1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Peter Bosz

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Nach gestern Abend:

    Dem fehlt jewede Selbstkritik (TT lässt grüßen!)!
    Der schade dem BVB!

    DER MUSS WEG!!!!!
     
  2. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Ich finde gar nicht, dass TT so unkritisch mit sich selbst war. Er hat aus meiner Sicht oft nach Spielen selber gesagt, dass seine Idee wohl falsch war.
    Nur am Rande ich weiß ist OT
     
  3. Gast1

    Gast1 Besuch

    Tuchel muss in die Kritik an Bosz mit einbezogen werden, sonst käme ja der Anschein auf, wir hätten uns trainermäßig verschlechtert :blink:
     
  4. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wenn man das jetzt mal alles ganz nüchtern betrachtet, ist das alles doch Tuchels schuld, denn hätte er , also TT, mehr Stärke gezeigt und sich im internen Machtkampf gegen WZ und Mislinat durchgesetzt , wären die drei jetzt weg und er wäre jetzt noch Trainer, wir hätten den ganzen Schlamassel nicht und wir wären sowohl in der Tabelle noch erster als auch in der CL .:totlach:

    Nicht ganz so ernst nehmen bitte
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Den Weltpokal ..... den Weltpokal hast Du noch vergessen :totlach::totlach::totlach:
     
  6. Gast1

    Gast1 Besuch

    Pitt findet das nicht :totlach:

    :cry:
     
    Pfefferkuchenmann gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Weil ja bei einer Trennung von Bosz automatisch die Frage aufkommt, wer sein Nachfolger werden kann, hier mein Vorschlag und auch gleich die Begründung:
    Weinzierl.
    Für ihn spricht Folgendes:
    1. Er ist frei.
    2. Er hat in Augsburg gute Arbeit geleistet.
    3. Das er bei den Blauen entlassen wurde, ist eher ein Positivum als denn negativ zu sehen.
    Denn dort wurden in den letzten Jahren immer wieder Trainer entlassen, die bei der nächsten Station erneut gut arbeiten.
    Keller bei Union, Breitenreiter in Hannover.

    Man könnte Weinzierl einen Vertrag bis Saisonende anbieten, der sich bei Erfüllung vorgegebener Parameter optional um eine Zeit x verlängert.
    Natürlich müsste Weinzierl das auch wollen, denn es gehören ja immer zwei dazu, einen Vertrag abzuschließen.

    Weinzierl, eigentlich jeder einigermaßen gute, junger und moderner Trainer sollte besser sein, als Bosz.

    Was haltet ihr davon?
     
    Gast1 gefällt das.
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Will dir ja nicht widersprechen, aber......

    "Er ist frei ", .....hmm.... ok Peter Neururer auch
    "Er hat in Augsburg gute Arbeit geleistet" , ......ok Peter Neururer irgendwann in Bochum auch mal
    " Das er bei den Blauen entlassen wurde, ist eher ein Positivum als denn negativ zu sehen,...... ist Peter Neururer nicht auch irgendwann dort entlassen worden? Würde auf jedenfall vom Gesicht her dorthin passen.

    Nein Spaß beiseite, die Trainer Breitenreiter und Keller haben dann mit kleinen unterklassigen Teams wieder Erfolg gehabt , sie sind bei dem Club mit höherem Ambitionen erstmal gescheitert. So wird Schuh drauß. Warum sind sie gescheitert ? Ist ehrlicherweise bei dem Club schwer zu sagen.

    Nein der BVB braucht nach diesem Experiment , welches im Moment in die Hose zu gehen scheint einen Trainer der ein gewisses Standing hat, ein Trainer der schon mal mit einem "Top Club" einigermaßen Erfolg hatte.

    Wir brauchen einen Mann der die Eier in der Hose hat Probleme anzugehen, und den es nicht interessiert wer welchen Namen hat sondern einen Leistungsmenschen, einen wie Sammer (ich weiß du kannst ihn nicht ab, ich mag ihn irgendwie).
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Sammer zu mögen ist wirklich schwer ... Hut ab!:blink:

    Woher willst Du einen Trainer nehmen, der die von Dir aufgezeigten Attribute vorzuweisen hat und dazu gegenwärtig auf dem Markt ist?
    Ich sehe da weit und breit keinen.
    Mithin erscheint mir von den "machbaren" Trainern, Weinzierl noch der Beste.
    Meiner Meinung nach, ist er innovativ und hat eine moderne "Denke".
    Dazu ist er jung genug, um die Spieler auch mitzunehmen (ähnlich Nagelsmann).
    Wenn er sich zunächst auf einen Vertrag bis zum Saisonende einlässt, dann können wir doch mehr gewinnen, als denn etwas falsch machen.
    Denn schlechter als Bosz ist der bestimmt nicht, weil man sich sehr anstrengen müsste, Bosz noch zu toppen ... LEIDER!
     
  10. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler


    Ich weiß, das ich Sammer mag habe ich wahrscheinlich exklusiv .
    Da sind doch Attribute die ihn eindeutig von Peter Neururer unterscheiden:prost:

    Ich weiß bei dem nicht so recht ob der in der überhaupt in den Pott passt, der ist mir persönlich ein Tacken zu glatt.
     
  11. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Wer ist zu glatt?
    Neururer, Sammer oder Weinzierl?

    Im Ernst, ob einer passt oder nicht, wird bei jedem die Frage sein.
    Egal ob Weinzierl oder Simeone, Bosz oder Angelotti, usw.
    Erst in der Praxis offenbart sich, ob das gut oder schlecht war, diesen oder jenen zu verpflichten.
    Warum also z. B. nicht einen wie Weinzierl?
     
  12. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Der war schon mal erfolgreich Cheftrainer beim bvb nur zur Info.
     
  13. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Oh , ich hatte den Sammersatz nachträglich hinzugefügt und habe somit den Gesamtkontext verdreht

    Ich meinte mit den Attributen Weinzirl und auch das er mir zu glatt sei.

    Sammer würde ich begrüßen , eben weil er schon sehr erfolgreich in Dortmund gearbeitet at
     
    vagabund gefällt das.
  14. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Wenn der zu uns kommt, wechsele ich zu RBL.
    Ich kann den Arsch nicht ab.
    Ein Klugscheißer, wie Tuchel, ein methodisch guter Trainer, wie Tuchel, ein Sturkopf, wie Tuchel, ein zwischenmenschlicher Arsch, auch wie Tuchel.
    Watzke und der Sammler währen aus meiner Sicht ein verheerendes Gespann!
    Ich will den nicht, absolut nicht!

    Zu RBL wechsele ich natürlich nicht, nie (!), war nur zur Übertreibung meiner Ablehnung gedacht :mrgreen:
     
  15. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Scheinst Tuchel und Sammer ja bestens persönlich zu kennen.
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wir brauchen einen Trainer, der eine Idee und eine Vision hat. Jemand, der einen Weg vorgibt, genau weiss, wen er aus dem Kader gebrauchen kann und wen nicht.

    Unser Kader ist deswegen so schwierig, weil wir zu viele Spieler haben und eine Clique, rund um Nuri Sahin, die mittelmässige bis dürftige Leistungen für Top Gehälter abliefert, sich dabei auch noch als Sprachrohr und Mittelpunkt der Mannschaft empfindet.

    Ein neuer Trainer muss genau wissen, was er will. Da muss die BVB Kuschelecke mit Schürrle, Götze, Sahin, Schmelzer etc. aufgeräumt werden, aber da muss u.A. auch dafür gesorgt sein, dass man im Tor und im Sturm gute Alternativen hat.

    Sammer ist keine schlechte Idee. Jemand, der sein Ziel eisenhart verfolgt und Dinge im Griff hat. Aber vielleicht gibt es ja noch andere Optionen.

    Im Moment scheint es mir so zu sein, dass man mit PB glücklich ist und die deutlich sichtbare Abwärtskurve nur durch Pech, Zusammenrücken, Jeder hat mal ne schlechte Phase oder sonstwelchen Humbug erklärt wird.

    Um einen neuen, guten Trainer zu finden muss auch bei der Vereinsführung der Wille nach Veränderung vorhanden sein. Das sehe ich z.Zt. gar nicht. Fühlt sich ein wenig so an, wie der Kapitän auf der Titanic, der das Loch im Rumpf ignoriert, solange im Teesalon noch musiziert wird.
     
    webdawg18 gefällt das.
  17. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Das ist doch Scheiße, was Du schreibst.
    Wer von uns kennt den überhaupt einen.
    Es gibt aber einen Haufen von Indizien, die man nutzen kann, einen Spieler oder Trainer, wohlgemerkt nur rund um das gesamte sportliche Spektrum und nicht privat betrachtet, zu bewerten.
    Das gilt im Positiven, wie im Negativen.
    Wenn das nicht so wäre, dürften wir weder Bosz hautsächlich kritisieren, noch Kloppo überwiegend lieben.
    Denn BEIDE (!) kennen wir nicht.

    Im Übrigen beziehe ich mich bei Sammer auf seine Zeit bei den Bauern und sein übles Verhalten gegen den Verein, bei dem er groß geworden ist.
    Mir ist wirklich kein anderer Spieler bekannt, der sich so übel gegen seinen ehemaligen Stamm-Verein verhalten hat.
    Und deshalb, einige andere Gründe kommen noch hinzu, will ich den nie mehr beim BVB erleben müssen.
     
  18. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Jeder kann jemanden sympatisch oder unsympathisch finden. Ausdrücke wie Arsch finde ich aber grenzwertig. Hat dir Tuchel oder Sammlerpersönlich was angetan?
    Über Fussball kann man immer diskutieren. Dafür muss man auch niemanden persönlich kennen.

    Die beiden Ärsche haben uns immerhin 2 Titel eingebracht.
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich bin hier nicht der Einzige, der mit solchem oder ähnlichem Vokabular agiert.
    Insgesamt passiert das selten.
    Da ich mich aber nicht hinter anderen verstecken will, es ist wie es ist.
    Sammer war und ist für mich ein übler Bursche, um nicht das böse Wort zu nutzen.
    Ich nehme da nichts zurück.
    Allerdings respektiere ich auch Deine Sichtweise, nur ist die in diesem Fall nicht meine.
     
  20. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Woran machst du das übler Büsche aus?
     

Diese Seite empfehlen