Fußball über Bezahl-TV, oder besser nicht?

Dieses Thema im Forum "Diverses zum nationalen Fußball" wurde erstellt von Pohly91, 25. Mai 2020.

  1. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Die DFL hat sich noch nie für Fangerechte Anstoßzeiten eingesetzt, also warum jetzt die Aufregung.

    Die Anstoßzeit ist einfach der normalen Spieltagszerstückelung geschuldet und hat rein gar nichts mit den Bauern zu tun. Die Sender zahlen viel Geld damit Sie Einzelspiele zeigen können. Dann muss der blöde Fan halt gucken wo er bleibt
     
    Kevlina und Ricky Fitts gefällt das.
  2. Ricky Fitts

    Ricky Fitts Hoffnungsträger

    Ich bin froh gar kein Sky mehr zu haben. Wer das ganze Spiel der Sender mitträgt, braucht hier auch nicht rumzuheulen, dass auf Kunden keine Rücksicht genommen wird. Ich habe meine Konsequenz gezogen, weil ich es nicht mehr mit unterstützen möchte.
     
    Salecha gefällt das.
  3. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Vollkommen richtig so @Ricky Fitts entweder ganz oder gar nicht. Alles andere ist nur "Wasch mich, aber mach mich nicht nass".

    Von mir bekommt auch weder Sky noch Konsorten Geld. Merch kaufe ich auch nicht.

    Und deswegen kann ich auch guten Gewissens für Fangerechte Anstoßzeiten demonstrieren zum Beispiel "Pro 15:30".

    Ich kann aber jeden verstehen der diesen Schritt nicht geht. Ist ja eine persönliche Entscheidung.


    Ich bin auf das Spiel morgen sehr gespannt. Habe so gar kein Gefühl. Wir haben zwar zuletzt gewonnen, aber das waren auch keine ernstzunehmenden Gegner. Die Bauern werden zeigen wo wir aktuell wirklich stehen.
     
  4. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Bitte eine gewisse aber nicht unwichtige Einschränkung beachten!
    Es gibt Menschen, die, aus unterschiedlichen Gründen, nicht zu den Spielen gehen können!
    Es gibt dabei sowohl persönliche, finanzielle, als auch gesundheitliche Gründe, die respektiert und ernst genommen werden sollten.

    Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gern gute Bekannte von mir, wieder ein Live-Spiel sehen würden. Beiden ist dies wg. gravierendster gesundheitlicher Einschränkungen nicht möglich!
     
  5. Ricky Fitts

    Ricky Fitts Hoffnungsträger

    Das kann ich verstehen, keine Frage. Aber der Zirkus hat sich in eine Richtung gedreht, wo der Fan kaum mehr beachtet wird. Und die meisten Fans lassen alles mit sich machen. Ich lebe mit der Konsequenz, dass ich mir die Spiele nicht mehr live anschauen „kann“. Das würde ich auch machen, wenn ich gesundheitlich angeschlagen wäre. Würde im Endeffekt keinen Unterschied machen. Die Einstellung zu dem Ganzen macht es aus.
     
  6. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich persönlich möchte nicht auf Sky verzichten, da ich nach 30 Jahren Dauerkarte nur noch selten ins Stadion fahre und auf Fussball (insbesondere unseren BVB) nicht verzichten möchte.
    Die Zerstückelung des Spieltags finde ich für mich ganz gut, da ich des Öfteren am Samstag mit meiner Mannschaft unterwegs bin und ich somit Spiele unseres BVB wie am Sonntag 18 Uhr in Paderborn oder darauf den Samtag um 18.30 Uhr gegen Hertha ohne Probleme sehen kann.

    Ich kann die andere Seite aus Fansicht natürlich auch verstehen.
     
  7. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich kann mich da Garfy nur anschließen. Wobei verzichten könnte ich sicherlich (mache das auch, wenn ich mit unserer Tochter beim Fußball bin). Finde es aber schon angenehme die Spiele dann auch schauen zu können, wenn man eben nicht so privilegiert ist, in der Nähe von Dortmund zu wohnen, eventuell dann noch eine Dauerkarte hat oder sonst die Möglichkeit hat eine der seltenen Karten zu erhaschen. Mir bleibt als Livespiel ja immer nur das Spiel hier in Frankfurt, wo ich durch wohlgesonnene Eintrachtfans immer eine Karte bekomme.
    Die Zersplitterung auf verschiedene Anbieter finde ich dagegen total daneben, auch wenn ich es aus finanziellen Zwecken der DFL nachvollziehen kann - allerdings ist es alles andere als im Sinne des Fans. Auch jetzt gerade zu den Zeiten, wo eine Rückkehr ins Stadion als Zuschauer sicherlich noch eine Weile auf sich warten läßt.
     
  8. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ich möchte mich an dieser Stelle kurz selber zitieren.

    Nur darf man sich halt eben auch nicht beschweren wenn man bei dem Spiel mitmacht.
     
