Jadon Sancho - Nr. 7

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 31. August 2017.

  1. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Preparation + Opportunity = Success. Happy to extend my contract . Thank you @BVB . Still much more to come from me

    Jadon Sancho on Twitter
     
    Zanriko gefällt das.
  2. Nera

    Nera Stammspieler

    Sehr schön, dass er verlängert hat. Das festigt auch die Manschaft.
     
    Kevlina gefällt das.
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Endlich mal eine Vertragsverlängerung, die Sinn macht.
     
    Floralys gefällt das.
  4. garfy

    garfy Leistungsträger

    Ja, Sancho hat für mich das Potential zu einem internationalen Klassespieler. Seine große Stärke ist für mich neben dem Spielerischen auch seine Uneigenützigkeit, er sucht immer den besser postierten Spieler und schaut auch dabei, wo der steht.
    Diese Doppelpassstaffette mit Reus in Leverkusen, die zum Tor führte, war bezeichnend.
    Diesen Vorteil hat er m.M.n. gegenüber Pulisic, der da wahrscheinlich aus spitzem Winkel aufs Tor geschossen oder sich vorher wieder festgelaufen hätte.
     
    Floralys gefällt das.
  5. Zanriko

    Zanriko Stammspieler

    Gute Sache! Solche Talente muss man eben versuchen zu halten, wenn man Erfolg haben will.
     
    Floralys gefällt das.
  6. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich glaube man sollte Sancho, Sancho und Pulisic, Pulisic sein lassen.
    Beide haben ihre Stärken, die unterschiedlich, jedoch einzeln betrachtet, Klasse sind.
    Beide haben jedoch etwas gemeinsam, sie sind immer noch im Stadium eines riesengroßes Talentes.
    Diese Tatsache scheint für den außenstehenden Betrachter SO gar nicht mehr wahrgenommen zu werden, weil beide auf ihre ganz individuelle Art schon sehr, sehr gute Leistungen abliefern.

    Ich für meine Person würde gar nicht wollen, dass sie ähnlich spielen, denn die Geschwindigkeit und der (manchmal noch unüberlegte) direkte Weg zum Tor von Pulicic ist ebenso wirkungsvoll, wie die Fähigkeit von Sancho, dem Gegner "auf dem Bierdeckel" Knoten in die Beine spielen zu können.

    Beides für sich gesehen zieht für den Gegner eine gewisse Unberechenbarkeit nach sich, die unserem Angriff gut tut.

    Pulisic sehe ich jedoch deshalb immer noch als Talent, weil er bei seiner gegebenen Fähigkeit direkt zum Tor ziehen zu können, zu häufig den besser postierten Mitspieler "übersieht".
    Daran muss er ebenso arbeiten, wie seine Konzentration im Torabschluss zu verbessern.
    Denn, genau wie es manchmal besser wäre, seinen Nebenmann zu sehen, als sich im 1:1 festzulaufen, wäre es manchmal ratsamer, selber den Torabschluss zu suchen.
    Das hat jedoch etwas mit Cleverness und Erfahrung zu tun bzw. ist bis zu einem gewissen Grad auch ein Lernprozess.

    Auch Sancho hat in seiner Spielweise noch viele Reserven.
    Wie könnte es bei einem so jungen Spieler auch anders sein.
    So muss er zum Beispiel seine Defensivarbeit verbessern.
    Bei allen Freiheiten, die man ihm unbedingt lassen sollte, besteht bei ihm manchmal noch die Gefahr, dass er an Stellen des Spielfeldes (z.B. in der Nähe des eigenen Strafrsumes) in Dribblings geht, die bei Ballverlust zu extrem gefährlichen Situationen führen können.
    Da muss er lernen, bessere Entscheidungen zu treffen, die Gefährlichkeit seiner Handlung besser abzuschätzen und diese Aktionen in diesen Spielfeldzonen ausgewogener auszuführen.
    Auch das ist ein Lernprozess.

    Denken wir jedoch weiter, so entsteht da etwas, das an Klasse in eine super Richtung führen kann.
    Dazu muss es jedoch (unbedingt) gelingen, Pulisic zu halten.
    Sicher wird das sehr schwer, doch nicht unmöglich.
    Vielleicht sind wir hier managementseitig besser aufgestellt, als das bei der "kloppschen" Generation der Fall war.

