Nach dem Spiel unseres BVB!

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 2. Juni 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. svenska

    svenska Besuch

    Hast Recht Pohly. Sie sind ne Klassemannschaft und werden verdient Meister. Wir können Vize werden .Das heißt für mich die 2.beste Mannschaft Deutschlands.Für Andere nur der 1. Verlierer. .Auch wir haben ein tolles Team ,aber eben nicht das Beste,nicht das Stabilste .Es ist kein Weltuntergang 2 mal hintereinder besser als 16 Andere zu sein .Was mich nervt ist das Abwenden von einem Verein ,den man nach eigenen Angaben liebt. Zuviel und unberechtigte und immer, immer wiederholte Kritik nervt(mich)
     
    Kevlina gefällt das.
  2. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    @svenska Seit Corona hat unsere Mannschaft, vom Spiel gegen die Blauen abgesehen, die waren aber auch erschreckend schlecht, kein gutes Spiel gemacht. Nur weil die hinter uns auch nichts gebacken bekommen, stehen wir noch auf dem 2. Platz.

    Erwartest du, dass wir alle auf Klatschhäschen machen? Die spielen schlecht und das wird völlig zu Recht kritisiert.
     
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Auch die Batzen haben ihre Sch.... Spiele abgeliefert,und was ein anderer Trainer mit dieser Mannschaft derzeit bei uns reissen würde bleibt Spekulation.
    Ein neuer Trainer wird Spiele verlieren die nicht verloren werden müssten.
    Überzogene Kritik kann ich jetzt hier bei uns nicht erkennen,woanders werden Trainer und Mannschaft in der Luft zerrissen.
    Man kann doch nach solch einem Spiel nicht sagen gut,wenn es einfach schlecht ist und aus Angst,das man dann kein echter Fan ist auf jegliche negative Meinungsäusserung verzichten.
    Machen wir das jetzt hier so ?
    Wir Fans sind da emotionaler,keine Frage,wir müssen auch keine Verantwortung übernehmen,freie Meinugsäusserung sollte denoch erlaubt sein.
    Der BVB hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiter entwickelt,man sollte alles ständig hinterfragen,dazu gehört die Mannschaft und auch der Trainer.
    Wir sind derzeit die Nr 2 in der Bundesliga und würden gerne mal wieder die Nr 1 werden,an wem als an der derzeitigen Nr 1 sollten wir uns da orientieren?
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Alles richtig.
    Nur sollten junge Spieler nicht viel mehr Lust aufs Siegen haben, als die sogenannten Alten, die alles gewonnen haben und "satt" sind?
    Ich denke schon.
    Nur sind die satten alten Herren der Bayern, selbst nach von uns auf dem Silbertablett servierten Titel, nicht satt.
    In keinem Spiel satt!

    Kann man Gleiches auch von unseren Spielern sagen?
    Ich denke, wenn man die schwarzgelbe Brille absetzt, NEIN!

    Um nicht missverstanden zu werden.
    Unsere unerfahrenen Jungs können Spiele, besonders gegen die Bayern verlieren.
    Solche verlieren, wo die Ursache eben die Unerfahrenheit war.

    Das jedoch, was sich z.B. beim O:4 in München abspielte, war nicht Unerfahrenheit, sondern da wurde (auch durch LF bedingt) nicht gegengehalten.
    Da war nichts, obwohl wir dort als Tabellenerster angereist sind.
    Dort sind wir hingegen im Stil eines Teams der hinteren Tabellenhälfte aufgetreten ... ein Offenbarungseid.

    Gestern auch wieder einmal eine lust- oder, besser ausgedrückt, willenlose Vorstellung.
    Hummels und Can mal ausgenommen.
    Wenn es richtig scheiße läuft, verlieren wir (wie sehr oft in derartigen Spielen) das Spiel und 3 Punkte.
    Dadurch letztendlich den Vize-Titel oder gar sogar Platz 3.
    Wenn jetzt der Gedanke aufkommt, dass das ja jetzt nicht mehr allzuschlimm ist, dann ist dieser falsch.
    Total falsch.
    Weil es das Grundübel dafür ist, dass oft etwas vergeigt wird, was durchaus greifbar ist/war.

    Ich wäre von daher dafür, da mal etwas gerade zu rücken.
    Seitens der Verantwortlichen.
    Alles immer nur auf den Fakt unserer jungen Spieler zu entschuldigen, bringt uns nämlich null weiter.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Hatten sie aber bei unserem beschämenden Auftritt beim O:4 in München auch nur Glück?
     