  9. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    ich habe nur sky andere anbieter hole ich mir wäre mir zu teuer
     
  10. ReellKSJ09

    ReellKSJ09 Jungtalent

    Ich glaube das Pay-TV und das splitten der Anstoßzeiten sowohl positive als auch negative Betrachtung erhalten kann.

    Die Angst bei Fans die direkt im Stadion sind, könnten den Eindruck erhalten, dass es nur noch aufs Geld ankommt und einem egal ist, ob man in das Stadion kann. Gerade Auswärts sind späte Anstoßzeiten miserabel. Und jedes mal frei nehmen? Das geht auch nicht. Evtl ist es auch die Angst, dass bald nur noch Menschen mit viel Geld dort sitzen, weil die sagen können, mir egal, ich fange morgen einfach später an mit der Arbeit. Und der kleine Mensch bleibt außen vor.

    Mir als nicht in Dortmund lebender ist es recht, dass Pay TV dieses Konzept anbietet. Nicht aber das ich bald zig von Abos benötige, weil ich dieses Spiel sehen möchte. Auch die Anstoßzeiten machen mir vor dem TV wenig aus. Denn ich habe keine Fahrtkosten oder Übernachtungskosten. Das ist der Vorteil. Und als TV Zuschauer ist es einem Recht, dass es verschiedene Anstoßzeiten gibt als 15:30. Denn wenn der BVB um 15:30 spielt, schaue ich die anderen Spiele nicht und das obwohl die Möglichkeit besteht, dass auch andere Partien spannend klingen. Da ist es gut, wenn ein Spitzenspiel z.b dann um 18:30 beginnt!

    Wie gesagt, für den Zuschauer am TV positiv. Für die Zuschauer im Stadion eher negativ.

    Ab der Saison 21/22 wird übrigens ja auch nur noch der 34 Spieltag mit einheitlicher Zeit angestoßen. Der 33 Spieltag wird dann wie die anderen Spieltage gesplittet oder sogar nach Tabellenregion angestoßen. Sprich der BVB hätte am vergangenen Samstag wohl gleichzeitig mit den Partien der Leverkusener und Gladbacher angestoßen, da 3 Teams noch um die CL spielten. Und die anderen Partien wären dann zur anderen Zeit angestoßen worden. Das ist ein grobes Beispiel.

    Gerade an den letzten 2 Spieltagen, finde ich dieses Konzept sehr gut. Eben am TV ist es einfacher und besser. Man kann Konferenz sehen und ist bei jeder Entscheidung intensiver dabei, als dort 3 Spiele zwischen zu haben, die total unwichtig sind.

    Wie gesagt, der TV Zuschauer begrüßt das, die im Stadion nicht so. Ich kann beide Parteien verstehen. Aber die Sache um die Anbieter, die sollte man eigentlich ändern.


    Wie wäre es eigentlich mit einem DFLB Network? 14,99€ im Monat nur ein Beispiel
    1-3 Liga Live
    Reginoalliga pro Liga ein Live Spiel pro Spieltag, die anderen in Higlights.
    Ab Oberliga müsste man sehen. Kosten sind ja auch hoch-
    Frauen Bundesliga
    Pokal der Frauen und Männer
    Supercup.
    Deutsche Nationalmannschaft.
    Evtl Dokus und auch Gesprächsrunden.

    Bei den Vertretern in Uefa Wettbewerben müsste man halt schauen, wie das ist. Evtl Rechte für die Spiele der Deutschen und Highlights der anderen. Dann müsste man aber evtl auch verschiedene Abo Modelle anbieten. Ist halt die Frage, rentiert sich das. Es müssten schon viele dieses Network nutzen. Mindestens 10% der in Deutschland lebenden. Aber auch ins Ausland könnte man Rechte vergeben oder das Network verfügbar machen. Nur so eine Idee.
     
  11. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    :totlach::totlach::totlach::totlach:

    Du kannst wohl nicht die Summen die für die Rechte fällig sind oder?

    Damit Sky die Bundesliga rentabel anbieten könnte, müssten sie (bei aktuellen Abzahlen) 100€ pro Kunde nehmen.
     
  12. ReellKSJ09

    ReellKSJ09 Jungtalent

    Doch doch, dessen bin ich mir bewusst.. Pro jahr 1,1 Mrd für die ersten beiden Ligen. Der Betrag von den im Zeitraum 21-25 beläuft sich auf 4,4 Mrd zusammen von allen Mediensendern,(Sky,Dazn,Ard,ZDF,Sport1,Sat1). Deshalb sage ich ja auch, dass man eine hohe Zahl an Abonnenten erreichen muss. 10% der Bevölkerung in Deutschland oder ein wenig mehr. Knapp 10 Millionen (das ist halt schwierig, da Haushalte darunter sind) und ob es überhaupt so viele werden könnten, neben den Stadion Gängern. Aber bei so einem Preis wäre man bei 1,798,800.000€! Klar muss man die Kosten abziehen, aber man nimmt für Highlights und Auslandspakete auch was ein.


    Das sind sehr utopische Zahlen, das gebe ich zu. Man muss halt sehen, wie viele Kunden, würde das erreichen.
     
