1. Wichtig für alle Teilnehmer am Tippspiel!!!!!!

    Nachholspiel Bremen : Frankfurt

    Der Termin für das Nachholspiel, des 24. Spieltages, ist der 03.06.2020, 20:30 Uhr.
    Der neue Termin wurde in den 24. Spieltag eingetragen! Bitte vergesst nicht euren Tipp abzugeben, sofern das noch nicht geschehen ist!

    Link zum 24. Spieltag

    Information ausblenden

Alles zu Corona und sport hier rein

Dieses Thema im Forum "Aktuelles" wurde erstellt von nadine, 9. März 2020.

  1. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Ja, wenn es denn so wäre. Was sich in den letzten Jahren schon immer mehr abzeichnete, wird nun noch ersichtlicher.

    Ein Beispiel:
    Als ich am Anfang des Jahres im Bekanntenkreis von Covid-19 spruch, haben nahezu alle gesagt, was die in China machen, kann uns egal sein. Ich sagte, dass eine so große wirtschaftliche Stadt einen Shutdown hinlegt, sollte man berücksichtigen und nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nun, ich wurde belächelt und als "mach dir nicht darüber so viele Gedanken, dass sind Verschwörungen, auf das du dich beruhst."!

    Nun, inzwischen ist es so, wenn jemand etwas leugnet, was nicht mit der Meinung der Medien konform ist, wird er genau in dieser Schiene hineinversetzt. Ehm, warum? Weil jemand eine andere Meinung und Auffassung zur aktuellen Situation hat und dies auch fundiert begründen kann? Und genau diese Entwicklung ist besorgniserregend. Du hast persönlich eine Meinungsfreiheit, jedoch nur persönlich und im engsten Familien- und Bekanntenkreis, die dich kennen. Außerhalb musst du sehr auf deine eigenen Worte achten ohne dabei in einer Ecke geschubst zu werden. Sagst du etwas gegen der aktuellen Geldpolitik, wirst du in die linke Ecke geschoben; Sagst du etwas gegen das Virus, wirst du als rechter Verschwörungstheoretiker (was für ein hirnloses Wort) abgestempelt.

    Man sollte persönlich daher (leider) gut überlegen, was man sagt und schreibt und immer mit Argumenten bewaffnet sein, wenn man etwas vertritt, was nicht Medienkonform ist. Sorry, das hat für mein Dafür halten nichts mehr mit "Meinungsfreiheit" zu tun, wenn jede persönliche Aussage auf die Waage gelegt wird und konfisziert.
     
    Frau1909 gefällt das.
  2. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Corona wurde anfangs unterschätzt,ganz klar,ob es mittlerweile nicht überschätzt wird,daran scheiden sich ja immer noch die Geister.
    Möglicherweise sind die Anschuldigungen von Seitens der USA gegenüber der WHO inbezug auf Chinanähe und Informationsunterdrückung vieleicht gar nicht so weit her geholt,aber das ist eine ganz andere Geschichte.
    Du kannst sagen und tun was du willst,es wird immer jemanden geben der es besser zu wissen glaubt,das fällt auch unter Meinungsfreiheit.
    Gefährlich wird diese Meinungsfreiheit aber dann,wenn sie,nach bestem Wissen und Gewissen getroffene Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung torpediert.
    5000 Menschen bei einer Demo schreien,die Politik verarscht uns,schmeisst eure Masken weg und lebt euer Leben,Meinungsfreiheit.
    Wenn dann bei der Demo bestimmte derzeit geltende Verordnungen verletzt werden und diese aufgelöst wird,bekommen die Verschwörungstheoretiker sofort neues Futter,a la Meinungsunterdrückung.
    Um bei dem Beispiel Bill Gates zu bleiben,der Mann spendet grosse Teile seines Vermögens zu Lebzeiten,veranlasst das nach seinem Ableben das meiste seines Geldes gemeinnützigen Organisationen zugute kommt,um sich jetzt irgendwie einen Vorteil durch Corona zu verschaffen,da fehlt mir einfach der Sinn.
    Wenn man denn einen Schuldigen und eine Verschwörungstheorie braucht,wie wäre es damit.
    Die Chinesiche Wirtschaft scheint ja Corona besser wegzustecken als andere Volkwirtschaften,grosse Globalplayer wie z.B.unsere Autobauer stehen derzeit auf wackligen Beinen.
    So kann man sich auch die Konkurrenz vom Hals schaffen........fällt auch unter Meinungsfreiheit,die man in Deutschland öffentlich sagen darf,in China besser nicht,auch das ist wieder eine andere Geschichte.
     
    Salecha gefällt das.
  3. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Wenn man sich in eine Ecke stellen lässt ist man meine Meinung nach selber schuld. Ich gebe einen fick auf die Meinung solcher Leute.

    Grundsätzlich sollte man sich immer seine eigene Meinung bilden und nicht wie ein Lemming irgendwas hinterher laufen. Dabei Spielt es keine Rolle ob das die Regierung, vermeintliche Whistleblower, Verschwörungstheorien oder sonstiges sind.

