Unser Management

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 3. Dezember 2017.

  1. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mit der Berufswahl wenn es das denn ist was du meinst wegen der 'angeblich höflich formulierten beleidigung' meinte ich vielleicht hättest du ja manager oder Trainer werden sollen... Das war nicht auf deine private echte Situation gemünzt.

    Und das andere.... Ich habe gegen niemanden etwas. Ich vertrete normal immer die Meinung.. leben und leben lassen.

    Ich kann es aber nicht leiden wenn gefühlt 90% der bestehenden Threads vom Thema Abkommen oder aber in jedem fast das gleiche steht oder man nur negativ schreibt.

    Fakt ist das wenn du dich an einer Person verbissen hast dann geht es egal wo nur um das selbe. In deinem Fall geht es mehr als nur oft GG watzke Schürrle sahin Schmelzer teils zorc usw usw.

    Man darf anderer Meinung sein natürlich. Aber man muss auch innere Sturheit aufgeben und empfänglich sein für andere Meinungen.

    Respektieren tue ich jeden und akzeptieren auch.

    Also wenn du dich persönlich angegriffen fühlst dann sorry von meiner Seite.
     
  2. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Ich denke alle sind kräftig am ackern und es wird investiert
    AS und Toprak wollte TT, obwohl ich nix vom TT halte, glaube ich nicht, dass er vorsätzlich gehandelt hat, sondern glaubte ER könne ihn fördern und fordern, KEINER ist fehlerfrei!? Daher im Schnitt hat der Vorstand mehr eingenommen als ausgegeben, alles ok!

    Götze wird dieses Jahr deutlich besser spielen denke sogar das Favre einige besser macht und den hat das Management geholt, einfach mal zurück lehnen und abwarten
     
    cocoline und Salecha gefällt das.
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    So reagierst du auf andere Meinungn.Aber immer höflich und korrekt=-)
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger


    Ersten wäre das die Ausnahme, dass ich so formuliere, zweitens habe ich nicht umsonst nur das Wort angefangen und mit ..... weiter geschrieben (um diesem quasi die Schärfe zu nehmen) und drittens, das ist am Wichtigsten, hast Du es aus dem Zusammenhang des gesamten Beitrages gerissen.
    Somit entstellst Du den Inhalt und damit vor allem, dass dieses Wort sich, in Zusammenhang zum gesamten Text, nicht als Schimpfwort kennzeichnet.

    Ich habe jedoch keine Lust, hier in unserem Forum mit einem User einen virtuellen Streit anzufangen, deshalb belasse ich es jetzt dabei, auf Deine Ausführungen weiter einzugehen.
    Mir ist nämlich unser Forumsfrieden so wichtig, dass ich nicht über Dinge streiten möchte, deren unterschiedlichen Sichtweisen nicht konträrer sein können, als zu diesem Thema.

    :prost:
     
  5. garfy

    garfy Leistungsträger

    Watzke hat ja ganz klar gesagt, dass man auch in Zukunft hohe Ablösesummen generieren möchte. D.h. für mich, dass man auch Spieler wie Pulisic und Sancho bei entsprechend hohen Angeboten verkauft.
    Wahrscheinlich benötigt man das Geld, um den ganzen BVB finanziern zu können, Spieler, Mitarbeiter, Trainingsgelände, Stadion usw.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Und Pfeifen und Fehleinkäufe.
    Fehleinkäufe meine ich auf die letzten zwei Jahre bezogen.
    Pfeifen mal ohne Namen.
    Die wissen ziemlich alle von uns und zwar in beiden Rubriken.
    "Normale" Mitarbeiter verschlingen im Verhältnis dazu hingegen wohl kaum Mittel, die diesbezüglich von hoher Bedeutung sind.
     
  7. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Alle Vereine brauchen auch Dollars aus Verkäufen.
    Fußballer sind auch Handelsware geworden. Nur die Höhe der Summen variiert.
    Siehe; Neymar, Ronaldo, Bale usw.
     
  8. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Schön wäre es, es stän de allen auf die Stirn geschrieben ob er beim Verein X oder Y einschlägt.
    Transfers sind immer mit Risiko behaftet.
    Kenne keinen Verantwortlichen, der einen Spieler für die Tribüne holt.
     
  9. Liga69

    Liga69 Jungtalent

    Die Verwaltung verschlingt ca 22Mill. in der letzten Saison.
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Gut, dass keiner von uns beim BVB Verantwortung trägt.

    Transfers sind Zufall und man muss Spieler, wie eine Handelsware sehen - das ist, meiner bescheidenen Meinung nach, so ein wirrer Unfug ...

    Es zeigt jedoch, woran sich manche hier, bzgl. der Transferpolitik des BVB, die letzten Jahre gewöhnt haben.

    1. ) Erfolgreiche und gute Vereine leben davon, ihre Spieler zu halten. Dass Spieler immer mal wieder wechseln, ist so normal, wie Menschen, die umziehen oder den Arbeitgeber wechseln - dafür gibt es im Einzelfall ganz unterschiedliche Gründe. Wie wir es aus dem eigenen Leben gut kennen. Fussball ist und bleibt zu aller erst ein Mannschaftssport. Nichts ist stärker, als eine eingespielte, geschlossene Mannschaft, wie man bei Mannschaften, wie Real oder dem FC Bayern über die letzten Jahre gut sehen kann.

    2. ) Über lange Zeit haben wir selber gesehen, wie toll es ist, wenn man eine fähige Scouting Abteilung hat ( z.B. Sven Mislintat ). Resultat waren solche Verpflichtungen, wie Lewa, Shinji, Auba etc.
    Eine erfolgreiche Transferpolitik ist also keinesfalls ein Zufallsprodukt, sondern harte Arbeit, Fachwissen und Können. Dass es immer wieder mal einen Fehlgriff geben kann ist normal, da man Menschen und keine Maschinen verpflichtet.
     
    Floralys und Liga69 gefällt das.
  11. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn du dich auf meinem Post beziehst, folgendes;
    das Transfers mit Risiko behaftet sind, weiß jeder Fan.
    Das Spieler Handelsware sind, ist Fakt.
    Aber ich will dir deie bescheidene Meinung nicht nehmen.
     
  12. george b.

    george b. Stammspieler

    Solange keine Investoren von aussen kommen ist doch Die Ausbildung und de anschliessende Transfer von Spieler der einzige Weg wie der BVB einigermassen mithalten kann.Es werden aber auch immer Hochbegabte dabeisein ,denen der BVB reicht. Kann ich gut mit leben,wenn alle paar Jahre ein Highlight dabei rausspringt und der Verein auf einer soliden Basis steht.
     
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das sind, für mich, pauschale Aussagen ohne Inhalt. Klar ist ein Transfer auch ein Risiko - genauso, wie alles im Leben. Was sagt das aus ? Gar nichts. Realität ist, dass es gute und weniger gute Scouts gibt und man durch eine fähige Scouting Abteilung die Transferpolitik verbessern und beeinflussen kann, sodass erfolgreiche Transfers keinesfall nur Zufall sind. Gute Spieler zu scouten, ist in erster Linie mit Fachwissen, Sachverstand, Psychologie und viel Arbeit verbunden.

    Spieler sind keine Handelsware. Es handelt sich um Menschen. Man kann sie lediglich als Handelsware ansehen. Das ist also eine Betrachtungsweise. Wer Spieler lediglich als Handelsware ansieht, wird niemals einen erfolgreichen Kader aufbauen können.

    Also auch so eine Stammtisch Worthülse, wie „ alle Spieler sind geldgeile Söldner „ - alles pauschalisierte Halbwahrheiten ohne Sinngehalt. Schnell und ohne Nachdenken dahergeplappert.

    @ georges b. : Wenn das Ganze in einer gesunden Balance stattfindet, gebe ich Dir absolut recht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
  14. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich weiß, dass Du genau weißt, wie und was ich meine.
    Trotzdem meine Erklärung nur für Dich.
    1. Ich habe bewusst keine Namen genannt, um an dieser Stelle nicht unnötige Diskussionen aufkommen zu lassen.

    Da Du das scheinbar aber so nicht stehen lassen willst oder kannst, weiter im Text:

    2. Du kann sicher sein, dass ich weiß, dass nicht jeder Transfer einschlägt, dass manchmal ein Transfer bei einem Verein X nicht funktioniert, beim Verein Y dann sogar sehr gut (z. B. Immobile).
    DEN meine ich jedoch ebensowenig, wie Mor, Isak, Dembele, Mikel, etc.

    3. Die Transfers, die ich meine, heißen Rode, Toprak, Toljan, auch Götze und allen voran Schürrle.

    Den Transfer von Schürrle haben Fachleute ebenso kritisiert, wie der überwiegende Teil in unserem Forum.
    DESSEN Erfolgsaussicht in Richtung Null stand dem tatsächlich imaginär auf die Stirn geschrieben.
    Der hat bei Chelsea nichts gerissen, saß kurz vor dem Transferabschluss sogar beim "grauen-Maus-Verein" Wolfsburg unverletzt (!) wegen schlechten Leistungen auf der Tribüne, war also wochenlang nicht einmal im jeweiligen Spieltagskader.
    Und Watzke und Zorc sind (sorry) so superdämlich und kaufen den als teuersten Spieler in der Vereinsgeschichte.
    Die Geschichte ließe sich mit Götze fortsetzen.
    In der heutigen Zeit einen Spieler mit dem Verdacht zurückzuholen, dass er VIELLEICHT(!) zu einstiger Klasse zurückfindet, ist schlechtes Management.
    Noch dafür für die Transfersumme von rd. 25 Mio., !
    Zu Toprak und Rode erfolgten die Transfers auf einer ähnlichen Basis, denn deren Mittelmäßigkeit war allgemein bekannt.

