Unsere Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2017.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Von Fehleinkauf ist hier nicht die Rede. Es geht um die Leistung im Pokalspiel. Die kann ( und muss ) man kritisieren, da sie schlecht war. Punkt.
     
  2. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Es gibt Fans, die finden Spieler X oder Y besser als Spieler V oder W.
    Dementsprechend verteilen sie Lob oder Tadel. Ob es alles Fanboys sind, weiß ich nicht.
    Wenn du es süß findest, OK.
    Der einzelne Spieler scheint dich ja nicht zu interessieren, aber wer genießt denn deine Aufmerksamkeit?:?:?:?
     
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich habe über Deine Frage einmal für meine Person nachgedacht.
    Sicher mag ich Spieler sehr und andere weniger bis gar nicht.
    Letztlich sind es alles Spieler meines geliebten BVB, von denen ich optimale Leistung und vor allem allergrößte Bereitschaft und Einsatz für den BVB erwarte.
    Die Gefahr, weniger sympathische Spieler schärfer zu kritisieren, ist sicher gegeben und schwer zu verhindern.
    Ich versuche es trotzdem, ob es immer gelingt, weiß ich nicht.
    Das Hauptaugenmerk, die Aufmerksamkeit von mir, richtet sich überwiegend jedoch auf das gesamte Ganze, nämlich unseren Verein.
    Spieler kommen, klopfen an unser Logo, an ihr Herz, beteuern Treue und sind dann "von heute auf gleich" trotzdem fort.
    MG, MH, HM, RL, IG, Auba, etc. sind beste Beispiele dafür.
    Alles großer Mumpitz.
    Wenn sie dann auch noch zurückkommen noch größerer Mumpitz, weil selten gut.
    Trotzdem sind sie Spieler des BVB, ob es mir passt oder nicht und ich erhoffe mir für uns, auch durch sie, Erfolg.
     
  4. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich finde deine Kommentare dort oben von hier unten aus auch recht unterhaltsam :prost:

    #NiveauSiehtHaltNurVonUntenAusWieArroganz
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2019
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    In erster Linie zählt für mich Leistung. Wie und in welcher Form ein Spieler für die Mannschaft wichtig ist, spielt dementsprechend auch eine Rolle. Persönliche Sympathie steht bei mir hinten an.

    Ich habe keine Ahnung, ob z.B. Witsel privat ein netter Typ ist. Interessiert mich auch nicht sonderlich. Auf dem Platz ist er ein wichtiger Spieler für unser Team - DAS zählt.
     
  6. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Der Verein (heute Leider das Unternehmen). Natürlich bewerte ich aber auch Spieler einzeln bzw. die Mannschaft gesamt.

    Und das mit den Fanboys, das war sehr allgemein gehalten. Mich amüsiert das einfach immer, egal ob wie gesagt Spieler, Trainer, Apple, Android, Rolex, etc.

    Kurzes OT:
    Ich hatte mal eine Diskussion mit einem Hardcore Apple-Fanboy. Als ich alle seine Argumente widerlegt hatte (fällt mir leicht, ich arbeite in der IT-Branche), sagte er "Aber nur Apple hat einen Apfel hinten drauf...". Und genau das ist es was mich so amüsiert, wenn jemand von jemandem/etwas überzeugt ist, dann wird er immer etwas dafür finden. Bei den Hatern ist es übrigens genau so...
     
    Salecha und Alexaceman gefällt das.
  7. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Stimmt, daher hat dies mit Kritik nix zu tun, aber werdet glücklich mit eurer Kritik

    Schü erst mal wieder aus dem Blickwinkel und bei Mario geht es sicherlich auch los, sollte er :anzünden::totlach: EINEN Fehler machen, 3 sind da zuviel

    ICH frage mich aber, warum bezeichnet ihr einen UNSERE Spieler als Schmarotzer, wenn ihr ihn menschlich nicht kennt? Irgendwie redet ihr eure Beiträge zu recht
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2019
  8. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Naja, nur weil jemand einen Menschen nicht mag muss das ja nicht unweigerlich bedeuten, dass er ihn nicht dennoch objektiv kritisieren kann.

    Woher hast du denn diese Erkenntnis? Ist doch gut möglich, dass der ein oder andere einige Spieler privat kennt. Ich selber kenne den von dir benannten Schürle selber nicht, pflege aber mit einigen anderen (Ex-)Spielern und Funktionären Kontakt. Daher sollte man vielleicht vorsichtig sein mit solchen Behauptungen;)

    Ich persönlich finde es auch immer schwierig Spieler derart zu bezeichnen, aber auch hier gilt: Wenn man es positiv macht hat keiner was dagegen.
    Beispiel: Headline: "Schürle spendet Schuhe für guten Zweck". Dann heißt es "Der ist ein guter Mensch und tut gutes"...

    Wir können uns hier beliebig im Kreis drehen, es wird IMMER Hater und Fanboys geben. Besonders bei so etwas Emotionalen wie Fußball.
     
