3. Spieltag - Freitag, 14.09.2018, 20:30 Uhr: Borussia Dortmund - Eintracht Fankfurt

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 15. August 2018.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wir sind gerade dabei, uns unter einem neuen Trainer, mit einer halbwegs neuen Mannschaft zu finden. LV hat mutig, dabei aber auch sinnvoll und mit Perspektive aufgestellt. Der Gegner spielt eher Verweigerungsfussball. Ergebnis - unattraktives Spiel.

    Erst als LV die Schwergewichte gebracht hat ( Witsel, Sancho und Alcacer ), bekam das Spiel Feuer und fing an Spaß zu machen.

    Irgendwie schade, dass Reus, momentan nicht in der Lage ist, so ein Feuer zu entfachen.
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Dann hätte ihn LF jedoch konsequenterweise auswechseln müssen.
    Das ist in anderen Ligen ein normaler Vorgang und nicht etwa Majestätsbeleidigung.
    Heute hat bei Pool bei Tottenham deren eigentlicher Kapitän Hendersen (nicht zum ersten mal) auch nicht in der Startelf gestanden, sondern Kaita begonnen.
    Warum also diesen Vorgang nicht andersherum machen, wenn es bei Reus merklich/sichtbar nicht läuft?
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das wird LF sicher auch machen, wenn Reus nicht liefert. Man sieht ja beim Zuckerpüppchen ( Götze ), dass Favre da keine Hemmschwelle hat.
     
    webdawg18 und Rabbit09 gefällt das.
  4. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Es ist und bleibt mir als Außenstehender schwer nachzuvollziehen, was im Kopf von Götze vorgeht.
    Was war das für ein talentierter Spieler, denen wir alle zu BVB-Zeiten gerne gesehen haben. Selbst in schwächeren Spielen zeigte er hier und da mal sein können. Anscheinend ist ihm das zu Kopf gestiegen, was dann bei den Ba.ern noch höher stieg und durch die WM 2014 wohl seinen Höhepunkt erreicht hat. In den Interviews kam er bis dahin, trotz des Wechsels bodenständig rüber, doch dies war wohl eine Scheinvorstellung.

    Es ist Schade, was aus ihm geworden ist und bekomme eher Mitleid mit ihm, anstatt Bewunderung, wie er einst mit dem Ball den Gegner verzückt hat. Demzufolge finde ich es richtig, das LF ihn nicht aufstellt. Denn ich denke eher, dass er psychologisch enorm darunter leidet, nicht mehr an seiner verlorenen Leistung anknüpfen zu können. Und wir wissen alle, ob Fußballer oder an uns selbst, dass der Kopf eine entscheidende Rolle spielt, wenn man seine Leistung abrufen soll (will).
     
  5. Doppellhelix

    Doppellhelix Führungsspieler BFD - Vorstand

    Aber genau aus diesem (psychologischen) Loch kommst du nur mit Spielzeit raus.
     
  6. george b.

    george b. Stammspieler

    Leider wird Wolf gesetzt sein bei Favre und dahoud sowieso. Ich denke im Winter werden Shinji und Mario uns verlassen,weil Favre mit beiden nihts anfangen kann.Reus ist unantastbar ,obwohl ihm ne Denkpause gut tun würde .Weltklasse spielt nicht so teilnahmslos wie er. Das waram Freitag ein Arbeitssieg gegen einen äusserst limitierten Gegner und ich sehe grosse Schwierigkeiten bei uns gegen andere Mannschaften wie Gladbach und die Bayern sowieso.Bei Dahoud z.B. wird immer die Laufleistung erwähnt ,aber über die Effektivität dieser Läufe wird nicht geredet,denn es kommt relativ wenig dabei heraus und wenns eng wird verliert er die Übersicht. Das war doch spielerisch wenig was wir gezeigt haben und ich habeso meine Zweifel ob Favre überhaupt willens und in der Lage ist spielerischen Glanz in die Mannschaft zu bringen.Mit der Defensive klappt das ja schon ganz hervorragend aber nach vorne wird noch jede Menge Qualität gebraucht,besonders ,wenn der Kapitän ein Totalausfall ist.Das hätte jeder der beidn auf die Bank verbannten Shinji oder Mario besser gemacht. Favre kann Klasse offensichtlich nicht erkennen und meine Erwartungen an die Saison habe ich ,bleibt er bei seiner Personalpolitik ,auf ein Minimum reduziert.diesen langweiligen Ball will ich vom BVB nicht sehen,da ist anderes möglich und auch gefragt.
     
  7. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wer verpasst Reus denn immer noch das Prädikat Weltklasse? Er war auf dem Weg dorthin, als er die erste Saison bei uns spielte. Mittlerweile wird er m.M.n. total überschätzt, ich sehe ihn nur noch als gehobenen Durchschnitt, ja, noch nicht mal mehr internationale Klasse.
    Er kommt doch mit Ball an keinem Gegenspieler mehr vorbei, auch Laufduelle Richtung Tor bricht er ab, weil der Gegenspieler ihn stellt.
    Nicht falsch verstehen, ich war immer Reus-Fan, aber die Klasse von vor Jahren hat er nicht mehr, da muss man ehrlich sein.
    Das hängt nicht damit zusammen, dass er nur nicht in Form ist. Er hatte viele Verletzungen und kommt in den Herbst seiner Karriere.
     
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Das muss aber vor seiner Zeit in Dortmund gewesen sein...., denn solange ich dich im Forum kenne warst du nie ein großer Fan von ihm.
    Aber man muss schon sagen das er im Moment unterirdisch spielt.
    Ich glaube die Verletzungen und damit die Angst haben ihm einfach die Leichtigkeit genommen er geht ja in gar keinen Zweikampf mehr.
     
  9. Gast

    Gast Besuch

  10. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    In seiner ersten Saison bei uns war er ja auch noch Deutschlands Fussballer des Jahres und dann kamen die Verletzungen. Und aufgrund dieser Verletzungshistorie kann er ja auch nicht mehr sein Potential abrufen, da er mittlerweile fast jeden Zweikampf aus dem Weg geht, wie Du schon sagst.
    Klar, er möchte sich mit 30 nicht noch mal schwer verletzen, aber dieses zaghafte Spiel nimmt ihm viel von seiner einstigen Klasse.
     
    webdawg18 gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    So wie Du es beschreibst, wird es wohl sein.
    Er hat (hatte) das Potential zur Weltklasse bzw. zumindest internationale Klasse.
    Die dauernden schweren Fußverletzungen haben das ihrige getan, um bei ihm eine Hemmschwelle zu erzeugen.
    Ein Profi, ja jeder Sportler, der Kontaktsportarten betreibt und nur den Funken von Angst oder besser gesagt Vorsicht walten lässt, verliert sehr viele Prozentpunkte seiner Klasse.

    Ich kann Reus sein Verhalten zu 100% nachvollziehen und bin der Meinung, dass das bei ihm auch ungewollt im Kopf abläuft.
    Dadurch hat er leider seinen Klassestadium etwas verloren.
    Besonders untermauert wird das, wenn er die MS-Position spielen soll/muss, da er dort ja in jeden Zweikampf, der weh tun könnte, gezwungen wird.

    Er ist zudem auch keine wirkliche Zehn.
    Seine Position ist auf der Außenbahn und da insbesonders links.
    Dort hat er immer seine besten Leistungen erbracht.
    Dort ist er auch besser in der Lage, sich durch taktisch gutes Verhalten und gute Laufwege selbst etwas aus bestimmten Zweikämpfen herauszuhalten.

    Ich sehe auch nicht, dass er insgesamt gesehen schwache Leistungen bringt, das gewiss nicht.
    Nur sehe ich, dass er auf den Positionen, die er zuletzt spielen musste, unglücklich agiert und eben die Zweikämpfe nicht annimmt.

    Das ist eine generelle Sichtweise von mir.

    Dass er am Freitag generell einen schlechten Tag erwischt hat, kann passieren und hat mit meiner grundsätzlichen Sicht nichts zu tun.
    Wenn er keinen guten Tag erwischt hat, gehört jedoch auch er ausgewechselt.
    Ohne Wenn und Aber, denn auf der Bank sitzen Spieler, junge Spieler, mit Klassepotential.
    Es ist also nicht so, das LF keine Wahl hat, nur solche Pfeifen, wie es z. B. Schürrle darstellte, als Alternative bringen könnte.

    Reus gehört auf die linke Außenbahn!
    Dort wird er wieder gute bis sehr gute Leistungen abrufen können, ist jedenfalls meine feste Überzeugung.
    Ob er mit der Vorgeschichte seiner Verletzungen jemals wieder total der alte wird, ist jedoch schwer zu sagen.
     
  12. george b.

    george b. Stammspieler

    Ich kann nur immer wieder darauf hinweisen,daß Marco die falschen Partner hat im LFsystem.Ich würde fast schon ne Garantie dafür abgeben,daß er mit seinen alten Mitspielern besser funktioniert. Da kann er Verantwortung abgeben ohne Angst vor Ballverlusten zu haben uns seine Sicherheit würde zurückkehren. Alcacer passt zu Marco und wahlweise könnten Shinji,Mario und Sergio Gomez spielen.Mario hat nicht die Fähigkeit die Mannschaft alleine mitzureissen ,aber mit den anderen BALLSICHEREN Spielen kann ich mir gut einen Kapitän vorstellen,der seinem Job alle Ehre macht.
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wir diskutieren aber nicht über seine Rolle als Kapitän, denn an der gibt es m.M.n. nichts zu kritisieren.
    Auch ein Kapitän darf/kann einmal weniger gute Leistungen bringen, ohne das man über sein Amt diskutiert.
    Erst wenn er längere Zeit keine Leistung bringen und trotzdem spielen würde, könnte es ein Problem darstellen.
    So aber geht es um die Aktualität seiner Leistungen.
    Und die lassen zumindest viel Spielraum nach oben offen.
     
    cocoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen