus, da fehlt der Meister mit Erfahrung.
    Und diese Persönlichkeiten fehlen einfach im Moment, deswegen stagnieren unsere tollen Talente . Der Ausbilder fehlt. Der Trainer ist da nur der Berufschullehrer der die Theorie lehrt , in der Praxis (auf dem Feld) hängen sie in der Luft
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2018
    Hope gefällt das.
  15. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Deswegen ja das "wenn"! Wenn eben nicht , dann mache ich mir sehr wohl sorgen.
     
  16. FabiBVB09

    FabiBVB09 Führungsspieler

    @cocoline
    Was Weigl betrifft (warum er so schwer in die Gänge kommt...) - es liegt einzig und allein am System. Im 4 - 2 - 3 - 1 - System fühlt er sich am wohlsten und dieses System hat weder Bosz spielen lassen, noch lässt es Stöger so gut wie nicht spielen...derzeit ist es wieder so ein mehr 4 - 3 - 3 - System, wobei die Verlagerung so ausgerichtet ist, dass die Vierer-Abwehrkette viel weiter hinten steht (also defensiver), als noch unter Bosz, wo man ja sehr hoch stand und verteidigte.

    Derzeit agiert Weigl mehr oder weniger als alleiniger 6er und das ist nicht so sein Ding - er braucht einen Nebenmann, der ihn unterstützt, hilft und den Rücken stärkt.

    Weigl ist noch lange nicht wieder der "Alte" - seine Leistungen sind so "lala"...das er besser spielen kann, wissen wir und das weiß er auch selber. Er braucht einen perfekten Nebenmann, dann glänzt er auch wieder...

    Das System, was wir spielen, passt nicht zu ihm...

    Edit: Dahoud war insgesamt wieder gruselig gestern!!!
     
  17. george b.

    george b. Stammspieler

    Theoretisch ist es ja so ,daß wir genug Erfahrung im MF haben mit Nuri,Gonzo und Mario.Dazu kommt noch Rapha .Alle 4 konnten aus den verschiedensten Gründen die Erwartungen bisher nicht erfüllen.Nuri hat an Übersicht und Handlungsschnelligkeit arg verloren,bei Gonzo blitzen seine Möglichkeiten nur dann auf ,wenns eh läuft,Mario war lange krank und Rapha ist von Verletzungen gebeutelt.Bei Nuri und Gonzo glaube ich nicht mehr an die Fähigkeit zu unserem "Pirlo" zu werden,aber für Mario hoffe ich,daß er mit seiner fussballerischen Klasse noch mehr Verantwortung übernimmt und die ganz jungen mitnimmt.Wenn ich an den Mario denke,der uns leider verlassen hat,denke ich an spielerisch nahezu unbegrenzte Möglichkeiten.Ich würde gerne sehen ,daß er sich etwas weiter hinter den Spitzen bewegt und versucht unsere Spitzen ins Spiel zu bringen. Dabei erwarte ich nicht sofort den alten Glanz des Kombinationsspiels zwischen Mario ,Shinji und Marco,aber ein wenig mehr Ballsicherheit und Präzision wär nicht zu verachten.Rapha könnte noch dazukommen und mit dem Neuen scheint ein richtiger Knipser bereit zu stehen.also auf gehts!!!
     
    cocoline gefällt das.
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Weigl und Rode. Das würde in diesem System was bringen.
     
    Salecha gefällt das.
  19. garfy

    garfy Leistungsträger

    Glaubst Du, dass Rode nochmal angreift? Er floppt doch jetzt schon die 2. Saison.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Klar kann man auch Kritik an Weigl und Dahoud äußern, aber dennoch sollte dies differenziert geschehen.

    Aber und wenn ich mich 100x wiederhole:
    Dahoud braucht als Neuling Zeit und die sollte er auch bekommen.
    In seiner ersten Saison von ihm, noch dazu in einer bisher so beschissenen, kann und darf man keine Wunderdinge erwarten.

    Wenn jemand auf unser MF draufhauen will, dann bitte auf Sahin, Castro und Götze, die in Bezug auf ihr Leistungsvermögen grottig spielen.
    Weigl, immerhin schon Nationalspieler, war auch schon besser.

    Was soll es dann, sich jetzt schon auf Dahoud einzuschießen.
    Möchte mal die sehen, die das machen, wie sie sich äußern, sollte Dahoud sich integrieren und im MF der Takt angeben.

    Nichtsdestotrotz gebe ich Dir recht, dass wir unbedingt einen Leadertyp als Antreiber und ordnende Hand im Mittelfeld benötigen.

    Sahin, Castro und Götze können das nie und nimmer, sind aus meiner Sicht zudem Auslaufmodelle.
    Vor allem im Tempo, im defensiven und offensiven Durchsetzungsvermögen sowie im Willen, mit allem was man hat, den Erfolg (Torerfolg) zu erzwingen.
    Auch wenn es mal weh tut.
     
    Sonny gefällt das.

Diese Seite empfehlen