5. Spieltag - 24. Oktober 2020, 18:30 Uhr - 120. Derby - Unser BVB - Schlacke

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 10. Oktober 2020.

  1. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nein nicht unterschätzen, aber so richtig ernst muss man sie auch nicht nehmen.
    Da ist unsere Mannschaft doch um Lichtjahre besser.
    Hört sich überheblich an, aber man muss die letzten 20 Spiele sehen, dann ist so!
     
  2. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Das kann per Definition ie ein Derby werden...
    Aber ich verstehe was du meinst, die Medien versuchen uns das ja schon seit Jahren einzureden, verkauft sich gut.

    Und für Leute die nicht aus der Region kommen macht es ja eigentlich auch mehr Sinn.

    Für mich zählen die 2 Spiele gegen Gesindel und GEsox alles.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2020 um 13:17 Uhr
  3. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    ein derby ist laut definition aber ein spiel zweier manschaften aus der selben region also nur spiele gegen andere ruhrpott manschaften und nicht gegen das weitentfernte bauernland
    gegegen bayern ist wichtig aber nur gegegen die blauen ist es der derbysieg

    die U19 hat es schon vorgemacht nächstes wochenenden dann den 2. derbysieg:für den BVB::für uns:
     
  4. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    BVB - Bayern ist und war nie ein Derby, aber in den letzten Jahren das Top-Spiel der Saison und immer ein Spiel mit Brisanz.
    "Das Derby im Fussball" war und wird immer BVB - Schalke bleiben. Vor Jahren konnte man auch das Spiel der Bayern - 1860 dazu zählen, weil beide auch in der Bundesliga spielten. Auch Entr. Frankfurt - Kickers Offenbach war ein interessantes Derby.

    Auch wenn die Schalker im Moment nichts auf die Kette bekommen, sollte man doch sehr konzentriert zu Werke gehen, denn in einem Derby gelten oft eigene Gesetze. Natürlich wird nächsten Samstag ohne Zuschauer der richtige Derby-Charakter fehlen, keine Frage.

    Ich tippe wieder auf einen klaren Sieg für uns mit mindestens 3-4 Toren Unterschied, vorausgesetzt Haaland spielt auch von Anfang an.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Obwohl ich Dir oft (zumeist still) zustimme, muss ich aber nun mal widersprechen! :blink:
    Die "Unverbesserlichen" sind nicht selten, heimatverbundene und an Traditionen festhaltende Menschen, insbesondere aus der Region.
    Die Rivalität (zumindest, manchmal auch Feindschaft ...) der Fans/Anhänger,Unseres BVB und den Blauen, ist eine stabile und historisch gewachsene!
    Daraus resultiert die Wichtigkeit und die emotionale "Aufladung", des DERBYS!!!
    Da ist dann für mich die Frage, ob nicht diejenigen, die ein Marketing-"Classico" für so essentiell halten, nicht wesentlich "unverbesserlicher" sind.

    Das sog. Classico der Marketingstrategen, kann schon kein DERBY sein, weil die Definition einfach nicht passt!
    Wikipedia z.B. schreibt dazu:
    Quelle: Wikipedia, de.wikipedia.org/wiki/Derby_(Mannschaftssport), abger. am 18.10.2020
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Da hast Du bei mir schon etwas recht.
    Allerdings kann ich Deine (Eure) regionale Sicht total nachvollziehen, denn wir hatten vor der Wende hier in Leipzig eine ähnlich "derbe Feindschaft" zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem 1. FC Lokomotive Leipzig.
    Das umfasste auch alle Facetten, vom Frotzeln bis hin zu Hass und Gewalt.

    Stünden diese beiden Spiele im Fall, dass beide gewonnen würden, bei Dir auch dann so im Vordergrund, wenn trotzdem ein Abstieg das sonstige Saisonergebnis wäre?

    Ich denke, ganz so absolut sollte man es generell nicht sehen.
    Vom Herzen her vielleicht, sportlich nicht um jeden Preis.
    Ich würde in einem Fall zweier Derby-Niederlagen (zwar sehr schweren Herzens) besser damit leben können, wenn ansonsten auf der Waage das Pendel zum Nichtabstieg tendieren würde.
    Ich weiß, eine sehr, sehr hypothetische Frage bzw. Vorstellung, nur würde mich interessieren, wie Du in diesen Fall denken würdest.
     
  7. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ähhhhh, man kann immer eine Fragestellung so formulieren, dass eine ursprüngliche Stellungnahme scheinbar (ver)änderungswürdig erscheint.... :roll:
    DERBY is DERBY und hat einen eigenen unabhängigen Charakter ....
    Beide DERBYS müssen unbedingt gewonnen werden, damit ich, mit meinem Heckfensterschild "DERBYSIEGER", im Ruhrpott rumfahrn kann. Bevorzugt auffe A40, inne Gegend von GElsenkriechen ....
    Wenn beide DERBYS gewonnen werden, sind das 6 Punkte, auf der Haben-Seite und somit würden sie, in jedem Falle, zu einem "Nichtabstieg" beitragen! Also schwer vorstellbar, höchst hypothetisch und daher irgendwie etwas sinnfrei (für mich), Auswahlmöglichkeiten so zu formulieren ...
    Habbich keine Antwort für .... :roll::blink:
     
  8. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Definitiv! Aber das muss auch jeder für sich selbst ausmachen.

    Aber mein Fokus liegt jetzt erstmal auf dem Spiel in Rom, danach dann der Abschaum aus Herne-West
     
  9. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    Hey ich will nicht das schöne Herne mit den kommischen blauen verglichen haben :schreien:

    jetzt noch ml zum derby ein derby lebt davon das man sich auf der abbeit sich gegenseitig hochnimmt und drüber spricht deswegen sind die besonders und deswegen können die spiele gegen bayern auch nimals ein derby werden weil die bayern fans die hier rum aufen kann man wiso nicht ernstnehmen weil es einfach nur erfolgsfans sind
    die spiele gegen die blauen beschäftigen nun mal eine ganze region , verstehe das das spiel für BVB fans die nicht aus der region sind vileicht nicht intressant sind weil sie das ganze drum herum nicht so present ist .
    Aber hier in der region ist es das spiel des halben Jahres und zwar genau bis zum nächsten derby
     
  10. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Das ist für mich auch ein Derby, wenn zwei Vereine aus der direkten Nachbarschaft gegeneinander spielen und nicht Mannschaften, die ca 800(?) Km voneinander entfeent sind.
    Ich gehe bei der derzeitigen Konstellation auch von einem Sieg aus.
     
    Kevlina gefällt das.
  11. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wetten das wir ein.anderes Schalke am WE erleben werden! Entweder hat die Ansage der Ultras gestern was gebracht und sie gehen extra motiviert gegen uns Ran. Oder wir spielen pomadig und arrogant weil wir sie Nicht ernst nehmen.

    Ich bin echt skeptisch im.moment.

    Zumal uns jemand wie Hazard, der gut und gerne mal.aus der zweiten Reihe drauf Haut fehlt.
     
    Zazou09 gefällt das.
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    @djshooter ....oh, ich wette am WE können die Blauen plötzlich wieder kicken und werden uns ein Hauen & Stechen zeigen...:kiss:...aber ich hoffe dann auch drauf dass sich unsere Jungs nicht verstecken und gegenhalten. MMhhhh, naja Hazard steigt; so liest man; wieder so langsam ins Mannschaftstraining ein, könnte zwar knapp werden aber auch ohne ihn wird´s bestimmt ein geiles Spiel!
     
  13. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen, die Blauen sind doch grottenschlecht. Klar muss das Spiel ernst genommen werden, aber ich gehe von einem Sieg mit mindestens 3 Toren Unterschied aus. Ich bin da eher morgen Abend etwas skeptisch, weil es gegen Italiener geht.
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Heinerich , an Dich war meine Frage ja auch nicht gerichtet.
    Ich habe ja extra Bezug auf das Leipziger Derby genommen, damit klar wird, dass ich sehr wohl diese Gefühlsituation nachvollziehen kann.
    Weil Pohly das jedoch so restriktiv hervorgehoben hat, hat mich seine Meinung bei einem solchen Fall der Fälle wirklich mal interessiert.
    Dass es sehr hypothetisch ist/war, auch das hatte ich herausgehoben.
    Ich wollte wirklich nur einmal Pohlys Gedanken dazu wissen.
    Mehr ist da nicht.

    Zum Derby selbst bin ich diesmal ausgesprochen zuversichtlich.
    Ich habe deren zweite Hz. gegen Union gesehen.
    Da war Union deutlich besser strukturiert und hatte wirklich einige gute Chancen um die Führung auszubauen.
    Haben sie nicht und so sind die Blauen zum glücklichen Ausgleich gekommen.
    Fußballerisch haben die Null geboten, sind völlig unstrukturiert und ungefährlich dahergekommen.
    Der Kadervergleich geht zudem sowas von zu unseren Gunsten aus.

    Wenn wir das Spiel ernst nehmen, Favre die Rotation nicht übertreibt sondern maßvoll vornimmt, sollte oder könnte sogar ein sehr deutlicher Sieg herauskommen.
    Vorausgesetzt wir nehmen nach der Führung nicht den Fuß vom Gaspedal oder betreiben den bekannten Chancenwucher.
     

Diese Seite empfehlen