1. BFD-TIPPSPIEL 20/21 !!! NICHT VERGESSEN !!! BFD-TIPPSPIEL 20/21

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

Mario Götze - Nr. 10

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. Ricky Fitts

    Ricky Fitts Hoffnungsträger

    Mit Reus hatte er vor seinem Weggang super harmoniert. Hatte gehofft, dass sie da wieder anknöpfen werden. Im Nachhinein war es leider ein großes und teures Missverständnis. Götze wurde aber auch nicht optimal eingesetzt.
     
    Kevlina gefällt das.
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sorry, wieso wurde er nicht optimal eingesetzt?
    Wo hätte er denn eingesetzt oder für wem hätte er auf welcher Position spielen können und wäre besser gewesen?

    Er hat immer wieder die Chance gehabt, sein überdurchschnittliches fußballerisches Können zu zeigen.
    Dafür hätte er sich im Training aufdrängen müssen.
    Hat er das aber?
    Vermutlich nicht, denn warum bzw. welchen Grund hätte Favre gehabt, ihn nicht zu bringen?
    Ihn zuletzt nicht einmal mehr einzuwechseln?

    Komme mir jetzt keiner mit dem Quatsch, dass er nicht ins System gepasst hat.
    Ein sehr guter Fußballer kommt in jedem System zurecht.
    Götze ist nicht zurecht gekommen, mithin zeigte sich, dass er einer der überschätztesten Profis war und auch noch überschätzt bezahlt wurde.
    Was hätte man mit 70 Mio. alles bewirken, machen können?

    Wenn er denn dann doch mal spielen durfte, hat er ein, zwei Ideen gehabt und das war's.
    Zudem wurde er wegen dem Fehler Zorcs, die MS-Position nicht zu besetzen, als MS "missbraucht".
    Einzig, dass er da auch enttäuscht hat, ist ihm nicht anzulasten.

    Athletisch ist die Zeit an ihm vorbeigelaufen.
    Teilweise vielleicht auch krankheitsbedingt, aber das ist letztlich egal, darf im Profifußball nicht zu solchen Auswüchsen, wie 10 Mio. für beinah nichts führen.

    Götze ist wegen dem Jahresgehalt kein Vorwurf zu machen.
    Den muss man klar und deutlich an Watzke richten.
    Denn seine Rückholaktionen, mit der Krönung durch Götze und dessen Vertrag, hat dem BVB finanziell eine Unsumme gekostet und im Prinzip nichts gebracht.
    Weder Sahin, noch Shinji und gleich recht nicht Götze haben Watzkes irren Nostalgiespleen irgendwie rechtfertigen können.
    Watzke war der Garant für die Rettung des BVB und seine wirtschaftlichen Fähigkeiten sicher die beste Lösung, für uns.
    Durch seinen ständigen Einfluss in rein sportfachliche Dinge, hat er eine Menge Fehler gemacht.
    Diese Fehler und noch ein paar andere, schmälern Watzkes Arbeit gewaltig, wenn man seine vergangenen riesigen Verdienste, bei der Rettung mal außen vor lässt.
    Durch seine Einflussnahme auf den sportlichen Bereich, sehe ich Watzke sogar als eine Art Elefant im Porzellanladen an, der mit seinem Hintern das einreißt, was er mit Können, Fleiß und Herblut mit Hilfe auch anderer aufgebaut hat.

    Für mich stellt sich auch die Frage, ob wir bei einem anderen Handeln, keine dieser Rückholaktionen, kein Schürrle, kein Toljan, kein Wolf, kein Rode oder wenigstens einige weniger, auf dem Weg nach vorn, weg von einem reinen Ausbildungsverein schon einen Schritt weiter wären.
    Die Gesamtsumme, die da verbrannt wurde, hätte beim Handeln "Klasse statt Masse" bzw. "Weniger ist manchmal mehr", sicher ein Faktor für mehr Qualität, vielleicht mehr Mentalität im Kader sein können.
    Vielleicht auch mehr Nachhaltigkeit.
    Ich zweifle jedoch, ob das mit dem Alpha-Tier Watzke überhaupt möglich gewesen wäre oder überhaupt möglich ist.
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde, Du schiesst deutlich über das Ziel hinaus. Watzke hat viel mehr gut gemacht, als nur die Vereinsrettung. Ich will das jetzt nicht alles aufzählen, aber dass der Verein, insgesamt, auf geraden Schienen läuft und finanziell kerngesund ist, haben wir Aki Watzke zu verdanken und keinem anderen. Das ist ein Fakt.

    Man kann ihm auch nicht alle Transfer-Mißgriffe ankreiden. Watzke hat weder Toljan, Rode oder Wolf geholt. Diese Entscheidungen trifft Zorc und, wer weiß, mit dem entsprechenden Trainer, wäre der eine oder andere auch was geworden. Es ist aber auch klar, dass nicht jeder Transfer einschlägt.

    Schürrle kann man Watzke und Zorc ebenfalls nicht ankreiden. Nachdem man TTs Wunschspieler Bellarabi nicht bekommen konnte, hat man Schürrle für TT geholt. Man wollte dem Trainer die Spieler geben, die er haben wollte. Das ist positiv. Negativ war dann der Rauswurf von TT. Im gleichen Atemzuge hatte man dann auch Schürrle ( und Toprak ) an der Backe. Künstler - Pech.

    Der wankende Mut und die damit verbundene Unsicherheit bei der Trainer Wahl ist sicher eine Sache, die Watzke zu verantworten hat. Ich bin mir sicher, dass es viele interne Stimmen gab, die Favre am liebsten auf den Mond schiessen würden. Favre zu halten, riecht stark nach dem Vorsicht - Denken eines Aki Watzke.
     
    Kevlina gefällt das.
  4. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Götze war der teuerste Fehlschuss,aber nicht der einzige. Schürrle ragt aus den übrigen wie Wolf und Toljan noch mal heraus ,von unglücklichen Trainerentscheidungen ganz zu schweigen.Man muss nicht jeden verpflichten ,der 2 gute Spiele in Folge macht. Bei der trainersuche wird es auch mal wieder Zeit für einen Volltreffer. Zeit zur Suche ist jetzt genug und der muss nicht unbedingt einen grossen Nmen haben,der muss nur zum BVB passen und mit dem vorhandenem Potential mutigen Fussball spielen.
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Es ist sehr schwierig zu erklären, was ich meine.

    Eigentlich will ich nur zum Ausdruck bringen, dass Watzke wirtschaftlich riesige Verdienste hat und sehr gute Arbeit leistet.
    Anderseits, hemmt er bis zu einem gewissen Grad durch seine vermehrte Einmischung in den sportlichen Bereich, die Ausrichtung auf "Klasse statt Masse" sowie eine härtere Gangart gegen disziplinarische Ungereimtheiten schon bis zu einem gewissen Grad.

    Da er da oftmals "nostalgisch geleitet" ist/war, kam eben solche Scheiße heraus, die mit der Personalie von Götze der traurige Höhepunkt und traurigste Fehlgriff war.
    Ich denke auch nicht, dass der Transfer von Schürrle alleine auf TT zurückzuführen ist.
    Zorc und Watzke wussten um die Wandervogel-Vita und der Tatsache, dass er, obwohl fit, wegen schlechter Leistungen wochenlang bei Wolfsburg Bankdrücker war oder sich gar nur auf der Tribüne befand.
    TROTZDEM haben sie den Transfer zu dieser damal oberirren Summe getätigt.
    Somit ist Watzke, als Verantwortlicher für Zorc und TT, da nicht raus.
    Ich könnte weitere Transfers nennen, das würde aber zuweit führen.

    Für mich wäre es sinnvoller, wenn Watzke seine sehr gute betriebswirtschaftliche Kernarbeit durchführen und das sportfachliche ausschließlich Zorc machen lassen würde.
    Wirklich (!!) machen lassen würde
    Ohne "Papi-Aki-Aktionen", Nostalgie-Denken, ohne KÖNNTE und VIELLEICHT WIRD ES JA WAS.
    Dazu im Rahmen der Hirarchie ihm zustehende Entscheidungen forcieren, die uns weg von diesen jahrelangen Weichei-Mentalitäts-Spielern hin zu "richtigen Kerlen" führen würde.
    Nicht nur beispielsweise Reus-, Götze-, Hazard- oder Schulz-Typen, sondern mehrere der Sorte eines Can.
    Auch wenn ein, zwei solcher "Charaktertypen" u.U. nicht ganz die fußballerische Klasse eines Reus haben.
    Wir brauchen nämlich, alleine um des Erfolgs willen, unbedingt und zwingend eine diesbezüglich besser Mischung in unserem Kader.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er das gar nicht so sieht.

    Vielleicht habe ich meine Sicht jetzt besser erklärt???
     
  6. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Der ehemalige BVB-Profi und Fußballweltmeister von 2014, Mario Götze, wird mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet. Das teilte die Staatskanzlei am Mittwoch mit. Demnach soll der 28-Jährige für sein Engagement für zahlreiche Vereine und Stiftungen geehrt werden, die für bessere Bildungs- und Lebenschancen von Kindern sorgen.

    waz.de
     
  7. Hope

    Hope Stammspieler

    Bei Mario denke ich mir immer: Hätte er mal Spinne der Torwart gelesen. Das Buch finde ich für jeden der Profi werden will auch heute noch empfehlenswert. Gut sein ist toll, da zu sein, wo man noch besser werden kann und das zu erkennen eine Sache die den Charakter bildet. Das macht den echten Profi aus. .... Da wäre mehr drin gewesen, wenn man nicht zu früh zu gierig gewesen wäre
     
  8. Hope

    Hope Stammspieler

    Wenn man den Berichten der Presse glauben kann, dann hat er ja eh keinen bock mehr auf Fußball, oder wäre so abgehoben die Angebote aus der amerikanischen Liga abzulehnen. Ich glaub dann an erstes. Mario war ein super Spieler, aber der Wechsel nach München war, wie bei Podolski auch ein riesen Fehler in der Planung. Gute Spieler einfach am falschen Platz für sie. Die Rückkehr nach Dortmund ein Eingeständnis Scheiße gebaut zu haben. Wie Köln Poldi
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Der Judas lehnt US Angebote ab, weil man dort "zum sterben" hin geht. Er glaubt dass noch mehr in ihm steckt.

