Unsere Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2017.

  1. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *


    Aber etwas Zeit muss man ihnen geben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2019
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ja, ich glaube das wirklich.
    Egal wer und wie gut er letztlich ist, hätte es Möglichkeiten gegeben.

    Patric Schick zum Beispiel.
    Wenn er für einen, diesbezüglich seriös handelnden Verein, wie RBL interessant war und letztlich ausgeliehen wurde, dann hätte er es für uns ebenso sein können.

    Komme mir jetzt keiner mit dessen Torquote.
    Die sagt manchmal etwas Positives und manchmal etwas Negatives aus.
    Die Realität kann dann so sein, aber eben auch gegenteilig (Immobile).

    Wenn RBL zugreift, haben die ihn bestimmt gründlich gescoutet und sind zu einem guten Ergebnis gekommen.
    Und, RBL ist gegenwärtig auf dem ersten Tabellenplatz und wir nur Fünfter!
    Mithin haben die sich etwas überlegt und etwas getan, um möglichst da zu bleiben.
    Zudem ohne große Töne zu spucken.

    Wir hingegen haben nichts getan.
    Mithin KANN es nur so sein, dass da LF dahintersteckt, er keinen weiteren MS haben will und ihm, warum auch immer, blindes Gehorsam zuteil wurde.
    Denn ich kann mir beim besten Willen nicht wirklich vorstellen, dass Fachleute, wie Zorc, Kehl und Sammer, aber auch Watzke, so eine Arrgoganz an den Tag legen und glauben, mit Paco alleine über die gesamte Saison und in drei Wettbewerben erfolgreich bestehen zu können.
    Denn in Anbetracht der (richtigerweise) ausgerufenen Zielstellungen, wäre das tatsächlich arrogant oder wenigstens dumm.

    Nochmals, dass ist für mich unvorstellbar, woraus ich schlussfolgere, dass LF der Urheber dieser Dämlichkeit ist.
     
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Das diese Personen sich alle vor LF ducken oder ihm hörig sind.
    Ich kenne die Beweggründe auch nicht, aber das LF gute Spieler ablehnt, glaube ich auch nicht.
    Dier Gedankengänge der genannten Personen würde ich gerne mal erfahren. MMn ist es wirklich blauäugig so mit dieser Mannschaft in 3 Wettbewerbe zu starten. Keine Erklärung, was da gelaufen oder geplant ist.:daumenrunter::daumenrunter:
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Bei dem Fachwissen der handelnden Personen, insbesoders Sammer, kann es aus meiner Sicht nur die Erklärungsvariante von mir geben.
    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass LF gute Spieler ablehnt, wenn sie nicht in sein stures taktisches Credo passen.
    So sonder-/wunderlich bzw. kauzig er daherkommt.

    Warum die Verantwortlichen da jedoch "mitspielen" kann ich mir null erklären.
     
  5. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Mit anderem, neuen Spielern ginge das frühestens in der Winterpause.
    Hilte ich jedoch für völlig falsch.

    Ich glaube jedoch zu verstehen, was Du meinst.
    Andere sollen ebenso Verantwortung übernehmen.
    Wäre schön.
    Dagegen sprechen jedoch spezielle Auftritte in den speziellen Spielen der Vorsaison von den anderen, sogenannten Leistungsträgern sowie die nahtlose Fortsetzung dieser Scheiße in den ersten Spielen.
    Besonders im Union-Spiel!
    Abwehrscheiße, trotz Hummels, wie gehabt.
    Harmloses Angriffsspiel in Berlin.

    Im Prinzip hat sich nichts geändert, wenn es gegen die sogenannten Kleinen geht.
    Die Abwehr schwimmt immer noch, ist immer für dämliche Gegentore gut.
    Im Angriff glänzen einige nur, wenn es gut läuft und wir vom Gegner den nötigen Platz bekommen.
    Ist das nicht der Fall, tauchen einige regelrecht ab.
    Leider auch unser Kapitän, wie in Berlin.
    Als es dort drauf ankam, war er nicht zu sehen.

    DAS muss verändert werden.
    DAS macht uns dann unausrechenbarer und weniger abhöngig von Witsel.
    DAS muss dann insbesondere in Spielen, wie dem in Berlin, erfolgen.
    Wenn es läuft, dann läuft es bei allen.
    Wenn nicht, dann sind die Leistungsträger rund um Witsel gefordert.
    Nicht nur er allein!

    Neben den Problemen, die es mit LF gibt, ist das ein weiteres Manko, das dringenst der Veränderung bedarf!!!
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich würde Leipzig beipflichten. Wir sind ggf. nur deswegen von Witsel abhängig, weil sich die anderen hängen lassen. Witsel ist ein toller Spieler und mir wäre, vor allem, wichtig, dass wir ihn halten können.

    Zum Thema MS sage ich nichts mehr. Ich meine, das ist Favres Spleen. Ist auch egal. Es kommt eh kein MS.
     
    Alexaceman gefällt das.
  8. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Stimme Hotzenplotz zu

    Witsel ist ein toller Spieler UND ich habe das Gefühl ihm ist egal was der Trainer sagt! Er spielt oft überall, immer anspielbar, ist sehr häufig vorne mit dabei, denkt und lenkt unser Spiel, definitiv ist er kein 6er! So defensiv siehst du ihn selten, daher packt LF auch Delaney oder jetzt weigl daneben um wieder die Vollgeschissene Hose in position zu bringen
    Ohne ihn fehlt im Mittelfeld der Stratege, Reus ist doch keine echte 10, Mario kann es und mit ihm wären wir noch offensiver und kreativer, müssten dann aber eher 4 3 3 spielen im rückwärtsgang 4 5 1, aber diesen Mut hat Favre selbst gegen Aufsteiger nicht

    Mit weigl und Delaney standen 2 extrem defensive auf dem Platz ohne einen kreativen, dat kann nicht funktionieren und sancho scheint auch mehr defensivaufgaben bekommen zu haben, was er wohl mit 18 nicht so umgesetzt hat, du siehst ihn mehr hinten als früher, wir spielen wie Aufsteiger, hinten dicht gegen defensiv stehende Mannschaften, noch schlechter kann mann nicht coachen!

    Es ist definitiv nicht gut, Spieler für ein TrainerSystem zu kaufen, aber ich glaube wir haben genügend Qualität um besseren fussball zu spielen, aber das System muss zu den kreativen Spieler passen, das tut es nicht!

    In Spiel gegen Union erklärte Matthäus sehr deutlich, warum Raumdeckung in der Abwehr quatsch ist, warum die Verteidiger es nicht mögen, aber Favre hält stur daran UND noch lässt man ihn gewähren, was die Spieler schlecht aussehen lässt
     
    hotzenplotz gefällt das.
  9. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Lese gerade Favre bangt um 4 Verletzte ., und die Saison hat gerade angefangen

    Ich finde wir müssen uns endlich mal hinterfragen warum sich bei uns immer so viele verletzen . Das kann doch kein Zufall sein. Ernährung , Training (glaube ich nicht da Trainerübergreifendes Problem), Medizinische Abteilung.oder schlechtes Scouting, zu wenig Rotation, Klima des Egalseins (Stichwort : Guirrero u Dembele Mcdonaldsjunkies). Ich kenn kein anderes Top Team in dem ständig die halbe Mannschaft verletzt ist. Ich glaube das in dem Bereich dann auch Meisterschaften/Titel entschieden werden. Nicht umsonst holt sich Kloppo die Ernährungstante. Anstatt so Transfers wie Schulz zu tätigen sollte man vielleicht mal ein viertel der Kohle (5 Mios) in diesen Bereich stecken.
     
  10. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Das hat Tuchel doch damals alles Eingeführt, danach wurde es ruhig darum, ist das mit Tuchel wieder ausgezogen?
    Auch wenn ich dieses Thema im Profisport für Eessenziell halte, muss man sagen, dass wir ohne das Meister, Double-Sieger und CL-Finalist geworden sind.
     
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Die Zeiten ändern sich aber!
    Es entscheiden immer mehr Kleinigkeiten über Erfolg oder Misserfolg.
    Ohne jetzt zu wissen, ob das einer der Gründe für unsere Verletzungsorgien ist.
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Man hat es auch gestern wieder gesehen, dass der Kader nur aus Mitläufern besteht. Wenn es gut läuft (Barca) dann spielt man sich in einen Rausch, läuft es nicht, dann ziehen alle Lemminge den Kopf ein und spielen schlecht bis unauffällig. Keiner der auf den Tisch haut, keiner der Willen und Kampfgeist zeigt.

    Und ja Favre ist definitiv nicht der große Motivator, keine Frage. Aber dahinter kann sich die Mannschaft doch nicht permanent verstecken. Wenn man ehrlich ist passt Favre sehr, sehr gut zur aktuellen Mannschaft. Ein Haufen zahnloser Tiger, die ab und an mal ne gute Show in der Manege liefern.

    Ich hätte gar keinen Bock so eine Mannschaft zu trainieren.
     
  13. garfy

    garfy Leistungsträger

    Pohly91, Du sagst, die Mannschaft besteht nur aus Mitläufern, andere hier im Forum sagen, wir haben einen Top-Kader und es fehle nur die Disziplin und alles liegt an Favre.
    Wahrscheinlich ist es von allem etwas. Favre mit seiner Philosophie ist nicht der perfekte Trainer für den BVB und im Kader sind einige Positionen nicht optimal besetzt, um wirklich Meister zu werden.

    Nur mal so rumgesponnen:
    Würden wir vorne mit Sancho, Haller (Mandzukic) und einem fitten Yarmolenko spielen, hätte unsere Offensive schon mal mehr Mentalität oder wie man das nennen mag.

    Nur mal so, was ich mir für Spielertypen vorstelle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2019
  14. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich finde das eine schließt das andere nicht aus.
    Natürlich haben wir massig Qualität im Kader, aber was bringt es wenn man die nicht einsetzt weil man eben nur "mitläuft"
     
  15. Susi

    Susi Stammspieler

    Der Kopf gehört zur Qualität eines Spielers dazu, das sind für mich keine 2 paar Schuhe. Deswegen finde ich die Feststellung, dass nicht genügend Qualität in unserem Kader ist, für nicht ganz so falsch. Zumindest je nach Anspruch. Aktuell seh ich uns nicht höher als Platz 2-3.
     
    Zazou09, Salecha und webdawg18 gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Platz 3 ist sicher das angemessene Optimum.

    Was haben wir, was die Bayern und RBL nicht auch haben?
    Nur die besseren Fans, vor allem die super Süd.

    Was haben die Bayern und RBL, was wir nicht haben?
    1. Mehr Siegeswille, die Sieges-Mentalität ALLER, jedes Spiel anzunehmen, egal, wie der Gegner heißt und jedes Spiel gewinnen zu WOLLEN.
    2. Die Kampfbereitschaft ALLER, darüber nicht nur dauernd zu labern, sondern es auch in die Tat umzusetzen.
    3. Einen Trainer, der neben taktischen Können, die Fähigkeit besitzt, für das große Ziel eine Mannschaft auch richtig einstimmen, d.h., pushen zu können.

    Weder Nagelsmann, noch Kovac machen an der Seitenlinie den Hampelmann.
    Wenn sie benötigt werden, gehen sie auch eimal aus sich raus und pushen vom Seitenrand aus.
    Das merken die Spieler und oft zeigt das dann positive Wirkung.

    Was macht unsere Schlafträne in den gleichen oder ähnlichen Situationen?
    Er schreibt und schreibt und schreibt und ...... schreibt so vor sich hin.
    Selbst in Berlin nutzte er, im Gegensatz zum Union-Trainer, eine Unterbrechung nicht dazu, um die Jungs an die Linie zu holen, sie einzuschwören, sie munter zu bekommen.
    Stattdessen schrieb und schrieb und ......und schrieb er und benötigte, lt. eigener stammliger Aussage, die Zeit, um eine Auswechslung vorzubereiten.
    Und, wenn er nicht gestorben ist, schreibt und schreibt und schreibt er immer noch so vor sich hin.

    Klingt lustig und würde mich freuen, wenn Kovac oder Nagelsmann so wären.
    Leider ist es jedoch unser Schlafträumer.

