Marius Wolf - Nr. 27

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 15. August 2018.

  1. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Das finde ich auch. Er muss an sich arbeiten, damit er fest zur Mannschaft gehört. Aber für ihm muss das gleiche Leistungsprinzip gelten, wie für M.Götze.
    Im Moment haben wir Spieler die besser sind. Ich glaube, Mittwoch in dieser Mannschaft, dafür wäre er zu steif und zu langsam gewesen.
    Aber dieses kann er ja verbessern.
    Ist halt meine Meinung.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wie schon gesagt - ich habe kein Problem mit Wolf. Er arbeitet viel, bindet min. immer zwei Gegner und ist, zur Abwechslung, mal gallig. Klar, da passt einiges noch nicht und er verliert auch mal den Ball ... aber man merkt wo es hingehen soll. Bei Götze sehe ich überhaupt keinen Fortschritt. Sein Auftritt in Brügge war blutleer und ... erschreckenderweise konditionsschwach. Jetzt kommt wieder " ach, wie soll er denn auch nur, wenn alle auf ihn schimpfen ... " da sag ich dann nichts mehr zu.
     
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Stimme ich dir zu. Die Leistung reicht nicht für die Startelf. Aber was ich bisher von Wolf gesehen habe, da sind einige Spieler, schneller, wendiger, einfach besser.
    Am Anfang der Saison sind es sowieso alles Momentaufnahmen.
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich schätze Favre so ein, dass er nach Leistung und System aufstellt. Da gibt es keine Gummipunkte und Extrawürste. Wenn Wolf nicht passt, wird er auch nicht spielen.

    Wie schon gesagt, ich glaube, dass Wolf gegen bestimmte Gegner gut passt. Favre wird, wie Tuchel, viel rotieren und sich einen Kader zusammenstellen, mit dem er die Mannschaft ideal auf den jeweiligen Gegner einstellen kann.

    Anders geht es gar nicht. Entweder hat man eine eingespielte Mannschaft ( wie die Batzen ) oder man rotiert. Habe ich auch erst durch Tuchel so richtig verinnerlicht.
     
  5. george b.

    george b. Stammspieler

    Die Erkenntnis,daß Wolf angeblich 2 Mitspieler bindet kommt für mich sehr überraschend,denn ich habe eher gesehen,daß er so seine Probleme mit dem Ball hat und direktes,schnelles Spiel sein Ding nicht ist. Für mich ist das Schieber reloaded. Eine gute Saison oder ,wie bei Schieber ein überragendes Spiel rücken ihn ins Blickfeld und der BVB schägt zu. In einer Mannschaft wie gegen den Club,die auf technisch ganz hohem Niveau mit den passenden kämperischen Elementen versehen spielt ,wäre der technisch sehr limitierte Wolf eine Bremse. Einige haben ihn ja schon mit Kevin verglichen ,aber bis zu Kevin fehlt ihm noch ne Menge. Ich kann eine erfolgreiche Partnerschaft ,wie Kevin sie mit Schmelle auf links hatte ,bei wolf mit wem auch immer nicht einmal im Ansatz erkennen.
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Da haben wir unterschiedliche Meinungen. Die Saison wird entscheiden, wer letztendlich recht hat. Schließlich sprechen wir ja auch über Erwartungshaltungen und Perspektiven, sprich - was könnte Wolf zukünftig wohlmöglich leisten / oder nicht leisten.

    Dass seine aktuelle Leistung noch nicht die ist, die man sich bei seiner Verpflichtung erhofft hat, ist richtig - aber ich sehe halt positive Ansätze und vertraue auf Favre - Du siehst, dass Wolf unser Spiel bremst und der erste Transferflop der neuen Saison ist.

    Ich finde es zu früh, solche Urteile zu treffen und bin bei Wolf ( ich wiederhole mich ) relativ positiv, denn ich finde seine kämpferische, giftige Art eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Und ja ... er erinnert mich etwas an KG.

    Warten wir mal ab, ob in Sachen Wolf das Glas halbvoll oder ( wie Du meinst ) halbleer ist.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Egal, ob es halbvoll oder halbleer ist, sehe ich ihn, wenn alle an Bord sind, nicht in der Startelf.
    Sicher ist das in bestimmten Spielen, mit einer von LF ausgedachten Taktik, möglich und sinnvoll.

    Im Prinzip kommt er mehr über die kämpferische Schiene, als dass er die technisch feine Klinge schlägt.
    Da ich ihn nicht auf der offensiven Außenbahn sehe, dort haben wir Bessere (Reus, Sancho, Philipp, Pulisic), kommt er für mich eher im Defensivbereich infrage.
    Dort aber auch mehr im Außenbahnbereich.

    LF spielt jedoch nicht so, dass es diese Positionen, wie bei Kloppo (Pischu/Kube u. Schmelzer/Großkreutz) gibt.
    Im "inneren" Defensivbereich gibt es mit Witsel und Delany in wichtigen Spielen gesetzte Spieler und mit einem fitten Weigl (auch Dahoud) fußballerisch bessere Defensivspieler als Backup.
    Prinzipiell hat es Wolf deshalb schwer.
    Ich sehe ihn deshalb (gegenwärtig noch) auf dem Niveau von Toprak/Rode und hege auch gewisse Zweifel an seiner Klasse.

    Allerdings ist es tatsächlich viel, viel zu früh, über ihn ein abschliesendes Urteil abzugeben.
    Da sollte er mindestens eine Saison, wenn nicht gar zwei Saisonen Zeit eingräumt bekommen.
     
    cocoline gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Favre hat es schon mehrfach gesagt und tut es auch ständig. Für sein System braucht er die Rotation. Deshalb unterschiedliche Spieler für unterschiedliche Systeme / Taktiken / Gegner.

