Marco Reus - Nr. 11

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  2. Kevlina

    Kevlina Legende

  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Sein Wort in Gottes Ohr
     
  4. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Ich könnte mir vorstellen das Marco schon in die Vorstellungen der Verantwortlichen eingebunden ist.
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Informiert ? Ja. Eingebunden ? Nein.
     
  6. garfy

    garfy Leistungsträger

    Auch Marco Reus gibt lt. www.goal.com als Ziel den Titel vor. Die sollen doch einfach die Klappe halten und gewinnen.
    Im Endeffekt verkacken sie dann solche Spiele in Paderborn und in Köln.
     
  7. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Einmal sollen sie Selbstvertrauen und Kampfeslust zeigen, dann sollen sie wieder die Klappe halten.
    Was denn nun???
    Warum sollen sie nicht sagen, wir wollen den Titel? Dieses sollte doch das erste Ziel sein.
     
  8. garfy

    garfy Leistungsträger

    Weil der Schuss im Sport meistens nach hinten los geht, wenn man im Vorfeld große Töne rausposaunt.
    Letzte Saison wollte man auch in München gewinnen, so wurde im Vorfeld eine Kampfansage an die Batsen gerichtet....und was kam dabei heraus, eine 0:5 Klatsche.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich muss Dir da auch widersprechen.

    Was ist denn ein Teil der Stärke der Bayern?
    Die haben bzw. bekommen als Neuzugänge das Mia-san-mia-Gen .
    Viele sehen darin eine Überheblichkeit.
    Mag sogar stimmen.
    Nur ist es auch ein Teil dessen, was deren Selbstverständnis zum Gewinnen beinhaltet.

    Wir (Watze) hingegen faseln Sätze, wie
    "Wenn die Bayern schwächeln, müssen wir da sein".
    Waren wir da?
    Nein!
    Weil wir nicht auf Krawall gebürstet sind.
    Weil diese Aussage alle möglichen Hintertürchen offen lässt.
    Weil sie suggeriert, dass eigentlich die Bayern ja eh Meister werden, wir sowieso nur dann eine Chance haben, wenn DIE nicht schwächeln.

    Ich war und bin immer der Meinung, dass man seine sportliche Zielstellung nach möglichem Machbaren ausrichten sollte.
    Und da sehe und sah ich es nie als nicht machbar an, die Bayern hinter sich zu lassen.
    Auch wenn sie favorisiert sind, sollte das nicht bedeuten, dass man sie mit solchen Aussagen schon auf den Thron hebt und seine eigene Stärke damit praktisch selbst zerredet.

    Nein, es ist richtig Kante zu zeigen.
    Es ist richtig ein eigenes Sieger-Gen zu entwickeln.
    Es ist richtig zu zeigen, dass jetzt der BVB mit dem Willen jedes Spiel und den Meistertitel gewinnen zu wollen, kommt.
    Nur muss eben der Wille in jedem Spiel, in jeder Minute über die ganzen 90 Minuten zu sehen und da sein.
    Es ist total richtig, sich nicht immer und immer wieder am zweiten Platz und dem Erreichen eines CL-Platzes zu orientieren bzw. damit zufrieden zu geben.
    Es ist auch richtig und gut, dass zu artikulieren.
    Zeigt es den Bazen doch, dass es da einen gibt, der offensiv damit umgeht, sie zu bekämpfen.
    So bekommen sie zwar keine Angst, aber, auch in Anbetracht der vergangenen Saison, Respekt.
    Sollte es dann nicht klappen, ist das kein Beinbruch.
    Vizemeister mit einer Kampfansage und großen Kampf um Platz eins ist MIR jedenfalls lieber, als dieser Vize-Titel mit einer Weicheiphase und einem Weichei-Trainer mit Weichei-Aussagen, die Kampfbereitschaft eher hemmen, als denn fördern.

    @garfy, Du verstehst doch was von der Sache.
    Sieh es doch mal von der Seite und überlege mal, ob es nicht doch besser ist, nach dem Motto "Brust raus und Messer zwischen den Zähnen" öffentlich aufzutreten UND dann auch in jedem Spiel so zu handeln, als einen möglichen Meistertitel quasi so herzuschenken, wie in der vergangenen Saison?
    Sicher war der zweite Platz trotzdem klasse.
    Aber es wäre eben auch mehr möglich gewesen.
    Vielleicht auch mit mehr "Brust raus und Messer zwischen den Zähnen".

    Lassen wir beim Nichtgelingen, die anderen doch ruhig lachen.
    Wenn unsere Jungs alles getan haben, was möglich war und sportlich trotzdem unterlegen sind, dann sollten wir alle zusammen trotzdem gut damit leben können.
    Und, sorry, auf die hämisch lachenden scheißen.
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde es gut, wenn Mannschaft und Verein Kampfansagen raushauen. Warum denn nicht ? Wenn man schon bei einem Wettbewerb mitmacht, will man auch gewinnen. Was ist da falsch dran ?

    Ist ja nicht so, dass Reus überhebliches und weltfremdes Zeugs rausgehauen hat.
     
    Kevlina und webdawg18 gefällt das.
  11. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Sehe ich auch so, erst Recht wenn man für das Geld Hummels zurückholt, darf es doch kein anderes Ziel geben.

    Im Grunde hätte das letzte Pause schon so artikuliert werden sollen. Ich könnte mir vorstellen , dass sich dann alle noch ein 1-2% mehr in pflicht gesehen hätten.

    Wenn Favre das nicht möchte ist er der falsche Mann. Er hattte jetzt diese Saison um sich in die Befindlichkeiten eines großen Clubs einzuleben, jetzt muss er damit zurechtkommen. Entweder er liefert oder geht, so wie es auch bei den Spielern gilt.
     
    Zazou09 gefällt das.
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Genau so muss es mit Favre sein!
     
  13. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  14. Kevlina

    Kevlina Legende

    Das ist ja mal geil...:glw3:...unser Käpt´n kommt vielleicht auf Idee, einfach grossartig!
     
  15. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

Diese Seite empfehlen