Christian Pulisic - Nr. 22

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. Alexaceman

    Alexaceman Hoffnungsträger

    Yepp top eingefädelt und mal abwarten vielleicht befreit das einen noch jungen unreifen Spieler und er spielt wieder unbekümmert und mit neuem Alten ELAN
    normalerweise kann er es sich nicht erlauben so weiter zu spielen müsste versuchen zu beweisen, dass er die investierte Summe wert ist
    Trotzdem alles gute
    Evtl bekommt Kagawa wieder eine Chance, war unter TT auch abgeschrieben und zeigt Top Leistung und war wieder Stammspieler
     
    Floralys gefällt das.
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich glaube nicht, dass hier eine Lücke für Shinji entsteht. Pulisic wurde nicht umsonst bis in den Sommer gehalten. Er spielt in Favres System eine gewisse Rolle und wird, wenn Sancho nicht kann / soll , spielen.

    Im Sommer wird, aller Voraussicht nach, Thorgan Hazard kommen und Pulisic ( mehr als ) ersetzen.

    Pulisic wird in der RR, so, wie in der HR spielen. Dass er, nach ewiger Dribbelei, vorne den Ball verliert, bzw. den entscheidenden Pass nicht spielt, hat nichts mit Chelsea zu tun. Das ist sein Entwicklungsstadium. Mehr ist ( noch ) nicht drin.
     
    webdawg18 gefällt das.
  3. Nera

    Nera Stammspieler

    Der vertändelt momentan Chancen die hätte er früher gemacht. Also stagniert sein Können momentan meiner Meinung nach nicht sondern ist rückschrittig
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ist das so ? Also, in seiner Zeit bei den BVB Pofis kann man diese Aussage so nicht stehen lassen. Puli hat sich schon immer dadurch ausgezeichnet, dass er zwar vorne gewirbelt hat, aber 80% seiner Aktionen, torlos verpufft sind.

    Toll waren ( und sind ) seine schnellen Konterläufe. Dabei konnte er seine Gegner oft überlaufen und manchmal den entscheidenden Pass spielen oder selbst verwandeln.

    Letzteres aber immer schon zu selten. Zumeist kam eine Ecke oder Abstoß vom gegnerischen Tor dabei raus. Deshalb war man von Puli, als Talent begeistert und hoffte auf eine Entwicklung, die bislang, meiner Meinung nach, aber noch nicht stattgefunden hat.

    Im Gegenteil. Puli wirkt festgefahren in seiner Art zu spielen. Oft eigensinnig. Mittlerweile kennen die Gegner Pulisic. Ich habe das Gefühl, dass gute Verteidiger, Puli, mittlerweile recht schnell in den Griff bekommen, weil sie sich gezielt auf ihn einstellen.

    In seinen ersten Spielen, war der Wirbelwind aus den USA eine unangenehme Überraschung für jeden Gegner. Jetzt nicht mehr. Ich glaube, dass dies vielmehr die Gründe sind, dass Puli nicht mehr so überzeugt - und weniger sein bevorstehender Wechsel zu Chelsea.

    Abgesehen davon hat Puli, wie z.B. auch Götze, diese, ich nenne sie mal Bubi - Krankheit. Ihm fehlt eine Portion Robustheit, Cohonnes und Galligkeit. Deshalb denke ich, dass er es in der PL nicht so leicht haben wird, wie er vielleicht denkt.
     
    webdawg18 gefällt das.
  5. Alexaceman

    Alexaceman Hoffnungsträger

    Er verpasst halt oft den Moment sich vom Ball zu trennen
    Dasselbe wenn er nach aussen dribbelt ohne klare Idee
    Da ist Sancho deutlich weiter und hat den Kopf oben weiß wo er hin will und ja er blieb immer deutlich öfters hängen als positive Momente, defensivverhalten ist eine Katastrophe, auch da hat sich Sancho sehr gesteigert

    Kagawa hatte in einem Freundschaftsspiel beeindruckt und durfte das nächste Spiel von Anfang an ran, leider deutlich schwächer, aber ich denke LF schreibt keinen wirklich ab, denke bei den nächsten Freundschaftsspiele sind viele der 3. Reihe dabei, ganz Rauss ist Isak kommt oftmals nicht mal mehr bei diesen Spielen zum Zug
     
  6. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Puli ist immer noch ein Riesentalent und ein LF könnte ihn wieder auf Kurs bringen,leider sieht sich Puli woanders.
    Wenn er bei uns schon verkrampft(weshalb eigentlich?)wird er in England mit der Empfehlung von über 60 Mio Ablöse wahrscheinlich nicht befreiter aufspielen.
    Der Wechsel kommt mMn für Puli einfach zu früh,aber auf mich hört ja keiner.
    Der Junge wird uns auch fehlen um auf dem Amerikanischen Markt weiter Fuss zu fassen.
     
  7. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ehrlich gesagt, mir auch.
    Ich fand ihn zu Beginn und auch ein bissl später immer ganz prima.
    Dann aber kam so eine Phase, da man schon an seiner Körperhaltung merkte, dass er innerlich nich mehr bleiben wollte. Von diesem Zeitpunkt an, hast er zwar versucht alles zu geben, war aber haspelig, überkandittelt so dass es auch spielerisch nicht mehr so passte.Ich glaube es begann mit dem großen Hype in Amerika... Resultat, die Leistung viel ab.

    Die Fanherzen hat er zwar erreicht, aber niemals so intensiv wie in Kürze ein Marc Bartra oder ein Axel Witsel.

    Daher denke ich, ist dieser Wechsel, zumal unter diesen Bedingungen, nun wirklich für alle Beteiligten ein super Deal.
     
    Alexaceman und webdawg18 gefällt das.
  8. Nonick79

    Nonick79 Hoffnungsträger

  9. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Hotze hat mit seiner Bewertung recht.
    Pulisic hat (immer noch) sehr viel Talent.
    Seine Leistungen stagnieren seit dieser Saison.
    Aus meiner Sicht nicht etwa, weil ihm Sancho den Rang abgelaufen hat, sondern, weil er sich (gegenwärtig) nicht weiterentwickelt hat.
    Für mich zeigte sich immer deutlicher, dass Pulisic wahrscheinlich in bestimmten Bereichen fußballerisch limitiert ist, sehr von seiner Schnelligkeit lebt und daher Räume braucht.
    Aber selbst dann hat er sehr selten einen vernünftigen Abschluss gefunden oder einen aussichtsreichen und sauberen Pass zum Mitspieler zustande gebracht.
    Stattdessen hat er sich mehrheitlich in unproduktiven Zweikämpfen verzettel, die Eigensinn andeuteten oder aber auch, dass er es nicht kann, eben limitiert ist.

    Pulisic kam immer als netter Junge herüber, man kann ihm auch keine Lustlosigkeit oder andere negative Dinge vorwerfen.
    Auch mit seinem Wunsch in die PL wechseln zu wollen, ist er offen umgegangen.
    Das unterscheidet seinen Wechsel von so manch anderen in den letzten Jahren.
    Ich denke, man sollte ihm viel Glück wünschen.
    Mehr aber auch nicht.

    Noch etwas (auch generelles):
    Wie kann man nur so blöd sein und so einen "Abschiedsbrief" verfassen.
    Wenn er es so bedauert, er schweren Herzens geht, warum bleibt er da nicht?
    Alles nur Worte, die zeigen, wie das 90% der Spieler im Profizirkus ticken.
    Mich wundert nur, dass sich selbst der intelligente Teil der Sportler zu solchen idiotischen, beschissenen und lächerlichen Statements hergeben.
     
    Akki_71 gefällt das.
  10. garfy

    garfy Leistungsträger

    Super Deal, anders kann man es nicht sagen. Sollte er sich in der Rückrunde schwer verletzen, so habe ich es gelesen, liegt das Risiko bei Chelsea, da sie ihn verpflichtet haben und ihn für die Rückrunde nur an uns verliehen haben. Die 64 Mio. haben wir auf jeden Fall.

    Ob ein Spieler geht, ist mir mittlerweile auch völlig egal. Ich himmel wie in der Jugend keinen Spieler mehr an (ganz früher bspw. Emmerich und Held), sondern sehe nur unseren BVB. Da interessiert es mich nur, ob der Spieler uns hilft oder nicht. Wenn nicht, Briefmarke drauf und weg, wie jetzt z.B. bei Weigl und Philipp.
     
    webdawg18 gefällt das.
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @Leipzig : Der idiotische Brief wurde, sicherlich, für Puli vom Berater geschrieben.
     
  12. svenska

    svenska Stammspieler

    Ich sehe es so ähnlich wie Garfy .Viele Spieler sind Arbeitnehmer,die für" meinen" BVB arbeiten. Mit Erfolg...D.h. er trägt zum Erfolg des Teams bei. Gut.Wenn er die Firma verlassen will....o.k .Dann kommt ein neuer Spieler. Puli wollte weg,geht weg. Danke..und fertig. Aber dennoch darf man gerne unterscheiden und an die denken ,die nicht jedem Euro,Pfund oder Dollar hinterher rennen. So wie Marco Reus z.B Großen Respekt vor der Vereinstreue
     
    Alexaceman, Kevlina und cocoline gefällt das.
  13. Nera

    Nera Stammspieler

  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Max Eberl hört sich gerne reden. Für mich mutiert er zum Clown. Heute sagt er das und morgen dies. Spätestens seitdem er regelmäßig bei DoPa auftaucht, fällt es schwer, ihn noch ernst zu nehmen.
     
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Weil solche Summen einfach nicht mehr gesund sind,egal ob das mittlerweile hingelegt werden muss,es ist einfach pervers.
    Eberl ist ja nicht der einzige der das öfters anmahnt,leider hören scheinbar immer weniger zu.
    Ich finde es gut das da mal der ein oder andere seinen Senf dazu gibt,da kann wenigstens niemand später sagen das es keine Warnungen gab,wenn der ganze Fussball gegen die Wand gefahren wurde.
     
    cocoline gefällt das.
  16. BVBLars32

    BVBLars32 Stammspieler

    Irgendjemand muss doch den super Deal der Dortmunder kritisieren ..und dafür ist sich der eberl nicht zu schade ...und Neid klingt da auch in den Worten ....
    Wichtig ist dasss Pulisic jetzt auch wieder Leistung zeigt ...damit sich CHelsea freuen kann und er uns zum großen Erfolg schießt ...
     
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wenn man sich die Worte von Eberl durchliest,liest sich das nicht nach Neid,er gratuliert dem BvB ja auch für das Geschäft.
    Für uns ist das ja auch gut im moment,aber für das System Fussball sind die 64 Mio für Puli eine Katastrophe.
    Und natürlich werden mögliche Kandidaten für uns dadurch auch nicht billiger.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ist mir schon klar.
    Aber auch Pulisic hat einen Kopf auf den Schultern.
    In dem steckt bekanntlich ein Hirn zum Denken ..... oder etwa doch nicht?
    Ich weigere mich Profis, die für die mediale Welt extra geschult werden, immer und immer wieder deren Doofheit, Nachlässigkeit und Schlampigkeit mit dem Verhalten von deren Berater oder anderen Dritten zu entschuldigen bzw. zu bagatellisieren.
    Er nickt es letztlich ab und stellt es in die sozialen Medien.
     
  19. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Das ist einfach der Neid und vorallem der Ärger darüber , daß der BVB jetzt noch mehr Pulver hat wenn er mal wieder auf Gladbachspieler schielt.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich halte das nicht für Neid, wenn jemand öffentlich sagt, dass solche Summen pervers sind.
    Denn sie sind pervers.
    Und das wird von viel zuwenigen zum Thema gemacht.

    Wenn wir ehrlich sind, haben sich doch viele von uns über den Deal gefreut und Zorc gelobt.
    Viele mit der Begründung, dass Pulisic stagniert und niemals 64 Mio. wert ist.
    Klasse, dass Zorc diese Summe aufgerufen hat und der BVB quasi als Gewinner aus diesem Geschäft hervorgeht.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Eberl das Wort in dem Sinne gebraucht hat, den BVB für dieses Geschäft und dessen Transfersumme kritisieren zu wollen.
    Er hat wohl die Perversion dieser Transferentwicklung hervorheben wollen.
    Denn dass Pulisic (gegenwärtig) nicht 64 Mio. wert ist, darüber sollte es keine zwei Meinungen geben.
    Ich glaube, wenn dieser Transfer nicht vom BVB sondern von einem anderrn Verein getätigt worden wäre, hätte er genauso kritische Anmerkungen gemacht.
    Seine kritische Aussage war von daher aus meiner Sicht nicht auf den BVB sondern auf die derzeitigen Transferhöhen gerichtet.
    Der Fall von Pulisic eben nur das aktuelle Beispiel dafür.

    Seht es mal so.
    Ich halte Eberl für einen guten und besonnenen Manager, der sich bisher nicht unbedingt als Lautsprecher und Selbstdarsteller hervorgetan hat.
     

Diese Seite empfehlen