1. !! Das BFD - Tippspiel, der Saison 2019/2020, ist nun freigegeben !!

    !! Alle Infos zum Tippspiel, sind hier zu finden !!

    Information ausblenden

Unsere Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2017.

  1. 09Michael

    09Michael Leistungsträger BFD - Mitglied

    Also ich für meinen Teil hab genug erstmal. Und ich hab mir das Frankfurtspiel schon nicht ansehen können bis auf 10 Minuten und werd mir jetzt bestimmt nicht die Bauern antun, geschweigedenn das Elend gegen Nikosia.

    Wobei ich mir noch nicht sicher bin ob ichs durchziehen kann, hab auch nichts mehr verpasst seit Jahren. Ich konnte mich heute noch nicht einmal mehr richtig aufregen, weil das einfach die blanke Frechheit war, was da gespielt wurde.
     
  2. dausi

    dausi Stammspieler

    Der Fisch stinkt vom Kopf, bisher hatte ich gedacht das Bosz noch die Kurve kriegt....aber nach heute...Unbegreiflich das er weiter so spielen lässt, darum lieber ein Ende mit schrecken als schrecken ohne Ende.
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich halte es für Unsinn, jetzt den Kader auseinander zu nehmen. Es ist z.T. der gleiche Kader , wie in der letzten Saison. Mit Pulisic, Bartra, Yarmolenko, Guerreiro, Weigl, Papa, Reus, Philipp, Auba, Dahoud und Zagadou etc. haben wir Spieler, mit denen wir jedem Gegner in der BL locker entgegen treten könnten.

    Sicher, es gibt einige Defizite. Zu viel Mittelmaß und auch überflüssige Spieler. Darüber, dass wir keinen Backup im Tor und im Sturm haben, kann man sich ebenfalls streiten. Aber - ist das unser grösstes Problem ?

    Nein. Wir haben einen mittelmässigen, holländischen Trainer zum BVB Coach gemacht. Das, was er sein Pressing System nennt, ist ein altmodisches, starres und vor allem vorhersehbares Cryff Modell aus den 90er Jahren.

    Spielen wir so weiter, stürzen wir dramatisch ab. Die Spieler scheinen jetzt schon die Lust verloren zu haben. Verständlich - wer hat schon Bock auf vorsätzlichen Selbstmord. So mies, wie jetzt, waren die einzelnen Spieler noch nie. Bürki hat auch unter TT keine solchen Slapstick Aktionen gebracht. Auba hat sich auch noch nie so hängen lassen.

    Das idiotische Pressing System zwingt unsere Mannschaft zwangsläufig ins Chaos - es sei denn, der Gegner ist zu harmlos oder schlecht, um erfolgreich zu kontern. In dem Moment, in dem der Gegner das Furz System durchschaut und erfolgreich kontert, ist das Chaos perfekt und jeder Spieler nur noch die Hälfte wert. Das ist dann ungefähr so, als wenn der Feind die Burgmauer durchbrochen hat. Dann gehts nur noch um die eigene Haut, weil jeder weiss, dass die Schlacht verloren ist.
     
    Zazou09 und DC65 gefällt das.
  4. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wenn die Spieler nicht so funzen verleiht man sie,vielleicht sollten wir mal mit den Kölnern den Trainer tauschen,bis Saisonende.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Das -für mich- "belastende" (besseres Wort fällt mir grad nicht ein ...) ist, dass mir eine wirklich gute Trainer-Alternative nicht einfällt!!!!!
    Das war bei den Diskussionen über TT nicht anders. Der Unterschied jetzt liegt lediglich darin, dass es m.M.n. kaum "schlimmer" werden kann, als es momentan ist.
    Das scheint Susi allerdings leider nicht unbedingt so zu sehen: "BVB-Sportdirektor Michael Zorc kritisiert Spieler scharf"
    Von den deutschen Trainern würde m.E. Nagelsmann, als Perspektivtrainer" passen aber der scheint sich ja nun auf die Roten fixiert zu haben.

    Sehe ich Susis Kommentar und er kommuniziert das auch intern, dann befürchte ich, dass sich die Mannschaft "allein gelassen fühlt" und die Formkurve weiter nach unten gehen wird ....
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Damit sich etwas ändert, muss man die Fehler erkennen und analysieren. Davon sind wir, scheinbar, ganz weit entfernt. Stattdessen hauen PB und Susi auf den Spielern rum. Das ist nun wirklich nicht sinnvoll, denn das Fazit heisst dann, dass PB nichts verändern muss.

