Edin Terzic - Ehemaliger Cheftrainer UNSERES BVB

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 13. Dezember 2020.

  1. baxter

    baxter Stammspieler

    Das kann ja nicht sein denn die haben ja jetzt nen Supercoach.
     
    nadine gefällt das.
  2. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Meine Aussage war ironisch gemeint :schäm:
     
  3. baxter

    baxter Stammspieler

    meine auch
     
    Salecha gefällt das.
  4. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Naja ET ist ein echter BVBler :cry: Ich hätte es ihm gegönnt :prost: ehrliche Seele, hat das Herz am rechten Flecken

    ICH finde, er hat alles versucht, aber er ist halt der Nette :-( Und kann halt damit die Pussies nicht aus ihrer rosaroten Oase holen, denn die haben die Haare schön oder das 2000. Tattoo passend zu den Schnürsenkel :boes:
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Will man mit Terzic wachsen und die Fehler, die er auf dem Weg macht, akzeptieren ? Oder holt man einen " erwachsenen " Trainer.

    Ersteres bedeutet, dass man solche Fehlschläge, wie in den letzten entscheidenden Spielen und das Vergeigen der Meisterschaft in Kauf nehmen muss. Letzteres bedeutet, dass
    man Geld in die Hand nimmt und einen proffessionellen Trainer holt.

    Ich bin durchaus Fan von Terzic und glaube auch, dass unsere Schwäche z.T. durch Kehls miese Transferpolitik ( Modeste, Moukoko etc. ) ausgelöst wurde (Kein starker MS / Haller nicht in Form ), aber
    die Scheiss Auswechslungen und das Versagen in Situationen, in denen es darauf ankommt, gehen auf Terzic's Konto.

    Er hat die Jungs, scheinbar, nicht im Griff, bzw. schafft es nicht, der Mannschaft die nötige Sicherheit zu geben. Ein Trainer, an den die Spieler nicht wirklich glauben, ist ein schwer angeschlagener Trainer. Ein Trainer, der es nicht hinbekommt,
    dass die Spieler sich konzentrieren und seinen Ansagen unbedingt folgen ( siehe Can, der eigenständig entscheidet, dass Haller den 11er schiessen soll ), mag ein netter Kerl sein - aber eben kein starker Trainer.

    Kann sich der BVB leisten, den unzweifelhaft extrem sympathischen, Terzic weiter zu halten und abzuwarten, ob der aus seinen Fehlern lernt und damit wächst - oder muss man handeln ...

    Eines steht fest : So ein Spiel, wie jetzt gegen Mainz, in dem die Meisterschaft entschieden wird, ist nicht die Arbeit eines proffessionellen Trainers. Und dieses Spiel ist symptmatisch für alle Entscheidungsspiele unter Terzic.

    Wenn man mal die Attribute : nett, Dortmunder Jung, Kumpel, BVB Blut, echter Borusse etc. beiseite lässt und Terzic's Leistung sachlich bewertet, ist das Fazit klar : Trainerwechsel ( Das gilt, im Übrigen, auch für Kehl als Sportdirektor ).
     
  6. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Dann hatte aber seit Ende der 90er jeder Trainer bei uns die Jungs nicht im Griff. Selbst Klopp der allheilige Messias hatte in der Seuchensaison mit denen zu kämpfen.
    . Das sind Menschen
    Keine Tiere die man dressieren kann . Jeder hat seinen Charakter. Hinzu kommt das viele ihren fehlen IQ durch fußballerischen können kompensieren...

    Das ist Quatsch mit dem nicht im Griff haben... Auch bei Edin wird es sicher Mal lauter auf dem Platz. Die Generation Magath, stepanovic, Toppmöller und co existiert fast nicht mehr. Und das mit guten Grund...
     
    Kevlina und nadine gefällt das.
  7. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Für mich kann es mit Terzic nicht weiter gehen, ist aber nur meine Meinung. Habe ich aber nach dem verlorenen CL-Finale auch über Klopp gesagt.

    Damals hatte ich Recht, muss nicht wieder so sein.
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    100% Zustimmung.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    In einem ambitionierten Profiverein, dürfen Sentimentalität, Nettigkeit und ähnlich wertvolle Attribute nicht die Oberhand behalten.

    Sie sollten zwar einen gewissen Platz innehaben, jedoch muss über all dem das professionell notwendige Handeln stehen.
    So hätte Terzic, zumal in dieser eminent wichtigen Situation, es niemals dulden dürfen, dass Can Haller die Ausführung des Elfers überlässt.
    Haller stand doch praktisch ins Gesicht geschrieben, dass er seine nicht geringe Mitschuld am 0:1 wieder gutmachen wollte.
    Das ist in der Regel keine gute psychische Voraussetzung.
    Es wäre die Aufgabe von Terzic gewesen, das zu erkennen und zu verhindern.
    Ja, Can hätte auch verschießen können, nur war er bis dato einer unserer allerstärksten Spieler auf dem Platz und hat zudem bei 5 Elfmetern in Folge getroffen.
    Ein Pfund auf das Terzic verzichtete.
    Beschränkt man die Bewertung von Terzic's Arbeit nur rein auf seine Trainertätigkeit und klammert seine persönlich tollen Verhaltensattribute aus, kann bzw. muss man ihm weitere Fehler, taktischer und wechseltechnischer Natur, anrechnen.
    Und das nicht nur im gestrigen Spiel.
    Die Frage ist deshalb:
    Weiter mit ihm und auf Besserung bzw. seine Lerneffekte hoffen oder entlich einmal einen gestandenen Trainer von nachgewiesener Klasse verpflichten?
    Obwohl auch der keine Änderung garantiert, wäre ich dafür, entlich einmal Geld in die Hand zu nehmen und in eine höhere Schublade zu greifen.
    Alle anderen Varianten, von wenig Empathie über transusenhafte Trainer bis hin zu einem extrem sympathischen Terzic haben wir versucht.
    Ohne wirklich richtigen Erfolg erzielt zu haben.
    Keiner nach Klopp und teilweise TT hat mit einem teilweise sehr guten Kader das maximale erreicht.
    Deshalb sollte man entlich einen anderen Weg gehen.
    Denn ein solcher wäre der einzige, der noch nicht versucht worden ist.

    Deshalb bin ich bei @hotzenplotz und @Pohly91 , und meine, dass eine Trennung von Terzic, so schwer die zwischenmenschlich auch ist, der bessere Weg wäre.
    Ein erneutes Hoffen, ein sich seit Jahren wiederholendes Hoffen, ist m.M.n. der falsche Weg.
    Spätestens seit gestern, seit der so noch nie dagewesenen Schockstarre bzw. Schockstille im Stadion, sollte man rundherum, auch harte, Veränderungen einleiten.

    Es wird nicht so kommen.
    Terzic sitzt fest im Sattel.
    Ich halte das zwar für falsch, kann letztlich jedoch damit leben.
    Allerdings bange ich dann um ein weiteres verlorenes Jahr.
     
  10. baxter

    baxter Stammspieler

    Was zum Geier gibt es jetzt schon wieder an ET rumzumeckern. Der Trainr ,der es manchen hier recht machen kann ist noch nicht geboren oder hat Vertrag in Liverpool. Ich lese in einem Beitrag irgendwas davon,daß Wir einen "erwachsenen Traner" brauchen und frage mich gleich wer das sein soll.Was ET aus diesem unserem Kader rausgeholt hat ist schon beachtlich und ich gehe mal davion aus ,daß die Entwicklung noch nicht zu ende ist.Ginge es nach einigen hier hätten wir genauso vielTrainer auffer Lohnliste wie die Blauen in ihren besten Zeiten und die Trainer würden bei jedem kleinen Leistungseinbruch gewechselt am besten vierteljährlich.Den Supertrainer ,bis auf ein,zwei Ausnahmen gibt es nicht und das grösste Hindernis für eine erfolgreiche Trainerarbeit sind die ständige Unzufriedenheit und die Klugschnackerei von aussen von Laientrainern.Vor einem halben Jahr hatten wir alle die Möglichkeit eines Titelgewinns abgeschrieben und auch Edin hatte keinen Rückhalt mehr bein den Fans.Schreckensgestalten wie dieser Irrwisch Simeone geisterten hier durch die Zeilen. Gott sei dank ist uns das erspart geblieben und ET und sein Team durften weiterarbeiten und das sehr erfolgreich. Letztlich hat es mit dem Titel nicht geklappt aber das dem Trainerteam anzulasten ist völlig daneben wenn man den Verlauf des Spieles sieht.Da waren schon die auffen Platz verantwortlich und die haben es verkackt.Was deutlich geworden ist war auch wie schnell die Ansprüche der Fans steigen sobald ein wenig Erfolg da ist.Es denkt niemand mehr daran wo wir zur Winterpause standen und daß nur verdammt gute Arbeit uns dahin gebracht hat wo wir jetzt stehen.Die Entwicklung wird weitergehen und mir ist ein Übungsleiter,der die Lage ruhig und sachlich analysieren kann und dennoch mit herzblut an seinem Verein hängt lieber als irgendsoein Springteufel an der Seitenlinie.Man sollt mal bedenken wo wir herkommen und das die Kloppjahre nicht der Massstab sondr die absolute Ausnahme gewesen sind.Wir sind ein solider Verein ,der ab und an zu Höhenflügen fähig ist nicht mehr und nicht weniger.
     
    Kevlina und nadine gefällt das.
  11. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Danke @baxter du sprichst mir aus der Seele..
    Bei Klopp hat es im ersten Jahr auch nicht geklappt und man hat ihm eine Chance gegeben.
    Nach dem Abgang von Haaland hat es doch von einigen geheißen, jetzt landen wir im Mittelfeld, etc.
    Ja es wurde der Titelgewinn vergeigt und für viele von euch ist der Traum zerplatz am Borsigplatz zu feiern. Und ja es war ein Kackspiel, aber auf dem Platz standen Menschen, denen sicherlich nicht vom Trainer gesagt worden ist, laßt die Mainzer gewinnen.
    Jeder Trainer muss doch mal irgendwo anfangen und sich entwickeln., warum darf Tersic das nicht beim BVB.
    Ich verstehe dass die Enttäuschung groß ist, aber manche hören sich echt wie Erfolgsfans von den Münchnern an.
     
    Kevlina gefällt das.
  12. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ja was will man derzeit zu Edin Terzic sagen,ein Tor mehr,vielleicht der Elfer gegen Mainz verwandelt und man würde anders über Terzic reden.
    Dann wäre er der erste Meister Trainer nach Kloppo,so fordern viele seinen Kopf,so schnell kann das gehen.
    Ich persönlich bin froh das der Weg mit ihm weiter geht weil ich das spannend finde was er darstellt.
    Natürlich hat er Spieler und Mannschaft weiter entwickelt wenn man das aber nicht sehen will sieht man es nicht.
    Nach einem Jahr den Trainer entlassen weil wir durch das schlechtere Torverhältniss kein Meister geworden sind liest sich für mich irgendwie Bayern-like.
     
    Kevlina und Salecha gefällt das.
  13. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Gegen Mainz haben ganz klar die Spieler verkackt und für mich liegt es daran, dass wir auf den Schlüsselpositionen eben nicht top besetzt sind. AV Durchschnitt, offfensives MF (top 10er) und Sturm. Mit Haaland und Sancho hätten wir diesmal mit Sicherheit den Titel geholt, aber die sind eben nicht mehr da. Die hat man mit Haller und Malen ersetzt, eben nicht 1:1.
    Klar gegen Mainz hätte man auch mit dieser Truppe gewinnen müssen, aber mal einige Punkte mehr rauzuholen als 71 Punkte über 34. Spieltage ist mit dieser Truppe schwer.
    Die Bauern holen mit 80% Leistung diese Punktzahl, mit 100% über 80.
    Ich würde das jetzt nicht Terzic ankreiden, dass es nicht geklappt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2023
  14. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Terzic hat so viele Spiele vercoached und auch das Mainz Spiel war so Semi geil. Er bringt Reus, Moukoko und Modeste und lässt Bellingham auf der Bank?

    Nene. Terzic ist nicht Alleinschuldiger keine Frage, aber er hat genau so Anteil wie viele andere auch.

    Wer nicht in der Lage ist, die Tabellenführung mal zu verteidigen, der hat als Cheftrainer bei Borussia Dortmund nichts zu suchen.
     
    Juni1976 gefällt das.
  15. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    und das entscheidet wer? Du, die Fans oder die Verantwortlichen des BVBs?
     
  16. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Ich für mich selbst. Alles andere kann ich nicht beeinflussen. Das ist mein Anspruchsdenken. Und (zumindest per großer Fresse) auch das des Vereins, vertreten durch Aki, der "da sein will wenn die Bauern Schwächeln". Genau das hat man NICHT getan. Man ist in diesem Fall Edin, der als Trainer die Verantwortung trägt
     
    leipzig09 gefällt das.
  17. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich sehe das genau so, würde es nur moderater formulieren.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @Salecha , sorry, das ich mal dazu etwas schreibe.
    Warum fragst Du das?
    Du kennst doch die Antwort.
    Weder @Pohly91 , noch Du, ich oder ein anderer von uns entscheidet irgendetwas.
    JEDER von uns schreibt hier doch nur seine persönliche Meinung.
    Manchmal etwas krass, manchmal auch zu soft.
    Ich gehe einmal davon aus, dass Dir die klare Kante von @Pohly91 nicht zugesagt hat und Du zudem eine andere Meinung vertrittst.
    Dann schreibe es doch so und verstecke es nicht hinter einer Frage, deren Antwort Du doch kennst.

    Nochmals sorry, dass ich mich reingehangen habe. :prost:
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Naja, wir wissen bei Bellingham nicht, ob er einsatzfähig im Sinne von "helfen können" war oder nur umgezogen war, um bei einer sich abzeichnenden Meisterschaft in den Genuss kommen sollte, als Dankeschön für seine Leistungen mit auf dem Platz stehen zu können.
    Was dann, bei einem klaren Spielstand, ja auch irgendwie richtig gewesen wäre.

    Bei allen anderen Argumenten hast Du recht.
    Denn gerade die genannten waren die Spieler, die am wenigsten dafür geeignet waren, sich dem Kampf der Mainzer wirkungsvoll entgegenzustellen.
    Bei Moukoko kommt dann noch hinzu, dass er fußballerisch nie etwas Besonderes angeboten hat und das in einem solchen Spiel realistisch gesehen auch nicht zu erwarten war.
    Zur Einwechslung von Modeste, ist eigentlich jedes Wort zuviel.
    Eine taktische Fehlhandlung der negativsten Art.
    So sehr der Gedanke, es mit hohen Flanken, im kick and rush, zu versuchen, das Unmögliche möglich zu machen, auch der richtige war.
    Das mit Modeste zu versuchen, war irre.
    Stattdessen hätte er Süle nach vorn schicken und Schlotterbeck einwechseln müssen.
    Auf den Gedanken, darauf zu hoffen, dass dem (sorry nicht persönlich, sondern sporlich gemeint) opahaften Stehgeiger Modeste der Ball zufällig auf den Kopf fällt und dann auch noch ins Tor geht, wäre wohl nichteinmal ein Trainer der 1. KK gekommen.
     
  20. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Von mir aus kann sich hier reinhängen wer will. Dir Meinungen zählen ja eh nur von bestimmten Leuten.
    Mir ging es eigentlich nur um den Satz: " wer nicht in der Lage ist..... hat als Cheftrainer beim BVB nichts zu suchen"
    Wieviel Trainer will der BVB denn noch verschließen? Irgendwo müssen die jungen Trainer doch auch mal Erfahrung sammeln. Jungen Spielern gibt der Verein eine Chance, jungen Trainern nicht?
     
    Kevlina gefällt das.

Diese Seite empfehlen