Michael Zorc - Sportdirektor von Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    MICHAEL "SUSI" ZORC

    [​IMG]

    Im Amt seit: 01.07.1998
    Vertrag bis: 30.06.2019
    Position: Sportlicher Leiter

    [​IMG]

    Hauptposition: Geschäftsstelle
    Nebenposition 1: Tempel
    Nebenposition 2: Trainingsgelände

    Geburtsdatum: 25.08.1962
    Nationalität: Deutschland

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juli 2019
  2. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Alles Gute zum Geburtstag und [​IMG] , Susi, wir vertrauen dir einfach mal dass wir die nächste Granate bekommen!
     
  3. dausi

    dausi Stammspieler

    Am liebsten Messi..:daumendruek:
     
    Kevlina gefällt das.
  4. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Nee, nicht den Messi - wenn ich wählen könnte würde ich doch jetzt Paulo Dybala oder Marco Asensio bevorzugen...[​IMG] ...ich träum schon mal!
     
  5. DC65

    DC65 Besuch

    So Susi. Jetzt ist das Konto voll und nu musst du uns Fans mal wieder was Gutes tun.
    Ich nenne keine Namen, weil ich weiß das Ihr mit Sicherheit viele auf dem Zettel habt.
    Macht das richtige für den Verein und die Fans.

    Eines noch. Versucht Bitte UNSERE JUNGEN TALENTE längerfristig an den BVB zu binden. Noch einen Ous hält doch keiner durch.
     
  6. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Warum denn nicht DC , jedes Jahr einen Dembele und der Verein hätte finanziell ausgesorgt :tanz:
     
    Pfefferkuchenmann gefällt das.
  7. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    DC, Ouz war langfristig an den BVb gebunden!
    Aber Verträge zählen nichts mehr.
    Pitt hat da schon die richtige Aussage getroffen.
    In Zukunft wird der BVB eine Arbeitsvermittlung für Jungtalente, dann stimmt die Kasse.:ironie an:
     
  8. 09Michael

    09Michael Leistungsträger BFD - Mitglied

    Dann wären wir auf einmal, weit vor den Bauern was die Wirtschaftliche Kraft angeht :denk::rolllach:
     
  9. Gast

    Gast Besuch

  10. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Na dann…..mal direkt frisch ans Werk :daumendruek:sein "Vorgänger" hat ja genug angefangene Baustellen hinterlassen :pfeif:
     
  11. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Finde das ne sehr gute Entscheidung...[​IMG] ...jetzt kann er frisch ans Werk gehen und den Kader zur neuen Saison "pimpen"!
     
  12. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn ich mir diese Saison und den Kader angucke, muss ich sagen, dass in jedem anderen Verein eine weitere Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Sportdirektor, zumindestens diskutiert worden wäre.

    Beim BVB nicht. Da wird Zorcs Verlängerung, wie eine Erfolgsmeldung rausgehauen.

    Soviel zum Thema Leistungsprinzip.

    Ich sage ja nicht dass man Zorc rauswerfen sollte, obwohl seine derzeitige Arbeit das nahe legen würde, aber eine Reaktion wäre schon angebracht. In Zorcs Bereich sieht es alles andere, als rosig aus. Ich hätte wenigstens ein Konzept oder eine Diskussion über Verbesserung und neue Ideen erwartet.

    Soviel dann auch zum Themsa Umbruch.
     
    Salecha, Alex22, svenska und 2 anderen gefällt das.
  13. svenska

    svenska Stammspieler

    Hotze,ich stimme die weitgehend zu.Kann aber,wie die Meisten hier,die Arbeit von Zorc nicht genau beurteilen.Ich glaube aber,je stärker Aki hier im Verein auftritt,umso schwächer wird Zorc.Als ob er nur noch eine Marionette von Herrn Watzke ist(subjektiver Eindruck). Zum Anderen sieht es so aus,daß für verdiente Borussen(egal wie lange die Verdienste her sind) der Weg zu einer Vertragsverlängerung offen ist.Von Nuri bis jetzt zu Susi. Wir sind wohl wirklich kein Verein,den man mit anderen Clubs vergleichen sollte
     
    Floralys gefällt das.
  14. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    So ist es, es ist eine Katastrophe. Verträge von mittelmäßig bis schlechten Spielern / Mitarbeitern werden vorzeitig verlängert (da sie ja im Klub ein Denkmal sind) und ihre Leistungsbilanz wird komplett ignoriert. Da immer dieselben Personen da sind schwimmt der Verein konstant in Richtung Mittelmaß - herzlichen Dank, Herr Watzke. :explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert::explodiert:
     
    Floralys gefällt das.
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Einerseits ist Kontinuität ein Zeichen für Seriosität.

    Andererseits ist sie manchmal auch ein Hemmnis für innovative Tätigkeit, da sich die handelnden Personen nach einer gewissen, längeren Zeit häufig beginnen im Kreis zu drehen.
    Sie werden sozusagen betriebsblind, verfangen sich quasi in ihrem eigenen Kokon.
    Zumeist, ohne es zu merken und ohne Absicht, Negatives zu bewirken.

    So stelle ich mir Manches der Arbeit von Watzke zu.
    Er lebt den BVB, würde nie absichtlich etwas machen, was dem BVB schadet.
    Davon bin ich zu 100% überzeugt.
    Trotzdem hat er gefühlt, speziell in der jüngsten Vergangenheit leider Fehler gemacht, die nicht zum Vorteil des Vereins waren.
    In der Personalpolitik, in der Transferpolitik und in der Außendarstellung.
    Wie oft haben wir hier über die Transferausgaben und Qualität für die bekannten Spieler diskutiert?
    Wie oft darüber, dass damit viel der Transfereinnahmen regelrecht verbrannt wurde?
    Wie oft wurde hier die Vermutung geäußert, dass Watzke persönliche Lieblingsspieler hat, sogar deren Verpflichtung (Götze?) veranlasst hat?
    Wie oft wurde hier bei uns über das ganze Trainerchaos diskutiert?

    Wieviel Watzke an allem Anteil daran hatte, mag völlig dahingestellt sein, die Entscheidungen wurden jedoch von ihm als Boss getroffen!
    Mithin trägt er auch die Hauptverantwortung ... niemand anderes!

    Das alles ist natürlich nur meine Sicht der Dinge.
    Mag so sein oder auch nicht.
    Fakt ist jedoch, dass gegenwärtig einiges nicht gut läuft und Fakt ist auch, dass Watzke dafür die Verantwortung trägt.
    Darüber wird es wohl wenig unterschiedliche Meinungen geben.
     
  16. DC65

    DC65 Besuch

    Ich finde es gut das Susi verlängert hat.
    Nach AW ist er der zweite der bleibt.

    Ich hoffe nur das er dran gedacht hat, sich endlich schriftlich die Hauptverantwortung für den Bereich Sport fest in den Vertrag schreiben zu lassen.

    Dann kann es ja endlich losgehen und der Markt nach TRAINER und passenden (fehlenden) Spielern abzuklopfen.

    Auch Intern muss jetzt der eiserne Besen ran. Mal richtig durchfegen und den Kader ausmisten.
     
    Pfefferkuchenmann und Floralys gefällt das.
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Unter Durchfegen und Ausmisten hätte ich mir auch eine kritische Analyse der sportlichen Situation - und damit eine kritische Auseinandersetzung mit Zorcs Arbeit der letzten zwei Jahre, gewünscht.

    So, erscheint mir diese Vertragsverlängerung eher als eine Bestätigung im Amt und ein deutliches : Weiter so. Gut gemacht.
     
    DC65 gefällt das.
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Sehe ich auch als das Signal "Friede, Freude, Eierkuchen", "alles ist gut" und "weiter so" an.
    Eben wohl sowas wie Betriebsblindheit.
    Wir können jetzt eigentlich nur beten und hoffen, dass die beiden intern die (ihre) gewaltigen Fehler seit dem Abgang Kloppos erkannt haben, aufarbeiten und vor allen deutlich korrigieren sowie zukünftig ändern.
     
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das wird nicht passieren. Der Einfluss muss von aussen, sprich - durch den Trainer kommen. So ist es bei Klopp auch gewesen.

    Watzke & Zorc sind kein Winner Team. Alleine schaffen die nicht einmal Mittelmaß.

    Es wird alles beim Alten bleiben. Vielleicht kommt noch Favre auf ein Jahr BVB Knete vorbei, aber solange die in Amt und Würden sind, die das ganze Desaster veranstaltet und zu verantworten haben, wird und kann sich nichts verändern. Das erbärmliche Siechen des BVB hat noch lange kein Ende.

    Ich schaue mir das bis Anfang nächster Saison an und werde, wenn sich meine Befürchtungen bewahrheiten, meine DK verkloppen und eine längere BVB Pause einlegen.

    Wenn man beobachtet, wie sich der BVB in den letzten 12 Monaten, konsequent durch Unvermögen, Blindheit und mangelndem Sachverstand aus der der internationalen Klasse gekegelt hat, muss einem das schwarz / gelbe Herz bluten.
     
    Alex22 gefällt das.
  20. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    :ironie an: Wen interessiert schon die sportliche Situation, noch stimmen die Zahlen und damit kann man sich weiter gegenseitig auf die Schultern klopfen und nach außen einen auf dicke Hose machen :ironie aus:

    Von den Dembele und Auba Millonen werden wir nichts mehr hören bzw. sehen, die werden vermutlich in Bälde zum Frisieren gebraucht……glaub ich :-(
     

Diese Seite empfehlen