1. !!! BFF-TIPPSPIEL 21/22 !!!

    !!! NICHT VERGESSEN !!!

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

Alles zu Corona und Sport .....

Dieses Thema im Forum "Der Rest des Sportes" wurde erstellt von Forenteam, 6. März 2019.

  1. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Vielleicht gibt es in Leipzig noch die Stasi, die alles oder möglichst viel vertuschen.:totlach:
     
  2. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    kiews bürgermeister klitschko hat corona
     
  3. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Die Zahlen steigen auch deshalb, weil die Angst bei den Bürgern zu erkranken verschwindet gering geworden ist. Es ist eben nicht DAS tödliche Virus, was uns zu Beginn erzählt worden ist sondern eine weitere Krankheit, die es in der Welt gibt. Ebenfalls ist nun so viel bekannt, dass die hohen Zahlen nicht auf die hohen Testresultate verschiedener Länder basieren und die Blutgruppen 0+/- die am wenigsten schlimmen Verläufe weltweit aufgezeigt haben, gegenüber den Blutgruppen A und A/B. Zur Blutgruppe B ist man sich nicht einig, da diese 50/50 aufwiesen.

    Nun, wie soll also noch die "Angst" oder der Respekt davor noch aufrecht erhalten werden? Diese Aufgabe zu bewältigen wird nicht einfach werden.
     
  4. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Das kommt wieder, wenn die Kapazitäten in den Krankenhäusern nicht mehr ausreichen. Im Vergleich steht Deutschland da viel besser da als die meisten anderen Länder.

    Aber ja, der Mensch ist sich meist leider immer selbst der Nächste...

    Was den Fussball betrifft, so habe ich gestern beim Spiel nicht ganz verstanden, warum die 300 (?) die da ins Stadion durften alle ziemlich auf einem Haufen sassen/Standen, wo doch wahrlich genug Platz gewesen wäre.
     
    Rabbit09 gefällt das.
  5. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Hmmm, ich weiß nicht aber Deine Formulierung klingt, angesichts von "Relativierungen", aus unterschiedlichen Quellen, etwas irritierend für mich! Aber vielleicht verstehe ich die Satzteile "DAS tödliche Virus" und "erzählt worden ist" ja auch falsch. Ich denke momentan, dass:
    - es sich um eine hoch gefährliches Virus handelt
    - dass Langzeitfolgen, bei schwerer Erkrankten, noch nicht eingeschätzt werden können (weil es den Faktor Langzeit noch nicht gibt)
    - es besser ist, bei einer Erkrankung und einem Infektinsgeschehen, bei dem noch so viel unbekannt ist, maximal vorsichtig vorzugehen.
     
    Zazou09 gefällt das.
  6. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Um Missverständnisse auszuräumen, hier die Publikation. Das, wovon viele falsche Zahlenwerte genommen haben ist ab Seite 45 ff. zu lesen. Damit auch jeder weiß, was für ein Unfug mit dem Vergleich Grippe und Covid-19 verbreitet wird.

    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiLreuzhtDsAhXS66QKHXqDC0QQFjAAegQIAhAC&url=https://influenza.rki.de/Saisonberichte/2017.pdf&usg=AOvVaw0tF97mtP0u7wOin3w6GMeK
    Quelle: influenza.rki.de / RKI 2018 / gezogen am 25.10.2020

    Und ja, Heinerich. Ich bin da vollkommen bei Dir. Die Nachwirkungen sind es, die auch mich davor abschrecken, dieses Virus auf die "leichte Schippe" zu nehmen. Uns wurde im März von den Medien weis gemacht, dieses Virus sei eine hochgradig gefährliche Lungenentzündungskrankheit, die zum Tode führen kann. Das dem nicht so ist wurde jedem spätestens im Mai klar. Auch das kannst auf YouTube im Archiv der Tagesschau der Nachrichten ohne weiteres zu jeder Zeit anschauen.

    Es freut mich ja zu lesen, dass viele hier nicht so denken und lieber gesund bleiben wollen als es auf die leichte Schulter zu nehmen. Nur so können wir den Winter weitestgehend gut überstehen. Wir haben noch nicht einmal November und ab heute, wo die Tage ab 17 Uhr dunkel sind, ist der Mensch vermehrt in den Innenräumen zu sehen als draußen. Möge es bloß nicht den ganzen Winter andauern, denn das wird unsere Luxus-Gesellschaft nicht so einfach verkraften, wenn sie schon nach sechs Wochen im Frühjahr zu kämpfen hatte.