    Zum Kotzen, einfach nur zum Kotzen, das Watzke und Co. sich auf solche Typen fixieren, anstatt den Mut zu haben, mit einem jungen Trainer einen ähnlichen Weg, wie seinerzeit mit Klopp zu gehen.
    Das Gegenargument, dass wir damals nicht der BVB von jetzt waren, ist für mich halbgar.

    Ich wette imaginär mit Euch, dass der 32-jährige Nagelsmann die Dosen besser macht.
    Ansätze sind schon jetzt zu erkennen.
    Vielleicht wird er so sogar schon in dieser Saison Meister.
    Was also spricht gegen einen Typen wie Nagelsmann und für den überalterten Trainertyp Favre?
    NICHTS!

    Bei RBL quatschen die Verantwortlichen halb soviel bis gar nicht und lassen stattdessen sinvolles Handeln für ihre sicher gleichen Ziele sprechen.
    Bei denen ist, wie bei den Bayern, richtig zu drin.

    Wir, besonders Watzke, labern stattdessen von Zielen, die zwar mit dem Kader, jedoch nicht mit diesem Trainer möglich erscheinen.
    Die Basis für die Realisierung der geäußerten Zielstellung wird durch die Inthronisierung von diesem Trainertyp praktisch selbst konterkariert.

    Vielleicht diskutieren wir aber hier auch mit einem falschen Ansatz.
    Vielleich erreicht der alte Mann Favre die junge Garde mit seiner philosophischen Art gar nicht mehr richtig
    Vielleicht spricht er alters- und typbedingt gar nicht (mehr) die Sprache, mit der ein Trainer die heutige Generation erreicht.
    Ich denke auch das wäre eine Möglichkeit, warum er die Spieler nicht ganz erreicht, mithin in seinem hochphilosophischen System nicht mehr glaubhaft vermitteln kann.

    Fakt ist deshalb für mich, dass wir mit der Art von Favre einen Rückschritt im Vergleich mit den Dosen gemacht haben und uns von den Bayern mehr entfernen, als es in den letzten Jahren eh schon der Fall war.

    Und Meister werden wir SO nicht einmal in den allerschönsten Träumen.
     
  17. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Favre mag ja mit Fachwissen und Theorie vollgestopft sein bis unter die Hirnschale,aber ist irgendeiner hier überzeugt davon Favre könne mitreissen oder gar Begeisterung anregen.Das wäre nicht so schlimm ,wenn wir Spieler hätten ,die sich zum Anführer aufschwingen könnten. Die können alle verdammt gut fussballspielen,aber wenns darum geht mal zu kratzen und zu beissen ,um nen dreckigen Sieg nach hause zu bringen ,erweisen sie sich als Gruppe von zahnlosen Mitläufern ,die vor jedem kämpfenden Gegner die Hosen voll haben und nichts anderes vermittelt Favre in jeder seiner PKs ,wo immer er Gegner als gefährliche mannschsft erwähnt wird,die Stärken der eigenen Mannschaft aber überhaupt keine Rolle spielen.
    Es wurden vor der Saison hohe Ziele angepeilt,aber mit der Einstellung,die Trainer und Mannschaft vermitteln wird das nix .Das deutet maximal auf Platz 4 hin.
     
  18. garfy

    garfy Leistungsträger

    Ich denke, die Batzen sind Deiner Meinung nach völlig am Arsch. So war die Sichtweise noch vor ein paar Wochen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie abgehängt werden und ihre Dominanz völlig verlieren.
    Dabei sind sie nicht 1% schlechter als die letzten Jahre und bessere Einkäufe als wir haben sie auch getätigt.

    OK, Brand und Hummels sehe ich schon als gut an, Hazard und Schulz weniger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2019
  19. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    So unterscheiden sich die Sichten. Ich finde Brandt total grottig bis jetzt.
     
  20. garfy

    garfy Leistungsträger

    Brand spielt bis jetzt auch nicht gut, aber bei ihm habe ich Hoffnung. Die anderen beiden hätte ich nicht verpflichtet.
     
    Susi gefällt das.

Diese Seite empfehlen