Unsere Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2017.

  1. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Angeblich,man staune,hat gerade dieses Spiel unseren Verantwotlichen die Augen geöffnet,laut Zorc.
    Er und ein paar andere werden sich zur neuen Saison daran messen lassen müssen ob sie auch wirklich genau hingeschaut haben .
    Ansonsten bitte keine Kampfansagen,bei uns klingt das mittlerweile lächerlich,und von MR und anderen kein Blabla mehr,einfach das tun wofür sie gut bezahlt werden.
    So dürften sie dem BVB,Fan und ihnen selbst am meisten helfen.
     
  2. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Da ist doch genau das Problem. Die einen sagen bitte keine Kampfansage, die anderen sagen man müsse selbstbewusst und dominant sich präsentieren. Man kann es eben nicht allen Recht machen.
     
    Kevlina gefällt das.
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Nach den letzten Jahren sollten wir da lernfähig sein,mehr machen und weniger reden sollte die Device sein,finde ich.
     
  4. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ich habe zwar nie Mannschaftssport betrieben, kann mir aber schon vorstellen, dass, von den komplett Schwarz-Gelb Bebrillten mal abgesehen, wenn 50.000 Menschen pfeifen und buhrufen, das schon Eindruck macht für das nächste Spiel.
     
    Salecha gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Die einzige Kampfansage, wäre, MAULHALTEN und TATEN sprechen lassen.
    ENTLICH einmal eine Saison DURCHGEHEND KÄMPEN, WILLEN AUFBRINGEN und ALLES RAUSHAUEN was möglich ist.
    Und Onkel Schnarch müsste natürlich auch entlich aufwachen.

    Wenn wir dann wieder mit einem großen Punktrückstand Zweiter werden, dann ist das eben so.
    Selbst wenn wir dann nur Dritter oder gar Vierter werden sollten, wäre das für mich kein Problem.
    Dann war eben nicht mehr drin.
    Wobei ich dann eher eine kleine Chance auf den Titel sehen würde, als denn an einen großen Punkterückstand zu glauben.
    Gleich recht sollte dann unser Status als zweitbeste Mannschaft nicht gefährten sein
     
  6. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Nun, das haben unsere Verantwortlichen ja jetzt getan - sie haben für die neue Saison weder ein Ziel noch eine öffentliche Kampfansage Richtung Oberösterreich geschickt...-8...da kann man ihnen jetzt aber wirklich nichts mehr vorwerfen sie wären nicht lernfähig! Denke aber dass das Ziel intern besprochen worden ist, danach können sich die Jungs dann richten oder lassen es bleiben! Bringt ja auch nix, das Ziel rauszuposaunen, um am Ende doch wieder einen auf den Deckel zu bekommen...gilt nämlich auch für den Trainer.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Alles richtug.
    Etwas hast Du vergessen.
    Es ist möglicherweise vielleicht sogar absolut richtig, den Ball flach zu halten und stattdessen interne Ziele auszugeben.
    Aber, wenn in dieser Konstellation erneut lasch zugesehen wird, wie wir Paderborn-, Hoffenheim-, Werder-, Union-, Mainz- und ähnliche Spiele abgeliefert werden, wird jegliche Zielstellung zur Makulatur.
    Wobei ja Zorc gesagt hat, dass sie jetzt wissen, dass sie am Willensbild der Mannschaft arbeiten müssen bzw. wollen.
    Sein Wort in Gottes Gehör.
    Denn wird das stark verbessert, steigen unsere Chancen, doch mal etwas gegen die Bayern zu reißen, um nicht wenige Prozent.
     
  8. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Möglicherweise ist aber das Kind ja bereits in den Brunnen gefallen. Vielleicht ist es ja aber nicht möglich die Schwiegersöhne Hummels, Reus, Brandt und Co "heiß" zu machen. Es ist nunmal auch nicht easy möglich die gesamte Mannschaft auszutauschen. Wenn die Mentalität Nachhaltig nicht stimmt, dann machst du nichts...

    Zumal die Bauern von diesem Kader nicht zu schlagen sind wenn sie wieder >= 82 Punkte holen. Der BVB hatte selbst in seiner besten Saison "nur" 81 Punkte.
     
