Unsere Mannschaft

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2017.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das hängt doch alles zusammen. Mit Terzic haben wir einen Trainer, der Watzke & Co gegenüber kein Gewicht hat. Er tut, was ihm gesagt wird und verliert damit jegliche Eigenständigkeit, was die Idee oder Philosophie seines Fussballs angeht. Meinem Gefühl nach, und was ich bislang gesehen habe, hat Terzic auch keine klar definierte Spielidee. Auch wenn ich Mehmet Scholl scheisse finde ( und Klopps Gegenschlag genial ), komme ich nicht umhin, zuzustimmen, dass Terzic bislang nur Floskeln rausgelassen hat ( " wir wollen BVB Fussball spielen " ), aber wenig über konkrete Taktik, Systeme - Fussball eben.

    Ich sehe auch nicht, dass Terzic gleichberechtigte mit Watzke & Co am Tisch sitzt um Transfers und einen evntl. Kaderumbau zu planen. Idealerweise ist hier der Trainer federführend.

    Der Zustand der Mannschaft ist gruselig. Das erinnert ein wenig an Napoleons Truppen, die stolz nach Russland gezogen sind ... und wie sie dann zurückgekehrt sind. Wie letztere fühlt sich unsere Truppe an. Unfit, demotiviert, unsicher, faul, unkonzentriert, disziplinlos. Die meisten Spieler sind in irgendwelchen Form Tiefs. Unglaublich. DAS ist
    natürlich Favres Erbe, der sich, anscheinend, in Dortmund ne laue Zeit gemacht hat. Ich habe noch nie eine so verlotterte und unfitte BVB Mannschaft gesehen. Favres Rauswurf war wirklich alternativlos.

    Aber zurück zu Terzic. Ich sehe momentan nicht, dass er irgendetwas bewegt hat. Ich finde Terzic nen guten Typen, muss aber, speziell bei der super kurzen Zeit, die ihm, unter Hochdruck, bleibt, beurteilen, was er auf den Platz bringt - und das ist, ausser viel rumschreien, mehr, als wenig. Für mich war nicht das Stuttgart Spiel, sondern das Union Spiel der absolute Tiefpunkt der jüngeren BVB Geschichte. Das war nicht weit weg von dem, was die Blauen aktuell zusammenspielen. Absolute Härte.

    Also. Ohne Sentimentalitäten und ohne schwarz/gelbe Brille, glaube ich, dass Terzic, wenn überhaupt, es nur mit MASSIVSTER Hilfe von allen Verantwortlichen schafft, einen CL Platz zu ergattern. Er wird nicht über das Saisonende hinaus bleiben, da ein neuer Trainer ( nicht Rose ) kommt. An alles andere kann ich, Stand heute und in Rückblick auf die letzten Spiele nicht glauben.
     
    leipzig09 gefällt das.
  2. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mir ist das noch viel zu früh um da ein Urteil über den Trainer abzugeben.
    Geplant ist Terzic wohl derzeit nur bis Saisonende,was soll er da am Tisch mit W/Z sitzen um über Transfers zu diskutieren,wir werden laut Zorc eh nicht aktiv.
    Und das Ruder herumreissen kann Terzic natürlich nicht alleine,selbstverständlich braucht er da Hilfe,vor allen Dingen von der Mannschaft.
    Eine komlplette Saison unter Terzic,mit einem Kader der grössenteils von ihm abgesegnet ist,dann kann man mal was sagen.
    Ich finde Scholl jetzt nicht unbedingt Scheisse,aber was erwatet er von unserem Trainer,das er den Fussball neu erfindet und dafür den kompletten Plan in der Tasche hat?
    Nein,für uns ist es wichtig das Spieler aus dem Formtief kommen und in den nächsten Wochen ihren Fussball umstellen können.
    Punkte sind das wichtigste.
     
    Nera, bvb junkie, Kevlina und 3 anderen gefällt das.
  3. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Mann hat oft die Kommentare von terzic gehört: da kam häufig Tempo Tempo

    Die Spieler setzten es nicht oder noch nicht um. Es ist definitiv zu früh den jungen zu verteufeln. Genauso wurde jetzt von verschiedenen Seiten gehört, das Wort "Geduld" will mann nicht mehr hören!

