28. Spieltag - Samstag, 10.04.2021, 18:30 Uhr: VfB Stuttgart - UNSER BVB

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 9. April 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    :stuttgartlogo: VfB Stuttgart : ( : ) Unser BVB :bvblogo:

    [​IMG]

    Anstoß: Samstag, 10.04.2021, 18:30 Uhr
    Spielort: Stuttgart
    Stadion: Neckarstadion
    Zuschauerkapazität: leider immer noch ein Geisterspiel [60.449}
    Schiedsrichter: Robert Schröder
    Video-Assistent: Benjamin Brand
    TV / Stream: SKY
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2021
  2. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Vorstopper gefällt das.
  3. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Mit diesem Kader ist der BVB am Freitagabend nach Stuttgart geflogen: Hitz, Bürki - Akanji, Hummels, Guerreiro, Schulz, Meunier, Morey, Piszczek, Can, Delaney, Bellingham, Dahoud, Reyna, Brandt, Reinier, Reus, Hazard, Knauff, Haaland
     
  4. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Die Statistik ist gegen Krankfurt.

    Auf das Spiel verzichte ich - wie auch auf alle anderen restlichen BL-Spiele - dankend. Die Mannschaft hat sich zu viel geleistet.

    Wenn wir so wie im Hinspiel auftreten gehen wir eh wieder unter.
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    So sehr uns Haalands Tore und sein Elan erst geholfen und inspiriert haben, so schwer liegt uns sein, aktuell, asoziales Verhalten und Riola Großkotz Gekacke im Magen. Ich könnte zukünftig gut und gerne auf solche Typen verzichten.

    Der Scheiss überschattet leider auch dieses Spiel. Ich kann nur hoffen, dass die Mannschaft, auch ohne Haaland ( wie gegen Man City ) konzentriert und erfolgreich auftritt. Ich schätze Stuttgart als sehr stark und, gegen uns, als sehr motiviert ein.

    Verlieren wir das Spiel, müssen wir langsam froh sein, wenn wir kommende Saison überhaupt noch international spielen dürfen.
     
    Hope, Vorstopper und Kevlina gefällt das.
  6. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Ein gewisses Bauchweh stellt sich langsam 3in vor dem Spiel.
    Ich hoffe die Jungs packen das und nehmen 3 Punkte mit nach Dortmund.
    Aber egal wie, die Mannschaft wird bedingungslos unterstützt. Boykott is nich :fahne:
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Nix für ungut - wie willst Du die Mannschaft denn unterstützen ? Ich weiß natürlich, was Du meinst - aber gerade bei so einem Spiel wäre es sooooo wichtig, dass die Fans die Jungs im Stadion unterstützen. Gerade jetzt - mit all dem Haaland Schwachsinn, wären die Fans der richtige Motivator und Ausgleich.

    Den Bayern oder den Radkappen ist das egal. Die haben eh kaum Stimmung im Stadion, aber für uns ist das DER Horror. Ich bin mir sicher, dass wir mit Fan - Suport so manches Spiel nicht verloren hätten.

    Ich denke auch, dass die Blauen mit Fan Support nicht ganz so konsequent abgestürzt wären.
     
    Vorstopper und nadine gefällt das.
  8. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Sehe ich auch so, dass der BVB mit Fans besser da stehen würde. Ich glaube auch nicht, dass die Blauen dann so eine schreckliche Saison gespielt hätten.
    Das habe ich ja auch hier im Forum schon mal geschrieben.
    Außer unseren BVB sehe ich mir auch keinen Fussball mehr an bei dieser fürchterlichen Atmosphäre in den Stadien.
    Ausnahmen sind solche Spiele wie am Mittwoch von den Bauern, wenn sie verkacken, fast so geil wie ein BVB-Sieg.:totlach:
     
    Vorstopper und Saar-Borusse gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich habe mal eine mich interessierende Frage.
    Einige schreiben hier immer mal wieder, beispielsweise in diesem Fall Du, dass Boykott nicht ist oder ähnlich formulierte Aussagen.
    Wie meint ihr das?

    Bezieht sich das auf Beiträge, wie z.B. den vorstehenden von @Alex22 , in dem er mitteilt, dass er (praktisch als Reaktion auf und Enttäuschung über viele erbärmlich verkackte Leistungen) sich in dieser Saison kein Spiel mehr anschaut?
    Oder, wie sonst?

    Ich selbst bin viel zu fußballgeil, um sowas durchzuhalten, schaue mir jedes Spiel des BVB und seit Klopp da ist, möglichst jedes Spiel des LFC an.
    Für mich war es bisher sozusagen "Pflicht" all unsere Spiele live oder zumindest als Aufzeichnung anzusehen und unvorstellbar, freiwillig darauf zu verzichten.
    Am Dienstag kam mir jedoch auch kurz in den Sinn, anstelle unseres Spiels bei City, mir Real gegen den LFC anzusehen.
    Letztlich behielt das Herz die Oberhand und ich habe mir das andere Spiel dann per Aufzeichnung angesehen.
    Gott sei Dank, denn es war ja eine tolle Leistung, mit der wir wenigsten ein UE mit nach Hause nehmen hätten können, hätte Terzic da nicht diesen oberblinden Meunier eingewechselt.