  6. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    gestern machte auch der rasen propleme und unsere rutschten viel wenn team sich reinstellen haben wir immer propleme .in der hinrunde fehlte uns ein stürmer und einer wie can. in der rückrunde hat favre umgestellt und das system liegt uns besser und brand hat auch sein platz jetzt gefunden
     
    Kevlina gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *


    Stimme Dir zu.
    Kritik muss und darf so lange erlaubt sein, wie der Kritikgrund besteht.
    Nerven sollte nicht die anhaltende Kritik, sondern, dass die berechtigten Kritikpunkte nicht abgestellt werden.
    Auch wenn das manchmal nicht so leicht ist, wie es scheinen mag.
     
    Manni666 gefällt das.
  8. Susi

    Susi Stammspieler

    Der Favre Fußball machts uns natürlich nicht leicht, gerade bei so einem Spiel wie gestern. Gefühlt lohnt es sich seit ein paar Spielen nicht mehr zur 1. Halbzeit einzuschalten, da eh so gut wie nix passiert. Allerdings muss man auch sagen, unsre Rückrunde ist erfolgsmäßig verdammt gut. 12 Siege zu 2 Niederlagen davon eine gegen Bayern. Geht auf jeden Fall schlechter. Ich seh auch ne Weiterentwecklung gegenüber der Hinserie, wir sind hinten deutlich stabiler, spielen geduldiger. Dazu haben wir mit Can und Haaland 2 Spieler bekommen, die das "unbedingt Gewinnen wollen" austrahlen, zusammen mit Hummels sind das für mich unsere wichtigsten Spieler (die Genialität von Sancho ist natürlich auch nicht zu unterschätzen).

    Genau die Spieler haben gestern den Ausschlag gegeben, dass das Spiel doch noch gewonnen wurde. Ansonsten wars für mich das erste richtig enttäuschende Spiel nach der Corona Pause (zum Teil auch das Bayern Spiel). Da waren schon einige Spieler auf dem Platz, bei denen mir die Ausstrahlung nicht gefallen hat, wo ich aber nicht sonderlich überrascht von war.

    Klar, vielleicht würden manche Spieler, wie z.B. Brandt, unter einem anderen Trainer öfters ihre Leistung abrufen, aber insgesamt bin ich aktuell unter Favre nicht unzufrieden. Solange der Plan aufgeht wie in der Rückrunde, kann ich mich mit dem Fußball anfreunden. Problem ist allerdings, sobald der Erfolg ausbleibt, fällts auch mir schwer am Favre Fußball Gefallen zu finden. Das Pokal-Aus gegen Bremen und das Rückspiel in Paris waren 2 so Dinger.
     
    nadine und svenska gefällt das.
  9. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Diese Ausreden mit den fehlenden Spielern lass ich nicht mehr gelten,die werden bei Bedarf immer wieder ausgepackt. Für den Anspruch mit dem wir gestartet sind war das gestern erbärmlich.Wenn ich dann sehe ,daß Schmelle und Schulz die Alternativen für eine kopflose Abwehr sind wird mir jetzt schon angst und bange,wenn ich an die nächste Saison denke. Nicht ein einziger gescheiter angriff und technische Fehler im Dutzend,ich glaube unser Kader ist überschätzt ,zumindest ,was den Siegeswillen angeht.Der Exblaue zeigt unseren Jungs wie Mittelfeld geht und die drehen munter ihre Pirouetten ,allerdings ohne Sinn und Verstand.Ich hab den Kaffee auf.
     
    Manni666, cocoline und Saar-Borusse gefällt das.
  10. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Oh, wir haben verloren? Ging mir gestern echt am ... vorbei. Wem interessiert denn das jetzt noch? CL-Teilnahme ist wichtig, ja, die haben wir erreicht. Platz 2 sichern? Prestige mäßig vielleicht wichtig, jedoch können die Dosen gerne an uns vorbei ziehen, damit wir nicht wieder erneut Vize sind. Und warum schauen, wenn man weiß, schwächerer Gegner? Wird wieder eine harte Nuss werden zu zuschauen.

    Nein, so lange wir Favre als Trainer haben und die Geisterspiele stattfinden, tue ich mir das nicht mehr an. Dies hat mir am Samstag Nachmittag schon gereicht, auch wenn wir am Ende mit Riesenglück gewonnen haben. Bin ich deswegen ein schlechter Fan? Nö, ganz gewiss nicht. Ich spare mir die Nerven für andere Dinge im Leben, weil der BVB in dieser Hinsicht einfach zu vorhersehbar geworden ist...leider.
     
  11. FabiBVB1909

    FabiBVB1909 Hoffnungsträger

    Guten Morgen

    Bin immer noch stinksauer auf das Team - so verspielt man jede Sympathie bei den Fans. Und noch schlimmer ist es, dass wir wieder im Abstiegskampf eingegriffen haben..darin sind wir auch immer top.

    Das 0:2 geht natürlich klar auf Bürki. Der Elfer kommt niemals zustande, wenn er den auf sich zukommende Ball nicht nach vorne abklatschen lässt oder nach vorne wegfaustet. Als Torwart darfst du das nie machen. Der Ball muss immer so geklärt werden, dass für das eigene Team daraus keine Gefahr entsteht.

    Und ich kann mich auch nicht erinnern, dass Bürki mal einen Elfer gehalten hat.

    Er ist und bleibt ein durchschnittlicher Keeper...
     
    Manni666 gefällt das.
  12. Floralys

    Floralys Moderatorin * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Was war das gestern?Kein Bock ? Arbeitsverweigerung? oder ein Spiel gegen den Trainer?
    Ich bin so tief enttäuscht mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
     
  13. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Nicht so bescheiden. Schlechtwr wäre es auch nicht gelaufen:2daumen:
     
    cocoline gefällt das.
  14. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Quelle sport.de
    Stimmen zu BVB, FC Schalke, FC Bayern und Co: Alle O-Töne zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga
    Die Überschrift und Aussage sagt schon wieder alles,auch wenn es eher die Mannschaft war die den Gegner unterschätzt hat und nicht LF.
    Man muss auch so ehrlich sein das mit solch einer Einstellung kein Trainer der Welt was macht.
    Wenn dann schon unser Trainer scheinbar nicht in der Lage ist bei der Mannschaft Leistung einzufordern,wird es interessant zu sehen ob andere Verantwortliche von uns das können.
    Bei anderen Vereinen wackeln nach solchen Darbietungen 2 mal hintereinander Wände.
     
    cocoline gefällt das.
  15. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Gibt es die? Sollte nicht jeder SELBST entscheiden wie er Fan sein möchte? Man ist doch nicht nur Fan wenn man jedes Spiel sieht. Viele können das beruflich gar nicht oder möchten es nicht (wie du). Fan sollte jeder sein (dürfen) egal wie er das für sich definiert.

    Laber rababer... Die Amateure standen auf dem Platz...

    Und nix VAR und Schiri. JEDER weiß wie ich zu diesen Oberpfeifen stehe, aber das war ein Elfmeter par excellence. Er latscht ihm da volles Pfund auf die Mauken. Allerdings muss es gar nicht zum 11er kommen. Wenn Bürki (den ich für einen super Torwart halte) nicht ZWEI MAL total sinnbefreit in die Mitte abwehrt. Und auch zu der Situation muss es nicht kommen wenn Hummels sich nicht ausspielen lässt wie ein Bambini-Spieler. Das er es kann zeigt er 2-3 Szenen in der gleichen Situation und verteidigt stark.

    Der 11er war versagen im Verbund. Was daran stört es haben 3 starke Spieler gepatzt. 3 mit massig Erfahrung.

    Die Einstellung ist eine der wenigen Aufgaben die ein Profi-Trainer hat. Denn für alle Subaspekte (Athletik, Kondition, Taktik, etc.) gibt Co- Trainer und kicken können die Jungs. Bleibt also nicht mehr so wahnsinnig viel und unter anderem eben die Einstellung.
     
    Frau1909 gefällt das.
  16. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Man muss sich doch nicht schämen, Fan eines Vereins zu sein, komische Ansicht.
    Dass wir unter Favre total unattraktiven Fußball spielen ist natürlich Fakt.
    Da muss sich auf Trainerseite was ändern.

    Mir fällt immer mehr auf, dass ein Mittelstürmer unter Favre von Spiel zu Spiel schlechter wird,
    Was war der Haaland anfangs stark, aber in dem Favre-System geht jeder richtige MS auf Dauer unter.
    Das bereitet mir echt Sorgen, sollte Onkel Schnarch nächste Saison immer noch auf der Bank sitzen.

    Und was man mit einem Stürmer wie Hazard will, dazu fehlt mir jegliche Vorstellungskraft.
     
    Saar-Borusse und Heinerich gefällt das.
  17. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Der Unterschied zu Deinen sportlichen Aktivitäten und denen unserer Spieler ist:

    DU hast wahrscheinlich aus Freude am Fußballsport gespielt.

    SIE haben das ursprünglich sicher auch getan.
    Aber JETZT ist das DEREN BERUF, mit dem SIE (nicht neidisch, sondern realistisch betrachtet) über-überdimensioniert und aberwitzig Geld viel verdienen.

