17. Spieltag, Dienstag, 19.01.2021, 20:30 Uhr - Die Pillen : Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 16. Januar 2021.

  1. Hope

    Hope Stammspieler

    Das Geschwätz von der Meisterschaft, dass sollten wir uns verkneifen. Wir sind diese Saison inm oberen Bereich der Liga, mehr nicht. An guten Tagen gewinnen wir gegen die Dosen. An schlechten verlieren wir auch gegen Köln, oder holen gerade so einen Punkt gegen Mainz. Wir sollten das Saisonziel neu koordinieren.
     
    bvb junkie und Manni666 gefällt das.
  2. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Von der Meisterschaft hat die letzte Zeit von unseren Jungs niemand gesprochen. Das ist die Presse die immer wieder versucht so eine Aussage zu erzwingen. Ganz krass nach dem Sieg gegen die Dosen :platt machen:
     
    Kevlina und bvb junkie gefällt das.
  3. Manni666

    Manni666 Stammspieler

    Aber hauptsache Dahoud völlig ignorieren!
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @Saar-Borusse : Momentan scheint Rose es zu schaffen, mit einem wesentlich preiswerteren Kader, wesentlich mehr zu erreichen, als der BVB mit seinen tollen finanziellen Mitteln. Aber darum geht es gar nicht. Rose hat in Gladbach eine Aufgabe angenommen und scheint dort Erfolg zu haben. Warum soll er das jetzt einfach hinwerfen ? Was wäre das für eine Einstellung ? Egal, was man über Gladbach denkt, aber das ist ja nun nicht gerade der letzte Scheiss Verein. International ist nächstes Jahr wahrscheinlich ( vielleicht sogar CL ) und dass der BVB diese Saison vor Gladbach in der Tabelle beendet, ist auch nicht sicher. Momentan scheinen die Fohlen, auf jeden Fall, den besseren Fussball zu spielen.

    Beim BVB stottert der Motor seit Jahren. Die sportliche Kurve zeigt eindeutig abwärts. In den letzten 4 Jahren haben Watzke & Co 4 Trainer verschlißen. Tuchel wurde rausgeworfen, Bosz ist bei den Pillen erfolgreich, nachdem er beim BVB grandios gescheitert ist, Favre hat den Karren dann endgültig gegen die Wand gefahren.

    In dieser Zeit wurde der Kader 3 mal komplett umgebaut. Von Kontinuität keine Spur. Der letzte Titel ( DFB Pokal ) wurde von TT geholt, kurz bevor er rausgekegelt wurde.

    Zur kommenden Saison muss der Kader schon wieder neu aufgebaut werden. Ob Spieler, wie Haaland oder Sancho bleiben, ist ungewiss - Thema Kontinuität. Der BVB läuft seinen Ansprüchen, derzeit, hinterher.

    Na ja. Ich bin mir nicht so sicher, dass das Traineramt beim BVB, DER Traumjob für einen Marco Rose ist. Unter normalen Umständen würde ihn der Job sicher reizen, aber, wie gesagt, momentan ist er mit Gladbach erfolgreich.
     
  5. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler

    Also diese ganzen Diskussionen gegen Edin Terzic, finde ich jetzt gelinde gesagt, ein wenig unfair... Ich finde eigentlich, dass er eine ganz gute Figur als Trainer macht und natürlich etwas Pech hat, dass die Mannschaft momentan so am Boden liegt... Ich finde, auch gestern konnte man sehen, dass insgesamt der Trend eigentlich wieder etwas nach oben geht... Unsere Mannschaft hat ja auch viele Schwierigkeiten, wenn man z.B. Erling kaltstellt. Er braucht den Pass in die Tiefe, den bekommt er aber zu selten... Er ist nicht so erfahren und flexibel, wie Lewandowski... Das macht ja auch die Erfahrung...Aber das Prinzip auch einmal aus der zweiten Reihe abzuschliessen finde ich gut... Man muss den Ball nicht ständig über 35 Pässe ins "Tor tragen"... Das war eine Zeit lang erfolgreich, aber jetzt ist Tiki-Taka total "out"... Es siegen wieder die Mannschaften, die sich körperlich robust und intelligent in der Abwehrarbeit zeigen... Beides zeigen unsere Jungs leider momentan nicht... Noch dazu fällt unseren Offensivspielern nicht so ganz viel ein momentan... Es ist sicherlich schon schwer, das Erbe von Favre momentan abzulegen, aber andererseits zeigen die Jungs momentan auch Einsatzwillen... Natürlich funktioniert noch nicht alles... Kein schöner Job für Edin... Er tut mir eigentlich leid... Die Reaktion muss von der Mannschaft jetzt kommen...Jetzt!!!

    Nur der BVB!!!


    :gesang::schildbvb::weils gut war::trommelt::paukt::schaldreh::schalschwenk::fahne:
     
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Gehört nicht hierher! Aber Gladbach/Rose liegt sicherlich auch hinterm Plan, trotzdem lässt man ihn in gladbach in ruhe arbeiten, im Gegenteil Er wird dort verehrt für seine Arbeit! Hier wird der Interimstrainer in frage gestellt, der gegen Leipzig noch alles richtig gemacht hat

    Terzic ist aktuell der Richtige und macht meines Erachtens nichts falsch! Stellt nicht auf wie ein Fan oder ist zu jung! Schaut euch unsere Bank an, da fehlen die qualitativen Alternativen! Amateure von Anfang an anstatt Reus oder Brandt, dann war Terzic Interimstrainer!
    Einfach auch mal realistisch bleiben. Gio war angeschlagen, Can gesperrt. Mannschaft stellt sich von alleine auf

    Realistisch bedeutet, wir werden CL Platz erreichen, weil alle anderen auch Probleme haben und wir wurschteln weiter unkonstant! Könnt ihr jetzt drehen und wenden, das ist erstmal die Realität! Wir werden Siegen, evtl unerwartet und werden wieder in diese lustlose Lethargie verfallen, stellt euch jetzt schon darauf ein, dann tuts weniger weh :-0:anzünden:

    Dann Schnitt, wahrscheinlich Sancho/Haaland und manch andere! Und Neustart mit vielen neuen Talente, hoffentlich mit einem fussball, der zum Verein und Talente passt und der wird aktuell wieder gefordert, aber nicht von den Spielern umgesetzt
    :schalschwenk: denn am Ende gibt es nur den BVB :schalschwenk:
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man kann Roses Arbeit nicht mit der von Terzic vergleichen. Der eine ( Rose ) ist ein richtiger Cheftrainer mit allem, was dazu gehöt, der andere ( Terzic ) ist ein Interimstrainer, der sich einer schwierigen Not-Situation gestellt hat. Also hört auf, Terzic mit regulären Trainern zu vergleichen. Das macht NULL Sinn.

    Genauso falsch ist diese gutgemeinte Ehrenhaftigkeit. " Man kann Terzic nichts vorwerfen bla bla bla ... " . Niemand wirft ihm etwas vor. Terzic macht einen guten Job. Aber er macht auch Fehler, die er, meiner Meinung nach, nicht sieht. Ich sehe in seinem Handeln keine wirkliche Strategie oder erkennbaren Plan. Deshalb sage ich, dass er wie ein Fan arbeitet und weniger, wie ein Profi Trainer. Da liege ich auch nicht falsch - es ist ja ganz offensichtlich. Mein Fazit ist : Terzic macht als INTERIMSTRAINER ( er ist derzeit kein regulärer Trainer, der sich seine Vorausetzungen selber hätte schaffen können ) einen guten Job. Als zukünftigen Cheftrainer ( wie hier manchmal kolportiert wurde ) sehe ich ihn nicht - dafür ist er noch nicht weit genug.
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Saar-Borusse , ich habe Terzic aus meiner Sicht BEurteilt.

    Dass verspätete Auswechslungen dem typischen Favre-Verhalten entspricht, kann jeder sehen.
    Dass er es schwer hat, ebenso.
    Ich finde jedoch nicht, dass ich Terzic VERurteile und ich habe auch nichts gegen ihn.
    Ich glaube, dass ich auch deutlich zum Ausdruck gebracht habe, dass er für die aktuelle Situation kaum Schuld hat.

    Fakt ist für mich jedoch, dass er es sichtbar nicht schafft, etwas so zu ändern, dass wenigstens eine kleine Entwicklung zu sehen ist.

    Im Prinzip ist es, wie bei Favre, eigentlich beinah schlimmer.
    Ein Spiel bei RBL mit zwei krass konträren Halbzeiten, dann Mainz mit in der ersten Halbzeit sehr gutem Spiel und einer zweiten Hz., die wieder hilf- und willenlosen Stand-Fußball bot.
    Erneut zwei sich krass gegenüberstehende Halbzeiten, eben nur umgekehrt.

    Dann Leverkusen.
    Wenn man die Bayern-Spiele einmal außen vor lässt, kann ich mich nicht erinnern, wann wir derartig hilflos, chancenlos auf dem Platz agierten bzw. dem Gegner derartig hinterherranten sowie unterlegen waren.
    In der zweiten Hz. ging das weiter so, um sich dann urplötzlich krass zu ändern.
    Urplötzlich hatten wir Oberwasser, hätten beinah und dann schizophrenerweise sogar gewinnen können.
    Erneut innerhalb eines Spiels Feuer und Wasser.
    Das Gleiche Auf und Ab, die gleichen zu sehenden Aussetzer, wie unter Favre.
    Nur dass wir jetzt einen Trainer haben, der am Spielfeldrand mehr Emotionen zeigt und kommunikativer ist.

    Das alles sehe ich als einen Fakt, der mehrere Gründe hat.
    Einer der Gründe ist die Unerfahrenheit des Trainers und MÖGLICHERWEISE der Umstand, dass ihm deswegen und seiner "Favre-Vergangenheit" nicht alle Spieler gleichermaßen folgen.

    Die überspäten Auswechslungen, die Auswechslungen überhaupt und das Festhalten an einen weiterhin schwachen Reus ist für mich der klare Beweis, dass noch viel, zuviel, Favre in ihm steckt.

    Deshalb verurteile ich ihn jedoch nicht.
    Eigentlich ist er das Opfer einer völlig falschen Trainerwahl nach TT und dem oberirren Festhalten an diesem Favre.

    Trotzdem bestehen die zu sehenden Fakten, seiner kurzen Amtszeit.
    Die zu bewerten, zu kritisieren, muss erlaubt sein, trotz "Welpenschutz".
    Denn wir sind nicht irgendein netter Dorfverein, sondern einer, dessen sportlicher Wert, Erfolg oder Misserfolg, die finanziellen Rahmenbedingungen verbessert oder verschlechtert.
    Und das unabhängig davon, wie der Trainer heißt und unter welchen Voraussetzungen er eingesetzt wurde ..... er muss liefern.

    Dass Terzic das offensichtlich will, ist für mich unstrittig.
    Ob er allerdings der richtige Mann dafür ist schon.
    Wie geschrieben, verurteile ich ihn nicht, denn wenn diesbezüglich jemand zu verurteilen ist, dann sind das Watzke und Zorc.
    Für ihre unteridischen Trainerentscheidungen nach TT und der daraus entstanden Notsituation, als Spitzenverein, auf eine solch unerfahrenen Trainer überhaupt zurückgreifen zu müssen.

    Ach ja, noch etwas zu Rose oder einen anderen Neuen.
    Ich wünsche mir Rose aus vielerlei Gründen sehr.
    Aber auch er muss sich, wenn nötig, Kritik gefallen lassen.
    Auch ihm muss man eine angemessene Zeit geben, damit seine Veränderungspläne greifen.
    Auch er kann, wie jeder andere neue Trainer, scheitern.
    Aber DAS ist grundsätzlich bei jedem neuen Trainer und Spieler möglich.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    So sehr, wie ich Dir bezüglich der vergebenen Chancen (4 bis 5 ist wohl übertrieben) und der Siegmöglichkeit recht gebe, so sehr hast Du m.M.n. nicht ganz recht, was die Geschehnisse der ersten Hz. (bzw. bis zur 60. Min.) betrifft.
    Wenn wir ehrlich sind und die Chancen betrachten, so hätte es da durchaus 3 oder 4:0 für die Pillen stehen können, wenn nicht so gar müssen.
    Nur Bürki und die Pillen selbst haben uns "am Leben gehalten".
    Die sind Pillen eben die Pillen.

    Hätten wir noch drei Punkte geholt, hätten wir uns nicht selbst besiegt, sondern aufgrund der zwischen Minute 10 bis 60 Oberdusel gehabt.
    Dann hätte man davon sprechen können, dass sich die Pillen selbst besiegt hätten.
    Haben sie aber nicht, weil wir , wie oft, in unserer super Drangperiode und urplötzlich sich auftuender Siegchance, zu blöd waren, einen deren gefährlichen Konter zu verteidigen.
    Viele "hätte" .... das ist jedoch, wie das mit der Fahrradkette".
     
  10. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Sorry Quatsch!

    Der Weg zur A Lizenz ist lang! Du musst da einen langen Weg gehen inklusive immer wieder trainieren von Mannschaften Jugend Amateure Co-Trainer usw

    Aber DAS spielt keine Rolle hier!!! Schaut oder hört Euch nochmals die Kritik von Matthäus, Haman und im Prinzip Zorc an, dann weiß man schnell, woran es liegt! Terzic ist nicht das Problem, auch nicht, wann welcher wechsel, die herunter hängenden Schultern waren überdeutlich UND so krass es klingt, nach schnarchfussball und Geduld Favre, bleiben unsere Spieler weiterhin unkonstant in ihrer Leistung, obwohl viele Spieler meinten, es wäre jetzt intensiver usw. Sind Sie in alte Lethargie verfallen. Einen oder 2 Auswechslungen ändert da auch nix, bleibt ein Mannschaftssport, wenn Mentalität, Wille und Leidenschaft fehlt, gewinnst du keinen Blumentopf
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  11. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    wissen wir denn, ob Reus nicht eine Einsatzgarantie hat, die dem Trainer von oben aufdiktiert wird. Dass er in dem Fall gar nicht anders kann als sie immer wieder aufzustellen, egal welche Leistung er bringt.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Das habe ich schon in anderen Beiträgen, nur anders formuliert, so gefragt.
    Wäre es so, wäre es, nach den "Nicht"-Leistungen bei den Trainerverpflichtungen, eine weitere unfassbare Handlung unserer Verantwortlichen.
    Denn so was darf ganz einfach nicht sein, wäre absolut unprofissionell.
     

Diese Seite empfehlen