    Dass ich überhaupt überlegt habe, welches Spiel ich mir ansehe, war auch überwiegend wegen den zuletzt gezeigten beschämemden Auftritte des Teams.
    Von daher kann ich nachfühlen, was Alex22 bewegt.
    Und, ich sehe es nicht als Boykott, sondern als eine Entscheidung an, sich diese dauernden Enttäuschungen zu ersparen, sich nicht den Tag bzw. das WE versauen zu lassen.
    Ein beschissenes Ergebnis zu lesen oder zugesehen zu haben, was da Woche für Woche auf dem Platz abläuft, ist schon ein Unterschied.
    Nicht jeder hat den Nerv, dass aus den Kleidern zu schütteln, sondern regagiert eben so, sich die Spiele nicht mehr anzusehen.

    Boykott wäre für mich, wenn man z.B. eine DK hat und nicht mehr ins Stadion geht.
    So aber ist es kein Boykott, sondern möglicherweise eine Entscheidung, sich und den Nerven nicht die immer und immer häufiger werdenden schlechten Spiele zuzumuten.

    Das hat m.M.n. nichts damit zu tun, dass man dann nicht mehr Fan ist.
    Wäre das so definiert, dann müsste eine Wechselwirkung zum Team bestehen und dieses um jeden Fan (ergebnisunabhängig) mit guten Leistungen vehement kämpfen.
    Dem ist aber nicht so!
    Alex22 seine Entscheidung findet von daher meinen Respekt und vollstes Verständnis.
    Auch wenn ich so nicht handeln würde.
     
  10. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Kann jeder ja so machen wie er will. Käme für mich überhaupt nicht in Frage, auf ein Spiel vom BVB zu verzichten, dafür bin ich seit 1965 viel zu sehr Fan dieses Vereins.
    Es gab mal Saisons, da haben wir alle 34 Bundesligaspiele live im Stadion miterlebt, ob in Saarbrücken, Kaiserslautern, Karlsruhe, Essen, Wuppertal, Aachen usw.
    Ja, diese Vereine waren auch mal in der Bundesliga.
    Heutzutage verpasse ich nur ein Spiel, wenn ich mit meiner Tennismannschaft ein Meisterschaftsspiel habe.

    Als Sportler und Fan muss man es mMn abkönnen, wenn der BVB auch mal einen schlechten Lauf hat.
     
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Unter einem " schlechten Lauf " verstehe ich eine nicht selbstverschuldete Talsohle, wie sie in den besten Vereinen mal vorkommt. Was aktuell beim BVB abgeht, erinnert mich ein wenig an die Corona Politik unserer Regierung.

    Wenn man, nachdem man schon ausreichend Erfahrungen mit Miki, Dembele, Götze, Auba, Lewandowski, etc. gesammelt hat, als GF des Vereins auf Haaland als einzige Sturmspitze setzt, ist das kein " schlechter Lauf ", sondern weltfremdes Handeln. Genauso, wie die Verpflichtung von Lucien Favre.

    Trotzdem würde ich niemals ein BVB Spiel verpassen wollen. Auch, wenn ich das im Ärger schon zig mal gesagt habe.
     
    leipzig09 und Vorstopper gefällt das.
  12. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Auch nicht wenn man die Nase voll hat, das auf der anderen Seite ein Gegner steht der Hunger hat und was erreichen will und die eigene Mannschaft schlicht und ergreifend entweder keinen Bock hat, sich nicht konzentrieren kann und dauernd wieder dieselben Idioten (Schulz, Meunier, Brandt) gebracht werden die dann wieder das Spiel verkacken? Stuttgart hat uns in der Hinrunde 5:1 oder 5:2 daheim abgeschlachtet. Und auch von den anderen Mannschaften im Restprogramm ist JEDE motivierter als unsere Truppe.

    Bei uns stellt sich ein Herr Can hin und sagt: "Auf Europa League habe ich keinen Bock". Wenn er die aber vermeiden will soll er erstmal bei sich selbst anfangen und Leistung bringen. Das tut er aber nicht, sondern hat ständig Abwehrschnitzer drin und verursacht Elfmeter. Und das für ein riesen Gehalt - toll. Und so tickt bei uns der halbe Kader.

    Wenn die Truppe keinen Bock hat richtigen Fussball zu spielen hab ich auch keinen Bock mir das anzusehen wie wir gegen jeden Luschengegner Punkte liegen lassen und am Ende sogar um die EL zittern müssen. Dann schaue ich mir den Müll lieber nicht an, dann staut sich bei mir eine geringere Wut auf als wenn ich mir das die ganze Zeit live ansehen muss. Eine Zusammenfassung im Fernsehen reicht mir dann in dem Fall völlig.
     