    Das heißt schon, mann will von der 1000 pässe Geduld Favre Taktik wech! Es gab ein paar lange pässe und deutlich mehr Flanken, wie unter Favre, aber es klappt einiges noch nicht, daher, leider müssen wir geduldig sein. Die PKs danach klingen ehrlich und vernünftig, daher mal abwarten
     
    leipzig09 und bvb junkie gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Kein Mensch verteufelt Terzic. Warum und wofür auch. Nur werden hier und in der Presse Fragen gestellt, die man entweder gar nicht oder nur aufgrund dessen beantworten kann, was bislang gelaufen ist.

    Wir haben 3 Terzic Spiele gesehen. Normalerweise würde ich da kein Urteil abgeben, weil es zu früh ist. Aber was ist, aktuell schon normal ? 1 Woche Winterpause auf jeden Fall nicht. Ich kann nur Terzics aktuelle Arbeit beurteilen und da hat sich noch nichts verbessert - im Gegenteil. die schlimmsten Befürchtungen, die ich in der Favre Zeit, bzgl. der Verwahrlosung unserers Kaders hatte, haben sich durch die letzten 3 Spiele bestätigt.

    In der derzeitigen Verfassung müssen wir enorm aufpassen, dass wir in der RR nicht arg unter die Räder kommen - und da sind klare Konzepte gefordert. Speziell, weil es gar keine Zeit gibt, irgendetwas mit der Mannschaft aufzuarbeiten, einzustudieren o.Ä.

    Am 3. Januar gehts schon wieder los gegen Wolfsburg, dann in Leipzig gegen Nagelsmann, dann Mainz, dann Leverkusen, dann Gladbach und Augsburg. Wenn wir nur halbwegs so spielen, wie aktuell, dann kommen da mal gerade 6 Punkte raus = CL Platz Tschüßikowski. Über ein CL Duell mit Sevilla möchte ich jetzt gar nicht erst sprechen.

    Das ist brutaler Druck und man fragt sich, wie das, egal mit welchem Trainer, funktioniern soll.

    Und dann kommt die Frage, was man von Terzic hält. Was soll man sagen ? Netter Typ, markige Sprüche, viel Geschrei an der Seitenlinie - die Mannschaft spielt beschissener den je. Das ist die Realität. Ausser, dass sich die Mannschaft von innen her fängt, sehe ich gar keine Chance, den Knoten zu lösen. Terzic hat zumindest den Mut, sich einer shier unlösbaren Aufgabe zu stellen - das kann man schon mal honorieren.
     
    leipzig09 gefällt das.
  5. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    man darf auch nicht vergessen es fehlte haarland und wir hatten auch einige verletzte spieler . Man wird sehen wie es unter haarland läuft jetzt wieder .Braunschweig spiel war nur sieg wichtig
     
    bvb junkie gefällt das.
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Fussball ist ein Team Sport! Immer nur auf den Einen zu hoffen ist definitiv falsch! Er ist nicht der Messias, trifft auch nicht immer und alles. Ist auch nur ein Mensch.

    Es stimmt schon was hotzenplotz schreibt, aktuell spielt unsere Mannschaft ohne Elan. Aber Terzic und Co haben genau das angesprochen, sprich sie wissen woran es hakt. Mental tun die paar Tage sicherlich gut. Wobei die Engländer nicht nach hause dürfen, nicht optimal.

    Es ist auch ein Vorteil mit Terzic, denn der fühlt sich nicht persönlich angegriffen, wenn Zorc, Sammer oder KehL mithelfen.

