Lucien Favre - Cheftrainer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 15. Mai 2018.

  1. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn Webdawg meint, LF macht einen 1A Job, ist es seine Meinung!

    Dis meine ich mit akzptieren
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Er scheint sich aber nicht abgepisst zu fühlen.
    Scheint es als das, was es sein sollte, nämlich eine lustige Gegenrede, verstanden zu haben.
    Warum Du da für ihn sprichst, erschließt sich mir ebensowenig, wie Deine Empfindungen dafür.
     
  3. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Das war aber schon schnippisch/zynisch, ähnlich habe ich es bei dir ja letztens (Zagadoukommentar) auch schon getan, und du hast es mir moniert , worauf ich mich dafür entschuldigt habe....

    Allerdings wollte ich jetzt nicht anfangen die Moralkeule zu schwingen...... weil

    :totlach::totlach::totlach::schreien::schreien::schreien::2daumen::2daumen::2daumen:
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Selbstverständlich entschuldige ich mich auch :totlach::totlach:

    Dann trinken wir ein :prost:darauf und wissen zukünftig, dass wir uns "nichts Böses wollen", wenn einer mal was nicht ganz so souverän formuliert. :mrgreen:
     
    webdawg18 gefällt das.
  5. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Wow ....eine Harmonie :2daumen:, das erwärmt mir das Herz :ja:

    Das gefällt Pitt
     
    Vorstopper gefällt das.
  6. Susi

    Susi Stammspieler

    Für mich muss Favre jetzt auch nicht wie ein Berserker an der Seitenlinie agieren. Ich glaube nicht, dass sich dadurch etwas ändert, auch wenn die ein oder andere Fanseele vielleicht zufrieden gestellt wäre. Ich mache mir eher Sorgen darum, dass seine Änderungen im Spiel zuletzt keine Besserung gebracht haben. Im Gegenteil haben seine Einwechslungen das Auftreten eher verschlimmert.

    Klar, wenn man Verteidiger für Stürmer bringt, dann zeigt der Trainer, dass er kein Vertrauen in die Mannschaft hat und nur noch dafür sorgen will, dass man sich zum Sieg mauert. Im Endeffekt haben wir gewonnen, sodass der Trainer Recht bekommt, gefallen hat es mir aber nicht. Ich würde mir wünschen, dass man auch an den Handlungen des Trainers (Umstellung, Ein-/Auswechslungen) erkennt, dass sich das Spiel dadurch bessert. Das traue ich Favre auf jeden Fall zu.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Warum macht er es dann nicht?
    Was meinst Du?
     
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wie hättest du denn gewechselt, unter der Prämisse das Paco noch verletzt war und er schon mit Pisu den Fehler gemacht hat ihn zu früh zurückzubringen....

    Wolf war verletzt und musste raus. Hätte er Schmelzer bringen sollen , der hätte für noch mehr Unsicherheit gesorgt.

    Borussia Dortmund - 1.FSV Mainz 05, 13.04.2019 - 1.Bundesliga - Spielbericht
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  9. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich weiß, dass Du Dahoud als Pfeife ansiehst und gegen ihn bist.
    Nur wäre seine Einwechslung allemal besser, als die Abwehr mit gefühlt 10 Innenverteidigern taktisch in Unordnung zu bringen.
    Denn auch mit zuvielen Innenverteidigern kann man die Abwehr destabilisieren, weil die Aufgaben des Einzelnen dadurch geändert wird und praktisch untrainierte Raumbesetzung gespielt werden muss.
    Spielt man Manndeckung, ist diese Gefahr ebenso gegeben.

    Beweis meiner These?
    1. Wir kassierten trotzdem das 1:2 und wir waren trotzdem mehr als unwirr geordnet.
    2. Denke an TT's Wechsel an damals in Liverpool.

    Wenn man so in die Enge kommt, wie wir, hilft es mehr, auf den Angriffsmodus zu schalten, als sich mit 1000 IV einzumauern und trotzdem nicht stabiler werden.
    Zumal wir der BVB und nicht, sorry an deren Fans, Hannover, Stuttgart oder Nürnberg sind.
    Ist so!
     
  10. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Das heißt wir spielen mit Dreier-Kette weiter? Und bieten noch mehr Räume mit einer Vordermannschaft die die Verteidigung verweigert.

    Er hat ja umgestellt Weigl nach aussen , Akanji und Axel als IV , und Diallo weiter aussen.

    Toprak kam in der 89. als es galt zu sichern.

