1. !!! BFF-TIPPSPIEL 21/22 !!!

    !!! NICHT VERGESSEN !!!

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

BuLi und Corona

Dieses Thema im Forum "Diverses zum nationalen Fußball" wurde erstellt von Forenteam, 4. Oktober 2020.

  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    Hier kann alles, zu BuLi und Corona rein!
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Diese ganze Zuschauergeschichte zeigt, wie undifferenziert einiges gehandhabt wird.

    Entweder man lässt, ähnlich dem Regierungstest in der PL, überall einen gewissen Prozentsatz Zuschauer zu oder aber, wenn das wegen der territorialen Unterschiede bei den Werten nicht gleichermaßen geht, gar keine.

    Denn:
    Einerseits bekommt der Verein, bei dem Zuschauer da sein können, einen wirtschaftlichen Vorteil, andererseits kommt es möglicherweise auch zu einem sportlichen Vorteil.

    Union spielt vor 2.000 Zuschauern.
    Das ist ein deutlicher Vorteil gegenüber BMG, dem VfB und Freiburg, die alle noch Chancen auf eine Teilnahme in diesem neuen Wettbewerb (wie heißt der gleich?) haben.
    Sofern sie es überhaupt wollen.

    So sehr ich es Union auch gönne, aber muss man wirklich an einem letzten Spieltag bei nur einem von 16 anderen Teams diese Ausnahme machen und sich dem Verdacht von Wettbewerbsverzerrung aussetzen?

    Die Bazen habe ich nicht mitgezählt, weil die immer bevorzugt werden.
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  3. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Conference League

    Die Störche / Holstein Kiel hätten bspw. eine begrenzte Anzahl Zuschauer ins Stadion lassen dürfen beim letzten Spiel gegen Darmstadt.
    Das hat der Verein aber abgelehnt weil er keine Bevorzugung gegenüber andere (Sport-)Vereine will.
     
    Zazou09 gefällt das.
  4. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Also 250 Zuschauer in der riesigen Allianzarena ist da sicherlich kein wirtschaftlicher Vorteil, da zahlen die Bayern eher noch drauf.

    kann mir vorstellen, dass Union da die ja noch nicht lange in der 1. BL spielen und gegen RB das dann ja vielleicht auch ein besonderes Spiel ist.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Nicht nur deshalb, weil da 2000 dabei sein dürfen. Das Verhältnis (der Eisernen Fans), zum Brausekonstrukt, ist auch ein "besonderes" ....
    Siehe auch den Spieltags-Thread!
     
    Salecha gefällt das.
  6. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Genau das hatte ich auch vermutet...
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Salecha , @Heinerich , es geht mir doch gar nicht darum, ob oder ob nicht, Union 2.000 Zuschauer ins Stadion lassen darf.
    Denen, das habe ich auch geschrieben, gönne ich das sogar.

    Nur ist es doch hirnrissig, am letzten Spieltag solch eine Einzelentscheidung, d.h., von 18 Vereinen nur bei einem Zuschauer zuzulassen, zu treffen⁷.
    Dabei geht es mir nicht um einen bestimmten Verein, sondern um diese Entscheidung generell.

    Es wäre nichts, wirklich nichts Schlimmes gewesen, hätte man die Saison ohne eine solche Entscheidung zu Ende gespielt.
    Ich verstehe einfach den tieferen Sinn dieser Entscheidung nicht.

    Und, am Ende das Tages könnte man tatsächlich auch noch von Wettbewerbsverzerrung reden.
    Wenn eine Schirientscheidung oder eine andere kleine Sache im Union-Spiel auch nur den kleinsten Verdacht erregt, das Union bevorteilt wurde.
    Selbst dann, wenn es nicht so ist.

    Mit einer einheitlichen Regelung könnte man sowas gar nicht erst hochkommen lassen.
     
  8. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Hab gerade von einer Freundin (DK-Inhaberin bei der SGE) gehört, dass Frankfurt sich wohl auf Zuschauer im Stadion vorbereitet. Dort wurden alle Dauerkarteninhaber angeschrieben und gebeten, ihren Impf- oder Genesenen-Status auf der Ticketplattform anzugeben. Bin ja mal gespannt ob das funktioniert. Weitergabe von Dauerkarten wird dann ja wohl erstmal vorbei sein.
     