    Das wird auch wieder besser, klar ist zeit knapp, aber diese unsere Mannschaft kann das
     
    bvb junkie und leipzig09 gefällt das.
  7. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Tja,da ist im wesentlichen die Mannschaft gefordert.
    Wesentlich schneller umsetzen was verlangt wird,schnell lernen und machen.
    So richtig Blut,Schweiss und Tränen wird diese Mannschaft wohl nicht mehr lernen aber schon einiges mehr dagegenhalten und kämpfen muss drin sein.
    Viele spielen in ihren NM ja auch anderen Fussball insofern müssen sie sich ja auch nicht komplett neu erfinden.
    Es wird schwer sollte aber auch nicht unmöglich sein,und wenn man sch mal die Gehaltsliste anguckt sollte das auch drin sein.
     
    bvb junkie und Kevlina gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Momentan muss man einfach nur sehen, dass man ohne größeren Schaden die Saison beendet. Danach muss man einige Spieler hinterfragen. Spieler, wie Reus, die 10 Mio im Jahr abkassieren und aktuell komplett ( er ist ja auch noch Kapitän ) versagen.

    Das kann nicht nur an Favre liegen. Da läuft auch in der sportlichen Abteilung einiges schief. Solche Leistungen, wie in den letzten Spielen, sind inakzeptabel und eigentlich müsste man massiv die Gehälter kürzen - wahrscheinlich die einzige Sprache, die verstanden wird.

    Wer jetzt nicht mitzieht und richtig Gummi gibt, dessen Loyalität zum Verein ist fragwürdig. Wenn Spieler keine Loyalität zeigen, muss das der Verein auch nicht. Wenn ich Zorc, Kehl oder Watzke wäre, ich würde mir jeden einzelnen Spieler vorknöpfen ...

    Am härtesten finde ich die Körpersprache der Jungs. Da laufen 11 kleine Favres über den Platz. Wird Zeit, dass da 11 kleine Edins auf dem Platz stehen und kämpfen, anstattt rumzueiern.

    Das unsere Jungs es besser können, wissen wir alle ...
     
    Alexaceman, bvb junkie und leipzig09 gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sachlich betrachtet, ist Haaland kein Messias.
    Sicher ist er eine enorme Verstärkung.
    Erinnere Dich einmal an so manches Spiel, in dem es, wegen diesem "geduldigen Schnarch-Fußballs" über 90 Minuten nicht gelungen ist, Haaland in Position zu bringen, er trotz seiner Klasse, wie ein Fremdkörper wirkte.
    Wenn er nämlich keine Räume angeboten bekommt oder die anderen Spieler es, durch den Schlafwagen-Fußball, nicht schafften, ihn in Position zu bringen.
    Ja, auch das gab es!

    Sicher sind wir mit Haaland um ein Vielfaches stärker.
    Sollten wir jedoch weiter in so einem langsamen Kleinklein daherherkommen, Witsel das Spiel weiterhin so verschleppen, sich Spiele, wie gegen Bremen und Braunschweig oder gar so wie gegen Union fortsetzen, dann kann es auch Haaland nicht richten.

    Wir sollten also nicht alle Hoffnungen auf Haaland setzen, sondern daran, dass Terzic gute Arbeit leistet.
    Seine Möglichkeiten, Besserung zu erreichen, sind eh zeitlich recht eingeschränkt.

    Die Möglichkeit Ende Januar so schlecht dazustehen, wie lange nicht, ist so abwegig nicht.
    Ebenso, dass wir dann nicht Platz 4 erreichen.
    Noch ist es nicht so weit und wir sollten Terzic und dem Team kräftig die Daumen drücken, aber eben auch, nur weil Haaland wieder dabei ist, die schlechteste Möglichkeit nicht ganz von uns schieben.

    So stellt sich jedenfalls die Situation aus MEINER Sicht dar.
     
    Alexaceman und bvb junkie gefällt das.
  10. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich würde schon sagen das Erling Momentan unser Messis ist,wir haben doch sonst keinen der derzeit die Fähigkeit und den Willen hat so in den Strafraum zu gehen und das Tor zu suchen.
    Sollte natürlich nicht so sein,aber ohne Erling sind wir zur Zeit nur die Hälfe wert.
    Wenn wir im letzten Drittel sind und nicht mehr weiter wissen kann man Erling den Ball geben und der läuft dann einfach mal und oft wirds dann gefährlich.
    Alleine schon durch seine Präsenz und Willen ist er die halbe Miete,ich verstehe auch nicht dass das so wenig auf andere Spieler abfärbt.
    Wenn du so einen Spieler in der Mannschaft hast,der muss dich doch mitreissen,den willst du doch nicht enttäuschen mit larifari.
    Da verstehe ich einige Spieler von uns nicht das die oft so wenig Ehrgeiz entwickeln es Erling gleich zu tun,so macht es jedenfalls auf mich den Eindruck.
     
    bvb junkie gefällt das.
  11. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Ich glaube, wir müssen wahrscheinlich akzeptieren, dass wir in dieser Situation vielleicht nicht das meiste gewinnen werden... Natürlich ist es gefährlich jetzt, mit den vielen Spielen gegen die starken Gegner der Bundesliga, aber bislang hat unser BVB eigentlich immer gute Spiele gegen starke Teams gezeigt und gegen die schwächeren unnötigerweise verloren... Das macht auch ein bisschen Hoffnung, weil die stärkeren Teams auch offener spielen und nicht nur mit zwei 5er-Reihen in der Abwehr auftreten... Das liegt uns bestimmt mehr... Wenn die Jungs sich jetzt mal zwischen Weihnachten und Neujahr ein wenig gesammelt haben und vielleicht auch mal die ganze Situation überdacht haben, dann kann ich mir vorstellen, dass sie auch etwas an Ihrer "Ehre" gepackt sind und sich wieder besser präsentieren... Wenn es dann wirklich stimmt, dass Erling zu den nächsten Spielen sofort wieder zur Verfügung steht, dann wäre das natürlich ein Riesenvorteil und eröffnet noch dazu den Vorteil, vielleicht mit zwei Stürmern (Moukoko) in der Spitze spielen zu können. Das wäre sicherlich auch mal eine Variante, die die Gegner überraschen würde...Und dass Moukoko und Erling sich verstehen, kann man eigentlich schon oft beobachten... Aber ich muss @Saar-Borusse recht geben, mehr Ehrgeiz sollte schon vorhanden sein... bei allen Spielern...
     
    Alexaceman und Kevlina gefällt das.
  12. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Das stimmt, Erling ist auch nur ein Mensch... Allerdings hat er mehr Mut als alle Anderen und repräsentiert für mich einen echten "Tank", der sich auch als Vorbild gegenüber allen anderen Spielern zeigt... Er hat den Siegeswillen in sich und reisst die anderen Spieler mit... Das she ich leider beim Kapitän momentan nicht, Sancho hat leider eine schwere Krise, aber da wird er wieder rauskommen... Aber ich finde unsere Defensive ist trotz Mats, der wirklich ein Vorbild kämpferisch und technisch ist, zu schwach besetzt... Man muss doch wirklich bei jeder verdammten Ecke zittern... Das ist echt nicht cool und da sollte man auch noch nachbessern... Meine Meinung... Zagadou ist schon ein klasse Abwehrspieler, aber leider ist Akanji nicht immer sicher hinten... Obwohl er bestimmt auch nicht schlecht ist... Rechts mit Morey, hat es zuletzt besser geklappt... Aber es werden auch zuviele Bälle zur Ecke und nicht ins Seitenaus geklärt, es muss gelingen, die Eckbälle zu verhindern...Wenn Edin das schaffen sollte, wird es in der Restspielzeit auch besser werden, davon bin ich überzeugt...Unser Problem ist nicht das Mittelfeld (auch mit Witsel), oder gar der Sturm, sondern die Defensive... Da müssen wir ansetzen....:daumen:
     
    Kevlina gefällt das.
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Haaland sollte es nicht richten, aber er wird. Was ich damit meine, ist, dass es absolut ungesund für den Verein und die Mannschaft ist, von einem Spieler abhängig zu sein. Die Gründe haben wir schon zig mal diskutiert und anhand von Lewandowski oder Aubameyang eigens erlebt.

    Trotzdem werden wir den Haaland Effekt wahrscheinlich wieder erleben. Nicht nur, dass Haaland trifft - er führt auch an. Quasi der Braveheart Effekt. Sollte Terzic seine Ansage wahr machen, mit Moukoko und Haaland als Doppelspitze zu spielen, wäre direkt Musik in der Offensive.

    Wer ist dabei der Verlierer ? Marco Reus. Eigentlich müsste er der Anführer sein. Momentan reicht es aber noch nicht einmal zum Mitläufer. Keine Ahnung, was mit Marco los ist. Das Schlimme ist, dass man den Eindruck bekommt, dass er einfach nur bequem geworden ist. Keine Spur von Verbissenheit, Kampf oder Verzweiflung über sein Mißgeschick. Im Gegenteil : da postet er dämlich/kitschige Weihnachtsfotos mit seiner Tussi, anstatt, wie Hummels, zu zeigen, wie scheiße es gerade läuft.

    Das hätte ich von Reus nie gedacht und als Fan, bin ich von ihm schwer enttäuscht.
     
    bvb junkie gefällt das.
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , Verlierer wird nicht der leistungsschwache Kapitän Reus, sondern andere Spieler sein, denen er (durch seine quasi indirekte Stammplatzgarantie) den Platz wegnimmt.

    Damit meine ich u.a. auch Brandt, der hinter den Spitzen, mithin Reus seiner Stammposition, seine besten Spiele gemacht hat.
    Sicher ist Brandt noch zu schwankend in seinen Leistungen.
    Aber, er wurde auf Positionen hin- und hergeschubst und konnte sich nie "festspielen".
    Gleichrecht nicht auf der 10.
    Wie aber soll er stabil werden, wenn ihm ein Reus vor die Nase gesetzt wird, der noch weniger "aufs Parkett bringt" und immer mehr nur ein "Pseudo"-Kapitän ist?

    Wenn Reus weiterhin, vor allem mit diesen Leistungen, unantastbar bleibt, sage ich mal voraus, dass Brandt sich nie stabilisieren wird.
    Er bzw. generell ein Spieler, wird nur dann stabil, wenn man ihm Vertrauen gibt, über eine gewisse Zeit auch schwächere Spiele "verzeiht", anstatt ihn immer wieder vom Platz zu nehmen oder positionsfremd einzusetzen.
    Auf fremden Positionen sollte man formstarke, jedoch nicht solche Spieler stellen, die momentan um ihre Form auf der Stammposition kämpfen.

    Bestes Beispiel ist Dahoud.
    Als der, belastungsbedingt, plötzlich Spiele bekam, wurde er wie von Zauberhand plötzlich besser.
    Sogar so gut, dass ich seine jetzige Nichtberücksichtung irgendwie eigenartig finde.

    Ginge es nach dem Leistungsprinzip, mithin darum, welcher Spieler aktuell oder vielleicht auch perspektivisch von Nutzen sein kann, gehört weder Reus in die Startelf, noch taugt er von seinem Naturell (auf dem Platz) zum Kapitän.
    Im Prinzip dürfte auch Witsel nicht in der Startelf stehen.

    Nur wird das leider, wie am Beispiel von Reus zu sehen ist, anders gehandhabt.
    So lange nur der Name bzw. einstige Klasseleistungen und nicht die hier und jetzt erbrachten Leistungen zählen, wird das nicht zu Leistungssteigerungen, sondern zur Trägheit führen.
    Warum auch soll sich ein Spieler besonders aufdrängen wollen, wenn er merkt, dass ihm trotz bessere Leistungen, andere, aktuell schlechtere Spieler dennoch vorgezogen werden?

    Ich empfand das bisher als eine Art von Bremswirkung, die beim Festhalten an den alten Zöpfen, auch weiterhin Bestand haben wird.

    Hier ist ganz klar Terzic gefragt, den Mut aufzubringen, das Leistungsprinzip wieder aufleben zu lassen und danach zu handeln.
     
    Alexaceman gefällt das.
  15. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz warum wundert es dich, dass da 11 Favres auf dem Platz stehen? Du hast oft genug bemängelt bzw wie wichtig der Häuptling ganz vorne ist, ganz normal, nach sooooo langer Zeit und keine Reaktion vom Management musst du den fussball umsetzen, den der Häuptling fordert

    Aber, stimmt, Haaland oder Rapha haben sich nie an die Ordnung gehalten! Haaland hat immer Zug zum Tor, leider zogen nicht alle mit. Evtl überrascht unsere Mannschaft uns ganz einfach. Ein paar mal, als Favre schon kurz vor dem rauswurf stand, spielten unsere Jungs offensiver und es war klasse fussball. Unsere Jungs können das, zumindest besser als defensive. Spielst du Tempo fussball machst du den Gegner müde da er überall hin muss. Mit klein klein laufen alle mit. Jetzt werden auch mal lange pässe und Flanken gespielt. Das Spiel ist variabler, paar Tage pause und mit neuen Elan ran. Den jungen wilden und kreativen muss dass schnelle Spiel liegen, daher kann das schon recht schnell gehen

    Reus sollte binde abgeben, scheint zumindest mit Nachwuchs und Hochzeit haben sich halt Prioritäten verändert, der letzte biss fehlt, Kapitän ist er keiner, kann aber ohne binde und schnellem Spiel schnell wieder zu alter Stärke finden
    UND sehr gut was Terzic sagt es müssen 22 Spieler ins Boot, keine einzelnen Videoanleitungen, es muss eine Mannschaft entstehen, denn du brauchst alle. Jede Mannschaft kämpft mit Ausfälle, das darf keine Entschuldigung sein, nur auf Haaland zu setzen wäre extrem falsch, durchschaubar vom Gegner
     
    Zazou09, bvb junkie und cocoline gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Mein Kommentar bezog sich darauf, dass Reus eigentlich Anführer und Motor der Mannschaft sein sollte. Diese Rolle hat ganz klar Haaland übernommen. Das wird bei ( fast ) jedem Spiel überdeutlich und Marco steht als Verlierer da.

    Dass Terzic in den ersten 3 Spielen nicht alles umstellen kann/wird, ist logisch und steht auch ausserhalb jeder vernünftigen Kritik. Das Problem ist, dass Terzic ab dem 3. Januar liefern muss, weil
    sich schon in den kommenden Januar / Februar Spielen entscheidet, ob er das Saisonziel erreicht oder nicht.

    Der Zeitplan ist so eng, dass grosse Umstellungen gar nicht machbar sind. Deshalb sehe ich ja die Gefahr, dass wir nicht nur das Saisonziel verfehlen, sondern ins untere Mittelfeld der Tabelle abstürzen könnten. Die letzten 3 Spiele zeigen eher in diese Richtung. Ich habe den BVB selten so desolat gesehen. Wir wollen hoffen, dass Haaland die Erlösung bringt. Ich bezweifel das. Das ist wie seinerzeit bei Paco. Irgendwann wissen die anderen, wie man Haaland aus dem Spiel nimmt. Haaland und Moukoko ab und zu zusammen spielen zu lassen, könnte ich mir erfolgreicher vorstellen.

    Hinten würde ich auf eine feste Besetzung der Abwehr setzen und klar die Hierarchie ordnen. Morey, Akanji, Hummels, Schulz ( ja, ja - ich weiß ). Guerreiro würde ich im MF agieren lassen.

    Wie auch immer - Hauptsache, da hinten steht eine feste Truppe und es wird nicht andauernd rumexperimentiert. Was mir an Schulz gefällt, ist die Einstellung. Der kämpft und macht Druck nach vorne. Passgenauigkeit wächst mit den Einsätzen. Ich finde auch Meunier nicht so schlecht, wie einige hier. Wir brauchen ein paar stabile/robuste Spieler. Selbiges gilt für Delaney, der zuletzt einer der Lichtblicke gewesen ist.

    Reus würde ich tatsächlich mal pausieren lassen und dessen Rolle an Brandt abgeben. Reus hat in dem Augenblick, in dem man einen starken kapitän gebraucht hätte, versagt. Für mich müsste die Konsequenz sein, dass er bis Ende der Saison auf der Bank sitzt.

    Aber... Bla, Bla, Bla ... vollkommen scheißegal, wie ich das machen würde. Ich sitze hier bei Keksen und Familie. Mal abwarten, was Terzic macht. Wir können nicht anders, als ihm und den Fussballgöttern zu vertrauen. Für eine ernsthafte Neuordnung der mannschaft ist keine Zeit. Also ... Helm auf und durch.
     
    bvb junkie und Alexaceman gefällt das.
  17. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Das mit den Keksen ist klasse :daumen:

    ER hat doch 4 2 3 1 gespielt bzw spielen lassen. Dass haben wir jahrelang gespielt vor Favre und manchmal mit Favre. So neu ist die Idee nicht. Oft zog einer der aussen Verteidiger nach vorne und es wurde ein 3 2 4 1 aber das Tempo fehlte, noch viel drum Rum, so schwer ist das nicht, im Gegenteil! Sancho musste mehr mit verteidigen, weniger dribbeln, da ja Favres Superidee ist, nur schießen, wenn mann nah an der 100% zone ist, wo Tore am wahrscheinlichsten sind, daher dieses langweilige Handballspiel, er nahm vielen damit die Kreativität. Das kann man schon umstellen, weil es mehr Spaß macht, wie immer, es braucht Erfolg, um wieder Sicherheit zu bekommen :anzünden:
     
    bvb junkie gefällt das.
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , meine Abwehr hieße
    Morey, Hummels, Zagadou, Guerreiro.

    Die Idee, Guerreiro ins MF zu stellen, ist eine Variante, die man temporär durchaus mal einstreuen kann.

    Da wir jedoch gerade im defensiven MF recht gut und personell üppig besetzt sind, würde ich es als besser ansehen, auf beiden AV-Positionen, spielstarke Leute einzusetzen.
    Deren Spieleröffnung bzw. -stärke würden sich gut mit den diesbezüglichen Fähigkeiten von Hummels und Zagadou ergänzen.
    Es würde bedeuten, dass wir praktisch aus jeder Abwehrposition spielerisch und sauber nach vorn agieren könnten.
    Das würde es dem Gegner mächtig erschweren, unseren Spielaufbau zu stören.
    Aktuell ist es doch so, dass nur Hummels angelaufen werden muss und sofort kommt eine zielgerichtete Spieleröffnung ins Stocken

    Weder Meunier noch Schulz sind spielerisch in der Lage so, wie die beiden anderen genannten AV's zu agieren.
    Meunier kann weder richtig flanken, noch ist seine Passquote überdurchschnittlich .. im Gegenteil.
    Schulz ist für mich inzwischen ein Flop.
    Außer Tempo hat er nichts zu bieten, das ihn für uns qualifiziert.
    Aus meiner Sicht hat er sogar große Defizite, Situationen vorauszusehen und rechtzeitig zu handeln.

    Wenn ich etwas zu entscheiden hätte (was ja bei uns beiden nicht der Fall ist), würde ich viel eher Passlack als Standby für Rapha sehen, als Schulz.

    Zagadou sehe ich, natürlich seine Fitness vorausgesetzt, viel besser als Akanji.
    Sicher auch nicht total fehlerfrei, aber er agiert ruhiger als Akanji.
    Akanji fällt aktuell ja scheinbar wieder in alte Muster zurück und erzeugt Unsicherheit in der Abwehr sowie Chancen für den Gegner.

    Nehmen wir also einmal an, dass Can und Bellingham das zentrale Duo bilden (wir Witsel, Dahoud und Daleney in Hinterhand hätten), wäre das eine spielstarke Besetzung hin zur Nummer 10.
    Dort auf Sicht Brandt (wenn man eine Entwicklung bzw. deutliche Verbesserung feststellen könnte) sowie Hazard und Sancho auf Außen, wären alle in der Lage, Tempofußball zu kreiern, Gefahr zu entwickeln und dazu noch Haaland in Position zu bringen.
    Oder umgekehrt, Haaland bindet beide IV und schafft so Räume für die anderen.

    Meine Stammformation würde mithin so aussehen:
    Bürki
    Morey, Hummels, Zagadou, Guerreiro
    Can, Bellingham
    Sancho, Brandt, Hazard
    Haaland.

    Natürlich entsprechend der individuellen Fitness sowie der nötigen Belastungssteuerung angepasst.
    Deshalb Rotation ja, aber sinnvoll und nicht übertrieben.
    Den Kader hätten wir dafür.
     
    bvb junkie gefällt das.
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wir haben ja einige Spieler die derzeit ausser Form sind,bei Reus kann man zumindest sagen das es vielleicht an den Verletzungen,vielleicht am Alter liegt.
    Weshalb nun ausgerechnet Brandt da die Sache wuppen soll/kann sehe ich nicht.
    In welchem Spiel hat der sich empfohlen,wo hat der diese Saison eine Leistung gezeigt die ihn für einen Stammspieler qualifizieren würde?
    Unabhängig ob ein Spieler auf seiner Wunschposition spielt oder nicht,aber Brandt hat doch alle Basics vermissen gelassen die es irgendwie als Fussball Profi braucht.
    Es bringt ja nix wenn einer alle Nase lang mal kurz zeigt was er kann und dann lange abtaucht.
    Gib Brandt 10 mal den Ball,dann ist er 4 mal weg weil er einen Fehlpass macht,4 mal lässt er sich wiederstandlos den Ball abnehmen und 2 mal spielt er einen Alibi Pass.
    Sicher,er steht nicht alleine auf dem Platz,und wenn es nicht läuft ist es immer schwerer was zu reissen,aber Brandt ist in seinem Alter kein Anfänger mehr,er ist National und CL Spieler,da muss mehr kommen.
    Eigentlich sollen uns solche Spieler besser machen und kein Sicherheitsrisiko darstellen.
    Ich schiesse mich auf Brandt ein weil ich mir von dem so viel versprochen habe,und er eigentlich gute Fähigkeiten besitzt.
    Mittlerweile habe ich bei ihm das Gefühl das er sich bei uns nicht wohlfühlt,das der BVB möglicherweise der falsche Verein ist,sowas gibts.
    Brandt als Spieler auf den man bauen kann?........dann muss er aber ganz schön Gas geben.
     
    Alexaceman und bvb junkie gefällt das.
  20. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Da gebe ich Dir Recht, Leipzig... Ich finde Felix hat eigentlich immer ganz gute Spiele gemacht und für mich gehört er auch eher in die Stammelf als Schulz... Gueirrero ist für mich auch im Mittelfeld besser aufgehoben... Heute stand im Sky Transfer Update, dass angeblich Brandt im Visier von Arsenal ist... Mal sehen, was da dran ist und ob er überhaupt in die Premier League will... Ich halte eigentlich auch viel von Brandt, aber er hat über die Saison leider kontinuierlich abgebaut... Das hat ganz sicher Gründe, einer wird sein, so oft auf der falschen Neun eingesetzt worden zu sein... Ich glaube, dass bei Ihm momentan ganz viel Verunsicherug da ist, weshalb er so viele Bälle schon bei der Annahme vertendelt... Ich gebe @Saar-Borusse da vollkommen Recht, das muss er wirklich abstellen, sonst landet er auf dem "Abstellgleis" und das sollte man ihm wirklich nicht wünschen...


    Nun, das ist richtig... Allerdings kann ich auch nicht verstehen, wenn da drei Leute im 16er in der Mitte stehen und nicht einen größeren Raum besetzen und sich im Strafraum verteilen, dann kann man auch mal etwas aus einer mißlungenen Flanke herausholen...Das ist mir alles immer zu leichtfertig verschenkt...Da muss mehr "Mechanismus" rein...

    Ich glaube, ganz ehrlich, es sind eigentlich nur ein paar Stellschrauben, die man verändern muss und es wird wahrscheinlich wieder laufen... Aber natürlich bin ich kein Hellseher und maße mir das auch nicht an... Wichtig ist in der jetzigen Phase, den Jungs wieder Selbstvertrauen zurück zu geben... Es gibt auch einige Kämpfer, die jetzt in den Vordergrund rücken müssen... Hummels, Delaney, Gueirrero, Haaland... Das sind die Spieler, die momentan die Mannschaft führen sollten und Ihnen wieder Mut geben könnten.... Unterstützt von ordentlichen Sportpsychologen, die es aber auch wirklich drauf haben sollten... Da sollte man momentan vielleicht auch einmal drüber nachdenken...
     
    Alexaceman gefällt das.

Diese Seite empfehlen