    @edit Forenteam: Quellenangabe hinzugefügt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2020
  7. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    @Rabbit09, toll, das du uns etwas mitteilen willst, was wir angeblich alle nicht kennen. :schlaf:

    Aber vielleicht schaffst du es ja mal eine Quellenangabe dazuzusetzen und ich frage mich natürlich, was ich mit einem veralteten Bericht (Bericht zur Epidemiologie der Influenza in Deutschland, Saison 2017/18Robert Koch-Institut, 2018) zu einem ganz anderen Virus anfangen soll.

    Wie du schon sagst, man soll nicht jeden Unfug glauben, der verbreitet wird. :roll:
     
  8. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Dieser veraltete Bericht wird gerne zur "Verharmlosung" von Covid-19 genommen, weil sie die Schätzwerte als Maß genommen haben und nicht die reellen Werte im direkten Vergleich Grippe vs. Covid-19. Das es davon nun mal kein neuen Bericht gibt, dürfte wohl verständlich sein. Menschen suchen immer etwas, was ihnen passt und krempeln es so um, dass es unwissende glauben, doch genug davon. Wenn es so bekannt ist, brauche ich davon auch nichts bekannt geben. Es diente lediglich zu einer Quellenangabe, die Anfang des Monats fehlte und man auch gleich freundlicherweise verwarnt wird. Ich weiß nicht, warum Covid-19 die Gesellschaft so spaltet.:?
     
  9. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Heinerich gefällt das.
  10. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Hab grad auch den Brief gelesen. Find ich gut wie sich der BVB dazu äußert und auch, dass sie erneut Unterstützung zusagen für Betriebe, Gastro etc. die darunter leiden.
     
    Heinerich gefällt das.
  11. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    pause in der a junioren und b junioren liga im november steht so bei dei den ruhrnachrichten
     
  12. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    nicht nur da, sondern auch im ganzen Amateur- und Jugendbereich - wenn ich es richtig gesehen habe - deutschlandweit.
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Genau das ist zu kritisieren.
    Politik nach dem Schrotflintenprinzip.
    Ob es jetzt den BVB-Nachwuchs oder einen territorial anderswo beheimateten Amateur- und Nachwuchssportbereich betrifft, die Entscheidungen sollten nach den Grenzwertzahlen regionale getroffen werden dürfen.
    So aber sperrt man Kinder und Jugendliche sowie sich korrekt verhaltende erwachsene Amateursportler aus, in deren Region möglicherweise die Grenzwerte unterhalb dieses Wertes liegen.
    .Es betrifft also nicht nur den BVB-NW, sondern landesweit alle.
     
    Salecha gefällt das.
  14. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Nöööö!
    Kenne jemanden (Virologe), der mal beim RKI gearbeitet hat und ich habe auch das Konzept lesen können, dass von der Bund-Länder-Kommision, gestern beraten wurde.
    Ziel der Maßnahmen ist es, soweit ich das verstanden habe, Infektionmöglichkeiten, zu mindest. 75% einzuschränken.
    Im "Pool" sind dabei alle Kontaktmöglichkeiten, also Schule, Arbeitsstätten, Kneipen, Veranstaltungen, Sport mit anderen, etc.
    Die Kommission hat sich entschieden, Schule, Kindergarten und große Teile der Wirtschaft (am Arbeitsplatz) nicht einzuschränken, musste aber trotzdem auf die 75% kommen, damit die Funktionalität des Gesundheitssystems aufrecht erhalten werden kann. Wobei ich bezweifle, dass das, aus unterschiedlichen Gründen, gelingen wird. Ich hoffe, ich irre mich da!
    Nach den Bereich, die verschont werden sollten, bleibt halt der Rest des "Pools" übrig. Sieht nach einer Art Gieskanne aus, ist es aber dann, m.M.n., nicht wirklich.
    Müsste ich entscheiden, würde ich noch viel mehr "dicht" machen!
     
