Die Dosen

Dieses Thema im Forum "Vereine 1. Bundesliga" wurde erstellt von Forenteam, 25. Juli 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Was ist im Profi-Sport/-Fußball schon Verrat.
    Nimm die Beispiele Götze und Hummels.
    Viele wollen es nicht als Verrat wahrnehmen bzw. haben es nicht so wahrgenommen.
    Bei mir war das total anders und es schlägt noch bis heute durch.

    Allerdings ist das eben meine gedankliche Struktur auf der emotionalen Schiene.
    Nüchtern betrachtet ist es jedoch nur ein ganz normaler Arbeitsortwechsel von einem Arbeitgeber (Verein) zu einem anderen Arbeitgeber (Verein).

    Mir fällt es sehr schwer, das so nüchtern zu sehen.
    Besser sind da wohl die dran, die eine weniger große Herzensbindung zu bestimmten Spielern des Vereins aufzubauen in der Lage sind.
    Denn eins ist doch die beschissene Realität.
    Spieler wie Dede und Pisczu sind beinah sowas wie ausgestorbene Dinosaurierer.

    Und sollte Terzic, bei aller Liebe und Verbundenheit zum BVB, gehen, ist das nur ein im Profifußball normaler Arbeitsplatzwechsel.
    Für mich verändert er dadurch seine Liebe und Verbundenheit zum BVB in keinster Weise.
    Ähnlich, wie es wohl auch bei Klopp ist.
     
  2. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Sorry aber wenn Terzic die Möglichkeit hat Leipzig zu trainieren dann soll er das machen!! Wie kann man da von Verrat sprechen… Dortmund wäre halt selber schuld! Ich gönne es Ihm jedenfalls.
     
    Saar-Borusse und garfy gefällt das.
  3. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sehe ich auch so.
    Ich glaube aber nicht, dass er dort hingeht, wäre aber wie Du sagst eine Top-Chance für ihn.
    Scheiße für den BVB wäre es natürlich wenn Rose irgendwann rausgeschmissen wird und Terzic ist nicht mehr da.
     
    BoRusSenZauBeR09 gefällt das.
  4. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Edin Terzic ist immer mal im Gespräch wenn es um Trainer geht,keine Ahnung ob er zu den Dosen geht,würde an meiner Hochachtung vor ihm nix ändern.
    Ich glaube aber nicht das er das macht,obwohl das eine interessante Aufgabe wäre.
    30 Millionen,dann kann man drüber nachdenken.
     
  5. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  6. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Domenico Tedesco wird ab sofort neuer Cheftrainer bei RB Leipzig
    Der 36-Jährige erhält einen Vertrag bis Sommer 2023!
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Keine Ahnung, was bei den Dosen so vor sich geht, aber da trifft jemand seltsame Entscheidungen. Marsch war schon ein Griff ins Klo und mit Tedesco wird es, langfristig, ähnlich laufen.

    Es ist nicht sonderlich schlau, sich solche B Trainer in Haus zu holen. Darunter wird einmal die sportliche Situation leiden, aber ( und vor allem ) auch das Prestige.
     
    Kevlina gefällt das.
  8. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Seit Rangnick da weg ist fehlt grosse sportliche Kompetenz,der Weggang von Nagelsmann hat das nicht besser gemacht.
    Die Sache mit Marsch war schon mal ein Griff ins Klo von Mintzlaff (kann immer mal passieren) der sowieso mehr Ahnung von Geld als vom Fussball zu haben scheint.
    Ich glaube,dessen grösste Stärke ist es eh ganz tief in den Bayern Popo zu kriechen.
     
