1. !!!!! Der Spieltag 22 kann nun getippt werden !!!!!

    Information ausblenden

Matthias Sammer - Berater des Managements

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 23. April 2018.

  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    MATTHIAS SAMMER

    [​IMG]
    Bildquelle: Kickertv auf Youtube


    Im Amt seit: 01.04.2018
    Vertrag bis: ??
    Position: Berater des Managements

    Geburtsdatum: 05.09.1967
    Nationalität: Deutschland

    Profil "Trainer & Funktionäre"
    [​IMG]

    Profil "Spieler"
    [​IMG]
     
  2. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    Matthias Sammer kehrt zum BVB zurück - als Berater!

    Aki Watzke:
    „Wir benötigen einen wie Matthias Sammer, seine Analyse-Fähigkeit, seine Leidenschaft, seine Identifikation, seinen klaren Blick von außen.“

    Quelle: derwesten.de
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2018
  3. Superkuba89

    Superkuba89 Jungtalent

    Wenn ich ehrlich bin ist sammer u d kehl meine einzige Hoffnung, dass die aki und Susi mal wieder die Augen öffnen. Sammer ist für mich ein absoluter Fußball Experte wenn man mal schaut wie er die Freitagspiele analysiert das ist absolut genial. Der man wissen was uns noch helfen wird
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ist auch bei mir die vordergründigste Erwartungshaltung.
    Ohne beide (Kehl + Sammer) würde es m.M.n., trotz sicher gegenteiler Aussagen von WZ, eine Weiterwurstelei geben.
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Mal abwarten, wie sich das entwickelt. Als Briefkasten Onkel halte ich Sammer für ein Alibi.

    Hängt Sammer sich wirklich rein und engagiert sich, kann das nur gut für den Verein sein. Ich sehe allerdings keine Möglichkeit, dass Sammer nicht irgendwann Watzke stark kritisieren muss. Bei allem, was beim BVB daneben läuft, führt eine direkte Spur zu Watzke.

    Da kann Sammer gar nicht anders, als Watzke angehen - sonst wird er nichts bewegen. Der grosse Diplomat ist Sammer auch nie gewesen ( ist auch gut so ), dementsprechend wird er Watzke keinen Schmus erzählen.

    Ich bin mal gespannt, wo das endet.
     
    Zazou09, Sonny und Kevlina gefällt das.
  6. DC65

    DC65 Besuch

    Wer jetzt noch meint das Matthias Sammer auch nur mit einem Gedanken bei der Mannschaft des BVB ist...der IRRT.

    Matthias Sammer ist einzig und allein beim BVB um Aki Watzke die Defizite in Sachen Fussball die Watzke hat, zu erklären und ihn dadurch für seinen nächsten Posten...PRÄSIDENT... kundig zu machen.

    Alles was er sonst für einen geistigen Müll labert ist nur um die Mannschaft zu schwächen und um seinen RAUSWURF bei den Bauern zu verarbeiten.

    Ohne Sammer wäre der BVB auch nicht schlechter oder besser....
     
  7. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    muss jetzt mal doof fragen, auf was beziehst du deine Aussage @****?
     
  8. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    ok habe den Bericht gefunden.
    vielleicht will Sammer ja auch nur die allgemeine Euphorie etwas eindämpfen und es somit dem BVB ermöglicht in Ruhe weiterzuarbeiten.
     
    Heinerich und hotzenplotz gefällt das.
  9. DC65

    DC65 Besuch

    Für mich macht Sammer halt den Eindruck das er nichts mit der Mannschaft zu tun haben will.

    Sein Bestreben liegt höher. Er soll Watzke helfen die Nachfolge von Rauball anzutreten. Und das kann A. Watzke nicht ohne das nötige Wissen.

    Mein Cousin arbeitet seit März dieses Jahres bei der grossen Zeitung mit den 4 Buchstaben. Auch er hat nicht mehr Info's über Sammers Tätigkeit beim BVB. Doch such die nehmen an das er eher der pers. Berater von A.Watzke ist...nur dürfen sie es so nicht schreiben.

    Was M. Sammer mit seinen Aussagen zum derzeitigen BVB bezwecken will...das müsste man ihn selbst Fragen. Ich selbst gebe nichts mehr auf Sammer seit er.bei den Bauern den Kasper gemacht hat.
     
  10. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Eurosport sendet die Vorberichtserstattung zum Freitagsspiel mit Sammer und Henkel nun immer von 19 bis 19:30 Uhr für jeden zu sehen
     
  11. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  12. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Gerade weil ich auch seine Analysen immer schon gut fand habe ich mir das auch schon ein paarmal gewünscht... Das man mehr von Sammers Sachkenntnis bemerkt. Verdammt, wir haben gute Leute. Wieso nur geht denen immer wieder die Puste aus? Oder sie gehen unter...?


    Mehr Sammer würde dem BVB guttun!

    Seit seinem Amtsantritt als Bayern-Vorstand stellt Oliver Kahn den Mitarbeitern des Klubs immer wieder zwei Fragen. A: Was bedeutet für dich die Bayern-Mentalität? B: Was verbindest du mit „Mia san mia“? Sein Ziel ist klar: Kahn will, dass die Sieger-Mentalität in allen Bereichen des Vereins gelebt wird – vom Vorstand bis zum Empfang.

