Tratsch rund um den BVB

Dieses Thema im Forum "Aktuelles" wurde erstellt von webdawg18, 10. Januar 2019.

  1. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Upsss....stimmt ja
     
  2. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Kein Problem...:trost:...ich hoffe dass Alex nächste Saison (s)eine Chance bekommt und dann zeigen kann dass er eine Verstärkung sein kann!
     
  3. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

  4. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Gut gemacht sind sie ja :ja:
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde es auch falsch, im Namen vom BVB, Plakate gegen Nazis aufzuhängen. Aber deswegen sind das keine " kranken Köpfe " . Das Anliegen ist ja im Grunde vernünftig. Einige Stadtteile in Dortmund werden tatsächlich von organisierten Nazis kontrolliert.

    Natürlich schaden sich die Urheber der falschen Plakate selber, da sie, in dem Augenblick, in dem der Schwindel auffliegt, sämtliche Glaubwürdigkeit und Sympathie verlieren. Ich würde das Ganze mal als dämliches Eigentor einordnen.
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  6. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Da gehts um Aufmerksamkeit erregen,und wenn die Fakten tatsächlich so sind das Teile von Dortmund von Nazis kontrolliert werden,dann bitte noch viel mehr solcher Aktionen.
    Leider haben wir uns viel zu viel daran gewöhnt das unsere Städte von irgendwelchen Elementen kontrolliert werden.
    Weshalb eigentlich,aber da ist wieder ein anderes Thema.
     
  7. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Laut BLÖD haben wir Nico Schulz von Hoppelheim verpflichtet
     
  8. Nera

    Nera Stammspieler

    Angeblich will der RSC Anderlecht unseren Isak kaufen....

    Ich bin der Meinung man sollte den jetzt nicht ziehen lassen sondern erstmal zeigen lassen was für eine Entwicklung er durch die Leihe genommen hat.
     
    Kevlina gefällt das.
  9. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

  10. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Da geht aber jemand auf Kundenfang. Die Doku über die SGE war wenigsten im Free-TV zu empfangen.
     
  11. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Also so etwas wie die Doku von ManCity? An für sich nicht schlecht, doch ob sich jemand deswegen Prime zulegt?
     
    Salecha gefällt das.
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    So, so.
    Ich wusste gar nicht, dass man mit einem Spieler, der seit längerer Zeit nur absteigende Leistungen anbietet, sich dafür aber als Reservist und in der Kabine korrekt verhält, die Meisterschaft anvisieren kann.
    Kommt scheinbar noch der gute Laune-Onkel hinzu.

    Ist es inzwischen soweit, dass man moralisch einwandfreies Verhalten, das eine Selbstverständlichkeit sein sollte, als Begründung hervorheben muss?
    Wie verkommen wäre dann die Profiwelt dann wirklich.
    Oder ist es nicht nur eine Begründung von Zorc, um von seiner, dieser aberwitzigen VV mit Schmelzer abzulenken?

    Nichts gegen Schmelzer, aber seine Leistungen reichen ganz einfach nicht mehr.
    Deshalb gebührt ihm trotzdem Anerkennung für seine lange Zeit beim BVB.

    Will er sich verändern, sollte man ihm keine Steine in den Weg legen (geringe Ablöse fordern).
    Auch könnte ihm angeboten werden, nach dem Karriereende bein BVB in eine andere Tätigkeit eingebunden zu werden.

    Will er hingegen seinen Vertrag aussitzen, dann wäre er nicht der, für den wir bzw. viele von uns, ihn halten.

    Eine sportliche Berechtigung für unseren Kader hat er jedenfalls m.M.n., auch unter Beachtung unserer neuartig ausgerufenen Zielstellung, eigentlich nicht mehr bzw. nur noch sehr gering.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Keine Ahnung, was das mit Schmelzer ist. Ich würde vermuten, dass Schmelzer auf seinen Vertrag pocht und der BVB nach aussen erklären muss, warum Schmelzer bleibt. Da erfindet man besser sowas, wie " Schmelzer, der tolle Borusse ... " als auf Konfliktkurs zu gehen oder gar diejenigen zu benennen, die Schmelzer den Vertrag verlängert haben, sodaß er als Pausenclown ohne sportliche Relevanz, bis 2021 ein Millionengehalt kassieren kann.

    Irgendwer hat ja vor zwei Jahren, sinnvollerweise, die Verträge von Sahin und Schmelzer bis 2021 verlängert. Man muss schon sagen. Die Personalpolitik von Watzke und Zorc ist in dieser Zeit ( unter TT ) eher bescheiden gewesen. Wie man Schürrle für 35 Mio holen, Götze ein Gehalt von 8 Mio und Toprak ein Gehalt von 6,5 Mio zahlen, sowie die Verträge von Sahin, Shinji und Schmelzer bis 2021 verlängern kann, ist mir absolut schleierhaft. Das rächt sich halt jetzt. Nun hat man einen ganzen Gelenkbus voller Spieler, die monatlich das Konto leer machen, auf dem Platz aber gar keine Rolle spielen. Da sind auch die Leihgeschäfte nur finanzielle Trostpflaster.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2019
    Alex22 gefällt das.
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ja, das habe ich auch schon geschrieben.
    Bei all seiner sehr guten Transferarbeit hat Zorc mit den von Dir genannten Transfers und VV ganz einfach scheiße gearbeitet bzw. voll in diese gegriffen.
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ist das Zorc gewesen ? Ich finde, dass diese Vertragsverlängerungen und auch Götzes übertriebenes Gehalt, mehr auf Watzke hindeuten. Watzke, der schon mit seinen sentimentalen Rückholaktionen dem BVB großen Schaden zugefügt hat. Sobald sich Watzke in die sportlichen Belange des Vereins einmischt, wird viel Geschirr zerschlagen.

    Bislang unerreicht : der unglückliche Rauswurf von Trainer Thomas Tuchel. Das hat den Verein sportlich, wie finanziell, enorm geschadet.

    Irgendwie scheint Watzke da in seiner eigenen Welt zu leben. Er mißachtet dabei die Realitäten des Profi Fussballs. Sowas kann man manchmal machen, aber es kostet viel Geld und macht so einiges kaputt. Die ganze Kausa Götze ist Watzkes Privat Spielplatz. Das ist weder gut für den Verein, noch fair, Götze gegenüber. Man kann sich keine Lieblingsspieler halten und nach Belieben mit ihnen umgehen.

    Zorc hatte nie die Kraft, Watzke in entscheidenden Dingen zu widersprechen. Ich rechne es Sammer zu, dass diese unheilvollen Situationen so langsam repariert werden und keine neuen Watzke Privatveranstaltungen entstehen ( Watzke fing ja schon wieder an über eine Hummels Rückkehr zu fabulieren ).

    Watzke ist ein toller GF. Ohne ihn kein BVB, aber seine sportlichen Entscheidungen sind katastrophal und man muss den Verein davor schützen. Glücklicherweise scheint es so zu sein, dass Watzke so Manches einsieht und aus Fehlern lernt.

    So empfinde ich seine Kampfansagen und Bereitschaft zum Erfolg für die kommende Saison, als sehr positives Signal. Ich bin auch mit den bisherigen Transfer Entscheidungen sehr einverstanden.

    Und Lucien Favre ? Diese verkehrte Rückrunde ? Vielleicht irre ich mich auch sehr in ihm. So kann ich mir vorstellen, dass es nicht Favre war, der Götze, letzte Saison so sehr in den Vordergrund gestellt hat. Im Gegenteil. Nachdem Götze in der fantastischen HR keine Rolle gespielt hat, war es vielleicht Watzke, der Favre dazu gedrängt hat, Götze mehr einzusetzen ( man erinnere sich an die breite, öffentliche Diskussion zu dieser Zeit, in der auch viele Fans, Götze mehr sehen wollten ).

    Vielleicht hat Favre da nachgegeben und ein wenig die Lust verloren, was sich in der mauen RR geäußert hat. Kein Trainer hat es gerne, wenn ihm von " oben " in die Arbeit gefingert wird.

    Jetzt geht es darum, Favre zu halten ( im Gegensatz zu einigen hier im Forum, scheinen die BVB Verantwortlichen auf Favre zu bauen ) und da hat Favre, so wäre es denkbar, auf den Hazard Transfer bestanden und sich damit gegen Götze entschieden.

    Watzke hat daraufhin, unter Zuspruch von u.A. Sammer, nachgegeben und sein Zuckerpüppchen fallen gelassen.

    Götze reagiert, geht los und sucht verzweifelt nach Alternativen. Vielleicht ist Arsenal sein Ausweg, denn ansonsten, bleibt er Watzkes Zuckerpüppchen auf der Bank, bzw. noch nicht einmal im festen Kader.

    Ich bin mir da zienlich sicher, dass Favre nicht freiwillig mit Götze plant, ansonsten hätte man Hazard nicht geholt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2019
  17. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Wobei Du vergiss zu erwähnen, dass Götze quasi unser Stamm-MS war, denn in der Regel hat er begonnen und nicht Paco (wenn er im Kader war).
    Wenn das weiterhin so gesehen wird, dann "bedroht" Hazard Götze nur marginal.

    Das wäre dann, bezogen auf die MS-Position, das Horrorszenario schlechthin!
     
  18. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Boooh, hier will ich mich nicht beteiligen.
    Das sind mir zu skurrile Gedankengänge.:-0:-0:-0:-0
     
    svenska und Rabbit09 gefällt das.
  19. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wenn man sich mal überlegt wie Favre am Anfang über Götze gespochen hat " Man muss ehrlich sein " usw. könnte an dem Szenario schon was dran sein .

    Wobei ich nicht glaube das Watzke das so öffentlich macht, sondern eher subtil. Er fragt zB mal nach , nach dem Motto: "Und kannst du denn mit Mario garnix anfangen"

    Nur fragt man sich warum sollte er das tun: Vielleicht um Tuchel zu zeigen, hier, schau her , ich habs dir doch gesagt, der Mario.

    Wir stecken zwar nicht drinne , aber ich hatte schon den Eindruck das damals mit der Personalie Götze das Zerwürfnis zwischen Vorstand und Tuchel begann.


    Auf der anderen Seite konnte Favre, rein personell, ja irgendwann auch nur noch Götze bringen, so war er im Endeffkt gezwungen ihn aufzustellen, ob er wollte oder nicht.

    Fakt ist Götze wird nie einen vollwertigen Stürmer ersetzen können.
    Seine Chance liegt irgendwo dahinter.
    Ich habe von Götze auch schon Spiele gesehen, in denen er auch einen Thorgan Hazard alt aussehen lässt.Das ist aber leider zu selten.
    Ich glaube derhat eine Blockade im Kopf , insbesondere hier in Dortmund.
    Ich könnte mir vorstellen das er in London , ganz anders aufspielen würde (freier unverkrampfter), weil er nicht die Vorgeschichte wie in Deutschland hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2019
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Um wirklich einen Unterschied zu machen, ist Götze zu harmlos und vielleicht auch zu verhätschelt. Immer war er das Goldkind und Zuckerpüppchen. Immer wurde er herumgereicht - zumeist konnten die Trainer mit ihm nichts anfangen ( Pep, Tuchel, jetzt Jogi und, wie ich meine, auch Favre ).

    Götze dann auch noch als MS aufzustellen, ist eine grenzwertige Entscheidung. Hat ja auch nur selten funktioniert. Ich glaube nicht, dass Favre weiter mit Götze plant. Ob er ihn nun als Not Besetzung oder wegen Watzke aufgestellt hat, ist dabei egal.

    Götzes Spielwiese ist und bleibt, meiner Meinung nach, die Bundesliga. Hier kann er mithalten und die Fans mögen ihn. Klar, gibt es auch Götze Hasser, aber die sind in letzter Zeit auch in Dortmund sehr still geworden. Und eigentlich kann er auch nur beim BVB spielen. Mal sehen, was Favre mit ihm macht ( wenn er denn bleibt - was ich, mangels anderer Interessenten, stark annehme ).

    Gegen die Spurs war Götze blass und kaum zu sehen. Ich glaube nicht, dass er den PL Fussball durchhalten kann. Das ist genau sein Problem. Wenn es in der PL eine Kinder Liga geben würde, vielleicht. Aber gegen gestandene Gegner ist bei Götze Schluß.
     

Diese Seite empfehlen