  9. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz ...nur mal spasseshalber, ist das nicht gut für uns - so blieben wir langfristig die 2. Geige hinter den Roten in der BL...[​IMG] ...du hast aber schon Recht, die Dosen haben eh schon ein wenig zweifelhaftes Image (wohl geschuldet wie sie in die BL gekommen sind) und wenn dann noch so Trainer wie der Tedesco kommt, dann ist der Ruf mal ganz schnell unten durch!
    Nun, wenn ich ehrlich bin mein Mitleid hält sich in Grenzen - denn ihren Wunschtrainer aus Terzic haben sie nicht bekommen - da bleibt auf dem Trainermarkt nicht mehr viel übrig!
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Na ja. Die Dosen haben tiefe Taschen. Ich habe damit gerechnet, dass auf Nagelsmann ein internationaler Name folgt. Vielleicht ein Ruben Amorim - der würde passen. Aber mit Tedesco ? Mir Solls recht sein. Ich kann diesem Freak Konstrukt in Leipzig eh nichts abgewinnen.
     
    Kevlina gefällt das.
  11. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  13. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Mal etwas von mir, als Leipziger, zum Thema RB.
    Wie die meisten sicher wissen, bin ich kein Fan der Dosen und möchte sie möglichst immer hinter uns sehen.
    Auch kritisiere ich das Konstrukt des Vereins und "das sich Einkaufen ins Geschäft" über die 5. Liga scharf.

    Was aber jetzt abgeht, ist abartig und ebenso schlimm, wie das Gebilde RBL.
    Wenn BL-Vereine den Dosen nicht zum Pokalsieg gratulieren, der Eintracht aber sehr wohl, ist das eine scheinheilige Perversion.
    So zu tun, als wenn man selbst Mister Saubermann ist, wo jeder weiß, dass es bei jedem Verein, mittels unterschiedlichen Wegen nur ums Geld geht, ist heuchlerisch.

    Ich hätte ja nicht einmal etwas dagegen, wenn man immer und immer wieder auf die Fakten der Vereinsstruktur hinweisen würde.
    Diesen, sehr scharf zu kritisierenden Fakt, jedoch auf die sportlichen Leistungen zu projezieren oder zu vermischen, ist m.M.n. übelste Schublade.

    Ich hätte gestern viel lieber die Freiburger als Pokalsieger erlebt.
    Hat leider nicht geklappt.
    Das Alu, etwas Pech, schlechte Elfmeterschützen sowie ein super Gulasci standen dem entgegen.
    Super Gulasci ... da war doch was.
    Ja, eine herausragende SPORTLICHE Leistung eines Sportlers, die dieser bei jeder anderen Mannschaft ebenso erbracht hätte.
    So wie jeder Spieler dieses Teams anderswo ebenso SPORTLICH performt hätte.

    Warum also so eine Ablehnung der sportlichen Leistungen?
    Was ist schlimm daran, einem Team und deren Spielern zu einem sportlichen Erfolg zu gratulieren?
    Bricht man sich da etwa eine Perle aus der Krone?
    Glaubt man wirklich, damit trifft man Mateschitz?
    Lachhaft, den interessiert das, als wenn ein Sack Mehl umfällt.
    Es trifft aber hier Menschen der Region, die aus ihrer Sicht so ein Verhalten nicht verstehen können und es nicht als richtig empfinden.
    Weil es nicht richtig ist.
    Es betrifft auch Kinder (z.B. meinen Enkel) und Jugendliche, die stolz das Trikot ihres Vereins mit der RN ihres Lieblingsspielers tragen und die sportpolitischen Zusammenhänge weder wahrnehmen, noch verstehen würden.
    Jeder, wie auch ich, kann das Konstrukt RBL heftigst ablehnen.
    Nur sollte deswegen der sportliche Anstand gegenüber dem aktiven Team, gegenüber den Spielern und auch gegenüber den Fans nicht auf der Strecke bleiben.
    Und wenn BL-Vereine sich der sportlichen Gratulation zum Pokalsieg verweigern, ist das schlecht, dumm und plakativ zugleich.
    Weil es gerade die trifft, die sich ebenso als Fans über den Pokalsieg freuen, wie wir und alle Fans aus anderen Vereinen das getan haben.
    Mit einem derartigen Verhalten stempelt man die Leipziger RB-Fans zu Fans zweiter Klasse ab, schürt Hass.
    Ich habe heute aus meinem Umfeld Aussagen deswegen gehört, die nicht druckreif waren.
    Ausgelöst durch das ignorante Verhalten zu diesem SPORTLICHEN Erfolg.
    Ein fatales Zeichen der Verantwortlichen der anderen BL-Vereine, wie ebenso der Medien.
    Jedoch ein Spiegelbild dessen, was gegenwärtig auf dem sozialem Sektor in Deutschland geschürt wird.

    DAS schreibe ich, als gebürtiger Leipziger, der 30 Jahre lang den BVB im Herzen trägt und das Konstrukt des Vereins RBL zutiefst ablehnt.
     
    cocoline und Salecha gefällt das.
  14. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Sehe das etwas gespalten. Klar sollte man die Leistung anerkennen. Aber die Spieler werden ja nicht gezwungen für den Konzern zu arbeiten. Deswegen für mich als Fan schwierig.

    Wo ich bei dir bin ist, dass die anderen Vereine kaum mehr besser sind und es aus diesem Grund zumindest sehr lächerlich erscheint, ja vielleicht auch heuchlerisch
     
  15. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    für mich hat das auch etwas mit Doppelmoral zu tun. Ich weiß jetzt nicht welche Vereine da nicht gratuliert haben und welche ja.
    Fakt ist jedoch auch, dass alle anderen Vereine ihr Geld auch nicht vom Unternehmen um die Ecke bekommen, sondern da auch nichts ausgelassen wird.
     
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Für mich besteht da schon ein Unterschied ob ein Fussball Verein gegründet wird der nach und nach mit Sponsoren arbeitet,oder ob ein Fussball Verein gegründet wird der von Anfang an nur durch das Geld seines Haupt Sponsors gepusht wird.
    Das Geld mit dem die Dosen spielen wurde ja nicht über lange zeit erwirtschaftet so wie das die allermeisten anderen Vereine machen,das wurde gleich mal nach und nach reingepumpt.
    Während andere Vereine sparen müssen wenn sie Schulden haben wird bei den Dosen eben mal 100 Millionen Euro Schulden umgewandelt.
    Und das so alles so gerecht und fair sein.:?
    Wenn jemand bei uns Mitglied werden will darf er das gerne tun,jeder ist willkommen,bei den Dosen macht man das nicht,weil da darf man als Fan kein Mitgleid werden,weshalb eigentlich nicht.:?
    Mir persönlich gehts noch nicht mal um die fehlende Tradition,sondern darum das bei den Dosen künstlich Geld reingepumpt wird wenn bedarf besteht während viele andere Vereine zusehen müssen wie sie über die Runden kommen,siehe z.B. Köln.
     
    Kevlina gefällt das.
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Die Pillen haben das etwas cleverer gemacht,die haben als "Gesicht" einen beliebten und anerkannten Ex Fussballer genommen,während die Dosen als "Gesicht",den mir unsymphatischen Mintzlaff haben,der für meinen Geschmack viel zu tief im Bayern Ar....drin steckt,da muss man sich nur mal die Interviews von dem durchlesen.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @Saar-Borusse , alles richtig, was Du kritisierst.
    Das habe ich aber auch.
    Ich denke sogar sehr klar.

    Mir ging es aber nicht darum, sondern um die Doppeltmoral und Heuchelei der (meisten) Vereine, die RBL, mithin den Spielern und den Fans jeglichen Respekt für den sportlichen Erfolg verweigern.