    Fazit:
    Beide sind sehr wertvoll.
    Beide haben sehr gute, aber unterschiedliche Fähigkeiten, die uns unberechenbarer und stärker werden lassen.
    Beide müssen jedoch auch noch viel lernen.

    Wir können jedoch froh sein, das wir die Klasse von beiden in unseren Reihen haben und beiden die Zukunft (hoffentlich beim BVB) gehört.

    Ich bin der Meinung, dass uns die Bazen um beide beneiden, denn beide würden denen wahrscheinlich als Ersatz für die Watschelente und den Franzmann, um ein Vielfaches besser zu Gesicht stehen, als ein Gnabry und Coman.
     
  7. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich denke/befürchte, dass der Zug da aber bereits abgefahren ist.
    Warum sonst sollte er ansonsten die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung "abgebrochen" haben?

    Es wäre schön, wenn es sich bewahrheitet, dass Jadon mehr gemeinschaftlich denkt/fühlt ("Ich bin rundum glücklich und zufrieden und stolz, Teil dieser Mannschaft zu sein. Hier entsteht etwas Großartiges! Quelle: BVB.de)
    Ich kann es eigentlich nicht genau begründen aber ich habe das Gefühl, dass bei Christian die alleinige persönliche Entwicklung einen größeren Stellenwert einnimmt, als (noch?) bei Jadon.
    Was wir aber, neben den "wiederverkaufbaren" Talenten unbedingt mittelfristig brauchen, ist ein gutes bis sehr gutes "Gerippe", dass über einen langen Zeitraum zusammen bleibt. Einer der Punkte, bei den Bauern, die sie anderen voraus haben: Spieler die dort hingehen und sich durchsetzen, wechseln deutlich seltener, woanders hin.
     
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Na ja. Er hat die Verhandlungen nach der Horror Saison mit den zwei Trainer - Clowns abgesagt.

    Ich meine, wenn er jetzt geht, ist er dumm. Es scheint sich doch einiges wieder zum Besseren zu wenden - beim BVB.
     
  9. garfy

    garfy Leistungsträger

    Tja, jeder ist seines Glückes Schmied. Ich denke, dass Pulisic Ziel die englische PL ist.
    Aber zu früh zu wechseln haben wir ja bei Götze gesehen, wo das hinführen kann.
     
  10. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Schön, dass Sancho verlängert hat, hoffe das löst weitere Verlängerungen aus.
     
    Kevlina gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Mal etwas leicht abgeschweift eine kurze Feststellung.
    Mir ist ein Sancho 100x lieber, als so eine Figur, wie Dembele!
    Und wenn ich es mir recht überlege, haben wir mit Sancho vielleicht sogar mehr Qualität hinzugewonnen, als mit Dembele verloren.
    Weil Sancho nicht wie ein ungezogener Junge und eine Diva daherkommt und dazu auch die spielerische Klasse und Unberechenbarkeit eines "Straßenfußballers" besitzt und, trotz seines jungen Alters, auch regelmäßig zeigt.
     
  12. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Sancho ist sicher sympathischer. Als Spieler würde ich ihn nicht mit Dembele vergleichen wollen.

    Damals hat das mit Dembele und Auba gut gepasst. Heute könnte ich mir einen Dembele gar nicht mehr in der Mannschaft vorstellen.

    Oder anders herum - ein Dembele hätte sich in dem jetzigen Umfeld gar nicht so stark entwickeln können. Dafür hat es, seinerzeit, einen Thomas Tuchel und ( vor allem ) einen Auba gebraucht.
     