    4. Den Transfer von Toljan und der Verleih von Passlack muss ich Dir wohl nicht extra erklären, da ist eigentlich jedes Wort der Entrüstung aus den bestehenden Fakten eins ZU WENIG !
    Finanziell, wie sportlich.

    5. Hinzu kommen die völlig abstrusen Vertragsverlängerungen von Schmelzer und Sahin.
    Sie erfolgten, insbesondere bei Schmelzer, mit dem Wissen, dass der Leistungslevel schon extrem gesunken war bzw. immer offensichtlicher wurde.

    Wenn ich also speziell dieses Missmanagement kritisiere bzw. meine, dann wirst Du wohl wenig von Deiner "auf die Stirn geschrieben-Position".entgegenzusetzen haben.
    Denn es sind Fakten, größtenteils vorhersehbare Fakten.
    Sie stellen sich total anders dar, als das Pech, dass man mit Mikel hatte, das Nichtpassen von Immobile, die unberechenbare Art des Abgangs von Dembele, die überhebliche Art von Mor.
    Auch, das Isak (noch ?) nicht die erhoffte Leistung bringt.

    DAS sind die Transfers, denen das tatsächlich nicht auf der Stirn geschrieben stand.

    Die von mir genannten Transfers inkl. der Vertragsverlängerungen sind hingegen völlig anders zu betrachten, weil sie unter völlig anderen Gesichtspunkten zu bewerten sind.
    Weil die Summe der Ablöse und deren Gehälter plus die Gehälter aus den VVL von Schmelzer und Sahin sowohl einen sportlichen, als auch finanziellen Verlust darstellen, dessen Größenordnung man nur ahnen kann.
    Denke selbst nach welche ein, zwei sehr gute Spieler wir dafür hätten transferieren und bezahlen können.

    Reicht Dir der Umfang an Erklärung jetzt aus, damit Du verstehst, was ich zum Ausdruck bringen wollte?

    Mir geht es hier nämlich nicht darum irgendeinen Spieler oder Verantwortlichen als Mensch niederzumachen.
    Mir geht es aber sehr wohl darum, aufzuzeigen, was (aus meiner persönlichen Sich) falsch gelaufen ist.
     
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Na ja. Die Sache hat einen Verantwortlichen : Michael Zorc. Er ist Sportdirektor.

    Wenn das tatsächlich so ist, wie Du es hier aufzeigst, müsste der verantwortliche Sportdirektor sofort die Briefmarke kriegen.

    Tatsächlich wurde Zorcs Vertrag, gen Ende der letzten Saison, verlängert und sein Gehalt erhöht.

    Wie passt das zusammen ?

    Wer hat eigentlich die Trainer - Genies, Bosz und Stöger angeschleppt ? Und wer hat Mislintat, anscheinend ohne Wettbewerbsverbotsklausel ( kaum war er bei Arsenal, wildert der ex BVB Chefscout ganz ungeniert beim BVB ), ziehen lassen ?

    Wer verhandelt beim BVB die Gehälter. Z.B. im Fall Toprak, Schürrle oder Götze ? Das sind zwar keine Leistungsträger ( Götze und Schürrle befinden sich meist auf der Bank ), aber dafür unsere absoluten Grossverdiener. Sowas frustriert Spieler, die wirklich Leistung zeigen, enorm.

    Kein Wunder, dass sich Spieler, wie Papa, Auba oder Guerreiro demotiviert vom BVB abwenden.

    Mit welcher, irren Berechtigung, spielt Schmelzer, vor Guerreiro, auf der linken AV Position ? Wer pocht auf sowas ? Egal, welcher Trainer, Schmelzer ist gesetzt - sein Vertrag wird verlängert.

    Ein Sven Bender oder ein Neven Subotic ( beide sicher wertvollere Spieler für unsere Mannschaft ) verlassen den Verein ( wie es scheint, nicht gerade weil sie sich gewertschätzt fühlen ). Wie kann das sein ?

    Dann der Streichelzoo von Onkel Aki. Ohne Worte. Speziell Götze und Sahin. Beides Jungs, die den Verein und die Fans jeweils nach Strich und Faden verarscht haben. Dann sind sie ( der eine bei Real, der andere bei den Bauern ) gescheitert. Jetzt geniessen die beiden eine hohe Frührente bei Onkel Aki ohne auch nur ansatzweise die Anforderungen, bzw. Erwartungen zu erfüllen.