    Wer klar denkt und nicht politisch agieren / denken muss ( Aki hat TT rausgeschmissen und Susi hat PB geholt ), der sieht, spätestens jetzt, dass PBs System entschlüsselt und die Mannschaft orientierungslos ist.
     
    DC65 und Alex22 gefällt das.
  7. DC65

    DC65 Besuch

    Genau das haben Breitenreiter und der Reporter vom Sportstudio auch gesagt. Das Spiel der Borussia ist leicht zu durchschauen. Wer schnelle Spieler hat, der kann die hoch stehende Abwehr überlaufen.

    Und genau das machen seit dem 5. Spiel alle Mannschaften. Darum ist das System von PB in der BL völliger Blödsinn. Das kann er in der Ehrendivison spielen. Da sind zwei, drei Mannschaften gleichwertig.

    @hotzenplotz ich stimme dir zu. Ich habe auch das Gefühl das einige Spieler keine Lust mehr haben so zu spielen.
    Ich empfinde es als falsch das Susi Zorc auf die Mannschaft einprügelt. Damit vertuscht er nur den Fehler den er mit der Verpflichtung von PB gemacht hat.
     
  8. garfy

    garfy Leistungsträger

    Neben Bosz würde ich erstmal die sogenannten Platzhirsche wie Schmelle, Sahin, Castro rasieren. Wenn die Drei nämlich spielen, spielen wir zu Acht und Bosz merkt es nicht einmal. Und dann sein System mit acht Mann durchziehen zu wollen geht ja schon mal gar nicht.
    Wenn ich diese drei Namen schon in der Aufstellung sehe, bekomme ich Pickel, Zahn- und Bauchschmerzen zusammmen.

    Dann stellt sich einer der schlechtesten Spieler wie Schmelle immer noch hin und fordert eine Aussprache. Warum sagt er nicht einfach "Sahin, Castro und ich gehören nicht in die Mannschaft. Der Trainer macht schon den entscheidenden Fehler, wenn er uns aufstellt".
    Wie kann man sich so maßlos überschätzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
    DC65, Alex22, Salecha und 2 anderen gefällt das.
  9. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Im Prinzip isses so!
     
    DC65 und Floralys gefällt das.
  10. Floralys

    Floralys Moderatorin * BFD - Mitglied *

    Ich glaube der BvB muss erst mal auf Platz 18 stehen bis irgendjemand da aufwacht !
     
    DC65 gefällt das.
  11. Mrs Tina Reus

    Mrs Tina Reus Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Glaub ich auch wie damals bei Klopp. Wo wir die Hinrunde total vergeigt haben und die Rückrunde so super aufgeholt haben das wir noch unter die top 10 gekommen sind
     
    DC65 und Floralys gefällt das.
  12. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Klopp war in der Lage uns in der RR in die EL zu pushen. Das wird die Gouda Glatze nicht schaffen. Der hat ja fachlich und sportlich jetzt schon fertig.

    Verantwortungsvoll und richtig, wäre JETZT die Notbremse zu ziehen, Bosz zu beurlauben und einen Interimstrainer einzusetzen.

    Man muss eingreifen, wenn man merkt, dass der Karren in den Dreck gefahren wird. Man darf nicht ( dann macht man sich selber schuldig ) einfach nur zuschauen.

    Ich glaube, dass die Geschichte noch ein ganz dickes Ende haben wird. Die Gouda Glatze wird uns in eine ganz beschissene Situation bringen. Am Ende ist sogar ein Rücktritt von Watzke durchaus denkbar, denn der hat sich mit dem unplausiblen Rausschmiss von Tuchel ( ohne eine echte Alternative zu haben ), mit seinen privaten Gefühlen über die Interessen des Vereins gestellt.

    Tuchel, nach dem Pokalgewinn und einer erfolgreichen Saison rauszuwerfen, ist sportlich gesehen, eine krasse Fehlentscheidung, die den Verein jetzt etliche Millionen und ggf. einige Jahre Arbeit kosten wird. Momentan spült die Gouda Glatze alles, was in den letzten zwei Jahren erreicht wurde, ins Klo.

