Wie ticken die "echten Fußballfans" bei uns in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Diverses zum nationalen Fußball" wurde erstellt von Bis Vors Budche, 6. August 2020.

  1. Bis Vors Budche

    Bis Vors Budche Jungtalent

    Hallo miteinander!

    Ich liebe Fussball wirklich sehr. Ich bin in meiner Jugend immer zum SVWW gegangen.
    Mich hat es begeistert zu verfolgen, wie die Heimat spielt.
    Aber da Wiesbaden nicht wirklich eine Fussballstadt ist haben wir ergo auch nicht ernsthafte Fussballfreunde.
    Also nicht viele. Jetzt wollte ich mal fragen, wie ticken die Hardcore Fussballfreunde der Bundesliga?
    Ich habe immer den Eindruck, als wenn die nur Saufen und Gröhlen können.
    Ernsthafte Diskussionen mit "normalen Fans" als Mensch ist selten möglich.

    Deswegen finde ich es schade, dass man mit der Mehrheit von Ultragruppen und so schwer reden kann.
    Ich kann nicht verstehen, wie so so viele Bengalos und Rauchbomben in Stadien zünden.
    Muss sowas wirklich sein? Das macht doch den Fussball kaputt. Meiner Meinung nach gehört sowas strikt verboten. Sowas zu legalisieren finde ich gar nicht gut. Was wenn sich jemand dabei verletzt? Dann ist das Geschrei groß.

    Der Fussball soll und darf von Emotionen leben. Keine Frage. Aber nicht regiert werden durch solche Komischen Fans. Die meinen die müssten immer das Vereinsimage zerstören. Wie seht ihr das?
    Wie ist die Mehrheit der Fussballfans in Deutschland drauf? Sind die wirklich so "ey alter und druff" oder gibts auch Fussballfans, mit denen man gut reden kann? Ich wünsche mir mehr Kontakte in die Fussballfanwelt.

    Weil ich gerne mehr Verbinden würde mit anderen Fans und mehr über Fussball reden will.

    Freue mich über eure Ansichten.

    Mfg
    Dominik
     
  2. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich denke mal "DEN FUSSBALLFAN" wird es nicht geben, sondern auch da ist jeder noch ein Individuum, der halt dieselben Interessen vertritt wie manche andere.
    Hast du in Wiesbaden keinen Kontakt zu SGE Fans? Die sind eigentlich ganz umgänglich. Da ich in meinem Umfeld viele Eintracht Fans habe, war ich da schon im Stehblock und habe es "überlebt". Warum für manche Bengalos und Pyro sein muss - keine Ahnung. Ich brauch es nicht, auch nicht im Rahmen einer Choreo..aber auch da gehen die Meinungen ja weit auseinander.
    Wie es ins Stadion kommt? Da gibt es bestimmt auch die verschiedenen Wege.
     
  3. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    @Bis Vors Budche ich denke du wirst hier ganz besondere BVB-Fans treffen, denn die meisten hier kommen selten bis gar nicht ins Stadion. Regelmäßige Stadiongänger triffst du hier maximal eine Hand voll. Deswegen finde ich dieses Forum auch so toll, hier sieht man als Stadiongänger (ich zum Beispiel) Mal komplett andere Sichtweisen auf gewisse Aspekte.

    Auch wenn ich 1909% pro Pyro bin und auch bei der Dialogarbeit mitgewirkt habe, denke ich dass ich ein sehr umgänglicher Typ bin. Allgemein denke ich dass es viel zu viele Vorurteile gegenüber Ultras und Hools gibt.

    Jeder von uns ist irgendwann Mal in die Szene eingetreten, das allein sollte doch schon demonstrieren dass das ganze nicht nur für Insider ist, sondern für jeden der sich dafür interessiert und Spaß daran hat.

    Wenn du Kontakte knüpfen willst geh auf die Leute zu.
     
  4. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich denke auch, DEN Fussballfan gibt es so einfach beschrieben nicht wirklich.

    In Gänze betrachtet spiegeln die Fussballfans in Stadien doch auch unsere vielseitige Gesellschaft wieder. Da fällt mit immer gleich der super gemachte Dokumentarfilm „Wir die Wand“ ein. Aber den kennst du sicher schon.

    Quelle: DiveMyLife auf youtoube.com

    Selbst genieße ich es auch, auf der stundenlangen Fahrt zum Tempel auf Rastplätzen immer wieder mit anderen Fans, Gleichgesinnten aber auch mit jenen gegnerischer Mannschaften ins Gespräch zu kommen. Noch nie hatte ich da Negatives erlebt. Selbst nach verloren gegangenen Spielen nicht…

    Aber sicher gibt es Menschen, Fans, die du nicht auf gewisse heikle Themen ansprechen kannst ohne dass jemand aufbrausend wird. Dazu liegen, gerade rund um einen Spieltag, die Nerven doch meistens etwas Blank.Da ist schon auch ein wenig Taktgefühl erforderlich.

    Fussball ist emotional. Es ist nur menschlich, dass jeder seine Emotionalität auf seine ganz eigene Weise auslebt. Solange niemand anders dadurch in seiner Freiheit eingegrenzt oder gar verletzt wird ist doch alles gut.

    Zum Thema Pyro haben wir hier einen eigenen Thread, der dich vielleicht interessieren könnte…
    Hier: Pyrotechnik: Kommt eine (vernünftige) Diskussion doch noch?
     

Diese Seite empfehlen