  9. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wie will man das denn alles beim Einlass ins Stadion kontrollieren, ob geimpft oder genesen?
     
  10. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    in dem du deinen digitalen imppass vorzeigst
     
  11. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Es soll wohl mit der Eintracht-App verknüpft werden, Dauerkarte und Impfnachweis
     
  12. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    25000 Fans dürfen wider in die stadien aber maximal 50% der Stadionkapazität
     
    Kevlina gefällt das.
  13. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Naja 40.000 klingt doch schonmal nach nem guten Anfang. Sie beginnen mit 20-25k und dann geht es richtig. Herbst. Was dann passiert können sich viele denken :cry:
     
  14. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wieso 40.000,für mich liest sich das so das max 25.000 Fans rein dürfen.
    50% der Stadionkapazität würde dann z.B. bei 30.000 Plätzen 15.000 Fans bedeuten,oder habe ich da einen Denkfehler.:?
     
  15. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich glaube Watzke hat da andere Vorstellungen als die 25.000. Er hätte da gerne mehr Zuschauer im Stadion.
     
  16. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    ja das hat er klaar gesagt weil er nicht versteht warum man bei geimpften noch einen begrenzung braucht.
    ich verstehe es auch nicht warum man bei geimpften noch eine begrenzung brauch

    und das mit den 25.000 ist ja auch nicht grade fair für die vereine mit einer Stadion kapazität von 50.000 sind das nun mal 50% einnahmen bei unsern 80.000 sind es aber nicht 50% der einnahmen.
    und vorallem die regeln gelten vom Indiez wert 0-35
    also auch bei 0 dürfen nicht mehr ins stadion
     
  17. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Ich empfinde die politische Entscheidung "3G" (Geimpfte, Genesene und Getestete), vor einem naturwissenschaftlichen Hintergrund, als absurd. Solange Tests und insbesondere "Schnelltests" unsicher sind, weiß ich nicht, wieso die mit in die Regelung genommen werden (obwohl ich dazu schon eine Vermutung habe ...).
    Akkis Vorschlag, der sich ausschließlich auf Geimpfte bezog, soweit ich weiß, ist für mich dagegen nachvollziehbar und sind m.M.n. praktikabel.
    Ob man, angesichts von Wahlen, eine "Neid"-Beeinflussung bei Genesenen und "dem Rest" (der dann durch Schnelltests, seinen Spaß verwirklichen möchte), der Entscheidung für bestimmte "Kreuzchen", vermeiden will????
    By the way, wir (Ehefreu und ich) haben uns peinlichst an Regelungen gehalten und sind teilweise darüber hinaus vorsichtig gewesen (und sind es noch). Neid, auf diejenigen, die Geimpft, alte Gewohnheiten wieder leben und genießen durften/dürfen, kämme uns weder in den Sinn, noch ins Gefühl! Da freu ich mich doch einfach, für diejenigen mit, die wieder "normaler" leben können.
    Diese "Will aber haben" "Werte"haltung, durch die Wachstumswirtschaft und deren Vertreter jahrelang eingeimpft, hat, zumindest bei Teilen der Gesellschaft, für eine bedenkliche Entsolidarisierung gesorgt. Die Quittung bekommen dann unsere Enkel!
     
    Kevlina, kamikaze und Salecha gefällt das.
  18. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Neid hatte ich auch nie empfunden., ich bin aber schon froh, wenn ich mit dem Impfen durch bin. Trotzdem werde ich weiterhin entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einhalten.
    Inzwischen gibt es ja relativ viel Impfstoff, selbst unsere Tochter ist schon einmal geimpft.
     
    Kevlina gefällt das.
  19. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Weil 50% Auslastung bei uns nunmal 40.000 bedeuten würde.
     
  20. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Watzke hat schon recht mit der Aussage, dass man zukünftig nicht alles an der Inzidenz fest machen kann. Da muss man bessere Lösungen haben. Denn sonst haben wir die nächsten Jahre eine Endlosschleife mit Beschränkungen und vieles geht den Bach herunter.
     
    Kevlina gefällt das.

Diese Seite empfehlen