Situation und Entwicklung UNSERES BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 12. Dezember 2020.

  1. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sowas ähnliches habe ich heute von dem Mann meiner acousine auch gehört. Der ist Bayernfan, hat aber aus verschieden Wohnort und Verwandtschaftlichen Gründen mit zwei Cousins eine Dauerkarte für den SCF. Er war heute beim Spiel u d schrieb mir nur, so ein Aufbegeheren würde er sich auch mal wieder von den Bayern wünschen.
     
  2. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Alles was ich von dem Watzke höre ist Milliarde hier Millionen da und tralala,davon das wir beim BVB Probleme haben davon höre ich nix vom Chef.
     
  3. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Wer gibt denn sowas gerne zu?
    Kenne wenig Unternehmen die sagen "wir haben ein Problem, an dem nicht andere Schuld sind" oder im privaten. Die meisten Menschen mit Problemen kommen frühstens dann damit raus wenn sie ganz am Boden sind.

    Und beim BVB läuft es ja aktuell "nicht schlecht". Ich glaube Menschen die sich nicht mit dem BVB beschäftigen wundern sich zwar dass wir nicht zweiter sind, aber von Problemen wissen die nix, warum sollte man sie also drauf stoßen?
     
    Heinerich gefällt das.
  4. endo

    endo Jungtalent

    Wer die massiven Probleme beim BVB nicht sieht sollte sein Amt aufgeben so er denn eins hat im Verein.Fussballerisch ist das ne Katastrophe und die anscheinend ungenügend ausgeprägten fussballerischen Fähigkeiten bei unseren Stars lassen ja nichtunbedingt auf Besserung hoffen.Wenn dann der letzte ,dem ich den Ball bedingungslos anvertrauen würde ,zum schärfsten Konkurrenten wechselt,ist der Verlust an Klasse kaum zu verschmerzen und so sieht unser Fussball derzeit eben so aus wie er aussieht ,erbärmlich!Da sitzen bei uns auf Tribüne und Trainerbank ne Menge Fussballexperten und keinem platzt bei dem Sche... den wir anbieten der Kragen.Eigentlich hätte es bisher nach fast jedem Spiel so richtig scheppern müssen stattdessen wird sich gegenseitig mit Wattebäuschchen beworfen.Wenn man die Wirklichkeit leugnet wird man bald von ihr eingeholt und es gibt in der BL genug Beispiele dafür wo Realitätsverweigerung endet,so weit muss man da garnicht blicken.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Forenmitglied BFD - Vorstand

    Was mir so grad durch das Köppken geistert, wenn ich hier mitlese, weil ich muss und sollte (wg. Moderation),ist, wie z.T. mit "Situation und Entwicklung" umgegangen wird. Hier und und außerhalb, teilweise auch in der sog. Fachpresse.
    Scheint populär zu sein und ggf. auch zu bleiben, zu zettern, zu schimpfen und "inovative Lösungsvorschläge", wie "weg mit" abzusondern.
    Watzke soll, am besten vorgestern, gehen! (und den unnützen Sammer, gleich mitnehmen).
    Tersic soll, am besten vorgestern gehen!
    Kehl, am besten vor-vorgestern!
    Und genau dann wird bestimmt die Realität nicht über uns, einen Verein, die Gesellschaft und die Politik herfallen.
    Wenn die weg sind, ist alles gut .....

    Wenn ich, in meiner Arbeit für Menschen, die Schwierigkeiten hatten, sich selbst hinreichend zu helfen, mit einem "Weg mit"-"Konzept" gearbeitet hätte, wären meine Geschäftsführer im Recht gewesen, an mir ein "weg mit" zu praktizieren!
    Ein "weg mit" Watzke, Tersic und Kehl und ..... würde ausschließlich ein Vakuum erzeugen! Ein "Nichts", weil ja dann nur das "weg" passiert ist.
    Wer z.B. würde dann den "richtigen" Trainer finden, wenn der bisher dafür verantwortliche gar nicht mehr da ist?
    Und die, wie ich es auch empfinde, scheinbar fehlende Strategie, für die Edin verantwortlich ist, wird dann vom Zeugwart geliefert, weil der sone tolle Trikot-falten-Strategie hat?

    Unser Verein, nicht wirklich "wir", ist in Schwierigkeiten! Stimmt! "Die" spielen nicht so, wie xy sich das wünscht und in einigen tollen Signaturen, zum Besten gibt? Und? Doch nicht mehr "so ganz" Mein BVB?
    Wo, frag ich mich, ist eine einzige Lösungsidee, im Sinne einer "Statt dessen Person?
    Mir fällt dazu nix ein und deshalb schreib ich nix! Auch kein "weg mit".

    Sorry, fürs unstrukturierte :kotz:
    Immer/Oft im Hintergrund zu werkeln, damit das Forum funktioniert, ist manchmal .....
     
    Salecha gefällt das.
  6. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ach @Heinerich wer braucht denn :ironie an: Einen Präsidenten, Sportvorstand, Trainer oder auch Spieler, wenn es um das Wohl des eigenen Verein geht. Man könnte es ja mal mit Robotern und KI probieren :ironie aus:.
    Das meinte gestern eine Freundin zu mir als hier in Frankfurt so manche "Köpfe gefordert" wurden.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @Heinerich
    Du hast im Grunde genommen recht.
    Nur muss ich Folgendes dagegenhalten.
    Wenn die, um die es geht, nicht zur Disposition stehen, würde das m.M.n. bedeuten, dass es bei ihnen bleibt, sie weiterwursteln werden/dürfen.
    Denn, wenn man nichts verändert, bleibt alles, wie es ist.
    Die, um die es hier geht, hatten eine sehr lange Zeit, den BVB vorwärts zu bringen.
    Das Gegenteil ist der Fall.
    Und, wenn ICH schreibe, der, der oder der muss weg, ist das für mich gleichbedeutend damit ist, dass im gleichen Atemzug andere Leute ans Ruder müssen.
    Das muss ich m.M.n. nicht extra hervorheben.
    Wer das ist, müssen Fachleute und nicht wir Fans, bestimmen.
    Nur muss entlich etwas Konstruktives passieren.
    Sonst geht es sportlich weiter in eine negative Richtung.

    PS.
    Ich finde übrigens, dass es nicht gut ist, dass Watzke über seinen Nachfolger bestimmt.
    Liest man ja so.
    Da sehe ich die große Gefahr, dass ein Watzke II und nicht Innovationen und Veränderungen kommen.
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Das Thema in diesem Thread ist ja auch die Situation unseres BVB.

    Der Punkteabstand zu den BAYERN
    war jahrelang schon gen Weihnachten uneinholbar und sogar teilweise beschämend.

    Jetzt ist unser Abstand nicht zu den Bayern, sondern zu
    BAYER
    satte 20 (oder nur ebenso schlimme 17) Punkte.

    Dabei war Bayer Leverkusen immer ein Team, das auch wir oft belächelt haben.
    Jetzt sind wir, die von Watzke ausgerufene "zweite Kraft der BL, die da sein müssen, wenn die Bayern schwächeln", die über die man inzwischen lächelt.
    An sich zu vernachlässigen, wenn es nicht so wäre, wie es ist.
    Durch ein gewisses Missmanagement, durch Personenkult, durch Sturheit, durch Selbstüberschätzung, durch nostalgisches Handeln, aber auch durch mangelnde sportliche Qualität der Verantwortlichen, usw., ist das eingetreten, was wir so sicher nicht für möglich gehalten hätten.
    Um nicht missverstanden zu werden.
    Es ist nicht alles schlecht und wir steigen auch nicht ab.
    Es ist aber auch vieles nicht gut, sondern teilweise sogar schlecht.
    Das unsere Verantwortlichen die Situation beschwichtigen, gutreden und nicht konsequent verändern, spricht jedenfalls nicht für sie.
    Ebenso, wie unser eingangs genannter Punkterückstand gegenüber dem wunderbar Fußball spielenden Tabellenführer.

    Eigentlich müssten wir in der Position der Leverkusener sein.
    Aber es liegt wohl in unseren Genen, irgendeinen Verein weit hinterherzuhecheln.
    Und wenn es nicht BAYERN ist, dann eben BAYER.
    Zum :schreien:
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Ich frag mich ob die Fans anderer Vereine 2011 und 2012 auch so drauf waren...

    Jede Saison wird jemand Meister, meistens die Bauern, diese vielleicht die Pillen. Dafür haben die 120 Jahre gebraucht. Wir haben in der gleichen Zeit deutlich mehr gewonnen.
     
  10. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ja Pohly

    aber Alonso übernimmt sie auf einem Abstiegsplatz und jetzt kicken sie richtig gut, klar aufgrund schnelllebigem Geschäft, steigen sofort die Werte der Spieler und unsere fallen
    wird sicherlich genauso schnell wieder anders, wenn......daran erkennt man, wie wichtig der Trainer ist.
    WIR haben angeblich über 500m€ Umsatz im Jahr generiert und das Geld von Bellingham ins nächste Jahr gepackt und was liefert der Verein dafür :?
    laut kicker.de sind wir damit nur noch ein Mittelfeld Klub und ja so kicken wir seit Wochen
    https://www.kicker.de/schwache-leistungen-schweres-restprogramm-dortmund-wackelt-998695/artikel

    du bemängelst oft die letzte Saison von Klopp, aber obwohl wir ganz unten waren, hatten wir kein soo lustloses Gekicke zelebriert, zumeist eher unglücklich verloren.
    Die Entwicklung ist in Hinsicht WIE wir spielen und mit ET auftreten noch schlimmer geworden, schlimmer als mit Favre, da gab es ein Konzept 1000 Pässe bis der Gegner kein Bock mehr hat:ironie aus:
     
    leipzig09 gefällt das.
  11. endo

    endo Jungtalent

    Mag ja sein das unsere Vereinshitorie glorreicher ist als die der Pillen oder sonstwem ,das täuscht aber nicht darüber hinweg,daß wir fürchterlich schlechten Fussball spielen und fast jeder den Eindruck gewinnen muss ,daß sehr viel Geld für unteres Mittelmass verdaddelt wurde.Ich habe garnicht den Anspruch Abonnementsmeister zu sein aber der BVB sollte schon oben mitmischen wollen.Das wollen will ich der Mannschaft garnicht absprechen ,es sieht im Augenblick eher so daß unsere Kicker weder wollen noch können und das ist bei dem finanziellen Aufwand eigentlich ein Armutszeugnis.Ob ein Trainerwechsel DAS Heilmittel ist weiss ich nicht ,ich wäre schon zufreden wenn mal wieder länger als eine Halbzeit Fussball gespielt würde der diesen Namen auch verdient.
     
  12. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wird alles bestimmt besser, wenn Kehl Watzke beerbt, Terzic Sportdirektor wird und Sahin Trainer. Dann geht es richtig rund beim BVB.:schreien:
    Wollen wir mal hoffen, dass es nicht so weit kommt. Aber ein Pöstchen bekommt Edin mit Sicherheit, jede Wette.
     
    Alexaceman gefällt das.
  13. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Liebes Foren-Team.
    Da ich die nachstehende Thematik als eine sehr ernste Geschichte ansehe, konnte ich sie nicht in der vorgegebenen Zeichenzahl fassen.
    Deshalb habe ich es ausnahmsweise in zwei Teilbeträge geschrieben.
    Macht was ihr für richtig haltet.
    Ich würde es jedenfalls als angemessen ansehen, wenn ihr nicht eingreift.


    Teil 1
    Ich bin seit 1993 BVB-Fan.
    Zunächst eher in einer Art von Sympathie, schon kurze Zeit später vom Herzen heraus kommend.
    Wie viele BVB-Fans habe ich auch die ganz schlimme Zeit mit getragen und bin nicht "abtrünnig" geworden.
    In all der 30 Jahre hatten wir einige Trainer, die man besser nie verpflichtet hätte.
    Wir haben Doll, Röber, Skibbe, van Marwijk ertragen.
    Allerdings haben wir damals schlechtere Kader als in der "Neuzeit" gehabt.
    Egal, wie die Spiele liefen,
    war eins jedoch zum große immer gegeben.
    Es wurde immer malocht, bis zum Umfallen gekämpft.
    Das WAR (!!) sehr, sehr lange unser BVB-Gen.
    Unter Klopp kamen noch spielerische Klasse der Spieler und dessen Trainer-Können hinzu.
    Ergebnis bekannt.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    @Pohly91: Du klingst wie der Führer im Borusseum. " Derzeit schwächelt der BVB, aber historisch gesehen, bla bla bla ... "

    Mich umtreibt eher die aktuelle Situation und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben. Da sieht es, dank Watzkes Personalpolitik, nicht sehr gut aus. Was Garfy schreibt, ist absolut richtig. Auf Terzic folgt ( die meisten haben es geahnt ) Sahin und auf Watzke folgt Kehl und auf Kehl folgt Terzic. Ändern wird sich dadurch absolut NICHTS. Im Gegenteil.

    Ich sehe da keine Chance, dass wir uns verbessern können. Aki hat vorgesorgt und überall seine Gefolgsleute postiert. Das ist echter Mist ...
     
  15. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Teil 2

    Erneut kamen und gingen Trainer.
    Die Transferphilesophie änderte sich hin zu einem An- und Verkaufsverein.
    So lange Zorc im Amt war, funktionierte das besser, als denn schlechter.
    Seit ihn Kehl beerbt hat, geht es stetig abwärts.

    Und dazu kommt ein Mann, gegen die vorstehend genannten Trainer, Weltklasse darstellten.
    Terzic ist eine Figur, die ganz einfach für uns untragbar ist.
    Nun kann man trefflichst über die Qualität des Kaders diskutieren.
    Er kann durchaus der Schlechteste der letzten 10 Jahre sein.
    Aber egal, wie schlecht ein Fußballer auch sein mag, eins kann man von ihm immer erwarten bzw. muss man von ihm einfordern.
    Das er kämpft bis zum Umfallen, sich nicht wie ein Spieler irgendeiner Thekenmannschaft bewegt.

    Wenn sich unsere Protagonisten nun so lustlos und träge bewegen, wie wir es seit einem halben Jahr zu sehen bekommen, dann spricht das vielleicht nicht unbedingt für sie.

    Für Terzic steht hingegen kein VIELLEICHT.
    Denn er ist nicht einmal in der Lage, die Spieler so in den Arsch zu treten, dass sie wenigstens kämpfen, sich angemessen schnell bewegen.
    Von seiner taktisch-fußballerischen Unfähigkeit ganz zu schweigen.
    TERZIC ist UNFÄHIG hoch 10.
    Dass er noch bei uns arbeiten darf, liegt an Watzke.
    Nur an Watzke!!!!
    Dass der einstige Retter Watzke zu einem Mann wird, der in einer Art von Großmannsucht den BVB in dieses gefährliche Fahrwasser steuert, ist das eigendlich Schlimmste an unserer Situation.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich habe mir gerade die restlichen Spiele dieser Saison angesehen.
    Vielleicht habt Ihr das auch.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir Platz 4 halten.
     
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Terzic zu verdammen, ist reiner Frustabbau. In ein paar Monaten wirst Du das selbe über Sahin schreiben. Das System Watzke ist das Problem. Keine Ahnung, was da mit Zorc passiert ist, aber seitdem Susi weg ist, sind alle Dämme gebrochen und wir leben in einer art Watzke Diktatur. Aki hat mal kurz alle Türen nach aussen zu gemacht und alle Posten - schon im vorhinein - mit linientreuen Vasallen besetzt.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir, in absehbarer Zeit, einen neuen Sportdirektor oder Trainer vom freien Markt bekommen, ist = NULL.

    Das ist wahnsinnig dämlich und eine latente Gefahr für den ganzen Verein. Aki hat den Kurs gegen die Wand quasi festgelegt und das Steuer festgebunden. Jetzt kann nur noch ein Wunder helfen.
     
    Salecha gefällt das.
  18. djshooter

    djshooter Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Man sieht Susi ja nichtmal mehr im Stadion !!! Da muss was ganz gravierendes passiert sein das ihn die Presse in Ruhe lässt und er den BVB absolut meidet.
     
  19. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Überall ist ja mittlerweile zu lesen, dass die Luft für Terzic dünner wird, da man die CL-Quali als gefährdet ansieht. Die CL-Quali ist mMn bei dem Restprogramm und dem Zustand der Mannschaft bereits verspielt, es sei denn, man hat Dusel und Platz 5 reicht. Auch wenn man Edin jetzt austauscht, dann kommt ja Sahin. Was will der denn bitte schön ändern, der hat seine Finger in der Rückrunde doch auch schon im Spiel.
    Für mich müsste man Kehl ebenfalls dringend austauschen, denn welcher Transfer von ihm hat denn bisher richtig eingeschlagen -
    richtig, keiner !!! Kann aber auch sein, dass die unter einem anderen Trainer wesentlich besser spielen würden.
    So wie es jetzt läuft wird man nächste Saison ins Mittelfeld der Liga abrutschen.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz

    Klar ist es zu einem gewissen Teil auch Frustabbau.
    Nur ist es ebenso richtig, dass Terzic unfähig ist.
    Dass Du schreibst, dass ichcin ein paar Monaten Sahin verdamme, ist Deinerseits reine Spekulation.
    Weil keiner weiß, ob Sahin passt oder nicht.
    Im Moment muss er sich hinter Terzic anstellen und kann auf dessen Schei... kaum Einfluss nehmen.
    Vielleicht ist er, in der Verantwortung stehend, der richtige Trainer ... vielleicht auch nicht.
    Deshalb ist es sehr spekulativ, ober er gelobt oder verdammt werden muss.
    Ich bin da völlig offen und denke zudem, dass es kaum jemand gibt, der schlechter als Terzic ist ... es kann quasi eher besser werden.
    Wenn er noch länger bleiben darf, was realistisch gesehen so sein wird, wird es weiter abwärts gehen, denn er hat in seiner Amtszeit als Cheftrainer nichts verbessert, dafür vieles verschlechtert.

    Darüber dass Watzke mit seiner Diktatur hauptverantwortlich ist, sollte es m.M.n. auch keine zwei Meinungen geben.

    Wenn keiner mehr darüber schreiben darf bzw. sollte, weil es sich wiederholt, könnten wir den Laden dicht machen.
    Denn wozu ist das Forum sonst da?
    Um solche Themen, wie diese seit Jahren vorhandene Abwärtspirale, zu vergangenen und aktuellen Geschehen zu diskutieren.
    Weil sich das Geschehen wiederholt bzw in rascher Geschwindigkeit verschlechtert, wird das auch immer wieder zu Diskussionen zu gleichen Themen führen.
    Am Biertisch in der Kneipe wäre das nicht anders.

    Aber zum Umgang mit Diskussionen, deren Häufigkeit und Wiederholungen gibt es eben sehr unterschiedliche Meinungen.
    Ich habe mich in letzter Zeit sehr zurückgehalten.
    Wenn mir aber Gedanken zur Entwicklung durch den Koof gehen, möchte ich das schon schreiben (dürfen).
    Auch wenn sich bestimmte Dinge widerholen.
    Das passt dann gut zu der Schei...., die sich Woche für Woche im Verein wiederholt.
     

Diese Seite empfehlen