    Dieses Geld wird ausschließlich von uns allen aufgebracht.
    Hauptsächlich nicht etwa nur durch den Stadionbesuch und Kauf diverser Fanartikel.
    Die Teilnahme an internationalen Wettbewerben hat da schon größere Bedeutung.
    Die TV-Gelder finanzieren sich aus Werbung und unseren PayTV-Gebühren.
    Die dortige Werbung wiederum wird gemacht, um Kaufverhalten, mithin höhrere Gewinne in anderen "Lebenssparten" zu erzielen.
    Gleiches trifft auf die Firmen zu, die die einzelnen Vereine unterstützen.
    Oder versuchen, mit eben SAP/Dosen Ähnliches zu erreichen.

    DAS bedingt die Plicht, in JEDEM Spiel ALLES einzubringen.
    Genau DAS aber ist, seit Jahren unverändert, nicht der Fall.
    Da das gestern erneut wieder einmal der Fall war und war dieser Auftritt tatsächlich nahe an einer Wettbewerbsverzerrung liegend.
    Das hat auch nichts damit zu tun, dass die unten stehenden Vereine selbst für ihr (Un-)Glück verantwortlich sind.
    Deren Name ist da egal.
    Ich schäme mich jedenfalls dafür, was wir und RBL einem stark abstiegsgefährdeten Team angetan haben.
    Egal ob die Bremen oder Traktor Kamschatka heißen.
    Ich hasse den roten Verein bis aufs Blut, bin mir aber sicher, das denen das IN DIESER ART (!) niemals passiert wäre.

    Ich stelle einmal die hypothetische Frage, was hier (berechtigt) abgänge, wenn die Bayern schon drei, vier Spieltage vor dem Saisonende Meister wären, wir jeden Punkt zum Erreichen von Platz 4 (CL-Teilnahme) bräuchten und sie gegen unseren Hauptkonkurrenten so die Beine hochgenommen hätten, wie wir gestern?
    Während wir wenigstens noch EL spielen könnten, ist ein Abstieg u.U. der Sargnagel für einen Verein.

    Ich habe da auch kein großes Mitleid mit den Spielern.
    Leider trifft es aber auch eine Unmenge von "kleinen" Mitarbeitern im Verein UND dem Umfeld, die dadurch ihren Job verlieren.
    So gesehen ist unserer gestrige Auftritt, vor allem dessen Art, eine Frechheit für mich.
    Vom Image-Schaden, der dieser Auftritt für den BVB nach sich zieht, ganz zu schweigen.
     
  18. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @leipzig09 du hast sicherlich in deinem Post recht. Klar habe ich zum Vergnügen gespielt, aber trotzdem hatte man ja einen gewissen Ehrgeiz und mental ist das sicherlich dann ähnlich zu den Profis.
    Warum das mit der Siegesmentalität in München besser funktioniert - keine Ahnung, ob im Münchner Weißbier (Achtung Ironie) etwas motivierenderes steckt, als im Dortmunder Brinkhoff's, Union, Kronen oder sonstigem Bier. Wenn Favre das nicht hinbekommt, dann sollten da doch andere die das BVB-Gen in sich haben, in die Bresche springen.
    Und ja die Fans tragen einen Teil zum Umsatz eines Vereins bei, aber da wird niemand gezwungen jedes Jahr das neueste Trikot, den aktuellen Toaster im BVB-Look und was es sonst so alles gibt, zu kaufen.
    Bezüglich alles geben, das muss sicherlich jeder in seinem Beruf auch, aber auch da hat man mal Tage, wo es nicht so läuft und man es mal etwas schleifen läßt. Das Ergebnis bei Fußballspielern ist dann halt i.d.R. ein anderes.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2020
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mal ehrlich,wer hat nach Düsseldorf nicht mit einer Reakton der Mannschaft gerechnet,ich für meinen Teil schon,ich hätte einen Zehner darauf gewettet das zumindest die Einstellung eine andere sein wird/muss.
    Und dann sowas,Zuhause wieder mal vom Gegner gezeigt bekommen wie man in so ein Spiel gehen muss.
    Bringt ja alles nix mit den Edeltechnicker und Spitze Hacke 1 2 3,schon wieder lassen wir die Basics vermissen,und ich weiss wirklich nicht wer vom BVB da mal dazwischen hauen kann.
    Bei aller Liebe,nach solchen Spielen musst du als Verantwortlicher Schaum vor dem Mund haben.
     
  20. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    und genau dass das nicht passiert (wenn dann nur intern) ist auch wieder ein Unterschied zu den Münchnern. Wie würden da die Verantwortlichen aufbrausen, wenn die Spieler da so eine Leistung abrufen würden? Vielleicht ist das der Grund, dass die immer versuchen zu gewinnen, dadurch ersparen sie sich die Schelte der Bosse.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen