1. Wichtig für alle Teilnehmer am Tippspiel!!!!!!

    Nachholspiel Mönchengladbach : Köln

    Nachdem, bereits vor einiger Zeit, der Nachholtermin, für das Spiel Mönchgladbach : Köln, für den 21. Spieltag, bekannt gegeben wurde, ist der neue Termin eiungetragen worden.
    Überprüft bitte, ob dort getippt wurde!

    Link zum 21. Spieltag

    Information ausblenden

Alles rund um das Thema Dauerkarten

Dieses Thema im Forum "Tempel, Fans, Tradition und Kultur" wurde erstellt von Zazou09, 23. Juli 2019.

  1. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Gerade mal wieder aktuell...

    Dortmund und Paderborn haben die teuersten Dauerkarten in der Bundesliga.

    Viele Bundesliga Klubs haben die Preise für ihre Dauerkarten diesen Sommer erhöht, auch der BVB. Die günstigste Dauerkarte in Dortmund kostet zur neuen Saison 219 Euro und damit 4 Euro mehr als noch im Vorjahr. Damit belegt der BVB den 17. Platz im Bundesliga-Ranking, nur Aufsteiger Paderborn ist teurer. Die günstigsten Dauerkarten gibt es indes in Wolfsburg und München.

    Mehr als 1,3 Millionen Menschen haben Borussia Dortmund in der vergangenen Bundesliga Saison live im Signal Iduna Park erlebt. Damit liegt der BVB knapp vor dem FC Bayern, die Münchner kommen auf rd. 1,29 Millionen Besucher. Im Schnitt strömen 80.000 Fans zu einem Heimspiel der Schwarz-Gelben und auch in der neuen Saison wird Dortmund damit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Spitzenreiter im deutschen Oberhaus sein. Die Nachfrage nach BVB Tickets ist seit Jahren konstant hoch und auch in Zukunft wird sich daran sicherlich kaum etwas ändern.

    Schaut man sich das aktuelle Dauerkarten-Ranking in der Bundesliga an, belegt Dortmund derzeit jedoch einen „Abstiegsplatz“. 219 Euro verlangt der BVB für eine Dauerkarte für die bevorstehende Saison, nur ein Verein in der Bundesliga ist teurer.

    Dortmund hinkt im Dauerkarten-Ranking weit hinter her

    Die Dauerkarten-Preise in der Fussball Bundesliga unterscheiden sich, mit Blick auf die neue Saison, teilweise stärker als man im ersten Moment glaubt. Die günstigste Dauerkarten gibt es beim VfL Wolfsburg und dem FC Bayern, beide Vereine verlangen jeweils 145 Euro. Aber auch die Wölfe (15 Euro) und der FCB (5 Euro) haben ihre Preise im Sommer erhöht. Dennoch sind dies knapp 75 Euro weniger als der BVB, der damit nur auf dem 17. Platz im Bundesliga Ranking belegt. Die rote Laterne in Sachen Dauerkarten-Preise geht jedoch, etwas überraschend, an den SC Paderborn 07, die Ostwestfalen verlangen schlappe 225 Euro. Immerhin dahin liegt Paderborn 30 Euro unter jenem Preis, den man 2014/15 verlangt hat, als man zum ersten Mal in der Bundesliga gespielt hat.

    BVB entzieht 500 Fans die Dauerkarte
    Nicht nur die Dauerkarten-Preise sorgten in den vergangenen Wochen für Diskussionen bei den BVB-Fans, auch die Tatsache, dass Dortmund 500 Fans die Dauerkarte für die neue Saison entzogen hat gefällt nicht allen. Der Verein reagiert damit auf den Umstand, dass in der abgelaufenen Saison regelmäßig mehrere hundert Plätze im Signal Iduna-Park leer geblieben sind. Jedem Dauerkarten-Besitzer, der während der Saison 2018/19 nicht mindestens bei zehn Heimspielen im Signal Iduna Park zugegen war, wurde das Abo entzogen.


    Zum vollen Bericht mit der Rankingtabelle (nach unten scrollen) geht es hier:

    Dortmund und Paderborn haben die teuersten Dauerkarten in der Bundesliga - BVBWLD.de
    Quelle: bvbwld.de




    Im übrigen finde ich es richtig, wenn Dauerkartenbesitzer, die ihre Karten nicht nutzen und die Plätze einfach frei lassen, ihren Anspruch verlieren. Es gibt schließlich massenhaft Fans, die nie bis sehr, sehr selten mal an Karten kommen. Da könnte man ja zu legalen/humanen Preisen einfach mal ein Stück vom Kuchen abgeben. Kommt dazu, dass mit jedem fehlenden Fan im Prinzip auch ein Stück echte Liebe... ähhhmmm ... Unterstützung an der Mannschaft fehlt bzw. fehlen sollte.


    UND... Ich persönlich würde natürlich lieber die gehobenen Preise aus Dortmund zahlen und da stehen, als mit irgend einem anderen Verein der Welt aus Kostengründen zu tauschen... :ja:
    Denn: NUR DER BVB! und NUR DER BVB!
     
  2. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ich gebe dir Recht und dennoch zeigt es einfach nur wieder dass es ausschließlich uns Geld geht. Mit Sport hat das schon lange nichts mehr zu tun.

    Und den Marketing Slogan den man den Fans geklaut hat und hinter dem man sich so gern versteckt, dem wird man auch nicht gerecht.

    Echte Liebe eben...
     
  3. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ja, das ist eben die Kehrseite der "Medaillie"...
    Da bin ich eben eine heillose Fussballromantikerin, wenn ich das weg ignoriere, schon klar. Ich gebe es ja zu.
    Trotzdem, es ist immerhin für das geilste Stadion der Welt (für mich) mit den bessten Fans ever.
     
  4. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ich sehe das anders, der Fußball hat sich gewandelt. Und auch die Leute im Stadion sind nicht mehr die selben. Das hat Vor- aber eben auch Nachteile. Klar kann man so tun als würde das alles nicht passieren. Und vielleicht ist das für einen selber auch bdas beste. Aber es gibt auch einen Haufen Leute die bereit sind zu kämpfen nicht um den Kommerz aufzuhalten, dafür ist es zu spät, aber wenigstens die Ausbreitung der Krankheit so gut es geht zu verlangsamen.

    Aber das muss jeder für sich entscheiden...
     
    nadine und Zazou09 gefällt das.

Diese Seite empfehlen