    Pitt gefällt das.
  13. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    So meinte ich das nicht.
    Das Sancho sympathischer ist, sollte uns allen eh klar sein.
    Was ich meinte ist folgendes.
    Sancho ist, zwar auf eine andere Art, ebenso wirkungsvoll, wie Dembele.
    Er ist nicht ganz so schnell, aber viel trickreicher, unberechenbarer als Dembele.
    Zudem sieht er, schon jetzt im zarten Alter, sehr, sehr gut seine Mitspieler und beherrscht den "tödlichen" Pass in die Schnittstellen, ist aber selbst auch torgefährlich, schon relativ cool in seinen Abschlusshandlungen.
    Abschlussmäßig war Dembele auch extraklasse.
    Er lebte im Eins-Eins jedoch eher von seiner Schnelligkeit, brauchte deshalb, wie auch Auba, Raum.
    Sancho ist hingegen in der Lage, auch auf engsten Raum etwas Positives zu kreiiren, ist weniger von den Zuspielen seiner Mitspieler abhängig.
    Deshalb sehe ich ihn als wertvoller als Dembele an.

    Ja, und Sancho ist klarer im Kopf, als dieser abgehobene Spinner Dembele.
     
    Kevlina, Saar-Borusse, Zazou09 und 2 anderen gefällt das.
  14. Nera

    Nera Stammspieler

    Und schon weckt er Begierlichkeiten.... das erste mal für England nominiert und lt. Sport1 ist Juve an ihn interessiert.
    Ich hoffe er bleibt standhaft und dem BVB noch einige Zeit treu.
     
  15. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  16. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Wenn wir letztlich "gezwungen" werden, ihn wegzulassen, steht dem wohl eine Ablöse von 100 Mio.+ gegenüber.
    Wenigstens sind die neuen Verträge so, dass wir uns nicht mehr mit einem Apfel und Ei abspeisen lassen müssen.
    Ich denke jedoch, dass er mindestens noch 2 Saisons bei uns bleibt, wenn er denn sogar noch länger bleibt.
     
  17. Nera

    Nera Stammspieler

    Die von der Insel tasten sich jetzt wohl auch schon vor.....
    Ich hoffe halt, dass er mehr Charakter besitzt als ein Ouz, wobei er mir schon einen "bodenständigeren" Eindruck macht.
    Klar kann man ab einer gewissen Höhe die im Raum steht auch mal nicht mehr nein sagen. Aber ich würde mir wünschen, dass wir auch mal wieder mehr Kontinuität in den Kader bekommen. Und dabei hätte nach meinem Dafürhalten Sancho auch einen wichtigen Part.
     
  18. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    [​IMG] Auf der Insel nennen sie #Sancho einen "Straßenfußballer mit dem Potenzial, Englands Neymar zu sein.“ Die Hintergründe zur erstmaligen Nominierung des #BVB-Talents und was er selbst gesagt hat (RN+) [​IMG] http://bit.ly/2OM2rYC (RN+/Foto: imago)
     
  19. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    BVB-Youngster Jadon Sancho reagiert auf Gerüchte um Mega-Transfer: "Das ist verrückt"
    ...
    Demnach soll ManCity ein Erstzugriffrecht besitzen, sollte der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga den 18-Jährigen verkaufen. Die zweite Klausel besagt, dass City bei einem Weiterverkauf Sanchos 15 Prozent der erzielten Ablöse erhält. Eine Ausstiegsklausel in Dortmund enthält sein Vertrag aber nicht, wie Sebastian Kehl kürzlich klarstellte.

    ...

    "Ich weiß es nicht, es ist die Zukunft. Man kann nie sagen, was passieren wird. Also lasst uns abwarten", sagte Sancho angesprochen darauf, ob er bald wieder in der Premier League auflaufen könnte, betonte aber auch: "Ich bin glücklich, ein Teil von Dortmund zu sein. Natürlich muss ich mich beim neuen Trainer (Lucien Favre, Anm. d. Red.) bedanken, dass er auf mich baut, mir Spielzeit gibt."


    BVB-Youngster Jadon Sancho reagiert auf Gerüchte um Mega-Transfer: "Das ist verrückt" | Goal.com
    Quelle: Goal.com
     
  20. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Geht mal davon aus das nicht nur Sancho schon intensiv beobachtet wird,unsere anderen Talente ganz sicher auch,Puli,Larsen usw,und es würde mich nicht wundern wenn auch Alcacer nicht schon Interesse hervorruft.Da muss versucht werden die mit Wasserdichten Verträgen an uns zu binden.
     
    Zazou09 gefällt das.

Diese Seite empfehlen