1. Wichtig für alle Teilnehmer am Tippspiel!!!!!!

    Nachholspiel Mönchengladbach : Köln

    Nachdem, bereits vor einiger Zeit, der Nachholtermin, für das Spiel Mönchgladbach : Köln, für den 21. Spieltag, bekannt gegeben wurde, ist der neue Termin eiungetragen worden.
    Überprüft bitte, ob dort getippt wurde!

    Link zum 21. Spieltag

    Information ausblenden

Michael Zorc - Sportdirektor von Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    2021 scheint das magische Jahr zu werden. Da laufen dann auch die irren Verträge mit Schürrle, Schmelzer, Sahin und Götze aus. Ca. 57 Mio sind bis dahin durch den Schornstein geraucht.
     
    Floralys gefällt das.
  2. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Jetzt haben wir 2018
    Bis 2021 werden noch einige Perwsonen den BVb verlassen.
    Man rechnet ja auch damit, dass HJW 2022 ebenfalls als GSF aufhört.

    Aber wenn bis dahin wieder alles rund läuft, was passiert dann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2018
  3. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Irgendwann muss der Wechsel her, auch wenn es "gut läuft". Die Frage ist halt immer ob man was adäquates findet. Aber man hat mehr als genug Zeit.
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Sieht ja wohl so aus, als ob Kehl übernehmen wird.
     
    Floralys gefällt das.
  5. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Nein da steht nur bzw das er dann nicht mehr Sport Direktor ist. Vielleicht beerbt er ja anschließend watzke...

    Kehl finde ich so oder so gut
     
    Floralys und Kevlina gefällt das.
  6. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wie kann man in solch einer Situation so einen Müll von sich geben.
    Erfolg zu Kopf gestiegen!

    „Zehn-Jahres-Wette“: Zorc verspricht Meistertitel für Dortmund


    Zorc wollte in den Interview auch eine Vertragsverlängerung mit Trainer Peter Stögernicht ausschließen. „Wir haben immer gesagt, dass auch eine längere Zusammenarbeit mit Peter möglich ist. Wir sind ihm extrem dankbar. Wenn wir zurück in den Dezember schauen, hatten wir damals eine zweistellige Anzahl an Partien nicht gewonnen. Trotzdem hat es Peter geschafft, das hektische Umfeld zu beruhigen, vernünftige Abläufe und neue Abläufe in unser Spiel zu bringen“, sagte Zorc.

    Quelel FAZ.de
     
    cocoline gefällt das.
  7. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Alles Gute zum Geburtstag und [​IMG] , Susi...
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Mal etwas zur Entstehung der gegenwärtigen Situation.

    Ich hatte heute beim Frühstück mit meiner Frau eine Diskussion zur MS-Position und einer möglichen Neuverpflichtung.
    Nun muss ich sagen, dass meine Frau BVB-Fan ist, alle Spiele (und alle anderen, die ich schaue) mit mir gemeinsam ansieht und schon einiges an Sachverstand besitzt.

    Inmitten unserer Diskussion ließ sie einen interessanten Satz fallen.
    Nämlich, dass es ihr völlig verrückt erscheint, dass Götze als MS eingesetzt wird.
    Dass Zorc in Götze doch nicht ernsthaft einen Mittelstürmer sehen kann.
    Sie meinte, dass Zorc als Verantwortlicher so eine Fehleinschätzung mit seinem Sachverstand ganz einfach nicht passieren darf, wenn jeder, der sich einigermaßen in der Materie auskennt, das schon sieht.
    Wie recht sie da hat!

    Bewertet man Götze rein von seinen fußballtechnischen und taktischen Möglichkeiten ist er eine klare Nummer 10 (gegenwärtig nach Brandt und Reus sogar nur an dritter Stelle) und niemals ein Mittelstürmer!
    Abgesehen davon fehlt ihm als MS die Größe, die Robustheit, die Schnelligkeit und das Durchsetzungsvermögen.

    Das sieht die halbe Fußballwelt, nur nicht der unmittelbar dafür zuständige und verantwortliche Sportdirektor Zorc.

    Götze ernsthaft in der Rolle eines MS und Backup von Paco zu sehen, ist eigentlich der Nachweis, dass Zorc mehr als hinterfragt werden sollte.
    Denn die Personalie Götze, der sportliche Umgang mit ihm, der Umstand deswegen auf die Verpflichtung eines wirklichen Backups oder gar Stamm-MS zu verzichten, ist vielleicht Zorc's größte und fatalste Fehlleistung (von noch anderen mehr) der Gegenwart.

    Wenn ich es mir recht überlege, dann muss man bezüglich der derzeitigen Situation die Verantwortung dafür Zorc viel mehr anlasten, als das bisher der Fall ist.

    Favre wird immer als der Hauptschuldiger dargestellt, was er sicher auch ist.
    Doch ist es nicht Zorc, der für die Zusammenstellung des Kaders, sicher nach entsprechender Beratung mit dem Trainer, die Hauptentscheidung trifft, gemäß seines Vertrages treffen muss?
    Ich meine ja, so dass das Argument, Favre wollte das nicht, zur Ausrede bzw. Makulatur verkommt.
    Zorc hätte das MS-Problem erkennen und seine Entscheidung gegen den Willen von Favre pro eines zweiten MS treffen müssen.
    Wenn denn die Behauptung, dass Favre keinen Bedarf gesehen hat, überhaupt stimmt.

    Ich bin überzeugt davon, dass wir mit einem MS a la Haller, etc. (nicht einmal unbedingt Mandzukic, Giroud) einige Punkte mehr hätten und dadurch vielleicht die spielerische Abwärtstendenz gar nicht eingetreten wäre.
    Selbst wenn Favre keinen MS-Typ dieser Art wollte, wäre er wohl in bestimmten Spielen nicht um dessen Einsatz herumgekommen und sicher auch nicht so stur gewesen, nur aus Trotz diesen Spieler auf der Bank schmoren zu lassen.

    Deshalb trägt für mich Zorc gemeinsam mit Favre die Hauptschuld an unserer derzeitigen SPIELERISCHEN Misere, mithin dafür, dass wir nicht Nutznießer der Unausgeglichenheit der Bayern und der restlichen Spitzenteams geworden sind.
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Was bringt es einen MS zu verpflichten wenn Favre ihn nicht aufstellt? Dann ist das Geheule Groß dass man mehrere Millionen auf der Bank sitzen hat.
    Favre ist absolut bekannt dafür, Spieler die er nicht will auch nicht spielen zu lassen.
    Das wäre verbranntes Geld. Der Cheftrainer entscheidet wer spielt, das ist ganz einfach.

    Zorc hat schon einige Fehler gemacht und gehört auch mit Sicherheit ausgetauscht, aber einen Stürmer gegen den Willen des Trainers zu holen wäre nur ein weiterer.
     
  10. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Das kommt ja auch ganz darauf an, was für einen MS man verpflichtet. Angenommen mal holt nur einen Backup von der Qualität wie Bruun Larsen oder etwas besser, dann stellt er ihn auch mit Sicherheit nicht auf.
    Hätte man aber einen Cavani oder Mandzukic oder einen von der Qualität wie Aubameyang verpflichtet, dann käme auch Favre gar nicht umhin, diese aufzustellen, weil sie ganz klar besser sind als Alcacer oder unsere falschen Neuner.

    Allein schon weil Paco so verletzungsanfällig ist, hätte man handeln müssen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er immer wieder ausfallen würde, war doch sehr hoch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
    Susi gefällt das.
  11. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Was heißt kommt nicht drum herum, wenn er meint, dass Reus nicht spielt weil ihm seine Nase nicht passt, dann spielt Reus nicht weil ihm seine Nase nicht passt.

    Wie oft wurde hier schon leid geklagt, das Balerdi nicht spielt. Ein "Nationalspieler" Argentieniens. Den setzt Onkel Schnarch auch nicht ein obwohl Susi ihn verpflichtet hat.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Du bist ja zumeist sehr rigoros in Deiner Meinung.
    An sich gefällt mir das.

    Was Favre betrifft, gehe ich jedoch nur bedingt mit Dir mit.
    1.Weil der Verein, wie Du immer betonst, auch bei der Trainerfrage, das "höchste Gut" ist.
    Wenn Favre aus Borniertheit einen Stürmer, der gegen seinen Willen, aber aus der absoluten Notwendigkeit heraus, vom dafür verantwortlichen Mann, Zorc, verpflichtet würde, nicht einsetzt, gehört er weg.
    Denn das wäre praktisch ein offener Affront gegen Zorc, seinem Chef.
    Wenn Zorc nicht spätestens da nicht handelt, gehört er gleich mit entlassen.
    2. Wenn Favre in Spielen gegen mauernde Gegner und es zumal nicht gut läuft, solch einen "Sturmtank" im Kader hat und ihn dann nicht einsetzt, wäre er eine oberdoofe Luftpumpe.
    Favre mag zwar seltsam und kauzig ticken, für so verrückt halte ich ihn doch nicht.
    Es mag sein, dass er von seiner Denke einen solchen Stürmer nicht favorisiert, wenn er ihn aber im Kader hat und die Notwendigkeit besteht, ihn auch und trotzdem einsetzt.

    Ansonsten, wie heißt es bei Dir immer wieder.
    Personen sind austauschbar, der Verein bleibt jedoch bestehen.
    Und, der Trainer ist bekanntlich das schwächste Glied in der Kette.

    Selbst, wenn es derzeitig schwer ist, einen Ersatz zu finden, wäre dann jedoch das Maß des Erträglichen übervoll und die Nulltoleranzgrenze erreicht.
     
  13. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

Diese Seite empfehlen