Alexander Isak - Nr. 14

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    isak hatte seine chance im training und hat vieleicht nicht überzeugt es gibt immer spieler die nicht so einschlagen wie man es sich denkt. Und bei uns treffen alle.man ist nicht auf ein strümer angewiesen wie letztes jahr von auba . so bekommt er spieltpraxis und vielicht bekommt er dann einsätze bei uns
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich weiß, was und wie Du das meinst.
    Aber:
    Isak, hat es bei sehr unterschiedlichen
    Trainern nicht geschafft, sich im Training so zu präsentieren, dass der jeweilige Trainer zumindest daran gedacht hat, ihn auf die Bank zu setzen und ernsthaft als Alternative in Erwägung zu ziehen.
    LF ist dabei sicher derjenige, der mit jungen Spielern sehr gut kann.
    Wenn er es nicht einmal bei ihm schafft, sich nachhaltig so anzubieten, dass LF praktisch nicht umhinkommt, ihn als Einwechsler zu bringen, dann spricht das wohl eher gegen, als für ihn.
    Doch was soll LF anders tun?
    Ihm trotzdem Spielzeit zu geben, andere bessere auf der Bank zu lassen und dadurch eventuell den Spieltagserfolg zu gefährden?

    Es ist nun einmal so, dass es sich ein Spitzenverein, der wir zweifelsfrei sind, nicht leisten kann, auf solch einer Position groß zu experimentieren.
    Gleichrecht nicht mit einem jungen unfertigen und trotz seiner Größe
    a-jugendmäßig daherkommenden Spieler.

    Du könntest jetzt dagegenhalten, dass Götze, Reus und Philipp eigentlich auch nur als Experiment zubetrachten sind und anführen, dass man es dann ebensogut auch mit Isak hätte versuchen können.

    Magst Du vielleicht irgendwie sogar rechthaben.
    Nur vertraue ich hier auf LF.
    Der würde sicher, wenn er von solch einem Handeln überzeugt wäre, mehr als liebend gern, einen gelernten MS, also Isak, spielen lassen, als mit den drei genannten zum Experientieren gezwungen zu sein.

    Da es aber LF ist, der ihn täglich im Vergleich zu anderen sieht, sollten wir die Sympathie für solch einen jungen Spieler und das damit einhergehende VIELLEICHT, nicht in den Vordergrund stellen.
    Hier müssen bzw. sollten wir dem Handeln von LF voll vertrauen.
    Denn was hätte er davon, wenn er Isak "übersieht", wo er doch dringenst einen zweiten MS benötigt?

    Isak war (ist es vielleicht wegen der Leihe) eine Hoffnung, die bisher nicht gegriffen hat.
    Aufgrund seiner speziellen Position des MS und der fehlenden echten Alternative, wurde er wahrscheinlich so lange in der Hoffnung gehalten, dass bei im der berühmte Knoten aufgeht
    Von anderen jungen Talenten, wie z.B. Mikel Merino, auch diesem Mor, haben wir uns hingegen relativ schnell getrennt.
    Weil es da im Kader genügend andere, eben Alternativen, gab.
    Das war notwendig und richtig.
    Isak gehört eigentlich auch zu denen, den es hätte eher treffen müssen.
    Nur musste man aus den gegebenen Umständen die Hoffnung auf einen Durchbruch länger hegen, als bei anderen.

    Du kannst mir glauben, nichts wäre mir lieber gewesen, als wenn Isak es zumindest als Alternativspieler geschafft und damit Gelegenheit bekommen hätte, sich in der BL zu zeigen bzw. als eine Verstärkung zu entwickeln.

    Das es nicht so kam, sehe ich vorwiegend in den vorstehend beschriebenen Gründen.
     

Diese Seite empfehlen