    Aus diesem Grunde wird es im Mittelfeld und in der Offensive keine feste Start Elf geben. Durch die Rotation spielen jeweils die Spieler, die Favre für seine Taktik benötigt. So kann Favre Schach spielen.
    Das macht uns unberrechenbar und extrem felxibel. Das ist quasi die einzige Achillesferse, die eingespielte Mannschaften mit einer echten Stamm Elf ( wie die Bayern ) haben.

    Lediglich die Defensive sollte eine Bank sein. Dort wird Favre wenig / kaum rotieren. Das Rotationsprinzip funktioniert nur, wenn wir hinten sicher stehen ( das hat TT, meiner Meinung nach, nicht gut gemacht. Er hat auch hinten rotiert und damit eher Unsicherheit geschaffen ).

    Was Wolf angeht, ist er bestimmt nicht gesetzt, sondern eine Möglichkeit von mehreren. Dass Favre in den ersten Spielen ausprobiert, sollte auch jedem klar sein.
     
    Kevlina gefällt das.
  9. Kevlina

    Kevlina Legende

    Geht Wolf den Piszczek-Weg?...:daumen:...wäre durchaus ne Überlegung wert - mit ein bisschen Training / Timing kann das was werden...

    BVB: Geht Wolf den Piszczek-Weg?

    Quelle: fussballtransfers.com
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde Wolf gut. Wenn er den Piszcek- Weg gehen will. Warum nicht ?
     
    Alexaceman, Salecha und Kevlina gefällt das.
  11. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Dienstag war er Schwachpunkt, wegen seiner unkrotollierten Flanken oder Abgaben.
    Im Abwehrverhalten war er OK,
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Habe die Variante ja auch schon als Möglichkeit betrachtet und als vielleicht für Wolf geeignete Position angesehen.

    Nach dem Dienstagspiel hege ich jedoch sehr große Zweifel.
    Sicher, es kann nicht sofort 100%tig funktionieren, aber mir ist Wolf's Spiel insgesamt zu unruhig und hektisch.
    Rein defensiv gesehen, hat er seine Sache gut gemacht.
    Durch seine technischen Defizite, hat er jedoch in der Vorwärtsbewegung kaum verwertbare Aktionenen.
    Seine Vorstöße bergen, aufgrund seiner technischen Probleme, immer die Gefahr des Ballverlustes und dadurch große Konterrisiken.
     
  13. BVBLars32

    BVBLars32 Leistungsträger

    Spielen lassen den Jung ....
     
    Alexaceman, Kevlina und Salecha gefällt das.
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich finde Wolf nicht gut, technisch zu limitiert....
     
  15. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Genau das ist SEIN bzw. DAS Problem.
    Denn, robust und schnell ist er.
     
  16. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    kann man Technik nicht mit einem guten Trainer noch lernen? So alt ist Wolf ja auch noch nicht. Irgendwas müssen die BVB Verantwortlichen ja an ihm gesehen haben, sonst hätte man ihn nicht verpflichtet.
     
  17. Kevlina

    Kevlina Legende

    Mmhhh, ich denke schon dass er die Technik noch lernt - wenn man ihn umfunktioniert wie damals Piszu, das braucht eben seine Zeit...:gja:...auch er war sicherlich nicht von Anfang an so überragend wie er es jetzt ist!
     
    Alexaceman gefällt das.
  18. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Diese Verpflichtung, nach nur EINER (!!) Saison bei der Eintracht und von einer Mannschaft wie Hannover kommend, habe ich nie verstanden.
    Wolf hat vor seiner Verpflichtung nicht einmal annähernd über einen längeren Zeitraum NACHHALTIG ÜBERDURCHSCHNITTLICHE Leistungen gebracht.
    Wo also war die Basis für diese Transferentscheidung?

    Für mich wirkte dieser Transfer irgendwie, wie eine Art von Schnellschuss, der die externen Kritiker von diversen Personalentscheidungen ruhigstellen sollte.
    Der Transfer Wolf hat für mich nämlich in keinster Weise eine Basis, die auf der Grundlage besonderer sportlichen bzw. fußballerischen Fähigkeiten und Leistungen erfolgte.
    Meiner Meinung nach war dieser Transfer auch dahingehend falsch, weil wir in unserem Kader seinerzeit genügend Außenbahnspieler mit Talent und Entwicklungspotential hatten (Pulisic, Sancho, Bruun Larsen) und andere, viel wichtigere und notwendigere Transfers (z. B. Kauf eines MS) hinten runterfielen.

    Vielleicht kann man diesem Transfer noch mit einer Umfunktionierung zum rechten AV entgegenwirken.
    Wenn das nicht klappt, zählt Wolf, neben den Transfers von Schürrle, Mor, Rode, Castro, Philipp, Immobile zu den (Nicht-)Glanzleistungen von MZ.
     
    webdawg18 gefällt das.
  19. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Nein, in Frankfurt gehörte er zu den Leader der Mannschaft, mann wollte gestandene Spieler holen, ein Erfolgs Erlebnis und der Wolf wird gut, defensiv war das schon sehr gut, pässe kann man üben
     
    Salecha gefällt das.
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Für mich hat Wolf etwas von Kevin. Der scheint sich für nichts zu schade zu sein und rennt sich die Lunge aus dem Leib. Dass er technisch limitiert ist, stimmt, aber es gibt Gegner ( wenn wir z.B. wieder Pokal spielen ), da passt das gut.

    Wolf muss sich nur darüber im Klaren sein, dass er kein Stammspieler sein wird.
     

Diese Seite empfehlen