1. !!!!! Der Spieltag 23 kann nun getippt werden !!!!!

    Information ausblenden

Marcel Schmelzer - Nr. 29

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn jemand ein Gehalt privat zahlen sollte, dann sollte Watzke das Gehalt von Götze zahlen. Ich kann verstehen, dass man die Idee gut findet, Götze zurück zum BVB zu holen, aber für 10 Mio im Jahr ??? Da sind wirklich die Pferde mit Aki durchgegangen. ich wünschte, ich hätte in meinem Umfeld so einen Gönner.

    Man muß sich das mal überlegen. 10 Mio im Jahr. Dafür bekomme ich Haaland und noch einen Favre oben drauf. Wie hat Watzke das durchgekriegt ? Oder hat er das einfach so bestimmt ? Unglaublich. Für mich ist das das Akis dickstes Ei, nach dem Tuchel Rauswurf.
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn ich Dich so verstehe, dass Du zum Ausdrück bringen willst, dass wir ohne R/W/Z kein Geld mehr hätten bzw. ohne sie damals Pleite gegangen wären, stimmte ich Dir nicht ganz zu.
    Es gibt so einen Spruch, dass jeder ersetzbar ist.
    Glaubst Du nicht, dass es damals in der allergrößten Not nicht auch einen anderen "Watzke" gegeben hätte?

    Nicht, dass Du mich missverstehst.
    Es ist nur so eine hypothetische Frage, die eh nicht beantwortet werden kann.
    Und, ich will damit auch nicht R/W's riesige Verdienste schmälern.
    Eben diese Frage nur mal in den Raum stellen.
    Was allerdings Zorc mit der finanziellen Konsolidierung zu tun hat, kann ich nicht nachvollziehen.
    Außer vielleicht einige sehr gute Transfers getätigt zu haben.

    Ich persönlich schätze Dr. Rauball als sehr gut ein.
    Mir gefällt sein angenehmes Auftreten und seine stille, zurückhaltende Art.
    In bestimmten Situationen könnte sich Watzke durchaus eine Scheibe davon abschneiden.
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde, dass sich die beiden ( Watzke / Rauball ) gut ergänzen, gerade weil sie unterschiedliche Typen sind. Wenn Du ansprichst, dass es damals auch einen anderen Watzke hätte geben können, sage ich nur : gab es aber nicht.

    Watzke war damals der richtige Mann am richtigen Ort. Seine Fähigkeiten als GF stelle ich nicht in Frage. Ich schätze ihn, in seinem Bereich, als genauso aussergewöhnlich ein, wie Klopp als Trainer. Deshalb glaube ich auch nicht, dass es einen " anderen Watzke " gegeben hätte.

    Wo ich Dir beipflichte, ist, dass der BVB wohl auch ohne Watzke überlebt hätte. Irgendwie wäre es auf jeden Fall weiter gegangen. Es ist allerdings fraglich, ob jemals eine solche Erfolgsgeschichte daraus geworden wäre. Aber das ist alles sooo an den Haaren herbeigezogen, dass ich da gar nicht drauf eingehen möchte.

    Watzke war da. Er hat getan, was getan werden musste und hat den BVB auf Erfolgskurs gebracht. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Der BVB und alle, die diesem Verein die Daumen drücken, haben Watzke viel zu verdanken. Deshalb steht er nicht ausserhalb der Kritik, deshalb ist es trotzdem uncool, wenn er, Großwesir - artig, in die sportlichen Belange des Vereins eingreift und man darf auch staunen, wenn Watzke der Presse Interviews gibt.

    Aber insgesamt können wir froh sein, einen so beständigen, bodenständigen, sympathischen ( finde ich ) und cleveren GF zu haben.
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Alles richtig und das habe ich auch explizit so hervorgehoben.
     
  5. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Alles Gute und [​IMG] , Schmelle...
     

Diese Seite empfehlen