  15. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    ich denke auch, dass sich da alle Verantwortlichen lange Gedanken gemacht haben und nicht einfach nur alles abgesagt haben. Vor allem dieses Mal flächendeckend und bundesweit einheitlich.
    Bei meiner Tochter war es ja so, dass der Kreis, in dem der Verein liegt, in dem sie spielt, nicht mehr richtig trainieren durfte (nur kontaktlos), aber sie Spiele in anderen Kreise wahrnehmen konnten, während ihn ihrem Kreis alles abgesagt wurde. Das war alles nicht mehr durchsichtig.
     
    Zazou09 und Heinerich gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Heinerich , @Salecha , ich bleibe bei meiner Meinung, ohne Eure zu ignorieren.

    Es mag alles richtig sein, nur habe ich zwei sehr, sehr, sehr gute Freunde, die ich seit meinem 16. Lebensjahr kenne (ich bin 69) und die beide Arzt sind.
    Da habe ich, völlig unabhängig voneinander (beide wohnen in unterschiedlichen Bundesländern und kommunizieren nicht miteinander) deren deckunsgleiche gleiche Meinung zu diesem Thema gehört.

    Es sind alle beide gestandene Menschen, verantwortungsvoll und keine abgehobenen Spinner.
    Einer hat sogar Kontakt zu seinem ehemaligen Mentor, der in der USA lebt und Virologe und Bakteriologe ist.
    Wegen derer Meinung habe ich mich bisher nicht in diesem Thread bewegt.
    Denn, was ich zu schreiben hätte, würde das Maß in solch einem Fußball-Forum inhaltlich extrem sprengen.
    Weil da, es liegt in der Brisanz der Sache, tausende von Halbmeinungen aufeinanderprallen würden.
    Die Meinung meiner beiden Freunde nehme ich ebenso ernst, wie diese unsägliche Sch...., die uns gegenwärtig beherrscht.

    Nur eins möchte ich anbringen.
    Mir stößt es gewaltig auf und bewirkt einen zweifelhaften Glaubwürdigkeitsreflex, dass zum RKI gegenteilige Meinungen, wohlgemerkt von angesehenen und erfahrenen Bakteriologen/Virologen, abgeschmettert werden und ihnen praktisch nicht Gehör gegeben wird.

    Denn, die sehr, sehr überwiegende Zahl der Entscheidungsträger (Politiker) haben sicher, wie die meisten Menschen, null Fachwissen in dieser Thematik.
    Mithin müssen sie sich auf Expertenrat verlassen.
    Dass sie sich aufs RKI verlassen und anderer, gegenteiligen Meinungen kein Gehör widmen bzw. zulassen, ist m.M.n. der falsche Weg.
    Auch wenn es für sie Neuland ist oder gerade deswegen.

    Ich bin wegen dem Abschmettern der gegenteiligen Meinungen sehr empfindsam.
    Denn Ähnliches habe ich Jahrzehnte in der DDR schon einmal erlebt.

    Für mich ist es ein Gebot, Meinung und Gegenmeinungen zuzulassen.
    Mit Gegenmeinungen meine ich nicht die der AFD nahestehenden Experten, sondern der Wissenschaftler und Experten, die ganz einfach zu einer anderen Vorgehensweise raten.

    Sicher sind, kann bzw. müssen deren Meinungen, ebensowenig wie die der Experten des RKI, absolut richtig sein.
    Dass man sie abwürgt erzeugt bei mir, wie schon vorstehend geschrieben, einen Glaubwürdigkeitsreflex.

    Wenn dann noch diesem Super-Möchtegern-Experten, Karl Lauterbach, eine Bühne geschaffen wird, erhöht sich mein Misstrauen in die absolute Richtigkeit der getroffenen Maßnahmen noch.

    Um nicht missverstanden zu werden, ich verurteile nicht, dass Maßnahmen beschlossen werden.
    Ich verstehe auch, dass es für die Entscheidungsträger ein extrem schwieriges Feld ist.
    Nur, dass man ANDERS-denkenden Experten kein Gehör gibt und stattdessen zulässt, dass dieser Lauterbach schon jetzt irre (vielleicht tatsächlich kommende) Zahlen in den Ring wirft, noch mehr Panik und Angst verbreitet, sogar von Kontrollen in den Wohnungen spricht, spricht eher dafür, dass die getroffenen Maßnahmen in ihrem Gesamtumfang möglicherweise doch nicht so durchdacht sind, wie man es allen Menschen glaubhaft machen will.