  9. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Man sollte da nicht immer nur die Batzen im Auge haben,bekommt man die Mannschaft "umgebogen" steigen auch die Chancen vielleicht mal in der CL etwas weiter zu kommen,oder auch im Pokal wieder was zu reissen.
    Man kann es drehen und wenden wie mal will,es fällt immer wieder auf das das der Verein scheinbar nicht "zusammenarbeitet".
    Watzke/Zorc haben das getan was man eigentlich erwarten durfte und eine Ansage nach München geschickt.
    Unser Trainer wollte davon nichts hören,weil vielleicht realistischer oder ängstlicher.
    Unsere Mannschaft kämpft dann auch nur wenn sie wirklich will.
    Aki/Susi sagen,wir wollen DM werden,LF sagt wir können nicht so recht,die Mannschaft sagt,wir wissen noch nicht genau was wir wollen.
    Was soll das Titeltechnich werden,wenn zwischen den 3 wichtigsten Gefügen des BVB solche Uneinigkeit besteht.
    Da kommt man sich als gemeiner Fan vor wie in der Muppet show.
    Wenn man das Ganze Leistungsorientiert betrachtet und im Hinterkopf behält um welche Summen es da geht,muss man,mMn, sagen,Spieler die öfters mal einiges weniger laufen als der Gegner und einen Trainer der das nicht abstellen kann,kann man einfach nicht gebrauchen.
    Oder aber wir freuen uns weiter über schwarz/gelb und machen weiter so,um in ein paar Jahren festzustellen das wir durchgereicht werden,und so wird das kommen wenn der Leistungsgedanke nicht im Vordergrund steht.
    Das ist ja nicht nur bei uns so,sondern generell in der Wirtschaft.
    Wer Heute schläft guckt Morgen dann halt blöd aus der Wäsche.
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Jetzt bist Du aber wegen der Punktzahl resignierend. :mrgreen:

    Warum soll bei DURCHGÄNGIG entsprechendem Willen und entsprechendem Kampfgeist nicht eine größere Punktzahl "herausspringen"?

    Wir hatten jetzt 69 Punkte.
    Rechnen wir einmal folgende Punkte hinzu, in denen wir welche, teils mit willenlosen Leistungen, abgegeben haben:
    - Union minus 3
    - Bremen minus 2
    - Eintracht minus 2
    - Freiburg minus 2
    - Schlacke minus 2
    - RBL minus 2
    - Paderborn minus 3
    - Leverkusen minus 3
    - Mainz minus 3
    - Bayern minus 6
    und die Krönung
    - Hoffenheim minus 6 (!)
    Gesamtpunktverlust: 34 Punkte !!!!!

    69 Punkte auf der Habenseite zuzüglich die Hälfte der Gesamtverlustpunkte ergäbe einen Punktestand von 86 Punkten.

    Obwohl klar ist, dass man Spiele in der Gesamtsaison verliert oder UE spielt, ist m.M.n. mein Ansatz von plus 17 als machbar anzusehen.
    Dann als machbar, wenn man bestimmte Spiele nicht aufgrund mangelnder Einstellung, fehlendem Willen und mangelnder Kampfbereitschaft vergeigt.
    Und nicht einen Onkel Schnarch an der Seitenlinie hätte!
    Im Prinzip könnten wir uns sogar die beiden Niederlagen gegen die Bayern leisten.
    Eine ähnliche Konstellation ergibt sich bei der Nachbetrachtung der Saison 18/19.

    Soviel zu Deiner Skepsis, unsere bisherig beste Punktzahl übertreffen zu können.

    Weitergedacht ergibt sich jedoch ein viel schlimmeres Bild.
    Denn es zeigt, was (sogar relativ leicht) in den letzten beiden Saisons möglich gewesen wäre.
    Möglich trotz der Punktzahl der Bayern.

    Wenn wir GRUNSÄTZLICH mehr Gier, mehr Einsatz, mehr Kampfkraft, mehr Willen, mehr Konstanz gezeigt hätten.
    Also Eigenschaften gezeigt hätten, für die die Teams des BVB eigentlich immer standen.
    Denn wenn man wirklich irgendwelche Ambitionen hat, ist es zwingend mehr Willen, etc. zu investieren, um häufiger seiner, teils klaren, Favoritenrolle gerecht zu werden.
    Andernfalls:
    Siehe Saison 2018/19 und 2019/2020

    Ich habe es schon mehrfach geschrieben.
    Es ist AUSSCHLIESSLICH, und da kann Reus das 1000x dementieren, vordergründig ein Mentalitätsproblem dieses Kaders.
    Ein Kader, der fußballerisch erhöhten Ansprüchen, auch international, genügt.
    Ein Kader, mit dem man, siehe vorstehend aufgeführt, sogar die Bayern angreifen kann.
    Ein Kader, der über die Saison gesehen, mental und willensmäßig oftmals jedoch hinter den Teams von beispielsweise Paderborn, Mainz, Union, etc. anzusiedeln ist.
    Sich selbst dort ansiedelt!

    DAS ist unser Hauptproblem.
    Nicht etwa die fußballerische Klasse!

    Sehe ich zumindest so.
     
  11. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Das ist für mich einzig und allein hätte, hätte Fahrradkette... Jede Saison hättest du die Möglichkeit mehr Punkte zu holen als du es getan hast. Mit deiner Argumentation hätten wir Durchgehen seit Gründung der BuLi Meister werden müssen, denn unnötige Punktverluste hatte man immer.
     
  12. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich wollte das gar nicht so als "hätte" verstanden wissen wollen.
    Eigentlich habe ich Dir nur aufzeigen wollen, was mit nur etwas mehr Willen möglich gewesen wäre bzw. zukünftig sein könnte.
    Mithin auch größer 80+ bzw. 82 Punkte.

    Sicher, ich habe dafür eine spekulative Statistik bemüht und einen spekulativen, aber realistisch möglichen Schluss daraus abgeleitet.
    Des Weiteren lässt es sich wohl kaum abstreiten, dass wir viele Punkte gegen Mannschaften verloren haben, die ein Spitzen-BL-Team ganz einfach nicht verlieren darf.
    Zudem nicht wegen einer schlampigen Einstellung, fehlenden Willens- und Kampfeigenschaften, fehlender Lust, etc. verlieren darf.

    Jede Niederlage mit Ehre: JA
    Jede mit den vorstehend genannten Negativeigenschaften: NEIN

    SO meinte ich das.
    Nicht "hätten wir", sondern zukünftig müssen wir.
    DARAUF sollte ZWINGEND Wert gelegt werden und Onkel Schnarch dazu noch aufgeweckt werden.

    Dann sage ich, auch wenn noch so viele lachen, dass wir durchaus auch eine, wenn auch kleine, Chance gegen die Bayern haben.

    Mich ärgert weder der Verlust einer möglichen Meisterschaft, noch ein dritter oder gar vierter Platz, wenn er ehrenvoll mit allem, was möglich ist, erreicht wurde.
    Der, an sich sehr gute, zweite Platz, mit erneut horrenden und inzwischen schon peinlichen Punktrückstand, ärgert mich hingegen wegen der genannten Gründe jedoch gewaltig.
     
  14. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Wenn du gegen die kleinen dann Gewinnst was hindert dich daran die Punkte wo anders liegen zu lassen. Wenn es nur am Wollen liegen würde, dann könnte ja jeder Meister werden.

    Für mich fehlt es auch (besonders Defensiv) massiv an können.
    Gewinnste gegen Mainz verlierstte gegen Leipzig, haste trotzdem nur 3 Punkte.

    Klopp war ein massiver Motivatior, ein toller Trainer, manche sagen "der beste der Welt". Unser Kader war absolut genial UND 100% eingespielt. Dazu noch absolut eingeschworen. Trotzdem waren es am Ende auch "nur" 82 Punkte.

    Warum sollte Onkel Schnarch und dieser Kader mehr Punkte holen? Sehe ich nicht (kann mich irren, bin auch nur ein Mensch).

    Ich finde diesen Kader spielerisch gut (keinesfalls sehr gut), Mental ist er maximal mangelhaft.

    Mit dieser "Mischung" der letzten 2 Jahre, wäre meiner Meinung nach kein Trainer der Welt Meister geworden. Kein Hitzfeld, kein Mourinho, kein Heynckes und auch kein Klopp.

    Can macht mir ein wenig Hoffnung, die "neuen" kann ich nicht beurteilen, die sollen ihre Chance erhalten und hoffentlich nutzen.
     
