Lucien Favre - Cheftrainer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 15. Mai 2018.

  1. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    DA gebe ich Dir 100% recht!!

    Nur wer steht in der (HAUPT-)Verantwortung, das zu ändern?
    Sammer, Kehl, Zorc, Watzke, die Mannschaft selbst?

    Im Tagesgeschäft sicher nur der Trainer und der heißt nun mal LF.
    ER muss es schaffen, das zu verändern, DAS aus dem vorhandenen Spielern herauszukitzeln.
    Schafft er aber nicht!
    Weil er durch seine Zögerlichkeit, seine Unken-Rufe diesbezüglich mehr hemmt als fördert.
    Nur DAS ist die Crux.
     
  2. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Eben nicht wenn du strukturelle Defizite im Kader über mehrere Trainer hast spielt der Sportdirektor und auch das Klima im Verein (Wohlfühloase) eine größere Rolle.
    Aber:
    Wurde nicht eine Saison des Umbruchs ausgerufen.?
    Wurden nicht schon neue Spielertypen geholt?
    Witsel Delany Brandt Schulz Hummels



    Vielleicht muss man (ich) auch irgendwann einsehen , das unser Leader und Starspieler , der die Mannschaft ja ziehen soll, auf dem Platz zu häufig abtaucht.
     
    svenska gefällt das.
  3. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Wisst ihr was wirklich geil ist? Wir werden nie erfahren was unter einem anderen Trainer passiert wäre, weil eben nur Favre der Trainer war, der in dieser Situation war! Mit allen positiven und natürlich negativen Aspekten. Natürlich hätten die wenigsten Trainer 11 Punkte bzw. 9 Punkte Vorsprung verkackt, das ist Fakt. Aber genau so wenig hätten die meisten Trainer diese Punktepolster überhaupt aufgebaut.

    Favre ist kein Killer, das wusste man aber vorher (BMG,BSC und Nizza). Ja ich gehörte auch zu denen die dachten "mit mehr Etat und besserem Kader" aber dem ist nunmal nicht so.Guck im Duden nach unter Understatement und Zweifel ist der Konterfei unseres Coaches abgebildet. Aber das is ja nicht seine Schuld, er ist nunmal so!

    Ich bin auch dafür dass man Favre entlässt bzw. gehen lässt. Aber nicht weil er ein schlechter Trainer ist, sondern der falsche!
     
    Alexaceman gefällt das.
  4. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Aber bitte nicht Knall auf Fall,man sollte jetzt schon den bestmöglichen für uns aussuchen und diesen parat haben,falls LF hinwirft.
    Finde aber mal einen der sich auf dieses Spiel einlässt,und derzeit ist der Markt nicht unbedingt übersättigt.
     
  5. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Wenn du Favre holst und keinen Plan B hast, dann hast du deinen Job definitiv nicht verstanden!
    Wäre nicht dass erste mal dass er "den langen Schuh" macht. In Gladbach hat man ihn mehrere Male bekniet dass er doch noch weiter macht, das muss man wissen wenn man jemanden verpflichtet.
    Favre bleibt im Schnitt knappe 3 Jahre und das auch nur weil er es bei Gladbach und Zürich 4 Ausgehalten hat. Im Prinzip ist er nach 2 Jahren weg.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Dann sollte man mal einen anderen Schritt gehen, als allgemein üblich.

    Statt für Toljan, Wolf, Dahoud, Isak vor allem solche Typen, wie Mor, schlimmer noch Schürrle, Geld auszugeben, solches einmal in die Hand nehmen und versuchen einen geeigneten und danach bezahlbaren Trainer aus seinem Vertrag zu kaufen.

    Bei Nagelsman und Rose hat man weitere, andere Möglichkeiten verpasst.

    Ich weiß, dass nicht viele auf meinen Vorschlag, Kohfeld, reagiert haben bzw. ihn für zu jung halten.
    Ich sehe das, wie schon oft geschrieben, als falsch und ihn durchaus als passend an.
    Selbst dann, wenn er zunächst nur ähnlichen Erfolg oder sogar etwas weniger als Favre hätte.
    Denn mit nur etwas Geduld, sehe ich in Kohfeld einen Typen, der viele Eigenschaften in sich trägt, die auch Klopps Stärke waren.
    Vielleicht nicht so ausgeprägt, aber vorhanden.
    Er wirkt zudem authentisch und taktisch sehr beschlagen.
    Deshalb ist er für mich der Mann, der bei uns über Jahre eine neue Trainerära prägen könnte.
    Das "Könnte" träfe zudem für jeden Trainer zu, ist somit für mich kein Ausschlussgrund.

    Genau wie sein Alter es nicht ist.
    Es gibt bekanntlich keine jungen und alten, sondern nur gute oder schlechte Spieler.
    Warum sollte das also nicht auch so auf Trainer zutreffen?
    Nagelsmann ist da ja das zutreffende Beispiel.

    Von Werder wäre Kohfeld zudem vielleicht"abkaufbar.
    Wenn es denn sowas überhaupt gibt.
     
  7. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Ich glaube nicht das unsere Verantwortlichen vor Saisonbeginn schon Plan B hatten,vielleicht im Hinterkopf das zur Not Kehl einspringen könnte,aber bestimmt keinen neuen Trainer der schnell verfügbar wäre,ausser die üblichen Verdächtigen,Labbadia usw.
    Aber wer möchte diese Kategorie Trainer für uns?
     
    webdawg18 gefällt das.
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wer Bock hat kann gleich Pressekonferenz schauen....

    Lucien möchte euch was mitteilen....:mrgreen::totlach::totlach:

    Gut gelaunt die drei
     
  9. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Kohlfeld,Rose,Nagelsmann,Hütter,die könnte ich mir alle bei uns vorstellen,das könnte aber auch kräftig in die Hose gehen,weil alle keine Meistertrainer.
    Die haben alle auf diesem Niveau nicht die grosse Erfahrung.
    Ich glaube nicht das man Kohlfeld und Nagelsmann aus dem Vertrag kaufen kann,Rose vielleicht,Hütter bestimmt,so von aussen betrachtet.
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ja, wie geschrieben, das "KÖNNTE" schwebt bei jedem Spieler und Trainer über deren Haupt.
    DAS kann und darf niemals ein Ausschlussgrund sein, denn sonst dürfte man ja nie einen Transfer tätigen.
     
  11. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich muss gestehen, dass keiner der genannten Kandidaten für mich besser bzw. besser für uns geeignet ist als Favre. Natürlich kann ich das nicht beweisen, eben so wenig wie bewiesen werden kann dass sie es sind.
    Jeder Mensch und damit auch Trainer hat Vor- und Nachteile. Das trifft auf Favre genau so zu wie auf alle anderen auch.

    Es gilt einen zu finden, der nicht der beste ist, sondern der beste für den BVB. Favre ist das meines Erachtens nicht.
     
  12. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Dann müsstest du aber wenigstens einen im Hinterkopf haben der besser für den BVB geeignet ist, sonst ergibt die Aussage ja keinen Sinn, oder?
    Also raus mit der Sprache! Butter bei die Fische !
    Ich fände ja Hütter nicht schlecht. Und den Hasenhüttel auch.

    Nagelsmann und Kohlfeldt haben beide nicht die Persönlichkeit einen Weltklub zutrainieren.
     
  13. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Wenn ich ehrlich bin fällt mir so richtig spontan niemand ein. Liegt vielleicht aber auch daran dass das nicht mein Job ist und ich nicht Millionen dafür bekomme. Außerdem schaue ich zugegeben neben dem BVB keinen "Profifußball".

    Im Fall der Fälle würde ich vielleicht Roberto di Matteo eine Chance geben und ihn reaktivieren. Er hat mit Chelsea die CL gewonnen und bei den verh***** Zecken auch einen brauchbaren Job gemacht.
    Somit hat er internationale, als auch nationale Erfahrung.

    Wenn ich mir Adhoc etwas wünschen müsste, dann wäre das eine Doppelspitze mit Favre im Hintergrund und "vorne" ein echter Motivator.
     
  14. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hütter wechseln will, der baut sich hier in Frankfurt bei der SGE gerade etwas auf. Kann mir nicht vorstellen, dass er das für ein Engagement beim BVB aufgibt, wo die Erwartungen ja doch um einiges höher sind als bei der Eintracht und der Fall bei Nichterfolg definitiv auch recht hoch ist.
     
    Kevlina gefällt das.
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Das ist die andere Sache,wir schiessen uns auf LF fehlende Motivationskunst und Leidenschaft ein,auch darauf das er etwas mutlos ist und mit den Fans eher weniger kann.
    Fachlich sollte man aber auf LF nicht herumtrampeln,ob einem seine Art Fussball spielen zu lassen gefällt,steht auf einem anderen Blatt.
    Ob die anderen genannten Trainer mit der Vorgabe,DM,was anfangen können,gilt noch zu beweisen,am ehesten traue ich das noch Nagelsmann zu.
    Wohin führt uns das,ein Trainer der fachlich was drauf hat und die nötige Emotion und den Mut mitbringt,zu einem der in Liverpool arbeitet,kann ich drehen und wenden wie ich will,Kloppo schiesst mir immer wieder durch den Kopf.
     
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Möglich,wodurch wir wieder bei meiner Aussage sind,können diese Trainer was mit der Meisterschaftvorgabe anfangen?
     
  17. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Aber Hasenhüttel und Hütter haben das?
    Auf Deine Begründung wäre ich gespannt.
     
  18. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Die haben beide eine gewisse Ausstrahlung, ich glaube das das wichtig ist .
    Nagelsmann und Kohlfeldt haben dies eben nicht.

    EIn Nagelsmann würde in München genauso wenig ernst genommen wie bei uns. Schau dir Lucien an , der hat die selben Probleme. Das Götze ihn so nachäfft hat mit seiner Ausstrahlung zu tun (lulu usw.). Nagelsmann ist zwar nicht so luschig. aber er hat eben so einen gewissen Provinztouch..
    So ein Typ wie Nagelsmann wird von (Wannabe) Weltstars genauso wenig erstgenommen wenn er noch nix gewonnen hat.
    Hütter und Hasenhüttel strahlen einfachvon selbst Respektspersonlichkeiten aus. Fachlich sehe ich die auf ähnlichem Niveau. Bei aller Kasperei , bei Klopp siehst du doch auch sofort das er kein Hampelmann ist.

    [​IMG]
    Quelle: Bundesliga.com

    Wem würdest du eher gespannt zu hören ? Dem Typen links oder dem Typen rechts.

    Hasenhüttel sieht einfach auch aus wie Boss und kann dir eher verkaufen das er der richtige Führer ist..

    Klopp zB lebt von seiner Ausstrahlung.....


    Und ganz davon ab wo ist Hoffenheim letzte Saison gelandet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wir haben doch gar keine Weltstars die über irgendeinen Trainer die Nase rümpfen dürften.
    Wir haben genau zwei Ex WM, der eine ist über seinen Zenit,der andere ist nicht mehr die Welt,ansonsten keinen EM,CL Gewinner oder sonstigen mehrfachen DM der in der Form seines Lebens ist.
    Das ein Nagelsmann in München nicht ganz ernst genommen wird,ok,da gehe ich mit.
    Würde das bei uns passieren,würde ich unseren Spielern eine gewisse "Blödheit" attestieren wollen.
    Das Götze einen Scherz über LF macht,hacke ich mal unter Lockerheit ab,sollte das ernst gemeint gewesen sein,würde ich ihn,als LF,in der Luft zerreissen.
    Gerade Götze sollte da keinen Mucks von sich geben.
     
  20. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Die denken aber sie wären welche, denke mal ein wenig an Auba und Ouz zurück, glaubst du Auba hätte unter Mourinho oder Pep vor einem CL Spiel einen Partytrip gemacht ? I h glaube auch unter Klopp hätte er ihn nicht gemacht. Das ist jetzt ein krasses Beispiel , aber das findet dann täglich auf kleineren Ebenen statt.(zu spät kommen etc..)

    Das war damals ganz einfach eine Mißachtung der Autorität Tuchels und Tuchel hat damals dann auch richtig gehandelt und ihn suspendiert.


    Leider muss ich sagen das Favre auch nicht über diese intrinsische Autorität verfügt, wobei ich schon glaube das er straight in Sachen Disziplin ist und dann einfach handelt ohne ein großes Faß aufzumachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019

Diese Seite empfehlen