    Wie will man Kindern Anstand und respektvolles Verhalten anerziehen, wenn man selbst respektlos handelt?
    Ich habe selbst einen Enkel, der mit dem Dosen-Trikot zum Training bei seinem Verein geht oder damit im Park "fettet".
    Nahezu alle Kinder haben hier eins.
    Ich finde es schön, dass sie diese "Fan-Leidenschaft" in diesem Alter erleben können.
    Ich habe mich als kleiner Junge danach gesehnt und durfte es, den gesellschaftlichen Verhältnissen geschuldet, nicht.
    Des Weiteren ist mir ein weiterer Aspekt noch sehr wichtig.
    Nämlich, dass man Kinder dafür begeistern kann, im Freien Sport zu treiben, anstatt stundenlang an der Play Station zu daddeln, Popkorn in sich hereinzustopfen, zu verfetten und später in noch jungen Jahren Herz-Kreislaufprobleme zu bekommen.
    Und wenn da einer ein Trikot von Forsberg, Olmo, etc. trägt und diesen "imitiert" finde ich das klasse.
    Ebenso, wie bei einem Dortmunder-, Schalker-, Bayern-Jungen oder von welchem Verein auch immer.
    Wenn sich zudem Kinder unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe und Religion auf der Wiese oder Verein treffen, einer das BVB- oder ein anderer das Bayern-Trikot oder ein anderes (von RBL) trägt und friedlich gemeinsam kicken, ist das 1 Mio-mal besser und wirkungsvoller, als all der scheinheilige und plakative Scheiß des DFB, etc.
    So sollte man es sportlich sehen und diese Seite klar vom Konstrukt dieses Dosen-Vereins trennen.

    Was mich zudem tierisch aufregt ist, wenn selbige Leute, die nahezu jede Geldquelle nutzen, sich derartig verhalten.
    Ich möchte nicht wissen, aus welchen Kanälen diverse Vereine ihre Kohle generieren.
    Ob bei ihren Geldgebern jeder Euro sauber ist oder diese Kohle von den Geldgebern nicht über dritte oder vierte Kanäle unsauber erworbenes Geld ist.

    Ebenso ist das es verblödet, wenn man das Argument der Tradition heranzieht.
    Lassen wir nämlich das Konstrukt des Vereins und die üblen Umstände des Ligaeinkaufs außen vor, so hat der Verein ein Gründungsdatum am Tag X und jeder der sogenannten Traditionsvereine am Tag Y.
    Da es durch die gesellschaftlichen Umstände in der DDR gar nicht möglich war, einen alten Verein (z.B. aus Dresden, den VfB Leipzig) durch die Zeit zu bringen, konnte aus der DDR/dem Osten gar kein Traditionsverein vorhanden sein.
    So gesehen verkommt dieses Argument m.M.n. zu einem dümmlichen Scheiß-Argument derer, die dieses zum Rundumschlag gegen den verhassten Dosenverein nutzen.
     
    Salecha gefällt das.
  19. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich finde auch, man sollte einen Unterschied zwischen dem "Konstrukt" RB und den Spielern, Mitarbeitern machen. Die (Spieler und der Staff) haben den Pokal - letztendlich verdient - gewonnen.
    Was man ihnen auch anrechnen sollte ist, dass sie es schaffen, Spieler langfristig zu halten. Ich kenne jetzt da nicht jeden einzelnen, aber die Namen Poulsen, Halstenberg, Gulacsi, Klostermann, Orban und wie sie alle heißen, hört und liest man ja nun schon seit einigen Jahren in Verbindung mit RB. So ganz falsch können sie da einiges nicht machen.
    Ob man dann einen Pokal mit der - für mich - RedBull-Plörre befüllen muss und werbewirksam ins Netz stellen muss, ist nochmal ein anderes Kapitel.

    Und wie @leipzig09 schon sagt, wenn der Erfolg von RB dazu führt, dass Kinder ein Vorbild haben und sich dadurch sportlich betätigen, dann ist das allein schon viel wert.
     
  20. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @leipzig09
    Wenn die Dosen den Pokal gewinnen sollten alle Vereine ihre Glückwünsche dorthin schicken,das gehört sich so,den Anstand sollte man haben.
    Ansonsten kann man Niemanden zwingen einen Verein zu mögen.
    Was will man da gross diskutieren oder argumentieren,das die Dosen das nicht verstehen können/wollen interessiert mich als Fan vom BVB überhaupt nicht.
    Es hat halt seinen Grund weshalb die Dosen auch bei vielen neutralen Fans nicht besonders beliebt sind.
    Wohlgemerkt,wir reden hier über den Verein RBL,nicht über deren Fans oder Spieler.
     

Diese Seite empfehlen