  13. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Du hast jetzt ausschließlich die Lizenz berechnet. Kameras, Stuff, reisen, Hotels, Experten und und und fließt da ja nicht Mal ein. Geschweige denn hat man Gewinn erzielt.

    Die 100€ ist keine fiktive Zahl. Sky ist Kunde von uns.
     
  14. ReellKSJ09

    ReellKSJ09 Jungtalent

    Ja stimmt, sind nicht inbegriffen. Aber man hat hier schon 700 Millionen mehr Einnahmen. Und man verkauft ja auch sicherlich noch Highlights an andere, sowie auch Rechte in andere Länder.

    Es ist eine grobe Idee. Wenn man wüsste, wie hoch die Kosten sind, dann kann man besser rechnen. Das ist jetzt und das gebe ich zu, sehr überheblich gedacht. Aber diese Gedanken kann man sich machen.
     
  15. ReellKSJ09

    ReellKSJ09 Jungtalent

    Und zumindest plant die DFL solch einen Dienst sogar schon für den Internationalen Verkauf der BL. Dort soll es einen BL Pass geben, der 7,99 im Monat kostet. Auch nicht gerade schlecht. Man möchte aber aktuell wohl nicht so einen Dienst in Deutschland anbieten. Aber wer weiß, jetzt sind die Rechte ja bis 25 vergeben und danach sehen wir mal. Vor allem wenn auf Internationale Ebene so ein OTT Dienst wirklich an Start geht und sich entwickelt.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich gehe ja mit der Dauerkarte meines Sohnes ein- bis zweimal in die Dosen-Arena.
    Z.B gegen Werder, meinen "Sympathie-Verein".
    Oder wenn möglich gegen BMG.

    Was ich da als eigentlicher TV-Kunde scheiße finde, man hat keine Zeitlupe bzw. allgemeine Wiederholungen.
    Da ich ja praktisch kaum ins Stadion komme (wo anders, als zum BVB würde ich nicht regelmäßig gehen), sind mir Wiederholungen von bestimmten Szenen usw. inzwischen lieb und gewohnt gewordene Zugaben.

    Alles andere, Kosten für die einzelnen PayTV-Sender natürlich der finanziell beschissene und für viele sozial unerschwingliche Gegenpol.
     
  17. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Erinnert mich an den ersten Stadionbesuch der Freundin eines Kumpels. "Wann fängt der Mann an zu erzählen"

    Gemeint war der Kommentator
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    :totlach:
     
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ich persönlich habe weder Sky noch sonstige Bezahl Sender für Fussball,da ich normalerweise unsere Spiele im Clubheim sehen kann,Amazon Prime nutze ich.
    Ansonsten sind wir hier schnell wieder bei dem Thema,Fan erster zweiter oder dritter Klasse.
    @Pohly91
    laut deiner Aussage kaufst du kein Merch,daher leite ich ab das du weder ein Trikot,Schal,Fahne oder sonstige Fan Utensilien vom BVB besitzt ?
    Es wäre nun so,das wenn jeder Fan das so konsequent wie du umsetzt es auch keine Gelbe Wand geben würde.

    Man wird auch die Zeit nicht zurückdrehen können,Geld beim Fussball gehört dazu,und weshalb auch nicht ?
    Jeder Fan der Bezahl Fernsehen für Fussball nutzt,unterstützt damit am Ende auch seinen Verein,daran ist nichts auszusetzen.
    Fussball Romantik war Gestern,das Geschäft Fussball ist Heute.
    Auf der einen Seite mault man über die Millionen die ein 18 Jähriger verdient,auf der anderen Seite bezahlt man sein Gehalt mit,ob mit Stadionbesuch,Fanartikeln oder Pay TV.
    Ich will mich da keinesfalls besser machen als ich bin,ich mache das auch.
     
  20. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Doch klar jede Menge sogar. Ich kaufe ihn nur (bewusst) nicht selber. Aber man bekommt halt echt viele Geschenkt. Ist ja auch naheliegend. Das Trikot hole ich mir bei Gefallen aus der Vor oder Vorvor Saison für 7-15€.

    Auf der Südtribüne tragen weniger Leute BVB-Merch als man vielleicht annimmt. Hier dominieren eher Fanclub-Textilien, Südtribüne-Dortmund und Stadt Dortmund Geschichten.

    Ich gebe dir aber vollkommen Recht. Ich verurteile das auch in keinster Weise.

    Meine Aussage bezog sich nur darauf dass man das ganze nicht auf der einen Seite verteufeln kann und es gleichzeitig auf der anderen massiv zu unterstützen (Trikot 100€, etc.)

    Mir ging es einzig und allein um Heuchlerei. Wenn einer sein gesamtes Geld in Merch etc. "Investiert" ist das doch seine Sache und sein gutes Recht. Allerdings sollte man dann auch nicht über Millionen-Gehälter Philosophieren.

    Denn das Geld ist da und es ist echt und verdient.
     

Diese Seite empfehlen