    Ach ja, noch etwas.
    Die Wertigkeit der Ergebnisse der Tests tragen bei mir auch nicht gerade zum Vertrauen, in die Angaben bei.
    Beispielhaft steht dafür der Fall Gnabry und, wenn ich meinen beiden Freunden Glauben schenke, auch viele weitere, nicht so öffentlichkeitswirksame fehlerhafter Tests in der "normalen" Bevölkerung.

    Ansonsten respektiere ich Eure, ja nahezu jedem, seine Meinung absolut.
    Denn keiner weiß etwas wirklich Richtiges.
    Ich werde mich deshalb auch auf keine weitere Diskussionenen einlassen.
    Weil wir alle den Entscheidungen und Zahlen glauben müssen oder eben auch nicht.
     
  17. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @leipzig09 ich bin ehrlich gesagt, gar nicht so weit von dir weg. Ich kann viele Sachen auch nicht nachvollziehen, kenne auch immer noch niemanden, der an Covid erkrankt oder, was noch schlimmer wäre, gestorben ist. Auf der anderen Seite kenne ich einige, deren Existenzen gerade den Bach runter gehen. Ausserdem habe ich keine Eltern, etc mehr in höherem Alter, die zur Risikogruppe gehören würden. Trotzdem denke ich, dass die Verantwortlichen - und nein man muss sie nicht mögen - Gedanken gemacht haben. Lauterbach, der auch nicht unbedingt zu meinen Lieblingspolitikern gehört, hat aber mit seinen Aussagen schon paar mal recht gehabt.
     
  18. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ja was soll man da noch sagen,so eine Pandemie hat schon das Potential Misstrauen zu säen,zwischen Bürgern und Regierung z.B.
    Man misstraut den Anweisungen von oben,stampft die wildesten Verschwörungstheorien aus dem Boden und viele meinen auf Demos die Sau raus lassen zu müssen.
    Vielleicht sollte man seine Fragen und Ängste mal den Verursachern mitteilen,denjenigen die uns die ganze Sch....eingebrockt haben,mit ihrer Vertuschungs und Fehlinformationspolitik.
    Die Chinesen kommen mir bei der ganzen Sache viel zu gut weg,da hört man wenig bis gar nichts.
    Es hätte doch nie soweit kommen müssen wenn uns die Herren beizeiten mit Informationen versorgt hätten.
    Stattdessen lässt man Monatelang fröhlich die Menschen ein und ausreisen.
    Die feiern schon wieder ihre Partys und feiern sich für das nächste Wirtschaftswachstum während vielerorts die Lichter ausgehen.
    Nicht unsere Politiker oder Experten sind schuld an der Situation,die versuchen noch das bestmögliche herauszuholen,die Kommunisten in China sind Schuld an dem Dreck.
    Das muss man sich verdeutlichen,und wenn man meint demonstrieren zu müssen,dann bitte vor deren Botschaften,damit die auch mitbekommen wie die Stimmung ist.
    Leider sieht und hört man da nix,weshalb eigentlich nicht.
    Es gab am Anfang die Theorie das dieses Virus künstlich frei gesetzt wurde,was für mich keinen Sinn ergab.
    Mittlerweile bin ich mir da gar nicht mehr so sicher,wenn man in Westlichen Ländern die politische Lage destabilisieren möchte und die Wirtschaft in die Knie zwingen will,wäre das der richtige Weg.
     
  19. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Ich hab wirklich ein bisken sehr überlegt, ob ich noch einmal antworten soll ....
    Wir bitten sehr darum, "Verschwörungstheorien" und Vermutungen über Verursacher und deren event. Gründe zu lassen.
    Sich an veröffentlichte Fakten, aus seriösen Quellen zu beziehen (ggf. mit Quellenangabe) bringt wesentlich mehr.

    Etliches, was darüber hinausgeht, ist eher dazu geeignet, eine Diskussion in Gang zu bringen, die hier nicht erwünscht ist!
    Vorläufig bleiben Beiträge einfach (noch) so stehen!
     
    Rabbit09 gefällt das.
  20. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Hast Recht @Heinerich ,bleiben wir bei dem was Fakt ist,ist ja schlimm genug.
     

Diese Seite empfehlen