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Der Nusknacker ist nicht UNSER Spieler.
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Du kennst ihn doch gar nicht.
    Vieles von dem, was Du nicht gut findest, bezieht sich in aller Regel auf den Fußball und nicht auf den Privatbereich eines Spielers.
    Den kennen wir, von sehr seltenen Ausnahmen mal abgesehen, tatsächlich nicht.

    Sportlich kann man schon bestimmte Verhaltensweisen einschätzen.
    Passt Leistung plus Gehalt bei einem nicht zu seinem professionellen Verhalten, ist der Ausdruck "Schmarotzer" nicht so abwegig.

    Genauso, wie Kritik zur erbrachten Leistung auf dem Platz, sehr wohl möglich ist.
    Hat man ein Spiel selbst gesehen, dann hat man durchaus einen Eindruck sammeln können.
    Quasi nicht nur vom Hörensagen.

    Habe ich ein Spiel selbst gesehen, nehme ich mir durchaus das Recht heraus zu bewerten.
    Ich finde das durchaus legitim.
    Deshalb können die Meinungen anderer trotzdem konträr sein, doch das finde ich normal.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2019
  11. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Ich bin weder Hater noch Fan Boy!

    Ich bin BVB Fan durch und durch! Echte Liebe

    Ich finde wir haben ein gutes menschliches Management, ferner ist jeder BVB Spieler ein Teil des Vereins, auch Schürrle ist aktuell ausgeliehener BVB Spieler! Klar hat er nicht überzeugt als Spieler und muss gehen, als Spieler! Ich glaube nicht dass er ein Schmarotzer deswegen ist! UND keiner verzichtet einfach so auf seinen Gehalt, würde keiner machen. Diese unsere Spieler zu beschimpfen geht mir zu weit! Wer wen kennt? Glaubst du die würden ihn beschimpfen ?

    Jeder Spieler ist auch nur ein Mensch, klar macht ein Spieler wiederholt Fehler muss man diese kritisieren und Profigeschäft weg mit ihm, der Mensch dahinter kennen die wenigsten, der muss in ein BVB Forum nicht beleidigt werden!

    Aber ich glaube, ein paar hier wären todunglücklich, wenn sie nicht ständig das Salz suchen und kritisieren! Hätte nur gedacht in unserem Forum richtet sich das mehr auf die Gegner, falsch gedacht, mein Fehler, kritisiert mich ;):anzünden:
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich glaube einfach dass die Leute das beste für Ihren BVB möchten und wenn da ein Spieler nicht performt, dann ist er eben nicht das Beste.
    Fußball ist ein rauer Sport, da ist "Schmarotzer" noch verhältnismäßig harmlos. Das muss man nicht gut finden, ist aber eben nun mal so.

    Ich persönlich finde auch, dass besagter Angestellter nicht gerade wirkt als würde er sich seinen Allerwertesten aufreißen um sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Aber das ist nur mein Eindruck.

    Fußball ist halt eine Welt in der alle möglichen Schichten, Kulturen, etc. aufeinander prallen. Der eine rennt eben mehr mit ner schwarz-gelben Brille durch die Gegend, der andere weniger. Manche schaffen es sogar ein Spiel im Stadion komplett objektiv zu betrachten. Wäre mir niemals möglich. Wenn ich auf der Süd stehe und einer unserer Spieler fällt im Strafraum ist dass zu 1909% für mich ein Elfmeter... Nur so als Beispiel. Leben und leben lassen kann man da fast nur sagen. Man sollte halt einfach nicht alles auf die Goldwaage legen.

    Und ja für mich ist besagter Angestellter auch keiner UNSERER Spieler...
     
  13. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Ich denke wir haben diese Saison einen richtig guten Kader
    Ferner haben wir auch ein richtig gutes Management, was uns seit Jahren ordentlich führt. Es scheint als ob sie im Stillen ausgiebig die letzte Saison analysiert haben und daraus Schlüsse gezogen

    Unsere Abwehr war in der Rückrunde vogelwild, mit Mats haben sie den aktuell besten Innenverteidiger geholt, um Ordnung rein zu bringen. Ferner kennt er uns gut, keine Anlaufschwierigkeiten UND er übernimmt die Führung in der Verteidigung, daher auch super Geste von den Spielern mit der Kapitänsbinde
    Wenn es klappt super, denn offensiv waren wir letzte Saison schon sehr flexibel, da alle Tore schossen

    Zusätzlich Kader qualitativ erweitert, da die breite fehlte, lasst die mal in den Rausch spielen und der Konkurrenz Kampf ist ein positiver Ansporn, dann sollte mann sich zurück lehnen und genießen

    Ich glaube, mann hat an den richtigen Stellschrauben gedreht, auch das Kehl evtl die sammerrolle übernimmt, da LF unterstützt, der sich auf seine Qualitäten konzentrieren kann und auch nicht verbiegen muss, wenn das Gesamtergebnis passt, alles gut

    Trotzdem kann keiner übers Wasser gehen. Fehler sind menschlich und ich fand die Stimmung in unserem stadion ist außergewöhnlich, wir sollten unsere Jungs unterstützen, damit aufbauen, fussball wird auch im Kopf gespielt
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Wenn die Medien schreiben würden, dass Hummels der beste IV der Welt ist und das ununterbrochen, dann gäbe es sicher einige, vielleicht nicht wenige, die das glauben und nachplappern würden.

    In der BL gibt es nicht DEN besten deutschen IV schlechthin.
    Außerdem stellt sich die Frage, ob der beste deutsche IV, wer das auch sein mag, mit IV's von der Qualität eines Virgil van Djik überhaupt noch mithalten können.
    Diese Frage stellte sich bis vor ein, zwei Jahren bei deutschen IV nämlich bisher nicht.

    Ja, Hummels war gestern nicht schlecht, vielleicht sogar mit sehr gut zu bewerten.
    Neben einigen richtig geilen Diagonalbällen hatte er jedoch auch wieder eine Szene, wo er falsch stand und überlaufen wurde.
    Wie auch zweimal in Uerdingen.
    In beiden Spielen zum Glück ohne Folgen.
    Klar kann das jedem Spieler passieren, nur ist es genau das, was seine seit Jahren bekannte Schwäche darstellt.
    Sie birgt, in weniger gut laufenden Spielen, auch eine reale Gefahr.
    Sie ist ebenso vorhanden, wie seine sehr guten Fähigkeiten.
    Davor sollte keiner, von den Medien beeinflusst, verklärt die Augen verschließen.

    Er hat eine Menge Stärken, die unserer Zielstellung sicher helfen.
    Er hat jedoch seine bekannten Schnelligkeitsdefizite, die im schlimmsten Fall auch einmal ein Spiel in eine Richtung lenken kann, die uns drei Punkte kosten.
    Zudem sind erst zwei Spiele gespielt.
    Wir sollten ganz einfach abwarten, wie sich seine Rückkehr auf Sicht auswirkt und ihn nicht zum Hero hochstilisieren.
     
  15. Selma33

    Selma33 Hoffnungsträger

    Hummels jetzt auch dritter Kapitän - kicker

    Hummels ist jetzt unser dritter Kapitän. Ich finde zurecht. Er ist ein absoluter Führungsspieler. Das merkte man auch gestern wieder. Und das er auch während seiner Bayernzeit noch am BVB hing, das konnte man merken. Er ging ja hauptsächlich wegen seiner Frau bzw. Familie nach München.
     
    Kevlina gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    :schreien::schreien::schreien: Der arme Mats, ohne Schuld, wie immer.
    Ein Kapitän hat andere Eigenschaften bzw. sollte sie haben.
    Nach Belieben Weggehen und wiederkommen gehört m.M.n. nicht dazu.
    Er soll Leistung bringen, Führungsspieler sein, mehr nicht.
    Als Kapitän eignen sich andere, nach Reus und Pischu besser.
    Zum Beispiel Witsel, Akanji, selbst Weigl, der es ja bei 1860 schon war.
    Ein Führungsspieler muss nicht zwingend Kapitän sein.
    Ist aber nur eine persönliche Meinung!
     
  17. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Frau hin oder her, ich glaube er konnte sich mit TT nicht riechen. Hummels scheint ein extrem schwieriger Charakter zu sein(hat klopp ja auch angedeutet). Und wenn dann so zwei Typen aufeinanderprallen kann es schon mal.knallen.
     
  18. Selma33

    Selma33 Hoffnungsträger

    TT hatte allerdings wohl nicht nur mit Hummels im Verein so seine Probleme. Hummels ist eben jemand, der auch mal seine Meinung sagt und Fehler klar anspricht. Er ist eben niemand, der zu allem ja und Amen sagt. Sicherlich eckt er damit auch an. Aber lieber jemanden wie Mats im Team, der immer noch unglaublich ehrgeizig ist, als Spieler ala Schürrle.
     
  19. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Allerdings -nicht selten- mit einer Diktion, bei der nicht zu erkennen war, ob er selbst sich mit einbezieht.
    Die sprachlichen/rethorischen Fähigkeiten, anders zu formulierentraue ich ihm übrigens durchaus zu.
    Eine kritische Reflektion, bei schwierigen und/oder konfliktträchtigen Situationen, sollte immer bei der eigenen Person ("in welcher Form bin ich selbst beteiligt?") beginnen.
    Aber diese Vorgehensweise ist ja (leider) ganz allgemein "weniger verbreitet" .... :roll:
     
    webdawg18 gefällt das.
  20. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich glaube, er hat wegen TT gewechselt!
    Der hat ihm ja einige Sachen unterstellt.
     
    Alexaceman und webdawg18 gefällt das.

Diese Seite empfehlen