Rheinmetall: Millionendeal mit dem BVB

Dieses Thema im Forum "Aktuelles" wurde erstellt von Doppellhelix, 28. Mai 2024.

  1. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  2. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Da weiß man wohin unser Land driftet.
    Den Ukrainern zu helfen, wäre die eine Sache und wird bei weitem nicht von allen Menschen getragen.
    Mit, oder noch schlechter, für Waffenhersteller zu werben, deren Produkte ohne jeden Zweifel, vielen, zumeist einfachen Menschen, in der ganzen Welt Tod und Elend verbreiten, eine andere, schlimme Sache.
    Anstatt Vereine, auch unser BVB, dafür eintreten und WIRBT, das Sport verbindet, werben sie somit für den Tod.
    Selbst dann, wenn man pro Hilfe für die Ukranine ist, sollte JEDER kluge und human denkende Mensch, zumindest diese Art oder generell eine solche Werbung ekelerregend inhuman und als völlig daneben bewerten.
    Und jeder, dem es möglich ist, sollte das deutlich zum Ausdruck bringen und das auch öffentlich kundtun.

    Ich frage mich eh, wie betroffene Sportler unterschiedliche Religionen und weltlichen Regionen das sehen, wenn "Ihr" Verein für Waffen wirbt.
    Sie, die täglich friedlich miteinander trainieren und gemeinsam versuchen, sportlich fair, Siege zu erringen, mental verarbeiten.

    Für mich sollte jeder, der sich hinterm Ofen seinen Arsch wärmt und der diese Werbung, mithin diese Deals, gutheißt, seinen Ranzen packen, sich in die unmittelbaren Kriegsgebiete bewegen und sich dort in den Arsch schießen zu lassen.
    Allen voran die Entscheidungsträger.
     
    Alexaceman gefällt das.
  3. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ach ja, noch etwas Ergänzendes dazu.

    Ich zitiere mal unseren Ex-Kanzler Helmut Schmidt.
    Einer der klügsten Politiker unseres Landes.
    „LIEBER 100 STUNDEN UMSONST VERHANDELN, ALS EINE MINUTE SCHIESSEN.“

    Im Zeitalter der immer größeren Kriegsgefahr für ganz Europa, speziell für das Waffen liefernde Deutschland, einer der treffensten und allzeit geltenden Aussagen zu jewedem Kriegsgeschehen.
    Für mich potenziert sich diese Aussage dahingehend noch ins Unermessliche, weil die Gefahr einer nuklearen Bedrohung nie größer war.

    Und Watzke klatscht dem Beifall, handelt mit einer todbringenden Waffenherstellungsfirma einen solchen Deal aus.
    Und versucht das dann als NEUE NORMALE Zeit zu verkaufen.
    Was für eine menschen- und sportverachtende Aussage.
    Watzke gehört aus jedem sportlichen Amt entfernt.
    Er macht aus unseren BVB einen Verein, der friedliches Zusammeleben heuchelt und vom Gewinn dieses Unternehmens, an dem millionenfach Blut klebt, Sponsorengelder zu generieren.

    Pfui, Herr Watzke, welcher Gesinnungswandel .... wenn er ihn nicht schon immer in sich getragen hat.
     
    Alexaceman gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Wir sollten hier die politische Debatte unbedingt beenden. Ich denke, wir wissen nun alle, wer welche Meinung vertritt.

    Würde ich auf den Post von Leipzig09 vollends reagieren ( ich bin da z.B. ganz anderer Meinung - insbesondere, was die Wortwahl angeht ), würden das
    auf offenen Streit hinauslaufen.

    Um das zu vermeiden, möchte ich anregen, entweder sachlich zu argumentieren, oder das Thema zu schliessen.

    @leipzig09: In meiner Familie gibt es Menschen, die sich " in den Arsch schießen lassen " , damit Du weiter in Deinen Sessel furzen kannst. Das nur nebenbei.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ok. Verstanden.
    Schreibe nichts mehr dazu.
    Vielleicht werden einige wissen, wie ich das mit den Ar... gemeint habe.
    Aber egal.
    Eins möchte ich abschließend jedoch unbedingt klar hervorheben.
    Ich nehme kein Wort des Inhaltes meines Beitrages zurück.
    Es ist meine persönliche Meinung, anderen gestehe ich deren persönliche, vielleicht andere Meinung genauso zu.
    Es wird sich zeigen, was jetzt passiert.
    Ich hoffe, es bleibt einigermaßen friedlich.

    "Ich habe fertig."
     
  6. BVBRabauke

    BVBRabauke Neuzugang

    Das Geschäft mit Rheinmetall ist grundsätzlich ein guter Deal, er spült neues Geld in die Kassen und das ist für den BVB schonmal ganz gut. Diese Saison war ja schon ein Richtungswechsel ins Mittelfeld der Bundesliga, daher kann man von einer zukünftigen CL Teilnahme sowieso nicht ausgehen.

    Man kann [ ... ] von ausgehen, dass Rheinmetall im nächsten Jahrzehnt einen kräftigen Gewinn machen wird. Der BVB als Partner der jetzigen Anfangstunde dürfte dadurch in Zukunft bei einer Vertragsverlängerung auch kräftig was abbekommen. Es geht dann ja auch um Sicherheitstechnik, gerade nach dem Busattentat unter Tuchel ein nicht zu unterschätzender Aspekt.

    Moderationshinweis: allgemeinpolitischer Teil des Beitrages wurde entfernt!
    Forenteam
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2024
  7. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Hat man das Trainingslager in Qatar von :Batzen Logo: verurteilt, ist das hier schon mehr

    Moderationshinweis: allgemeinpolitischer Teil des Beitrages wurde entfernt!
    Forenteam
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2024
  8. Forenteam

    Forenteam Moderatorenteam

    Der Betreiber des Forums hat zwar als Forenteilnehmender geschrieben aber natürlich ist, nach unserer Meinung, folgendes auch "offiziell" zu betrachten!
    Daher wurde ein Beitrag, mit allgemeinpolitischem Inhalt, unsichtbar geschaltet!
    Nach telefonischer Rücksprache kündigen wir hiermit an, dass, bei allgemeinpolitischen Beiträgen, das Thema endgültig geschlossen wird!

    Das Thema wird, in ca. 15 Minuten wieder geöffnet!
    Forenteam
     

Diese Seite empfehlen