    Meine Meinung
     
  10. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    wenn er der Meinung ist, dass er finanziell ausgesorgt hat und nicht mehr Fußball spielen muss, dann laßt ihn doch.
    Immerhin wurde er jetzt für sein soziales Engagement mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet. Ganz so schlimm scheint er ja dann doch nicht zu sein.
    Landesverdienstorden für WM-Held Mario Götze
    Quelle: westfälische Nachrichten
     
  11. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Das machst du aber.
    Weißt du denn, was er so unterstüzt und wem er hilft?
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Kommt, wie immer bei Dir, darauf an, ob Du mich verstehen willst oder nicht.
    Denn dass Du mich verstehst, steht für mich fest, Du willst es nur nicht.

    Wenn ich explizit hervorhebe, dass ich Götzes, mithin keinem seine Aktivitäten klein reden will, dann ist das so.

    Meinetwegen kann Götze jeden Tag 10 Orden bekommen.
    DAS ist mir, sorry, SCHEISS-egal.
    Mir ging es ums Generelle, dass sich die Prominenz aller Branchen, vor allem Schauspieler, Sänger, teils auch Fußballer und dieses unfähige Politikergemenge auf dem roten Teppich inzuchtartig die Ehrungen gegenseitig zuschieben.
    UND!!!!
    Dass der kleine Mann (Frau), die alle die wirklich intensive und teilweise schwere Arbeit erledigen, dabei außen vor bleibt.

    Und noch etwas.
    Da ich Dich als sehr klug einschätze, ist es bei meinen Beiträgen vielleicht auch nur eine Art von Beißreflex, wenn ich etwas zu Götze schreibe, was auch nur den Anschein bei Dir erweckt, dass ich gegen den etwas habe.
    Zwischenmenschlich habe ich nie gegen ihn etwas gehabt.
    Ja und sportlich sehr viel.
    Das ist jedoch vorbei, weil er Gott sei Dank nicht mehr für quasi Nichts 10 Mio./a erhält.

    Wenn Du es jetzt nicht begreifst, was ich meine, dass es kein Statement gegen Götze sein soll, dann musst Du, sorry an diese, Zwilling sein.
     
  13. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich verstehe dich schon richtig.
    Aber ist es richtig, was du hier schreibst?
    Sänger, Schauspieler und andere Kleinpromis können sich keine Landesauszeichnungen gegenseitig zuschieben, oder?? Politiker stimme ich dir zu.
    Aber Götze hat einiges für Kinder ins Leben berufen.
     
  14. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Wenn jemand etwas gibt, ist dies zunächst Mal immer positiv zu bewerten.
    Ob und wie viel jeder gibt sollte meiner Meinung nach auch jedem selbst überlassen sein.

    Und ob der Judas jetzt viel oder wenig für seine 10 Mio Gehalt machen muss möchte ich nicht bewerten, sonst kommen wir ganz schnell in eine Diskussion, die in einem BVB Forum nichts zu suchen hat.
     
  15. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Es stehen überhaupt keine Summen zur Debatte!!!=-)
    Ehrungen werden für Leistung erteilt.
     
    Salecha gefällt das.
  16. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Habe doch auch gar nichts von Summen geschrieben. Man kann mehr geben als Geld. Zeit und Hilfe sind da nur ein paar Beispiele.


    Wäre zumindest wünschenswert, ist aber meist nicht so. (Nicht auf diese Sache hier bezogen)
     
  17. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    weiß man denn was Götze - ausser dass er Geld gespendet hat - noch für die diversen Projekte gemacht hat? Kann es nicht auch sein, dass er das ein oder andere Projekt auch selber betreut?
    Ich denke nicht, wobei ich jetzt natürlich nicht weiß, wie die NRW-Landesregierung gestrickt ist, Götze nur aufgrund seines gespendeten Geldes diese Auszeichnung verleiht. Wenn man nämlich sieht, wer die Auszeichnung noch bekommen wird- nämlich der Pfarrer Peter Kossen, der sich u. a. um die ausländischen Tönnies-Mitarbeiter kümmert, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass nur das Geld der Grund für die Verleihung ist.
     
  18. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Hier war es so. . M.Götze hat 2 Stiftungen ins Leben berufen um minderbemittelten Kindern zu helfen!
     
    Kevlina gefällt das.
  19. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

  20. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Verstehe ich nicht!
    Bestimmt mein Alter.
     

Diese Seite empfehlen