  13. Vorstopper

    Vorstopper Stammspieler

    Tach zusammen!! Ich glaube auch nicht, das sich der Abstand zu Frankfurt ändern wird, aber hoffe dennoch, das der BVB sich für das Hinspiel revanchiert und was fürs Torverhälnis tut!!
    Ansonsonsten bin ich bei Hotzenplotz, gerade wenn es nicht läuft, sollte man/frau die Mannschaft unterstützen!
     
    Zazou09 und Kevlina gefällt das.
  14. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wird interessant werden zu sehen welches Gesicht Heute die Mannschaft gedenkt zu zeigen.
    Wird das eine,Manu City Vorstellung oder eher eine Stuttgart Hinspiel Vorstellung.:?
    Das sie nicht ganz so schlecht sind haben sie am Dienstag bewiesen,ist die Buli dem eine oder anderen mal wieder nicht soviel Einsatz wert kotze ich nämlich.
    Unterstützen Ja,die Mannschaft nach vorne schreien und mitleiden Ja,jede grausame blutleere Vorstellung schön reden Nein.
     
  15. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    @leipzig09 ja das hast du richtig verstanden, so war das gemeint.

    @Alex22 egal wie frustriert man über die Situation ist oder wie man über Spieler denkt. Du bewegst dich hier in einem "öffentlichen Raum". Jemanden als Idiot zu betiteln ist eine Beleidigung.
     
    Vorstopper gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich finde das als Ausdruck auch nicht schön.
    Hier hat es jedoch eine andere Bedeutung, nämlich, dass eben die Genannten SUPERBLIND sind
    (Brands Leistungsvermögen nicht, sondern seine Darbietungen gemeint).

    Zudem hat er absolut recht ... mehr als recht!!!
     
    Alex22 gefällt das.
  17. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Recht haben oder nicht ist nicht der Punkt.
    Das Wort ansich lässt keinen Deutungsspielraum, es ist eine Beleidigung.
    Wenn was anderes gemeint ist kann man das auch ohne solche Wörter beschreiben. Du konntest das ja auch.
     
  18. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    @Nera Jep, Leipzig hat das richtig betituliert - superblind passt ganz gut. Obwohl bei manchen durchaus auch mangelnde (Spiel)intelligenz dabei ist, sonst würden weniger Fehler gemacht werden. Jedenfalls bleibts dabei - wenn ich sage das das tierisch nervt ist das extremst höflich formuliert.
     
  19. Vorstopper

    Vorstopper Stammspieler

    Boooh....jetzt der Klugschwätzer Loddaarrr.....:motz::motz:
     
  20. Hope

    Hope Stammspieler

    Boykott wäre für mich, wenn man z.B. eine DK hat und nicht mehr ins Stadion geht.
    So[/QUOTE]

    Also ich habe mir heute schon Bochum in Paderborn angeschaut. Paderborn hat die weggefegt. Die besseren haben gewonnen. Dazwischen whatsappe ich mit meinem Nachbarn oben drüber, weil der Bayernfan ist und da gerade nix funzt, seiner Meinung nach. Sollte Dortmund heute Abend verlieren, dann frag ich meine Frau trotzdem, ob sie mich lieber von hinten, oder von vorne hätte. Das Leben endet nicht mit dem BVB. Es hat da auch nie angefangen. Ich durfte mich selber dafür entscheiden, welches Trikot ich geil fand. Mein erstes war UHU als Sponsor. Kleber hilft immer. In Samt vorne drauf und auch noch gefälscht von meiner Mutter, weil wir uns das offizielle Trikot überhaupt nicht leisten konnten. Wurde mir trotzdem in Mengede auf dem Bolzplatz gezockt. Wir haben gute Jahre und wir haben weniger gute, aber wenn du erlebt hättest, wie wir mit 30 Leuts im Rückspiel gegen Auxer im Elfmeterschießen weiter gekommen sind, weil das auf einem Sender übertragen wurde, den eigentlich keiner hatte. Ich war auch in Werl, als die Strassen schwarz gelb angestrichen waren und die Party allnightlong war, weil Klopp den BVB zu seiner ersten Meisterschaft geführt hat und am nächsten Tag vollstoned mit dem Zug in Dortmund. Hoffentlich kotze ich hier keinen voll. Meine Tochter wollte die Jungs immer wieder sehen und am Ende war auch ich wieder nüchtern... Es geht um Talent im Fußball, ganz klar, um Geld, klar, um die Leute die man holt, ganz sicherlich. Dortmund ist nicht irgendeine Stadt. Das ist für die meißten eine Heimat und der Verein egal wo du bist ein Stück Heimat... Wenn sie jetzt kleinere Brötchen backen müssen, dann ist das halt immer mal so. Aus Erfahrung sage ich dir: Düsseldorf, gegen Fortuna Köln war mein geilstes Spiel. Der ganze Rest ist on Top. Scheiß auf das Ergebnis heute, oder morgen. Wir spielen EL und wenn nicht, dann leben am Ende alle weiter, weil Fußball ne geile Unterhaltung ist. nicht mehr und nicht weniger
     
    Salecha gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen