Situation und Entwicklung unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 12. Dezember 2020.

  1. Frau1909

    Frau1909 Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wenn die Bauern schwächer werden sollten, wird das vielleicht die Spannung in der Bundesliga erhöhen, nur international werden wir noch schwächer werden.

    Der Fehler steckt doch im System, dass es keine einheitlichen Standards gibt. Die Engländer haben ihre Oligarchen und Scheichs, die Spanier sind komplett überschuldet und brauchen keine Steuern mehr zahlen, die dürften gar keine Lizenzen mehr bekommen.

    So wird dieser schöne Sport sukzessive weiter ausgehöhlt und kaputt gemacht.

    Ich hoffe und bete schon seit Jahren, dass dieses System in sich zusammenbricht, bislang ist da aber nichts zu sehen. Selbst Corona scheint da nichts bewirkt zu haben.

    Oder wir sollten diesem ganzen UEFA Scheiß keine Beachtung mehr schenken und unsere Liga so gestalten, dass sie im Inland wieder Spaß macht. Früher hat sich der Fokus ohnehin auf die nationale Liga gerichtet, wen hat in den 80ern diese internationalen Spiele groß interessiert? Man hat sie mitgenommen und sich im Wesentlichen auf die Meisterschaft konzentriert.

    Natürlich haben wir dann keine Weltspieler mehr, aber braucht man die wirklich? Ich nicht. Ich hätte lieber, wie jetzt in der 2. Liga, Spannung bis zum Schluss.
     
    Manni666, Heinerich und Salecha gefällt das.
  2. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    das habe wir letztens auch im Büro - mit Fans von unterschiedlichen Vereinen - diskutiert, dass derzeit die 2. Liga viel spannender ist, als die erste.
     
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich kürze das mal zusammen.
    Wenn die Bundesliga wieder im Meister Kampf spannend wird kommt dadurch mehr Geld rein weil mehr Zuschauer die Bundesliga sehen wollen.
    Gleichzeitig bekommen wir wieder mehr Spannung rein und auch gehobene Spieler sollten/könnten vermehrt in die Bundesliga kommen.
    Dadurch,mittel/langfristig,sollten wir auch mit mehreren Vereinen international konkurrenzfähig werden.
    Wer will das nicht,z.B. Frankfurt gegen Barca öfters und auch etwas mehr auf Augenhöhe,oder wir gegen Man City/Liverpool nicht fast chancenlos?
    Ich würde da schon gerne den ein oder anderen Top Spieler in der Buli sehen wollen.
    Die Systeme sind unfair unterschiedlich,der andere Weg wäre möglicherweise 50+1 kippen und jeder macht was er will,mit wem er will.
    Nur will man das so,die Investoren wie in der PL,mit dem teilweise elenden "Gesindel" an Investoren.:?
    Ich will das in der Form nicht,und du?
    Eines ist aber klar,nur das Geld alleine macht es nicht,die Buli muss da schon innovativer,weg von der Ausbildungliga für andere werden.
    Was man dann auch nicht vergessen darf und das könnte ein Knachpunkt werden,der ganze Zirkus Fussball wird für den Fan nochmal teurer.
    Ich weiss nicht ob der gemeine deutsche Fan bereit ist soviel Geld in den Fussball zu stecken wie in England,Italien oder Spanien.
     
  4. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler

    Aus aktuellem Anlass.

    Ich glaube ich habe doch wieder Bock auf die nächste Saison....... :fahne:
    Vor allem wenn sich das mit Edin tatsächlich bestätigt.
    Ich wurde ja schon richtig fussballdepresiv. Sah keinen Sinn mehr darin mich durch dieses beschämende Gekicke ohne taktische Führung Wochenende für Wochenende herunter ziehen zu lassen und meine Familie auch noch damit zu belasten.
     
  5. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Der Hund auf dem Sofa ist bei den Spielen auch immer eingeschlafen wie es aussieht.;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2022
    Zazou09 und Heinerich gefällt das.
  6. Heinerich

    Heinerich Forenmitglied BFD - Vorstand


    Grad komm ich nach Hause und hatte bisher gar nix an Infos,
    aussen wichtigen Teil vonne Welt!
    Und wat sacht mir da die Ehefrau???



    :gesang:
    :trommelt::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::trommelt:
    :blink:Ihr wisst warum ich mich freue!!??
    :trommelt::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen::trommelt:

    :weils gut war: !!! Weg issa !!! :weils gut war:
    :gesang:

    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heute woll'n wir siegen
    Wir gehen mächtig ran
    Borussia spielt heute ganz groß
    Bis zum letzten Mann
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Stürmen wollen wir das Tor
    Ja, das ist unsere Pflicht
    Wir geben heut das Tempo an
    Der Gegner stört uns nicht
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Ist das Spiel gewonnen
    Dann kann man es versteh'n
    Der BVB, der BVB wird niemals untergeh'n
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB
    Heja BVB, Heja BVB, Heja, Heja, Heja, BVB

    :für den BVB::für den BVB::für den BVB::für den BVB::schildbvb::für den BVB::für den BVB::für den BVB::für den BVB:

    !!! NUR UNSER BVB !!![/CENTER]
     
  7. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    So gehts mir auch, Zazou. Bin heilfroh das Rose weg ist und man nicht nur Angst vor der nächsten Saison haben muss sondern endlich mit Vorfreude, weil man weiß das mit Terzic ein kompetenter Trainer kommt der die Fehler seines Vorgängers korrigiert.

    :fahne::fahne::fahne:
     
    Manni666 und Zazou09 gefällt das.
  8. Mosel - Borusse

    Mosel - Borusse Hoffnungsträger

    https://www.n-tv.de/sport/fussball/...seiner-Trainer-Kompetenz-article23346832.html

    Ich persönlich glaube, dass dieser Artikel die Problematik aus einigermaßen neutraler Sicht treffend beschreibt. Unterschwellig wird darin bezweifelt, das Rose für alles Verantwortlich gemacht werden kann. Sollten wir wieder, wie in den letzten Jahren, im Spätherbst eine Trainerdiskussion haben, dann müssen viele, viele andere Steine umgedreht werden.
     
    Salecha und Saar-Borusse gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich sehe das, wie Du.
    Es kann nie an einem Baustein alleine liegen.
    Ich habe es schon oft geschrieben, nur anders ausgedrückt.
    Dieser Kader war/ist völlig unausgewogen besetzt.
    Im Artikel wird das als "schlecht ausbalancierter Kader" bezeichnet und gleich noch dazu positionsbezogen erklärt.

    Rose hat sehr, sehr viel falsch gemacht.
    Seine Entlassung war mithin folgerichtig.
    Irgendwie wurde er trotzdem Opfer dieses "schlecht ausbalancierten Kaders", den nicht Rose, sondern Zorc über mehrere Jahre zusammengestellt hat.
    Und wenn hier Zorc tausendmal für seine jahrelange gute Arbeit als "Susi" geadelt wird, ist dieser Fakt nicht aus dem Reich der Fabel.
    Ich bleibe dabei.
    Zorc, respektive Watzke, haben einen direkten Anteil an der fatalen Entwicklung durch falsche (fehlende) Personalentscheidungen im Kader und letztlich auch aller TT nachfolgenden Trainer.
    Durch die sehr fehlerhafte Arbeit von Rose, wurde alles nur noch offensichtlicher, als das durch die Teilerfolge bzw. bessere Spielweise unter Favre schon war.

    Eigentlich müssten wir Rose sogar "dankbar" sein, weil somit allen die Augen geöffnet wurden.

    Meine Hoffnungen liegen jetzt auf Kehl, den auch mental veränderten (immer noch zu verändernden) Kader und eben, dass Terzic das hält, was sich alle von ihm erwarten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Mai 2022
    Mosel - Borusse gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Ich finde gar nicht, dass Rose so viel " falsch " gemacht hat. Vielmehr hat er " gar nichts " gemacht.

    . Vorbereitung / Einstellung auf den Gegner = gab es, anscheinend, nicht. Ich erinnere nur an die Spiele gegen Ajax oder Sporting. Rose kannte bei der PK noch nicht mal den Namen von Ruben Amorim.
    . Integration der NW Spieler = hat nicht stattgefunden. Er hat einfach mal einen " jungen " eingewechselt. Ohne Plan.
    . Strategie und Taktik = quasi nicht vorhanden.
    . Arbeit mit einzelnen Spielern = Fehlanzeige.
    . Medizinische Arbeit = anscheinend ebenfalls Fehlanzeige.

    M.M.n. hat Rose " gar nichts " gemacht und sporadisch einfach irgendwelche Entscheidungen getroffen. Dahinter stand nie irgendwelche taktische / strategische Arbeit. Deshalb meine ich auch, dass dieser Mann ein Blender ist. Der beherrscht sein Handwerk nicht und lebt von reinem Hype.
     
    Manni666 und Zazou09 gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Auch das ist möglich.
    Es ändert m.M.n. jedoch nichts daran, dass wir seit zwei, drei Jahren einen negativen Trend bei der Zusammenstellung des Kaders haben.
    Er war zunehmend unausgewogen bzw. wie im Artikel beschrieben "nicht ausbalanciert" genug.
    Beispiel gefällig?
    Nenne mir zwei schnelle, technisch versierte Außenbahnspieler, die auch nur annähernd den Verlust von Sancho hätten kompensieren können.
    Fehlanzeige, nada.
    Weder Reyna (zudem sehr schwer verletzt), noch der wankelmütige und formmäßig einem russischen Roulette gleichender Hazard können das vom Typ her bewerkstelligen.
    Malen ebensowenig.
    Als was wurde der überhaupt geholt?
    Mittelstürmer-backup? :totlach:
    Offensiver Außenbahnspieler?
    Ich kann das nicht einmal richtig beantworten.
    Oder doch, irgendein undefinierbarer Mischmasch, mit auch undefinierbaren Nutzeffekt.
    Weitere Beispiele könnten genannt werden, nur die kennst Du selbst, kennen wir alle.

    Bei all der Scheiße, die man Rose ankreiden kann/konnte, ist das ein Fakt.
    Wenn ein 18jähriger Bellingham unser bester und beständigster Spieler war, sogar Anführer ist, stimmt zunächst etwas im Kader selbst nicht (vollständig).
    Dass wir mehr "Weicheier" als mentalstarke Spielertypen im Kader haben, ist auch nicht gerade von Vorteil.
    Das alles beeinflusst gewisse negative Dinge in nicht messbarem Maß.

    Dass Rose nichts dergleichen verändern konnte, ja Spielweise und Ergebnisse noch schlechter als bei LF wurden ist ein bestehender Fakt.
    Ebenso jedoch, dass dieser Kader für nachhaltige Erfolge nicht gut genug besetzt ist/war, ebenso.
    Das entschuldigt Rose natürlich in keiner Weise für das Ausscheiden aus dem Pokal und der CL/EL.
    Nur hätte, mit mehreren "Bellingham's" und weniger "Brandt's", aus dem Kader heraus etwas in Bewegung gesetzt werden können, was positiv gegen die Arbeit von Rose wirken hätte können.

    Bei den Bazen wäre das sicher so gewesen.
    Nur haben die den
    "Bellingham"-Müller
    "Bellingham"-Kimmich
    "Bellingham"-Neuer
    "Bellingham"-Goretzka
    "Bellingham"-Lewa
    und nur
    "Brandt"-Sane.
    Verstehst Du was ich meine?
    Alleine die 5 Bayern-"Bellingham's" hätten auf dem Platz dafür gesorgt, dass es nicht St.Pauli, 2xAjax, Sporting und 2xGlasgow gegeben hätte.
    Die hätten das auf dem Feld reguliert und auf die (falschen) Anweisungen des Trainers geschiss ......
    Mithin ist der nicht ausbalancierte Kader zumindest ein gewisser Teil dieser Schei.....!
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Ganz ehrlich Ro$€ ist einer von den Menschen, ohne Klettverschluss würde der nicht Mal zum Training kommen, weil selbst dass Schuhe binden zu schwer ist ...

    Mega sympathisch aber so viel Ahnung vom Fußball wie die ÖR von souveräner Berichterstattung.

    Es ist vollkommen egal wen Ro$€ im Kader hätte, er hat nichts erreicht. Dabei haben 78 (ACHTUNDSIEBZIG) Punkte zur Meisterschaft gereicht. DFB Pokal war auch easy zu holen und von der EL will ich gar nicht anfangen.

    Wenn Ro$€ nicht so ein sympathischer Typ wäre, sondern wie Onkel Schnarch agieren würde, dann hätte man ihn schon nach der Hälfte der Saison "von der Reinoldi Kirche baumeln" lassen.
     
    Manni666 gefällt das.
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Die Mehrheit der Leute, die ich kenne ( eher im Umfeld der Ultras, bzw. Südtribüne ), finden und fanden Rose zum Kotzen. Rose hatte schon in Gladbach sein wahres Gesicht gezeigt und der 5 Mio Deal kam als unsympathisches Sahnehäubchen noch oben drauf. Mir ist Rose auch nicht mehr sympathisch ( war er mir zuerst schon - muss ich zugeben ). Immer diese leeren Blicke, frei nach dem Motto " Na. ? Da guckste blöd. " , wenn ein Gegentor gefallen ist. Grauenvoll.

    Na ja. Ist ja vorbei. Gott sei Dank. Rose hat es echt geschafft, dass ich die Lust und Liebe am BVB beinahe verloren hätte. Favre hatte an dem Ast ja schon arg gesägt, aber was Rose da abgezogen hat. Irgendwann wird das auch mal Aki Watzke bewusst, dass Rose den gesamten BVB einmal vorwärts und einmal rückwärts so richtig verarscht hat.

    Kein Trainer hat je so viel Geld beim BVB verdient und kein Trainer hat je so wenig gebracht. Absoluter Negativ Rekord. Aber man konnte es an seiner " Arbeit " in Gladbach sehen. Keiner hat den BVB gezwungen. Im Gegenteil : wir waren mit ET hervorragend aufgestellt. Das ist echt ne Story, die würde keiner glauben, wenn sie nicht wirklich passiert wäre. Aki muss doch jeden Abend, bevor er ins Bett geht einmal in ein Holz beissen, um einschlafen zu können.

    Ich, an Akis Stelle, würde mich wirklich ärgern. Und zwar über mich selber.
     
    Manni666 gefällt das.
  14. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Noch nicht zu dem Zeitpunkt als MR verpflichtet wurde.

    Aber darüber können wir noch so lang lamentieren, die Uhr zurück drehen können wir nicht, es ist wie es ist und jetzt gilt es nach vorne zu kucken und zu hoffen, dass es mit dem nächsten Trainer besser funktioniert, und der hoffentlich Terzic heißt.
     
  15. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Zum Zeitpunkt der Verpflichtung nicht, das ist korrekt, aber sowohl zum Amtsantritt bis zur Vertragsauflösung. Wenn man wirklich volles Vertrauen in Edin hat und er in sich, warum hat man sooooo lang gewartet. Es gab ja einige Meilensteine:
    - Amtsantritt
    - Pokal aus
    - CL aus
    - EL aus
    - etc.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    WARUM:
    - Weil Terzic gegenüber Rose loyal sein und nicht in der Saison einsteigen wollte?
    - Weil Watzke und Zorc Angst vor der eigenen Courage hatten, dadurch zugeben zu müssen, dass Rose nach Bosz, Stöger und Favre ihr 4. Griff ins Klo war?
    - Weil die "großen Drei", Watzke, Zorc und Sammer sich uneins über ihr Handeln und dem Zeitpunkt eines solchen waren?

    Es gibt sicher noch andere Varianten.
    Alle sind letztlich egal, weil sie die Vergangenheit sind.

    M.M.n. gilt es jetzt den Blick nach vorn zu richten.
    Auf einen hoffentlich sehr guten Terzic und einen, ebenfalls hoffentlich, ausreichend runderneuerten Kader.

    Übrigens wurde mir gestern in dem Moment richtig warm vor Freude, als Schlotterbeck den Ball von Nkunku von der Linie schlug und anschließend eine richtig geile Erfolgsgeste machte.
    Soooolche emotionale Spieler benötigen wir neben Bellingham, wenn wir wieder mit echten Chancen die Bauern angreifen wollen.
    Süle bringt das ja sicher auch mit.
    Hätten wir schon einmal drei davon.
    Jedoch bei weitem noch nicht genug.
     
    cocoline und Alex22 gefällt das.
  17. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Dieser Verein, dieser BVB, unser BVB ist zu einem Verein verkommen, der sich selbst immer mehr der Lächerlichkeit preis gibt.

    Seit Tuchel installierte man:
    Bosz, Stöger, Favre, Terzic, Rose und erneut Terzic.
    FÜNF (!) Trainer, die das Problem nicht behoben bekamen bzw. bekommen, das uns seit dem Abgang von TT begleitet.
    Das Problem der Willenlosigkeit, fehlenden Ergeiz, schnelle Zufriedenheit und einiges mehr, das immer und immer wieder, solche Situationen und Niederlagen hervorbringt, wie die gestrige.

    Das Schlimme daran ist, dass die Verantwortlichen und Trainer sowie Spieler immer das gleiche faseln, wie sie es und dass sie es abstellen wollen.
    Das Gegenteil ist jedoch der Fall.
    Schlimmer noch ... mit STEIGENDER TENDENZ.
    Man muss sich nur die Art der schon drei Niederlagen ansehen.
    Alle drei optisch zwar anders aussehend, jedoch durch die gleichen Gründen entstanden.
    Die Art und Weise ist für ein Team, einen Verein, mit unseren Möglichkeiten, eine Sauerei.
    Eine Sauerei, weil es sich seit Jahren nahezu wie eine Blaupause wiederholt.

    Über Zorc's und Watzkes Verantwortung wurde hier schon OFT heftig sehr konträr gestritten.
    Ist das Wörtchen OFT de facto nicht schon der Beweis, dass etwas an der diesbezüglichen Kritik dran ist?
    Wenn beide es in nahezu 10 Jahren nicht ansatzweise geschafft haben, da etwas Grundlegendes in positiver Richtung zu verändern, sondern sehenden Blickes immer und immer wieder mit deckungsgleichen Platitüden gedroht und gleichzeitig bagatellisiert haben?
    Ich denke schon.

    Sicher ist die Situation durch Haller in dieser Saison eine besondere, vor allem kompliziertere, als sonst.
    Aber darf das diese Darbietungen gegen Bremen, in Leipzig und gestern in Köln auch nur ansatzweise erklären oder gar entschuldigen.
    Nicht 1% !!!!!

    Ich könnte noch einigermaßen damit leben, dass wir wenig Tore schießen.
    Ich könnte auch damit leben, wenn wir dadurch unentschieden spielen oder gar verlieren.
    Aber ich kann nicht damit leben, wenn es sich immer wieder wiederholt, dass streckenweise, besonders nach 20 Minuten oder nach der Halbzeitpause durch Schlafmützigkeit, Dummheit oder eben auch willenloser Schlampigkeit, derartige Ergebnisse, quasi selbst "eingeläutet" werden.
    Oder in beispielloser Trägheit in Leipzig eine Niederlage entsteht, in der man ohne nennenswerte Gegenwehr froh sein konnte, nicht unter die Räder gekommen zu sein.
    Genau dieses Spiel zeigte exemplarisch, die Einstellung vieler Spieler.
    Jeder Depp wusste vorher, dass die mit zwei Messern in den Zähnen auftreten werden und von Rose sicher überproportional heiß gemacht worden sind.
    In solchen Spielen zeigt sich wahre Klasse.
    Das Ergebnis spricht diesbezpglich Bände ... wie so oft.

    Das ist übrigens kein Phänomen dieser Saison, sondern schon ein längeres.
    Nur hatten wir da noch Haaland, der das häufig ausbügelte.
    Jetzt haben wir den Chancentod Malen und andere, wie Hazard, die eigentlich in diesem Kader nichts zu suchen haben.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    PS. Mir graut schon der Gedanke an Sevilla und den sich bestimmt mehrfachen Wiederholungen dieser Szenerie.
     
  19. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Eins ist auch klar, nach der Saison ist unser letztes Tafelsilber mit Bellingham weg. Das tut der sich nicht noch länger an.
    Auch wenn man 150 Mio. kassiert, wird man das Geld wahrscheinlich wieder in Spieler wie Schulz, Hazard, Malen, Meunier etc. investieren.
    Auch in meinem Umfeld ist der letztes Funke an Euphorie verflogen.
    Ich schaue mir zwar jedes Spiel weiterhin an, kann aber die Fressen von Hazard, Malen, Brandt, Meunier, Guerreiro nicht mehr sehen.
     
  20. baxter

    baxter Stammspieler

    langsam muss unsere Führungscrew zu der Erkenntnis gelangen,daß dieser Kader untrainierbar ist. Die lassen jeden Übungsleiter hängen.Spieler ,die den Anspruch haben internationale Klasse zu haben,mindestens,müssten in der Lage sein ein Spiel ohne direkten Einfluss des Trainers erfolgreich zu gestalten.Viele bei uns glauben ja sie seien in eben dieser Klasse zu Hause,zu sehen iist das meistens nicht.Sich so wie gestern den Vorteil nehmen zu lassen ist schon mehr als fahrlässig und diese scheissegal Mentalität ist im Moment das unverwechselbare Kennzeichen dieser arroganten Balltreter.Wir schaffen es als Verein ja nicht einmal einen äusserst limitierten Spieler wie TM aus den eigenen Reihen zu ersetzen.Es sah ja zunächst so aus als hätten wir das Problem der wackligen Abwehr gelöst,aber gestern war das wieder ein Rückfall in alte Zeiten und verheisst nix Gutes für den weiteren Verlauf der Saison.
    Die Mannschaftsteile greifen enfach nicht ineinander und Abwehr,MF und Angriff spielen völlig ohne Bindung untereinander .Ganz absurd schlecht wird es wenn wir ein Gegentor fangen denn dann verlieren wir jede Ordnung und öffnen dem Gegner jede Gelegenheit zu netzen. Mag sen ,daß es in der Saison noch den ein odr anderen Ausreisser nach oben gibt ,aber Titelträume sind unrealistisch und von schönem Fussball scheint der BVB sich auch allmählich zu verabschieden.Es steht also ,zum xten Male ein Neustart an ,das kann man mit ET sicher machen aber man solltee ihm schon einen Kader zur Verfügung stellen,der auch mitzieht und dazu muss bei uns noch einiges passieren .Leider muss das Personal dazu von aussen kommen,da in den eigenen Reihen auch nur Mittelmass ausgebildet wird oder wenn er gut ist ,keine Geduld da ist und er bei anderen Vereinen zum Leistungsträger wird. Mit viel Glück werden wir den Vizemeister holen können ,nicht wegen unserer Klasse ,sondern weil die Konkurrenten um Platz 2 auch nicht besser sind.Mittelmass blebt eben Mittelmass,da kann Übungsleiter sein wer will.
     

Diese Seite empfehlen