    Und Dahoud vertendelt eben auch oft Bälle ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Favre beim BVB mit Klopp in Liverpool zu vergleichen, ist natürlich Unsinn. Zwei vollkommen verschiedene Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen. Klopp hat doch eine ganz andere Position bei den Reds etc.

    Der Vergleich ist es nicht wert, darüber zu diskutieren.

    Dass Favre Fehler gemacht hat, werfe ich ihm nicht vor. Fehler macht jeder. Ich finde es sogar wichtig, solche Fehler zu machen. Wer nicht wagt, der auch nicht gewinnt. Ganz einfach.

    Ganz davon abgesehen, dass wir nicht wissen, was im Training abgeht und wer gerade fit ist und wer nicht. Da vertraue ich Favre. Fachlich ist er ein sehr guter Trainer - keine Frage.

    Meine Kritik an Favre ist simpel : es scheint, dass er die Mannschaft nicht genügend motivieren kann. Um Titel zu gewinnen, muss man das aber können. Weiter vermisse ich klare Hierarchien ( vor allem in der Defensive ) in der Mannschaft. Das kann aber noch kommen und Teil des Umbruchs sein.
     
    Alexaceman und Kevlina gefällt das.
  12. Alexaceman

    Alexaceman Hoffnungsträger

    Stimmt Vergleich zu liverpool und Klopp ist sorry Schwachsinn! Denn Klopp und liverpool sind noch in der CL, mehr Mannschaften mehr Spiele auf dem Buckel und da war kein einziges Spiel, derart blutleer wie unsere Rückrunde! Klar hatten die auch mal schwache spiele, aber da ist der Blick immer Richtung gegnerischem Tor ! Keine 200 pässe !

    Und für die Aufstellung und Einstellung der Mannschaft ist LF verantwortlich UND DASS klappt einige Spiele nicht mehr! Zuviele schwache unmotivierte spiele
    Verletzte, sorry auch damit kämpfen alle Mannschaften, mit diesem großen Kader muss EIN GUTER TRAINER umgehen können! Dann hätte er zb Kagawa nicht abgeben dürfen oder alle Spieler besser machen
    Kicken kann Mo Philipp Wolf Pulisic Larsen usw. LF schafft es nicht diesen Kader so einzustellen dass die Auftritte zumindest Kampfgeist und Leidenschaft widerspiegeln

    DASS ist der große Unterschied zu liverpool, da wird bis zur letzten Minute gekämpft, da verzeihst du leichter Niederlagen wenn die Einstellung stimmt!
     
  13. DC65

    DC65 Leistungsträger

    Jürgen Klopp und Lucien Favre miteinander zu vergleichen ist Hanebüchen.

    Kloppo ist menschlich und sportlich ein ganz anderes Kaliber. Er KANN Spieler besser machen. Er stellt sich bei schlechten Spielen vor die Mannschaft. Er übernimmt die Verantwortung.

    Seine Mannschaften spielen erfrischen POWERFUßBALL. Da gibt es kein KLEIN KLEIN mit 500 Passen um den Strafraum und zurück.

    Favre ist genau das Gegenteil. Sein Sicherheitsfußball treibt einen die Tränen in die Augen. Dazu versteckt er sich auf der Bank und in PK's kommt immer das gleiche.

    Der BVB braucht eine Mischung aus Antreiber und Vatertyp. Nur so kann der Umbruch vorangetrieben werden.
     
    Alexaceman gefällt das.
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    -Das ist überhaupt kein Unsinn, Klopp hat wahrscheinlich genauso die Meisterschafft (7-8 Punkte Vorsprung) mit blutleeren Niederlagen gegen Pipigegner verzockt wie wir.

    Und er befindet sich schon im dritten Jahr. Klopp ist halt ein Medienmensch und Everbodies Darling, Favre ist das Gegenteil.

    Aber ich brauch kein Kasper der mich in Pks belustigt, sondern einen fachlich guten Trainer der unseren Neuaufbau leitet. Klopp ist Beides , Favre eben nur der fachlich gute Trainer!

    @DC

    Ich weiß du hast kein Bock auf ihn , selbst in hervorragenden Vorrunde hast du die ganze Zeit gegnen ihn geschossen, das sagt mMn vieles aus .

    Ein kleiner Tip: Lern einfach damit umzugehen. Du wirst es nicht ändern können......
     
    Akki_71 gefällt das.
  15. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Langsam glaube ich das Klopp ein wenig zum Fluch für jeden Trainer wird , der bei uns anfängt. Wenn Klopp immer der Maßstab ist , puh.....
     
    Kevlina und Akki_71 gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich sehe keinen Sinn darin, Klopp und Favre miteinander zu vergleichen. Situation, Umstände etc. sind doch bei den beiden vollkommen unterschiedlich.

    Wir bewegen uns im Kreis. Niemand bezweifelt, dass Favre ein guter Trainer ist. Jedoch hat sich in dieser RR herausgestellt, dass Favre auch Defizite hat. So kann er bei der Mannschaft, scheinbar, kein Feuer entfachen und geht selber auch nicht voran, um sich vor die Jungs zu stellen.

    Mein bisheriges Fazit ist, dass man sich dieser Realität stellen muss und dass der BVB, langfristig, einen anderen Trainer braucht. Mit Favre werden wir keine Titel gewinnen.

    Vielleicht muss man auch mal sehen, dass Fans des BVB ihre Mannschaft kämpfen sehen wollen und daraus mehr ziehen, als aus taktischen Erfolgen.
     
    Alexaceman gefällt das.
  17. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Hat sich das für dich erst in der RR herausgestellt ? Ich persönlich ,glaubte mir schon darüber im klaren zu was Favre kann und was nicht. Das er eine Schlaftablette bzw kauzig ist ist doch europaweit bekannt.

    Ich glaube jeder der sich intensiver mit dem Fußball beschäftigt wusste das.Ich könnte mir sogar vorstellen das das nochmal extra zur Enstscheidung Kehl beigetragen hat.

    Der Kernunterschied zu Klopp in Liverpool war mMn, das es dort sofort hieß:

    "In Klopp we trust" , bei Favre war sofort bei großen Teilen Fans (ich würde sagen 50/50) eine große Skepsis vorhanden.

    Ich finde im Übrigen das es sehr gut vergleichbar ist ,Klopp musste in Liverpool auch ein komplett neues Team formen und beliebte Altlasten entsorgen(Sturridge und den schwarzen Franzosen- das waren absolute Publikumslieblinge).

    Klopp hat natürlich mit seiner Art extreme Vorteile, und das ist eben auch Favres großes Manko.
    Aber ich schenke ihm das Vertrauen,und ich glaube auch an Titel mit ihm .......
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2019
    Akki_71 gefällt das.
  18. DC65

    DC65 Leistungsträger

    @webdawg18

    ich schreibe MEINE MEINUNG über einen Menschen dessen VERHALTEN mir und meiner Familie gegenüber ich als Beleidigung empfunden habe. Diese Meinung wird sich auch nicht ändern.

    Damit halte ich nicht hintern Berg...und das nennt man MEINUNGSFREIHEIT.
     
    Alexaceman gefällt das.
  19. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Die darfst du ja gerne haben, nur hat deine persönliche Erfahrung, nichts mit der Arbeit von Favre zu tun.

    Im Grunde bestätigst ja du damit das deine Meinung unsachlich ist und die ihn nur scheisse findest weil er dir damals kein Autogram gegeben hat.

    Dir geht es also gar nicht um die Arbeit sondern eher um persönliche Differenzen.....

    Das hatte ich ganz vergessen... Da lohnt es eigentlich sich (für mich zumindest) nicht mit dir über dessen Arbeit zu diskutieren...

    Er könnte die CL gewinnen und er ist trotzdem der falsche für den Verein
     
    Nonick79 und Akki_71 gefällt das.
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Vom Typ her, war mir bei der Verpflichtung von Favre nie so wohl. Ich finde nicht, dass er zum BVB passt. Der Punkt ist wichtig. Das ist ein großer Vorteil von Klopp. Aber nicht nur Jürgen Klopp passt zum BVB. Ich will auch nicht auf dieser unsäglichen Vergleichscshiene zwischen Favre und Klopp weiterfahren.

    Klopp ist ein ganz anderer Mensch als Favre mit einer ganz anderen Karriere. Einzige Schnittmenge : der BVB. Ansonsten zwei vollkommen verschiedene Situationen. Da passt überhaupt kein Vergleich. Liverpool ist ein ganz anderer Verein. Die PL eine andere Liga etc.

    Favre wird maximal noch eine Saison beim BVB bleiben. Man kann den Fakt, dass Favre kein Typ für den BVB ist, nicht unter den Teppich kehren. Sowas muss auch mental passen. Das tut es einfach nicht. Das könnte Favre nur damit ausgleichen, dass wir so spielen, wie in der HR. Aber eine Liebesbeziehung zwischen Fans und Trainer wird es trotzdem nicht.

    Titel mit Favre ??? Da bin ich skeptisch. Ich glaube eh nicht, dass wir so schnell wieder die realistische Chance haben, deutscher Meister zu werden.
     

Diese Seite empfehlen