Tratsch rund um den BVB

Dieses Thema im Forum "Aktuelles" wurde erstellt von webdawg18, 10. Januar 2019.

  1. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Welcher von den der Gegenwart nahen Transfers hat denn wirklich RICHTIG gezündet, waren, wie Du es formulierst, "Kracher"?
    Waren Toprak, Toljan, Isak, Philipp, Schürrle, Yarmolenko, die zurückgeholten Sahin und Shinji sowie letztlich auch Götze SINNVOLLE (und) VERSTÄRKUNGEN oder gar "Kracher"?

    ICH würde das bei keinen mit einem klaren und eindeutigen JA beantworten.
    Bei einigen war der Griff ins Klo sogar vorhersehbar, einige waren sinnfrei (nicht sinnvoll) und bei anderen schwang die Hoffnung mit, möglicherweise einen Transfertreffer zu landen.
    Nur der letztere Teil der Transfers ist nicht zu kritisieren, weil es nun einmal im Transfergeschäft immer ein Risiko gibt, falsch zu liegen.

    Ich will mir jetzt nicht die Mühe machen, die Gesamtransfersumme sowie die Höhe der gesamten Gehaltskosten für die Genannten zu eruieren, aber auch ohne genaue Kenntnis der Gesamtausgaben sollte die Erkenntnis richtig sein, dass hier einiges und vieles an Geld regelrecht verbrannt wurde.

    So gesehen geht meine Hoffnung, dass von dem "neuen" Geld wirklich einmal ein, zwei oder gar mehr RICHTIGE Kracher kommen, gen null.

    Und wenn doch, haben wir immer noch das Problem, dass ein Trainer verpflichtet werden müsste, der aus einem starken, stärkeren und ausgewogeneren Kader als jetzt, etwas formen kann.
    Vielleicht sogar wieder einmal eine Ära prägt.
    Wenn man also wirkliche Kracher verpflichtet, hätten wir immer noch nicht den passenden Trainer.
    Mit Trainern, wie Bosz und Favre es darstellen, gewinnst Du mit einem noch so guten Kader eher die "Goldene Ananas", als denn irgendwelche Titel.
     
  2. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    ich würde Sancho, Witsel, Hakimi, Guerreiro und Alcacer dagegen halten;)
    Was nicht heißen soll das die anderen (Yarmo nehme ich hier raus) keine vollkommenen Graupen sind...

    Es ist mir nur zu einseitig "beleuchtet":prost:
     
  3. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    der ist ja aber leider nur geliehen, oder gibt es da was Neues?
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Na ja. Zumindest kann Aki keinen mehr zurückholen. Bei Lewa hat er es ja auch probiert - der hat Aki abblitzen lassen. Bei Auba wird er es wohl kaum probieren.

    Aber wer glaubt, dass das Puma Geld im Kader landet, ist schief gewickelt. Man wird über den Sancho Verkauf Geld generieren, welches dann z.T. re - investiert wird.

    Watzke wird das Puma Geld als Airbag für den sportlichen Mißerfolg brauchen. Unter Favre wird der BVB nichts mehr reißen. Ich halte sogar einen CL Platz für fragwürdig. Dann müssen neue Spieler her, ggf. ein neuer Trainer - also nochmal Neuanfang.

    Wenn der BVB schon nicht sportlich glänzen kann, dann eben nur Watzke mit seiner Bilanz.

    Unser Problem heißt, in erster Linie, Favre. Erst wenn dieser Stein von den Schienen gerollt ist, kann man arbeiten. Dabei macht unsere Führung, insbesondere Zorc, keine gute Figur. Hier wird gehadert, gezögert und lamentiert, anstatt zu handeln.

    Gut möglich, dass Watzke & Co tatsächlich ratlos sind. Dies, trotzdem Sammer bei jedem Spiel als Berater neben Watzke sitzt.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    So, wie Du es betrachtest würde ich Dir sogar recht geben.
    Mir ging es jedoch nicht ums Gegenrechnen, sondern darum, aufzuzeigen, was es an sinnfreien Transfers in einer nicht mit dem normalen Risiko oder einer Gegenrechnung zu schönenden Form es gegeben hat.

    Deshalb war es nur als Gegenargument zu Kevlinas Hoffnung auf "sinnvolle" Einkäufe gedacht.
    Der Ist-Zustand lässt nämlich wenig bis gar keine Besserung erkennen.
    Totschweigen, Fehler vertuschen, Beschwichtigen, das ausbleibende Handeln bei der Trainerfrage (stellt sich ja nicht :totlach:) lässt jedenfalls bei mir wenig Spielraum für jedwede Hoffnung.

    So meinte ich das.
     
  6. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

  7. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    na die SGE hat früher unter ihm auch nicht immer attraktiven Fußball gespielt. ..
     
  8. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Puh, das kann ich nicht beurteilen...:gshy:...aber ich finde es schon komisch dass dann - wenn es beim BVB "hakt" - die sogenannten Experten aus ihren Löchern krabbeln! Erst hat Hamann, dann Matthäus jetzt Bruchhagen was zu kritisieren...komisch finde ich es dass die anderen BL-Vereine verschont bleiben!
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Interessiert dich nur bei anderen Vereinen nicht. Die geben ihren Senf zu jeden scheiß
     
    Salecha gefällt das.
  10. Susi

    Susi Stammspieler

    Bei Bruchhagen hab ich das Gefühl, dass ihn die Welt überholt hat, klingt alles als wärs von gestern, was er so von sich gibt. Matthäus dagegen hör ich gerne zu, auch oder gerade wenn es um den BVB geht.
     
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Du hast größtenteils recht.
    Trotzdem haben auch die Experten des öfteren recht.
    Denn nur, weil bei denen einige sehr unsymphatische Personen dabei sind, sollten wir nicht allen Blödheit unterstellen
    Bei einigen Sachen haben sie schon recht.
    Einer, der ZUM BEISPIEL Watzke und Zorc wegen der Verpflichtung Favres kritisiert und das damit begründet, dass beide gewusst haben, welches Gesamtpaket man mit Favre bekommt, hat doch zu 100% recht.
    Egal, ob er ein symphatischer oder unsymphatischer Zeitgenosse ist.

    Solche Beispiele gibt es mit Sicherheit beinah ebensoviele, wie es doofes Gelaber durch die Experten gibt.
    Weil ich generell gegen pauschale Beurteilungen bin, sehe ich das deshalb sehr differenziert.
     
  12. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Aber du, ich und viele Fans waren doch auch davon überzeugt, dass diese Verpflichtung gut war.
    Heute denke ich anders!
     
    Zazou09 gefällt das.
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Nein, ich war nie FÜR Favre, weil ich genau die Bedenken hatte, die sich jetzt bestätigt haben.
    Allerdings hast Du recht, dass ich insofern nicht gegen Favre war, weil ich, wenn er denn nun mal verpflichtete wurde, ihm zumindest eine Chance einräumen wollte, die Vorurteile gegen ihn auszuräumen.
    Hat er, wie vermutet/befürchtet, aus meiner Sicht nicht.
    Im Gegenteil, sie noch untermauert.
    Der Trainer Favre muss weg.
    Dem Menschen Favre wünsche ich hingegen alles Gute dieser Welt.
     
  14. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Nee, hast Recht, interessiert mich nicht, aber ich hab in den einschlägigen Sportseiten nie was über andere Vereine von den sogenannten "Experten" gelesen...:ghum:...oder ich verpass die Artikel regelmässig! Jetzt mal was Blödes - kann es nicht sein dass die "Experten" mit ihrem Senf dazu beigetragen haben dass es beim BVB hakt - jeder möchte / will es besser wissen und am Ende ist es im Chaos geendet...
     
  15. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Wenn dem so wäre, hätte der Verein deutlich größere Probleme als wir alle wissen. Man kann sich doch nicht von außen reinreden lassen. Man kann sich Meinungen gerne anhören, doch Evaluierung sollte immer intern geschehen
     
  16. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Die Sicht von aussen kann doch sehr hilfreich sein weil neutral. Wenn die Evaluierung intern passiert ,besteht doch die Gefahr ,daß die gleichen Leute immer wieder den gleichen Quark durchhecheln. Seit einem knappen Jahr macht der BVB keine merklichen Fortschritte ,weder das Team noch die einzelnen Spieler. Das es anders geht zeigen nur einige gute Halbzeiten und das ist für ganz oben zu wenig. Ich befürchte ,daß durch die verspielte Meisterschaft in der Vorsaison das Selbstvertrauen und die Sicherheit schwer beschädigt worden sind und das war eindeutig Favres Taktik geschuldet.
    Ein Grossteil der Spieler ist im tiefsten Innern davon überzeugt ,daß Titel mit Favre Wunschträume bleiben, damit ist überhaupt nichts nachteiliges über den Menschen Favre gesagt ,aber alles über den Trainer.
     
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wir haben auch vor LF keine Fortschritte gemacht,und zwar seit TT haben wir keine Fortschritte gemacht.
    So eine Mannschaft muss ja auch Gelegenheit haben zu wachsen,dadurch das jedes Jahr soviele Spieler kommen und gehen kann eine Mannschaft nicht richtig zusammen finden.
    Wann läuft der eine für den anderen,wenn das Zwischenmenschliche in einer Mannschaft stimmt,dafür müssen sich die Spieler aber auch richtig kennen lernen,damit da ein verschworener Haufen entstehen kann.
    So eine Situation die wir voriges Jahr hatten,daran kann man auch wachsen,und muss nicht zwangsläufig die lust verlieren,wenn man die richtige Einstellung hat.
    Ich bin da einfach nicht bereit dazu der Mannschaft dieses Alibi zu geben.
     
  18. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Ich will das keineswegs als Alibi gelten lassen,aber es ist doch eine sehr verständliche Reaktion und die Enttäuschung muss sehr gross gewesen sein. Bei allem Fussballwissen scheint Favre nicht DER Motivator zu sein und wenn wir auch schon vorher keine Fortschritte gemacht haben ,ist es die Aufgabe des Trainers das zu ändern.Das Merkwürdige ist ja ,daß es unter Favre gut anfing,die Abwärtstendenz aber schon länger klar zu sehen ist. Mit dem Spielstil der Hinrunde 18/19 wären viele sicher zufrieden ,man fragt sich doch zu Recht was dann passiert ist.
     
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Das LF nicht der Motivator und in letzter Konsequenz auch nicht der richtige Trainer für uns ist,gehe ich mittlerweile konform.
    Was genau passiert ist weiss ich nicht,möglicherweise ist die Mannschaft mit der Philosphie von LF nicht einverstanden.
    Sicher fehlen uns Mentalitätsspieler,genauso wie ein MS,möglicherweise stellt der ein oder andere sein Ego über die Mannschaft.
    Ich denke es ist von allem etwas.
    Wenn ich öfters lese das wir in den Stats was Laufleistung und Sprints betrifft einiges hinter denen des Gegners hinterherhinken,schwillt mir persönlich der Kamm.
    Kratzen beissen,Blut Schweiß und Tränen wurden höchstwahrscheinlich von LF nie verboten,aber das kann diese Mannschaft scheinbar nicht oder nur selten.
    Scheinbar wurde bei der Zusammenstellung der Mannschaft hier zuwenig darauf geachtet,keine Ahnung.
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Um es klar zu sagen : Favre muss weg ! Favre ist der falsche Trainer für den BVB. Das hat die bisherige Vergangenheit bewiesen.

    Jetzt geht es allerdings um die Nachfolge und die Zeit, bis ein geeigneter Trainer gefunden ist. Keiner will jetzt nocheinmal einen Trainer, der an der Aufgabe BVB scheitert.

    Richtig wäre gewesen, Favre schon früher durch ein Interims Trainer Team zu ersetzen. Das scheint keiner zu wollen. Was nun ? Es bleibt keine andere Möglichkeit, als mit Favre weiterzumachen.

    Das Berlin Spiel hat in mir einen kleinen Hoffnungsfunken geweckt, dass, wenn Mannschaft, Favre und Verein zusammenstehen, doch noch irgendetwas positives entstehen könnte. Was, weiss ich selber nicht.

    Deshalb gucke ich mir das bis Ende dieser HR an. Entsteht ( was ich ahne ) nichts aus dieser Situation, MUSS Favre sofort verabschiedet werden. Lassen Watzke & Co das nach der Winterpause weiter so laufen, spreche ich unseren Häuptlingen jeglichen Fussball -Verstand ab.
     
    Floralys gefällt das.

Diese Seite empfehlen