1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Marco Reus - Nr. 11

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. Pohly91

    Pohly91 Legende

    "Warum steht Marco Reus (auch bei mir) so sehr in der Kritik?" Das habe ich mich selber gefragt und hier meine Gedanken dazu:

    Kapitän:
    Ja allein dadurch dass er die Binde trägt, steht er automatisch im Fokus. Doch warum trägt er überhaupt die Binde? Weil man überzeugt ist, dass ER der Richtige für den Job ist, vielleicht weil es keinen besseren gab? Weil man sich erhofft hat, er könnte eine Führungsposition einnehmen? Wenn ich ehrlich bin ich weiß es nicht, woher auch, ich war nicht dabei. Allerdings bin ich mir sicher dass man ihm die Binde nicht einfach ungebunden hat weil er als letzter weggelaufen ist. Für MICH ist die Kapitänsbinde bei Marco in erster Linie ein Zeichen des Respekts den man ihm entgegen bringt. Und für mich ist Reus auch ein Führungsspieler. Nicht auf die veraltete Weise wie sie hier von einigen gefordert wird, sondern modern interpretiert. Aber dazu später mehr.

    Überschätzt:
    Das klingt deutlich härter als es gemeint ist. Aber dadurch, dass er oft verletzt war und IMMER bei gut 95% zurück kam, ist die Erwartungshaltung entstanden "wenn der Mal eine Saison durchspielen könnte...". Nun ist er zum Glück nicht mehr so verletzungsanfällig und man hat das Gefühl die Erwartungen werden nicht erfüllt.

    Führungsfigur:
    Auch wenn von vielen immer wieder behauptet wird Reus ist kein Leader, so stimmt das eigentlich nicht. Wenn man ihn Mal beobachtet, dirigiert er in kommuniziert viel. Auffällig ist eben auch, dass wenn Marco schwach spielt, spielt auch der BVB schwach. Macht Marco ein gutes Spiel ist auch der BVB stark. Er ist vielleicht nicht immer super auffällig oder macht geile Freistoßtore, aber er stellt sich in den Dienst der Mannschaft und gibt die wichtigen Impulse. Egal ob es ein ein öffnender Pass, ein Ballgewinn oder eine wichtige Verteidigung ist.

    Falsch eingesetzt:
    Marco Reus ist definitiv kein polivalenter Spieler. Er spielt nur auf seiner Position wirklich auf einem überdurchschnittlichem Niveau. Auf der falschen Position "taucht er" ab. Das ist jetzt kein Qualitätsmerkmal von Reus aber nunmal eine Tatsache, die ein fähiger Trainer berücksichtigen muss. Aktuell muss Reus deutlich zu viel laufen (hinten Verteidigen, vorne abspielbar sein) was natürlich zu Lasten seiner Spritzigkeit im entscheidenden Laufduell führt.

    Veränderung:
    Reus hat sich stark entwickelt. Das sieht man allein wenn man ein Interview aus Gladbacher Zeiten mit einem von heute Vergleicht. War er früher eine One-man-show, so stellt er sich heute viel mehr in den Dienst der Mannschaft. Das sieht man schon allein wenn man Mal die Zahlen der gewonnenen aber auch besonders der geführten Zweikämpfe mit damals vergleicht.

    Standards:
    Hierbei steht er ja auch massiv im Fokus. Und man muss nunmal deutlich sagen hier hat er sukzessive nachgelassen. Woran das liegt kann ich nicht sagen. Fakt ist, dass Marco hier definitiv nicht mehr erste Wahl ist. Allerdings hatten wir mit Favre und unserem aktuellen Trainer auch mindestens 2 Trainer die einem Standard nicht viel Bedeutung Beimessen und diese ggf. weniger trainieren (Vermutung).
     
    Salecha, Saar-Borusse und cocoline gefällt das.
  2. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Danke an alle die bis hier hin dran geblieben sind.

    Mein Fazit:
    Reus hat sich entwickelt, er ist deutlich im Herbst seiner Karriere. Von der einstigen One-man-show ist er zu einem mannschaftsdienlichen Spieler geworden. Oft wirkt er unscheinbar, aber er ist wie das Salz im Spiel des BVB. Man merkt ihn nicht unbedingt, aber wenn er fehlt schmeckt die Suppe fade und man weiß dass etwas fehlt.
     
    Saar-Borusse und cocoline gefällt das.
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @Pohly91

    Starker Beitrag,da sind einige Wahrheiten dabei die man immer wieder gerne ausser acht lässt,auch meiner einer.
    Dickes Fleisskärtchen und Daumen hoch.:daumendruek:
     
    Pohly91 gefällt das.
  4. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Alles Gute zum Geburtstag und [​IMG] , Käpt´n Marco, dass die nächste Saison vielleicht mit einem Titel endet!
     
  5. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  6. Pohly91

    Pohly91 Legende

    So gerne ich einen Dortmunder Jung in unserem Team sehe, so sehr bin ich gegen eine Vertragsverlängerung. Marco ist über seinen Zenit, er hätte eh immer mit Verletzungen zu kämpfen, das wird sicher im "Alter" nicht besser. Dazu ist er (zu unrecht) Topverdiener. Er wird sicher nicht für DEUTLICH weniger verlängern.

    Eine Verlängerung wäre in meinen Augen nur dann sinnig wenn Marco MASSIV auf Gehalt UND Einsatzzeiten verzichten würde.

    Auch für einen Marco Reus muss das Leistungsprinzip gelten und wenn ein Zwieback besser Spielt muss ein Reus auch Mal auf der Bank Platz nehmen aber definitiv nicht für 12 Mio!
     
    leipzig09, Frau1909 und Saar-Borusse gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Du mit MEINEM Zwieback:mrgreen:.

    Schön ist aber, dass Du allmählich einzusehen beginnst, dass er durchaus auf die Position von Reus gehört und nicht irgendwo auf die Außenbahn.
    Wenn es nach dem Leistungsprinzip geht, muss ganz einfach gelten, dass der bessere in der Startelf zu stehen hat.
    Zur Zeit sehe ich meinen Zwieback auf einem guten Weg.
    Vielleicht sogar zum richtigen Zeitpunkt als Nachfolger von Reus.
    Vielleicht wird er mit mehr Vertrauen und dem Wissen, dass er auch bei Fehlern oder einem mal nicht so guten Spiel, nicht gleich der Auswechsler Nummer 1 ist, richtig stark.
    Erwachsen, weg von seinem Jugendfußballdenken, scheint er ja allmählich zu werden.
    Und dann muss Reus auf die Bank oder, wenn er das (inkl. Gehaltsabsenkung nicht will) eben aufhören.

    Besser wäre es m.M.n., wenn er aufhört, so in guter Erinnerung bleibt, anstatt, ob seiner Leistungen, alle stöhnen und ihn nur in Ruhe lassen, weil er einer von uns ist.
     

Diese Seite empfehlen