1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Jadon Sancho

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 31. August 2017.

  1. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Das passiert wenn man aus finanziellen und nicht sportlichen Interessen wechselt. JEDER in meinem Umfeld hat gesagt, 1-2 Jahre noch BVB und dann der ganz große Sprung.

    Ich empfinde kein Mitleid. Das Problem hat er sich ganz allein selbst zuzuschreiben.
     
    Zazou09, cocoline, leipzig09 und 2 anderen gefällt das.
  2. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Sehe ich ganz ähnlich, wie @Pohly91!
    Ich weiß n9cht wie Berater einen Spieler (mit) entwickeln aber es könnte die Gefahr bestehen, "schnell" jemanden in einen Transferkreislauf zu "bringen", der ebenso "schnell und möglichst früh" einen "Weltstar" oder zumindest einen "Europastar" generieren soll. Jadon hätte, auch m.M.n., sich in Ruhe und über einen längeren Zeitraum entwickeln sollen. Wer zu einem der Topclubs geht, wird gefordert. Wenn er nicht liefert oder noch nicht leifern kann, gibt es wenig "Gnade" ....
     
    Saar-Borusse und leipzig09 gefällt das.
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mitleid ist auch nicht angebracht,ich finde es schade das Sancho dort bis jetzt "rumgammelt" während wir ihn gut gebrauchen könnten.
    Ich glaube aber schon das er früher oder später in die Spur kommt,dafür hat er einfach zuviel Talent.
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Wobei ich ManUnited schon längere Zeit nicht als Topclub wahrnehme.
    Über die Gründe lohnte es sich einmal in einem Thread zu diskutieren, in dem man über die generelle positive und negative Entwicklung sowie die daraus entstandenen Ergebnisse diskutieren könnte.
    Grundsätzlich stimme ich der These der verfrühten, geldbezogenen zu ... jeder selbst schuld ... kein Mitleid.
     
    Frau1909 gefällt das.
  5. baxter

    baxter Stammspieler

    United hat die gleichen Probleme wie wir.Über beiden Clubs schwebt eine Übervater Figur :Bei uns Kloppo und bei den Red Devils die alte Whiksynase Sir Alec.Alle Trainer danach ,und da gab es ja einige von gutem Ruf,wurden an den Erfolgen der Vergangenheit gemessen und an der rauschhaften Stimmung von der Club und Fans auf Grund der Vergangenheit erfasst waren.Wenn die beiden ETs (Edin Terzic,Eric ten Hag)ähnliches auf die Kette kriegen wie die allseits beliebten Vorgänger kann das bei beiden Clubs ne Erfolgsstory werden.Beim BVB hoffentlich schneller als beim doch arg gebeutelten englischen Rekordmeister.Gück wünsche ich vornehmlich den Schwarzgelben,denn die Roten mag ich ums Verrecken nicht wegen ihrer Arroganz.
     

Diese Seite empfehlen