Lucien Favre - Cheftrainer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 15. Mai 2018.

  1. Susi

    Susi Stammspieler

    Immerhin hat die Änderung dafür gesorgt, dass man zumindest in den 2 anschließenden Spielen keine Gegentore mehr nach Ecken bekommen hat. Die Raumdeckung bei Ecken bzw Standard ist ja grundsätzlich nicht schlecht, aber für unsere Spieler wohl nicht geeignet. In den kommenden Spielen wird man sehen, ob sie sich mit Manndeckung auch dauerhaft wohler fühlen.
     
    Alexaceman und webdawg18 gefällt das.
  2. garfy

    garfy Leistungsträger

    Sollte man bei Favre in den nächsten Woche die Reißleine ziehen, könnte ich mir bei WZ vorstellen, dass sie als Plan B als Interimslösung erstmal Michael Skibbe installieren, der ja mittlerweile Chefkoordinator der Jugendabteilung oder so beim BVB ist.
    Nicht dass wir dann vom Regen in die Traufe kommen.

    Diese Variante wurde mal so von Jemandem in meinem Umfeld in den Raum gestellt. Ich habe nur gesagt...Oh Gott, lass uns nicht mal nur daran denken.
     
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich bin ein totaler Gegner von dem.
    Er wird sich auf seinen Trainerstationen wohl schon weiterentwickelt haben.
    Wenigstens etwas, sonst hätten sie ihn wohl kaum geholt.
    Wohl wäre mir zwar auch nicht, aber in der Not frisst der Teufel bekanntlich auch Fliegen.
    Lieber Skibbe als diesen Schnarcher auf der Bank.
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn, dann hätte man jetzt in der Länderspielpause die Reißleine ziehen müssen. In den kommenden Wochen wird das nicht gehen. Der nächste Zeitpunkt ist die Winterpause. Das halte ich für zu spät, da wir dann ggf. schon alles vergeigt haben.

    Bei Skibbe oder Favre, reden wir von Pest oder Cholera. Hoffentlich befasst sich keiner ernsthaft mit solchen Horror-Gedanken.
     
    Alexaceman und Alex22 gefällt das.
  5. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Vorausgesetzt man würde tauschen wollen, glaube ich auch, dass man die beste Chance gerade verpasst hat. Gerade im Hinblick auf Winterpause/Vorbereitung.
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Es ist definitiv zu spät. Man weiß aber auch nicht, was intern vor sich geht. Skibbe anstatt Favre wäre tatsächlich eine weiterer Griff ins Klo. Wer weiß. Kehl will vielleicht nicht - also hat man keine Alternative.

    Mir gruselt es vor den nächsten Spielen.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Mir gruselt es vor der Saison, selbst dann, wenn die kommenden "Schicksalspiele" gewonnen werden sollten.
    Denn Favre wird, kann sich nicht ändern, weil sein Naturell ganz einfach ist, wie es ist.
    Ich hege die Befürchtung, dass selbst dann, wenn wir die kommenden Spiele einigermaßen erfolgreich überstehen, irgendwann in der Saison die Schnittstelle kommt, wo es Spitze auf Knopf steht, Favre mehr den je als Motivator gebraucht würde.
    Dann sind wir am selben Punkt, wie in der RR gegen Schalke und der dann wieder folgenden Voraus-Gratulation von Favre an den Tabellenführer.

    Favre ist auf Sicht ganz einfach nicht gut genug, uns zum Erfolg zu führen.
    Nicht gut genug mittels Motivation aus jedem unserer Jungs die 10% mehr herauszukitzeln, die es für den Erfolg benötigt.
     
    Alexaceman gefällt das.
  8. garfy

    garfy Leistungsträger

    Einen geeigneten Nachfolger für Favre zu finden, ist ja auch verdammt schwierig. Wird es Rangnick, so passt es vielen Fans nicht, da er Hoppelheim und Leipzig-Vergangenheit hat. Auch Hasenhüttl wäre vielen Fans nicht recht wegen Leipzig.
    Wenger wäre zu alt und hat zuletzt nichts gerisssen, ebenso Mourinho. Pochettino spricht kein deutsch und hat keine Bundesligaerfahrung, sagen die anderen.
    Kohfeldt hat noch nichts vorzuweisen, hätten einige einzuwenden. Streich ist ein Trainer für Freiburg, aber nicht für den großen BVB, da würde er untergehen.

    Solange Kloppo in den Köpfen herumschwirrt, ist jede Trainerverpflichtung bei dem einen oder andern scheiße.
     
    Nonick79, Alexaceman, Floralys und 4 anderen gefällt das.
  9. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    @garfy ...super auf den Punkt gebracht...:daumen:...mit den Trainervorschlägen! Naja, so lange der BVB an LF fest hält können wir hier rauf & runter diskutieren wer denn nun Nachfolger wird - dann ist immer noch die Gefahr dass der Neue einigen nicht passt. Jedem kann man es nicht recht machen...wer sagt denn dass die nächsten Spiel sch...öhm kacke werden...ich denke solche "Krisen" sind dazu da um zusammen zu stehen, zu wachsen und es besser zu machen! Oder LF muss das nächste Mal einfach mal in die Köppe der Jungs kucken was da falsch verdrahtet ist...
     