    Susi ist dann hingegangen ( als man keinen neuen Trainer fand und Favre zuletzt, wieder mal, gekniffen hat ) und hat Fans und Sponsoren diesen holländischen Hampelmann als Supermann verkauft. Ein Trainer mit NULL Qualifikation, um einen Verein, wie den BVB zu trainieren. Jetzt wirtschaftet die Gouda Glatze den Laden runter das ist auch Zorcs Verantwortung.

    Man dachte wohl, sich einen Trainer zu holen, der keine Widerworte gibt. Jetzt muss man den Spast aus eigenpolitischen Gründen halten, weil sonst die gesamte BVB Führung wackelt und in Frage gestellt wird. Das wird dem Verein nachhaltig schaden.

    Das sind so langsam HSV Zustände.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2017
    DC65, Alex22 und Floralys gefällt das.
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Unter die top 10 (Platz 4 bis 10) wäre ein großer Erfolg :ironie an: mit dem Kader.

    Fakt ist doch, dass wir wenig Probleme haben, wenn wir die Qualität der Einzelspieler anschauen.
    Nehmen wir Schürrle, auch Rode mit Abstrichen Sahin, Castro, Toprak und Schmelzer einmal heraus, dann ist der Kader überdurchschnittlich gut.

    An dieser Stelle kommt nun der Trainer ins Spiel, dessen Aufgabe es ist, aus dem vorhandenen Spielermaterial, dessen individuellem Qualitätsmerkmalen sowie die daraus resultierenden taktischen Möglichkeiten ein funktionierendes und erfolgreiches Mannschaftsgefüge zu schaffen.
    NICHTS davon ist bei Bosz zu erkennen!
    Das GEGENTEIL ist der Fall.
    ALLES, ja wirklich ALLES, was der Kader an Qualität besitzt, wird von Bosz in beinah ignoranter Weise negiert.

    Die Spieler sind völlig verunsichert, bisherige Leistungsträger haben ihre Form verloren.
    Sokratis hat mit dem hirnrissigen Harakiri-System plötzlich Abwehrprobleme, Auba hängt völlig in der Luft, Bürki unterlaufen Fehler, die entgegen seinen sehr guten Leistungen der Vorsaison stehen, das personelle Kaderproblem mit unseren AV wird deshalb größer sichtbar.
    Hinzu kommt eine beschissene Chancenverwertung und saumäßige Standards.
    Hauptursache ist dieses aberwitzige und unflexible System, aber auch die Qualität, speziell die qualitative Zusammensetzung, der Einzelspieler unseres MF, das weder nach vorn noch nach hinten den notwendigen Ansprüchen genügt.
    Besonders nicht bei diesem starren Käse-System.

    Und dann sehe ich es als völlig daneben an, dass nun auch noch Bartra auf "fremden" Positionen aushelfen muss.
    Bartra gehört auf die "Hummels-Position", um schon von dort eine vernünftige Spieleröffnung vornehmen zu können.
    Jede erfolgreiche Mannschaft der letzten Jahrzehnte besaß nämlich eine spielerisch gute Längsachse.
    Das war bei auch bei uns bisher der Fall.
    Letzte Saison mit Bürki, Bartra, Weigl, Kakawa/Castro, Auba bzw. einer, dem jeweiligen System angepassten Modifizierung.
    Die anderen Spieler (z.B. Reus, Dembele) haben dazu ihre Qualitäten nebenher sehr gut, teils mit Weltklasseleistungen eingebracht.

    Von alledem ist gegenwärtig NICHTS mehr gegeben.
    Bosz macht alles, was der BVB in den letzen 10 Jahren mit Kloppo , auch TT (!), sportlich (mithin wirtschaftlich) aufgebaut hat, in nicht einmal einer Viertelsaison zur Makulatur.

    Deshalb muss der schnellstmöglich weg.
    Oder aber, er modifiziert seine System, passt es den qualitativen Gegebenheiten an und spielt, dem jeweiligen Gegner entsprechend, mit flexibleren Systemen.
    Ob er das WILL bzw. überhaupt KANN ist die große Frage.
    Ich bin nämlich der gleichen Ansicht, wie Hotze, dass Bosz ein schlechter Cruyff-Verschnitt ist und das macht mir unheimlich große Sorgen.
     
    Vorstopper, DC65 und Floralys gefällt das.
  14. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    WTF? Der war letzte Saison schon nicht doll, deswegen hat er letzte Saison schon meine Kritik geerntet. "Sehr gute Leistungen" hat er bei uns noch NIE gebracht.

    Traurig das Zorc nicht rafft, das die Schuld für diese Krise beim Trainer liegt, sondern lieber auf der Mannschaft rumhaut. Das heißt PB's Entlassung kann sich noch Monate ziehen - toll.
     
    vagabund gefällt das.
  15. Liga69

    Liga69 Jungtalent

    Die Spieler waren alle in den ersten Spielen stark. Da war vom Gegner noch keine Gegenwehr zu verspühren.Mittlerweile stellen sich alle Gegner auf unser Spielsystem ein
    und können so die sich bietenden Räume nutzen.Jeder gute Trainer kann das durchschauen. Da unser System nicht mehr funktioniert,verlieren die Spieler die Lust sich den
    Hintern aufzureissen und sinnlosen Bällen nachzulaufen. Dadurch kommen diese Ergebnisse zustande.Wenn selbst Gegner wie Nikosia dieses erkennen, dann verstehe ich
    nicht ,wieso unsere Vereinsführung das nicht erkennen kann. Wenn in der Verpflichtung von P.B. Fehler gemacht wurden, muß man diese schnellsten korrigieren,ansonsten
    spielen wir demnächst nicht mehr International und es werden dann auch keine Supertalente mehr zu uns kommen.Es muß schnellstens eine Interimslösung her.
    ( Markus Weinzierl)
     
  16. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Ich sehe mich schon wieder in der Situation, den Trainer etwas in Schutz nehmen zu müssen. Was soll Bosz denn machen, wenn von ihm verlangt wird, den Kern der Revolte gegen Tuchel, spielen zu lassen.
    Für mich halten diese Herren ihr Versprechen gegenüber Aki, wir können das und sitzen zu unrecht auf der Bank, nicht ……was ich geahnt und mir (speziell für Zazou) nicht gewünscht habe !

    Tuchel war bei der Mannschaftsbildung m.E. einen ganzen Schritt (wenn nicht zwei) weiter als die Vereinsführung und hat sich vermutlich bockig gestellt und seine Ansichten über die Aufstellung des aktiven Kaders nicht aufgeben wollen……Ergebnis kennen wir, sofortige Kündigung.
     
    Mrs Tina Reus und vagabund gefällt das.
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Was man auch immer von Bürki halten mag, solche Klopse, wie in den letzten Spielen, hat er nicht gebracht. Warum, ist auch klar. Wenn man zu hoch steht, kann man Konter nur noch mit der Notbremse ( wie z.B. Zagadou gestern ) stoppen.
     
    DC65 und vagabund gefällt das.
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe unter Tuchel keine Mannschaftsrevolte bemerkt. Einige Kandidaten waren unzufrieden und haben sich, blöderweise ( Sahin ), öffentlich geäussert, aber trotzdem hatte TT das halbwegs im Griff.

    Sahin und Schmelzer auszumustern war meiner Meinung nach vernünftig und steht auch aktuell noch an. Dass die sich beschweren, wenn ihre Felle wegschwimmen, ist doch klar.

    Watzke hat die Proteste der Spieler doch nur als Vorwand benutzt. Zwischen Aki und Tuchel war das Tischtuch längst zerschnitten. Worum es da konkret ging, werden wir wohl nie erfahren.

    Ich unterstelle Watzke nicht, dass er TT grundlos rausgeschmissen hat. Vieles lief unter TT falsch. Aber ich kritisiere, dass die Gründe nicht genannt werden und dass man mit dem Rausschmiss nicht so lange gewartet hat ( oder eine Interimslösung gefunden hat ), bis ein neuer, wirklich fähiger Trainer übernimmt.

    Mit Favre hatte man ja eine, wenigstens halbwegs, gangbare Option. Damals war ich froh, dass es mit ihm nicht geklappt hat - heute sage ich " leider ".

    Nein. Da muss, übereilt und, scheinbar, ohne Befähigungsnachweis, ein Trainer engagiert werden, der, wie es scheint, eben mal so frei war. Ein Trainer, der kaum ( in Relation dazu, dass er den BVB und nicht Eintracht Trier trainieren soll ) etwas vorzuweisen hat und von der, mit allem Respekt, provinziellen, sportlich bescheidenen, holländischen Liga an die Spitze der Bundesliga wechseln soll.

    DAS ist fahrlässig und unverantwortlich - wie wir gerade anfangen, zu erfahren und DAS kritisiere ich in aller Form.

    Übrigens haben sich Gladbach und Leverkusen vorher gegen PB als Trainer entschieden.
     
    DC65 und Floralys gefällt das.
  19. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Jetzt läuft es schlecht und alle wollen Bosz weg? Geht es Euch noch gut? Ja, der gute Saisonstart ist nun komplett vergessen, jedoch stößen die Meinungen von vielen über ihn bitter in die Magengegend auf, da mir solche Reaktion von BVB Fans bisher vollkommen fremd und verwöhnt von den letzten Jahren sind. Natürlich spielen wir seit Augsburg nicht mehr überzeugend, weil unser System nun endgültig durchschaut worden ist und nun erwarten alle eine Trotzreaktion, die bisher ausblieb.

    Nach Magdeburg war alles wieder Rosarot und nun nach der nächsten Niederlage wird wieder draufgehauen. Mensch Leute, Emotionen hin oder her, solche Reaktionen nerven einfach. Kritiker fühlen sich nun von Bosz Trainerqualitäten bestärkt und Optimisten werden als Idioten abgestempelt, egal wo man sich im realen, wie im Internet, Leben befindet. Entweder ist es meine persönliche Auffassung oder die Menschheit sieht nur noch schwarz und weiß, vergisst dabei jedoch jegliche Sachlichkeit.

    Fakt ist, in der CL spielten wir grottenschlecht und haben unseren guten CL Ruf verloren, trotz eines guten Kaders.
    Fakt ist, in der BL starteten wir grandios.
    Nach der Real Niederlage wurden uns die Schwächen verdeutlicht und die Gegner der Bundesliga erkannten es sehr gut und richteten sich danach (auskontern lassen).

    Fakt ist auch, dass der Trainer nun gefragt ist, da gebe ich jedem Kritiker auch vollkommen Recht. Womit ich ihnen jedoch kein Recht gebe ist, dass es eine Wunderheilung geben muss. Woher denn? Bosz hatte damit in NL und der EL Erfolg, scheiterte gegen Manu unglücklich. Nun muss er sich beweisen, dass er es auch anders kann und wie einst sein Vorbild handeln. So etwas muss authentisch und glaubwürdig der Mannschaft überbracht werden. Geschieht dies nicht in den nächsten zwei bis drei Wochen, dürfte die Luft dünner werden, weil die Ansprüche beim BVB nicht mehr wie vor zehn Jahren sind sondern eben mindestens ein CL-Platz am Ende der Saison. Noch kann Bosz sich beweisen, zumindest bis man intern anderer Auffassung ist, womit ich jedoch vehement Einspruch einhalte ist, gleich alles über Board zu werfen.

    Das und genau das sind Sphären, wie sie bei den Blauen und dem HSV wiederzufinden sind, nicht beim BVB. Ich habe weiterhin, ohne jeglicher Naivität oder Leichtsinn, Vertrauen in Zorc, Watzke und Bosz, dass sie den Karren aus der jetztigen Situation ziehen werden. Ändert sich bis Ende November nichts, werde ich auch anfangen kritisch zu werden. Bis dahin jedoch nicht und das wäre hier vielleicht auch schön zu sehen und nicht nach jeder Niederlage draufzuschmettern.
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich kann dazu nur sagen, dass man Kritik nicht einfach so pauschal abhandeln kann. Bei PB ist es, meiner Meinung nach, absehbar, dass er dem Verein schaden wird ( es schon tut ). Vor diesem Hintergrund ist die Kritik am Trainer angebracht. Egal wann und egal, ob man in den Verdacht gerät, als Erfolgsfan betitelt zu werden.

    Meiner Einschätzung nach, wird das mit PB nichts mehr. Warum soll ich damit hinterm Berg halten ?
     
    DC65 und Floralys gefällt das.

Diese Seite empfehlen