    Auch wenn ich die Zeitung absolut nicht ab kann aber hier passt der Slogan "Bild dir DEINE Meinung"
     
    Frau1909 gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Es soll weitere Lockerungen geben. D.h., dass ab September für einen kleinen Teil der Fans Stadionbesuche möglich sein werden. Konkret bedeutet das, dass anstatt 80.000, 8.000 Fans das Spiel im Stadion erleben können ( für alle Vereine gilt ca. 10% vom Zuschauervolumen ).

    So toll es wäre, mal wieder ins Stadion zu gehen, so skeptisch sehe ich das Vorhaben. Wer sollen denn diese privelegierten 8.000 Fans sein ? DK Inhaber ? Losverfahren ? Freier Verkauf ? Schwarzmarkthändler dürften sich da jetzt schon die Hände reiben.

    Für mich wäre das nichts. Ganz oder gar nicht. Aber, wie bei den Geisterspielen - ich sehe den Vorteil, dass es überhaupt weiter geht, auch wenn ich, persönlich mit der Situation wenig anfangen kann. Deshalb - mal abwarten, wie es weiter geht. Wichtig ist und bleibt, dass wir eine zweite Pandemie - Welle vermeiden. Der Scheiß ist leider noch nicht vorbei. Wir stecken noch mitten drin. Das sollte man bei all den Lockerungen nicht vergessen.
     
    Alex22, Heinerich und Zazou09 gefällt das.
  5. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    8.000 bzw. 10% ist absolut lächerlich... Wir haben 55.000 Dauerkarteninhaber.
    So will man wahrscheinlich wieder die VIP Logen eröffnen. Würde ich nicht wundern
     
    Frau1909 gefällt das.
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wirtschaftlich ist es sehr wichtig dass wieder gespielt wird UND es wird häufig zu kurz gedacht. Es geht nicht um den fussballspieler und seine Millionen sondern auch um die vielen minijobber die daran hängen! Die Kette ist sehr lang. Selbst wenn es weniger waren wie mit vollem Haus ein paar reinungsfrauen hatten was zu tun, Fahrer, Marketing usw. Ganz viele Vereine schaffen auch ohne Krise gerade mal eine schwarze Null. Kosten laufen weiter ohne Einnahmen! Es wird sehr vielen das Genick brechen! Sie brauchen diese Einnahmen! Erst im Sommer können Sie ein wenig Einfluss nehmen, wenn Verträge auslaufen. In der nächsten Saison wird der Abstand zwischen wirtschaftlich Soliden Vereinen zu den Unsoliden riesig werden.

    Eine zweite Welle wird es nie geben! Bei sovielen Demonstrationen hätte sie schon lange da sein müssen! UND dafür gibt's einen eigen Thread!

    Unser BVB ist nach dieser Pause gut gestartet. In dieser Kombination, in dieser ja merkwürdigen Stimmung ist es nicht einfach für alle. Daher muss mann abwarten wie sich das entwickelt. Moo war richtig gut, auch Akanji hatte wieder alte Stärke, wir haben dieses trainingsspiel kontrolliert. Aktuell ist das besser wie nix.
     
  7. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Selbst wenn ein Verein, wovon heute auszugehen ist, ein Wirtschaftsunternehmen ist, rechtfertigt es nicht, dass über die Hälfte der Bundesligavereine es sonst nicht überlebt hätten. Sie verdienen alle Millionen und genau da liegt die Herausforderung, die es zukünftig zu bewältigen gibt. Wenn man so ein Unternehmen gesund führen möchte, soll auch was beiseite gelegt werden, so wie es jedes gesunde Unternehmen auch in der Praxis tut. Schwierige Zeiten kommen in einer Wirtschaft immer und aufgrund des nichtendenwollenden Nullzins ging das über Jahre hinweg gut.

    Diese Krise zeigt uns allen ganz deutlich, wie mies in den bedrohten Vereinen gewirtschaftet wird und sollte einem zum Nachdenken erregen. Weniger Gehalt für die Spieler und mehr auf das wesentliche achten, damit solche "Vollpfosten" wie Ibisevic sich dann nicht über einer Gehaltskürzung von 20% beschweren (den nahm ich als Musterbeispiel, da von ihm es durch das Video am bekanntesten ist).

    Und nun müssen Vereine wie Dortmund, Leipzig und München aushelfen? Ich weiß nicht, wo man dann noch sagen kann "die Bundesliga ist wirtschaftlich stark gerüstet", Herr Christian "Moneymaker" Seifert.
     
    Frau1909 gefällt das.
  8. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  9. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Die wahren Ausmaße des Lockdowns werden wir erst im Jahr 2021 richtig zu spüren bekommen. Bis dahin werden sich viele Firmen, Fußballvereine, Unternehmen,... irgendwie noch durchschleppen. Die Schulden werden mehr und mehr bis es dann knallt. Das dauert noch etwas und wird sicher nicht schön.
     
  10. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  11. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Wenn man die zu Grunde liegendende Studie Mal liest stellt man schnell fest das da viel "vielleicht", "könnte", "möglich", etc drin steht.

    Wenn man WILL findet man auch die Möglichkeit Covid-19 den Nazis anzuhängen. Ich halte von dieser Studie nichts. Entweder bin ich sicher und kann etwas nachweisen oder eben nicht.
     

Diese Seite empfehlen