    Floralys und garfy gefällt das.
  10. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Die Stimmung innerhalb der ganzen BVB Gemeinde ist ja auch alles andere als zuversichtlich.Die Art und Weise wie Mannschaft, GL und sportliche Leitung sich präsentieren deutet nicht auf Optimismus hin und die Aussagen von Aki in Bezug auf Kloppo offenbaren doch die Sehnsucht nach Veränderung und wennze das erzählst während der der aktuelle Coach nicht die vor der Saison kommunizierten Ziele mitträg und sich mit" Wir werden sehen" und "Das ist eine starke Mannschaft" zu Wort meldet, dann wird doch ,trotz aller gegenteiligen Beteuerungen ,klar ,wen man als Hauptschuldigen für die blutleeren Vorstellungen des Teams sieht.Der BVB war immer ein Club der Emotionen und die augenblickliche Schläfrigkeit und Mutlosigkeit passt so garnicht zu unserm Club.
    Es ist leider so ,daß die Situation sich nicht durch Taktiktüftelei verbessern liesse,allerdings sehe ich auch in unserer Mannschaft niemanden ,der auf dem Platz vorangeht.Der beste Spieler taugt nichts ,wenn er verzagt und deshalb unter seinen Fähigkeiten agiert,aber wer kann diese Mannschaft endlich aufwecken ,damit sie zu einer MANNSCHAFT wird?
     
  11. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wo will man denn auch so schnell enen Trainer herholen mit Zukunftsperspektive?
    Vielleicht wurde Kehl schon gefragt,ob er es machen würde,wenn alle Stricke reissen,eventuell,steht er dann zur Verfügung.
    Nur eben jetzt noch nicht,so wie es scheint sehen unsere Verantwortlichen noch nicht den Zeitpunkt gekommen den Trainer auszutauschen.
    Ich persönlich würde auch bis zum Ende der HR warten,das sollte man der Sache zugestehen.
    Es ist einfach" Panik auf der Titanic "auszurufen wenn man für Personal Entscheidungen so gar keine Verantwortung übernehmen muss.
    Wechselt man LF nicht aus und es geht in die Hose,heisst es,ja hätten die mal.
    Wechselt man ihn jetzt aus und es geht in die Hose,heisst es,wie konnten die nur.
    Wie es derzeit in den Foren abgeht ist ja Wahnsinn:ironie an:,ängstliche kauernde Fans die beten das LF gehen muss und der Heilsbringer kommt.:ironie aus:
    Wer soll denn das sein.:?
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    @garfy Natürlich hast du vollkommen recht, theoretisch.
    Praktisch interessiert es keine Sau, was irgendwelche Fans in Foren und in Social Media denken? Das spielt bei einer Trainerverpflichtung keine Rolle.

    In Dortmund haben es Trainer verhältnismäßig leicht. Hier bekommt jeder eine Faire Chance, da kann man bei anderen Vereinen (z.B. GeSinde und GEsox) nur träumen. Da wird am Trainingsgelände schon massiv gegen den neuen Trainer Stimmung gemacht und gehetzt bevor die erste Trainingseinheit gelaufen ist.
     
  13. FabiBVB1909

    FabiBVB1909 Hoffnungsträger

    Nach dem Spiel gegen die Roten aus dem Süden am 09. November ist noch einmal eine Länderspielpause und die Bundesliga ruht erneut für zwei Wochen...

    Theoretisch wäre da noch eine Möglichkeit, einen Trainerwechsel vorzunehmen...
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Klar ist es nicht einfach und klar interessiert sicher keinen der Verantwortlichen die Meinung von Usern in einem Forum.

    Es scheint so, als wenn Fans nur noch die Staffage dafür sind, dass Stadien als voll besetzt zu sehen sind.
    Nur ist das die halbe Wahrheit.
    Besonders beim BVB.
    Was wäre unsere Truppe ohne die Süd in wichtigen Spielen gewesen?

    Aus diesem Grund sollten sich unsere Verantwortlichen durchaus mit des Volkes Seele beschäftigen.

    Zum eigentlichen Thema zurück.
    Ich finde, dass Du das schon überspitzt dargestellt hast.
    Für mich gibt es genug User, die sich an die geile Zeit mut Kloppo immer zurückerinnern, die aber gleichzeitig die Realität sehen und nicht von einer Klopprückkehr träumen.

    Fakt ist, dass Favre schadet und weg muss.
    Egal, welcher Fan welchen Trainer gern haben möchte oder welchen er, warum auch immer, scheiße findet, es muss/sollte zeitnah etwas passieren.


    Es wird immer welche geben, die mit Entscheidungen nicht einverstanden sind und sie kritisieren.
    Im speziellen Fall von Favre gibt es eine besondere Gegebenheit.
    Egal zu welchem Zeitpunkt, sind sich die überwiegende Mehrheit unseres Forums darüber einig, dass Favre nicht der Trainer ist, den wir für die erstrebten Erfolge bräuchten.
    Mithin scheint es einen Konsens darüber zu geben, dass wir einen neuen Trainer brauchen.

    Da das so ist, sollte es bei entsprechendem Handeln seitens der Verantwortlichen nicht dazu führen, dass im Nachhinein die Trennung von LF dann Kritik zur folge hat, wenn der nachfolgende Trainer auch nichts bringt.
    DENN:
    Die aktuelle Situation, wie die Mannschaft auftritt, welchen (Nicht-)Siegeswillen sie derzeitig offenbart, welches geringes Selbstvertrauen gegeben ist, wie sie diesbezüglich von Favre mit völlig irrationalen Warnritualen und "den Gegner starkreden" destabilisiert wird, erfordert dessen Ablösung praktisch zwingend.

    Wenn alle dessen Ablösung fordern, müssten dann alle mit dem neuinstallierten Trainer leben.
    Vor allem ihm eine faire Chance geben.

    Ich glaube, dass die allermeisten der Favre-Skeptiker (ich gehörte dazu) bereit waren, ihm trotzdem eine faire Chance zu geben.
    Die hat ER in der RR der Vorsaison systematisch begonnen zu verkacken.
    Genau mit den Wesenszügen, die die Skeptiker auf den Plan riefen, offenbart er seit Mitte der RR mit negativ steigenden Tendenz.

    Deshalb bin ich der Meinung, dass Favre so oder so weg muss.
    Über den Zeitpunkt kann man streiten.
    Ich vertrete die Meinung sofort/zeitnah.
    Nichtstun bedeutet für mich in diesem Fall einen weiteren Rückschritt.
    Je länger er bleibt, desto schlimmer könnte sich etwas Negatives weiter aufbauen.
    Etwas, das ein Trainer, der erst zur Rückrunde seine Arbeit aufnimmt, möglicherweise gar nicht mehr reparieren kann.
     
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Der Unterschied ist, dass man dann ggf. nur noch Schadenbegrenzung betreiben kann. Die entscheidenden Spiele kommen jetzt geballt auf uns zu : Pokal, CL, Derby, Batzen ...

    Ich sage voraus, dass die Stimmung, wenn es eine Derby Schlappe gibt, so dermaßen in den Keller geht, dass wir danach gar nichts mehr reissen, denn spätestens dann, haben Mannschaft und Favre die Fans offen gegen sich.

    Bei einer Klatsche gegen die Bayern ( wie unter Favre letzte Saison ) wird die Mannschaft derart demotiviert sein, dass es weit in die RR hineinstrahlen wird.

    Favre muss jetzt den BL Punkterückstand aufholen ( gegen Gladbach, Wolfsburg, die Blauen und die Bayern ), Gladbach aus dem Pokal werfen, Inter Punkte abringen ( CL ), das Derby gewinnen und gegen die Batzen bestehen.

    Das schafft der nie. Sorry.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    @hotzenplotz , die Bauern haben uns (leider, leider) vieles voraus.
    Eins davon erleben wir gerade wieder.
    Bei denen wäre Favre unter der gegebenen Aktualität schon Geschichte.
    Bei uns wir gehadert, gezaudert, inkonsequent gehandelt.
    Warum wundert es mich da nicht sonderlich, dass wir einen Trainer haben, der mehr Zauderer als Trainer ist und man den weiter wursteln lässt?
     
  17. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Weiß ich so gar nicht, Kovac wird auch (noch) gehalten, ebenso brazzo.
     
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe nicht das Gefühl, dass die Bayern aktuell vor einem sportlichen Absturz stehen oder auch nur halbwegs in einer vergleichbaren Situation, wie wir. Im Gegenteil, Kovac scheint den Laden immer besser in den Griff zu bekommen. Immerhin hat er letzte Saison alle Ziele ( ausser CL ) erreicht ( z.T. weil wir verkackt haben ).

    Favre hat alle Ziele verpasst und seit der RR der letzten Saison wird unser Fussball immer schlechter.

    Was Brazzo angeht, kann ich auch nicht nachvollziehen, warum der da sitzt. Für mich ist Brazzo ein Nonsens.
     
  19. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich stecke ja nicht in der Vertragsgestaltung. Aber vielleicht will Favre auch nicht gehen, oder hat eine Klausel, dass bei einer Frühzeitigen Trennung das Gehalt weiter gezahlt werden muss (Stichwort Abfindung).
    Bei 2 Jahren Vertragslaufzeit sind das 8 Mio.

    Wenn dass der "Stopper" sein sollte, hat der BVB ein deutlich größeres Problem als den Trainer...
     
  20. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Steigen wir wieder ab?
     

Diese Seite empfehlen