    Vielleicht sollte Hans-Joachim Watzke dieses Thema beim BVB mit seinen Angestellten auch vertiefen. Und am besten nimmt er Matthias Sammer gleich mit! Es gibt aktuell niemanden im BVB-Umfeld, der die Sieger-DNA so verinnerlicht hat wie der externe Berater der Geschäftsführung. Und immer, wenn man ihn mit seiner Wollmütze auf der Tribüne neben Watzke sieht, denkt man: Mehr Sammer würde dem Klub guttun!

    Klar, er will kein Trainer mehr sein, nicht permanent ins Tagesgeschäft eingreifen – alles bekannt und akzeptiert. Aber: Was kann der BVB verlieren, wenn er Sammer in so einer Extremsituation wie jetzt noch mehr einbindet und seine ganze Erfahrung nutzt? Bevor auf der Tribüne weiter analysiert wird, warum der BVB zum zweiten Mal in Folge eine XL-Meister-Chance verspielt, sollte man die Kraft, die dort sitzt, noch mehr einsetzen.

    Es ist ja auch im Sinne der Führung, dass Lucien Favre noch die Kurve kriegt und nicht wieder ein neuer Trainer kommen muss – es wäre dann der fünfte in vier Jahren. Nur zur Erinnerung: Mit Sammer als Antreiber hat Bayern das Triple geholt. Er verkörpert alles, was der BVB jetzt braucht.


    Mehr Sammer würde dem BVB guttun!

    Quelle: Sportbild.bild.de
     
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Im Prinzip richtig. Da man aber gar nicht weiß, was Sammer bisher geleistet hat, ist es schwer zu verlangen, dass da noch mehr kommt. Sammer wird schon seine Meinung kund getan haben - trotzdem sitzt da noch Onkel Schnarch auf der Bank.
     
  14. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Das sehe ich auch so, der Taktikochse sitzt immer noch auf der Bank und es hat lange gedauert, bis man geschnallt hat, dass wir einen MS benötigen.
    Wenn das auch Sammers Meinung war, spricht das nicht gerade für ihn.
     
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Meine Rede,es fehlt mir so etwas die"ich will" Mentalität im gesamten Verein,von oben bis unten wird zwar die DM als Ziel ausgerufen,aber noch nicht so richtig gelebt.
    Dieses " mia san mia " kann man nicht kopieren,da wächst man rein,wir sollten da unseren eigenen Weg finden.
    Das zu vermitteln sehe ich bei Sammer als wertvoller an,als wenn er uns Spieler empfiehlt,die finden wir selbst.
    Sammer kann einem eine langfristige Strategie empfehlen,kann analysieren weshalb es mit dem einen oder anderem Ziel nicht geklappt hat.
    Finger in Wunden legen,aufzeigen wie es besser gehen kann,das sind seine Stärken.
    Ich bin mir ziemlich sicher das " Dankbarkeitsverträge " wie z.B. bei Schmelzer nicht auf seinem Mist gewachsen sind.
    Ich wäre da doch zu gerne mal bei der Runde dabei wenn die sich treffen.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Soll man sich aktuell wirklich "mehr Sammer" wünschen, wenn das eine gähnende Weiterarbeit mit dem Onkel bedeuten würde?
    Wenn wir zum Beispiel wieder mit zwei Punkten Rückstand Zweiter würden?
    Und Watzke, zum Selbstschutz, trotzdem die Saison als nicht schlecht bewerten und das Nichterrreichen der Zielstellung bagatellisieren würde?

    Dann hätten wir in der zweiten Saison mit und durch diesen "Nicht-Titel-Onkel" die XL-Chance auf die DM vertan.
    Und DER dürfte, extrem schlimm, ein weiteres Jahr weiterwurschteln, erneut nichts reißen und unser aller Nerven strapazieren.
     
  17. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Nun er ist Berater und als Externer hast du normalerweise keine Kompetenz ins Tagesgeschäft einzugreifen sondern zu beraten.
    Da er zumeist mit W zusammen sitzt und eigentlich alle erkennen, dass unsere Probleme diesselben seit 2 Jahren sind. Wird der Berater es nicht schön reden
    Aber öffentliche Kritik wird es auch nicht geben
     
  18. Manni666

    Manni666 Hoffnungsträger

    Ich denke auch, dass Sammer schon lange der Arsch wegen Favre platzt. Er gibt sicherlich nicht ohne Grund keine Interviews.
     
  19. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ja ich denke diplomatisch kann der nicht. Genauso hatte Kehl ganz vorsichtig und bedacht bei den letzten Interviews geantwortet, ja nach aussen nichts anmerken lassen
     
  20. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    So ist es - die Beiden können ja nicht mit der Tür ins Haus fallen oder die grosse Keue auspacken, das würde niemandem ausser der schreibenden Zunft helfen...:roll:...das was intern gesprochen wird, bleibt auch drinnen! Wir werden noch früh genug über Entscheidungen informiert...
     
    Ricky Fitts gefällt das.

Diese Seite empfehlen