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Also stellt alles auf die Kaderzusammenstellung und die Mentalitätsfrage ab.
     
  16. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ja natürlich. Wenn es nicht so wäre, wären die Bauern nicht Seriensieger...
    Dann könnte ja jeder der Top 5 Clubs Meister werden.

    Witzigerweise meinen wir ja am Ende vom Tag das selbe:prost:

    Du hast vielleicht einfach mehr vertrauen in die spielerische Fähigkeiten unserer Kicker.

    Allerdings kann ich mich mit dir da auch gar nicht messen. Ich selber habe nur die C-Lizenz und auch als Spieler nie den Sprung zu den Profis geschafft (verletzungsbedingt), trotz Sponsorvertrag. ich glaube du bist da dann doch noch ne Ecke Kompetenter wenn ich das Recht im Hinterkopf habe.:prost:(soll absolut NICHT Ironisch sein)
     
  17. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  18. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Das Tatoo war sicher der letzte Baustein ,um Marcos alte Leistungsstärke wieder herzustellen. Mit welchem Scheiss Sportjournalisten ihre Zeilen füllen ist schon bemerkenswert. Ich hoffe für Marco und für uns Fans,daß er mal 30+x Spiele für uns machen kann und davon 29 auf Topniveau. Ansonsten bedaure ich,daß Leo abgegeben wird und hoffe nur ,daß wir für die o.g. Schürrle ,Schulz und Co. Abnehmer finden,von mir aus zu Schleuderpreisen.
    Ausserdem sollte LF mal über seinen Schatten springen und ehrlich mental offensiv in die neue spielzeit gehen. Die Mentalitätsmonster konnen ja mal beweisen ,daß sie spielen und kämpfen können,wenn Lulu sie vonne Kette lässt und daß dann nicht nur ,wenn alles prima läuft und man sich mittragen lässt,sondern auch dann,wenn Kampf und Biss gefragt ist. Verlieren ist immer mal drin,aber nicht auf die Art und Weise wie am letzten Spieltag.
     
  19. Bis Vors Budche

    Bis Vors Budche Jungtalent

    Holt der BVB dieses Jahr wieder neue Spieler?
    Hat eigentlich euer Neuzugang Schulz ein paar Spiele gemacht?
    Was ich am BVB bemerkenswert finde, ist, dass der BVB Spieler einsetzt, die gerne weite Wege in Kauf nehmen.
    Mich erfreut, dass viele Spieler bereit sind, weit zu gehen und über ihre Grenzen zu schauen.
    Das scheint auch das Anforderungsprofil des BVB zu sein an die Spielerformate.
    Das finde ich gut, dass der BVB Spieler verpflichtet, die extra Wege in Kauf nehmen.
    Die Spieler, die Dortmund verpflichtet, haben ein breites Format finde ich.
    Ich finde es richtig, wie der BVB an die Transferpolitik ran geht.
    Da können sich andere Vereine eine Scheibe von abschneiden.
    Der BVB holt nur Spieler, die auch wirklich weiter helfen. Sehr akkorat und präzise.
    Ich finde, gerade der Transfer von Haaland zeigt, wie sehr der BVB filigran vorgeht, und wie sehr das zusammen passt.
    Das finde ich cool.
     
  20. Bis Vors Budche

    Bis Vors Budche Jungtalent

    Also das ist mein 1. Eindruck vom BVB. Keine Ahnung, ob das auch so mit der Realität übereinstimmt ob die echt so weit gehen oder auch eher schwankende Leistungen bringen.+
    Dazu bin ich zu weit weg.

    Ich finde die offensive Spielidee des BVB gut.
    Nur so kann man ernsthaft was erreichen.
    Der BVB steht aber ein bisschen auf dem Schlauch, wenn es um den finalen Schritt geht.
    Das Ding zu vollenden. Der Verein ist bisweilen schon gut dabei ; aber für den finalen Schritt fehlt das gewisse Quäntchen.
    Sind nach oben finanziell keine Grenzen gesetzt oder hat der BVB auch Budgetgrenzen ? Kann mir vorstellen, dass durch Verkäufe auch einiges erwirtschaftet wird.
     

Diese Seite empfehlen