    Wir sprechen hier von 2 stelligen Millionenbeträgen, die hier vollkommen sinnlos, zur Befriedigung einer Laune der Geschäftsführung, aus dem Fenster geballert werden. Wie kann sowas angehen ? Das ist doch sportlicher und kaufmännischer Irrsinn.

    Den grössten Bock, den BVB, meiner Meinung nach, geschossen hat, war, Thomas Tuchel ersatzlos, rauszuwerfen und damit ( das muss einem geistig gesunden Fussball Manager klar sein ) den gesamten Verein zu gefährden.

    Ich bezweifele auch die, von Watzke vorgeschobenen Motive und glaube, dass hier ganz simpel ein Machtkampf stattgefunden hat, denn Tuchel hatte einige Schwächen beim BVB erkannt und insbesondere an der Person Aki Watzke fest gemacht. Z.B. Bzgl. des feigen Bombenanschlags und dem CL Spiel gegen Monaco.

    Aber das ist Spekulation. Fakt ist, dass ( federführend Watzke ) einen erfolgreichen Trainer, ohne für adäquaten Ersatz zu sorgen, von einen auf den anderen Tag, rausgeworfen hat.

    Das war ein kapitaler, verantwortungsloser Fehler, der dem Verein nachhaltig und schwer geschadet hat.

    Ich kann nachvollziehen, dass man bei inneren Unruhen oder Machtkämpfen den Stecker ziehen muss - ABER ... niemals emotional und niemals ohne dafür zu sorgen, dass dadurch, möglichst, kein Schaden entsteht - soll heissen ein adäquater Ersatz bereit steht.

    So, hat man den Piloten aus dem fliegenden Flugzeug geworfen, ohne einen Ersatzpiloten zu haben. Das war unverantwortlich.
     
    svenska gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich sehe Deinen Beitrag als Ergänzung des meinigen, vorstehenden Beitrags an.

    Es muss ganz einfach einmal aufgehört werden, Dankbarkeit mit Profitum zu verwechseln oder vergangene gute Leistungen mit quasi eine Art von "Lebzeitverträgen" zu honorieren.
    Das gilt sowohl für die Spieler, als auch für das Management.
    Sind beide nicht mehr so gut, wie sie einmal waren, gehören sie durch jüngere, bessere, motiviertere, weniger abgenutzte Personen ersetzt.
    Solch ein Wechsel MUSS nur in einer anständigen und respektvollen Art erfolgen.

    Handelt ein Verein dem entgegen, dann wird er auf Dauer Schaden nehmen.
    Vergangene Leistungen immer und immer wieder vorzuschieben und deshalb die Augen vor dem Hier und Heute zu verschließen, anstatt nach der Aktualität zu bewerten und dann danach zu handeln, ist sicher ein riesiges zwischenmenschliches Problem.
    Im Haifischbecken Profisport für den Erfolg jedoch unabdingbar.
     
    Alexaceman gefällt das.
  17. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Klugscheissmodus an nein keine Handelsware, alles was ein Unternehmen länger als 12 Monate nutzt ist bilanziert Anlagevermögen, je nachdem wie der BVB bilanziert, wird nach HGB knallhart über die Laufzeit bzw nutzungszeit abgeschrieben, so entstehen hohe abschreibungskosten zu den Verkaufserlösen

    Bilanzen interessiert die Ware dahinter nicht und Anlagevermögen kann verkauft werden, denke unser bvb geht zumeist anständig mit seinen Spielern um, andere Vereine ist der Mensch selbst egal, daher freuen sich auch alle, wenn wir die großen ärgern! Dieses Geschäft ist nach Koeman dreckiger geworden, irgendwann platzt auch diese blase, wir investieren viel in den Jugendumbau somit kommt es der Jugend und der Region zugute, denke damit sorgen wir für einen ständigen Nachwuchs

    Klar ist es traurig, wenn einer unserer Spieler herausragend spielt, selten lange bleibt, Reus blieb seltene Ausnahme
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Obwohl Du mit Deinem Bezug auf die NW-Arbeit total recht hast, ist es aber letztlich so, dass (LEIDER) wenig Ertrag, sprich nutzbare Spieler, für unsere BL-Mannschaft herausspringt.
    Pulisic und der offenbar stagnierende Passlack bilden die Ausnahme.
    Ich kann das zwar nicht gänzlich bewerten, weil mir da das Wissen fehlt.
    Aus der Ferne betrachtet scheint da jedoch eine gewisse Diskrepanz zwischen Aufwand und Nutzen vorzuliegen.
    Wobei die soziale Komponente auch einen gewissen Wert hat, Kinder und Jugendliche für Sport, für Fußball zu begeistern.
    Nicht jeder kann im Leistungssport ankommen.
     
  19. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Du schreibst aber, Götze sofort nach China verkaufen!
    Was ist das dann.
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Eine logische Konsequenz.
     

Diese Seite empfehlen