1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Nationalmanschaft der Männer

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft(en)" wurde erstellt von nadine, 14. November 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Doch: Schmelzer :totlach:

    Den hatte der Popeljogi doch immer als seinen persönlichen "Schwarzen Peter" im Kader.

    Im Ernst:
    Unsere Abwehrspieler, und da meine ich ALLE!, sind im internationelen Vergleich, allerhöchstens gutes Mittelmaß.
    Rüdiger, Süle vielleicht nicht einmal das und Tah mit Sicherheit nicht.

    Wir haben ganz einfach nicht die Anzahl an sehr gut ausgebildeten Nachwuchsspielern, wie die Spanier.
    Die haben den "doppelten Schuss" (WM-/EM-Aus) gehört und im NW-Bereich entsprechend etwas geändert.
    Wir haben hingegen schon vor der WM mit dem Popelheini unnötig den Vertrag verlängert und dem, nach der beschissenen WM, weiter hofiert.
    Nein, nicht wir, sondern der DFB.
    Denn ich zähle mich nicht zum wir, weil ich seit zwei Jahrzehnten Fan vom spanischen und portugiesischen Fußball bin.
    Das Jogi-Gestümper, wenn ich es mir mal ansehe, ist doch nicht ansehbar.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ähnlich, wie bei Favre, bin ich kein Fan von Jogi Löw. Derweil Bierhoff die Identität der N11 an Adidas, Mercedes, Bitburger etc. verscherbelt hat, ruiniert Popel Jogi die N11 sportlich.

    Meiner Meinung nach, war Löw nie der Taktikfuchs für den ihn jeder hält. Die WM haben wir, wieder meiner Meinung nach, nicht mit, sondern trotz Löw gewonnen. Für mich ist das eine Mannschaftsleistung, rund um Spieler, wie Schweini und Lahm gewesen.

    Damit aus der seelenlosen Werbetruppe ( die Mannschaft ) wieder eine echte deutsche Nationalmannschaft wird, muss sich viel verändern. Zuerst müßen Bierhoff und Löw weg. Mit einem neuen Team muss man daran arbeiten, dass sich Spieler und Fans wieder mit der N11 identifizieren können. Der stumpfe Kommerz muss aufhören, damit die sportlichen Werte wieder im Mittelpunkt stehen.

    Ich sehe da allerdings schwarz. Das würde bedeuten, dass jemand wie Kloppo die N11 übernimmt und der DFB ganz neue Wege geht. Das sehe ich beim DFB nicht. Bierhoff wird auf seinem Stuhl kleben und weiter jeden Zipfel Nationalmannschaft an den höchstbietenden verscherbeln - bis der ganze Zirkus gar nichts mehr wert ist.
     
    Kevlina gefällt das.
  3. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    ich finde einer wie kross ist zu abgehoben .es fehlt ein echter leader auf dem platz .Löw war mir zu ruhig heute .Man sieht immer mehr wie wichtig flick war .so vergraulen die auch die letzten fans das man sich deutschland anschaut
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das Spielermaterial ist ja in Deutschland vorhanden. Hinzu kommen Stars, wie Gündogan, Kroos, Neuer, Draxler, Werner und der halbe FC Bayern, samt Gnabry, Sané und Goretzka. Wenn Löw wollte, könnte er auch auf Müller, Hummels, Boateng oder Reus zurückgreifen.

    Es liegt nun wirklich nicht daran, dass es keine guten deutschen Fussballspieler gibt.

    Die N11 ist von innen her kaputt. Das ist die Mercedes oder Volkswagen Elf geworden, aber nicht mehr die deutsche Nationalmannschaft für die man mal stolz gewesen ist, spielen zu dürfen. Im Gegensatz zu dem reisserischen Adidas Slogan " die Mannschaft " ist da gar keine Mannschaft. Da passt nichts. Jogi experimentiert mit jüngeren Spielern ( was, bitte schön, suchen Spieler, wie Max oder Tah in der N11 ??? ) und das wars auch schon.

    Hinzu kommt noch der vollkommen hirnrissige Entschluß, Müller, Hummels und Boateng aus der N11 zu werfen - da hast Du Deine Leader - Jogi hat sie allesamt rausgeschmissen. Was für ein totaler Schwachsinn. Gerade so ein Spieler, wie Müller könnte jetzt enorm wichtig sein.

    ... aber ich werde nen Teufel tun, mir weiter Gedanken über " die Mannschaft " zu machen. Das endet nur in schlimmen Frust. Ich habe schon vor Jahren abgeschaltet und mich emotional von der N11 entfernt. Und bevor sich da nicht etwas entscheidendes tut ( z.B. Bierhoff und Jogi weg oder Klopp Trainer ), geht mir " die Mannschaft " echt am Arsch vorbei.
     
    Kevlina gefällt das.
  5. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    das sehe ich auch so und wer da sicherlich auch noch im Hintergrund agiert hat, ist Flick. Was der kann, sieht man ja jetzt in München.
    Ich glaube auch, dass da ein Leader fehlt, der im Spiel auch mal so richtig den Mund aufmacht. Süle als Abwehrchef war dann wohl auch nichts, Ginter ist ebenfalls nicht der Typ, der mal laut über den Platz schreit und dann noch Koch und Max als Neulinge, da hatten es die abgeklärten Spanier ziemlich einfach. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Spiel mit Kimmich eventuell anders gelaufen ist, da der - in meinen Augen - schon den Siegeswillen mitbringt und die anderen da eventuell auch hätte antreiben können.
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man muss sich das mal überlegen. Kimmich soll Spieler, wie Kroos antreiben. Gerade Kroos hat doch zu jedem Scheiss immer etwas zu kritisieren. Wo ist denn seine Professionalität gestern Abend geblieben ???

    Eigentlich sollte jeder Spieler bei der N11 Vollgas geben - speziell, wenn es gegen einen Gegner, wie Spanien geht. Leider ist das gesamte N11 Ding im Arsch. Ich habe das Gefühl, dass die Spieler, wie zu einem kleinen, gut bezahlten Urlaub zu den Länderspielen fahren. Ab und zu 7 : 0 gegen San Marino gewinnen reicht.

    Da ist keinerlei sportlicher Druck mehr zu spüren. Sowas liegt, meine ich, am Trainer - aber auch an den Prioritäten die dort gesetzt werden = Marketing, Marketing, Marketing ...

    Da nutzt auch kein neuer Trainer. Bierhoff hat mit seiner Werbe / Marketing Maschine alles kaputt gemacht. Er hat die Sponsoren überall reingelassen und selbst den Namen " deutsche Nationalmannschaft " an Adidas verkloppt. Diese Strukturen kann man nur sehr, sehr schwer rückgängig machen, da es da um viel Geld geht.

    Der einzige Weg ist, dass sich kein Mensch mehr für die N11 interessiert - und da ist der DFB ja schon recht erfolgreich.
     
  7. baxter

    baxter Stammspieler

    Was wir gestern gesehen haben ist das ,was uns die nächsten Jahre erwartet,langweiliges Mittelmass. Nach der WM hat der DFB oder besser die BL den Anschluss verpasst.Jogi hat keine anderen Spieler und die,die nachfolgen reissen auch nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin.Gestern gab es keinen ,der fussballerisch mit den Spaniern mithalten konnte und kämpferisch war das auch ne glatte 5-.Wer auch immer Trainer der N11 sein mag der hat ,Stand jetzt, nicht die Spieler zur Verfügung ,die ganz oben mithalten können und es sind auch nur ganz wenige Jungs in den Leistungszentren der Liga,die vielleicht mal ganz oben anklopfen können.
    son Dämpfer wie gestern kann aber auch sehr heilsam sein und die Demut zurückbringen.Auf seinen Lorbeeren hat der DFB sich lange genug ausgeruht.
     
  8. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    wenn man sich mal überlegt, wer da gestern von Anfang an auf dem Platz stand, mit Werner, der immer gut für ein Tor ist, egal ob BL oder PL; Gnabry und Goretzka = amtierender CL Sieger; Sane ; Kroos = 3 facher CL Sieger + WM, Gündogan = Stammspieler bei einem inter. Topverein, mehrfacher Meister in der PL und Neuer als Weltbester Torwart. Da war ja eigentlich schon geballte Kompetenz und sicherlich auch Können auf dem Platz - zumindest Vorne, im Mittelfeld und im Tor, warum die es nicht geschafft haben, die schwache Abwehr zu unterstützen, wissen die wahrscheinlich selber nicht.
     
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das muss man nicht lange diskutieren. Ist wie beim BVB. Wenn kein Zug dahinter ist und der Trainer ne Pfeife, dann sieht die Leistung so aus, wie gestern. Mit Favre leben wir mit dem BVB ja quasi in einer Parallelwelt.
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @nadine , ich bin zwar 0-Fan dieses Popelhaufens, aber woher Du wissen willst, dass Kroos abgehoben ist, erschließt sich mir nicht ansatzweise.

    Ich empfehle Dir, dass Du Dir einmal die Reportage über die Entwicklung und das Leben von Kroos anschaust.
    Da kannst Du zu 100% sehen, dass er einer derer ist, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am Boden geblieben und nicht abgehoben ist.
    Sicher, im Luxus wohnen die alle.
    Aber das würden wohl die meisten von uns, hätten wir eine derartige Menge an Geld zur Verfügung.
    DAS muss aber nicht automatisch zur Folge haben, dass man ein Ar.... wird.
    Selbst auf dem Feld bewegt sich Kroos nicht wie einer, der den Superstar heraushängen lässt.
    Im Gegenteil, er ist viel zu ruhig.

    Ein Kroos mit Kimmichs Körpersprache, das hätte schon was.
    Ich kann Dir sagen, warum Kroos in der Popelelf nichts bewirkt.
    Weil er da teilweise von Mitspielern umgeben ist, die ganz einfach nicht seine Klasse besitzen.
    Dadurch kann er seine eigenen Stärken nicht zur Geltung bringen und taucht, weil er eben nicht den Wesenszug eines Kimmichs hat, mit den WENIGEN anderen, die gut sind, mit ab.
    DAS mag schlecht sein, aber mit Sicherheit nicht abgehoben!

    @hotzenplotz , Du schreibst, dass Dir die N11 am Allerwertesten vorbei geht.
    Mir auch, vielleicht sogar noch mehr als Dir.
    Nur schreiben wir in diesem Thread trotzdem fleißig mit. :mrgreen:
    Vielleicht lässt uns das doch nicht so kalt, wie wir glauben.
    Ich persönlich weiß es nicht, ich habe mir aber in den letzten Jahren kaum noch dieses Gestürze angesehen.

    Mit Leuten, wie Tah, Rüdiger und Süle, die ich zu den "begnadetsten GROBmotorikern" im Fußball zähle, wird Fußball zu etwas, wo einem die Augen weh tun.
    Außer Kimmich haben wir doch kaum einen jüngeren talentierten BL-Spieler, der irgendwie in die Nähe DER technischen Klasse der JUNGEN spanischen Nachwuchsgarde kommt, die wir gestern sehen durften.
    Wenn man gestern die eigentlich nahzu jungen Spieler der Spanier gesehen hat und deren fußballerischen Fähigkeiten mit dem Ball, ihr Gefühl für das Bespielen des Raums sowie ihr taktisches Verhalten bezüglich von Tempowechseln, mit den diesbezüglichen Fähigigkeiten unserer Spieler vergleicht, ist da ein Unterschied, wie Tag und Nacht.

    Wir waren schon einmal, mit der Generation an Spielern, die auch ohne den Sackkr.... den WM-Titel geholt hätten, viel weiter.
    Da machte es Spaß zuzusehen.
    Damals hat man sich am technisch guten und erfrischendem Fußball die Augen verblitzt, heute verbrennt man sich selbige quasi wegen diesem unerträglichen Gegurke.

    Und wenn dann auch noch einer, wie dieser Sackkratzer, glaubt, auf Spieler wie Müller, Boateng und Hummels verzichten zu können und stattessen sich selbst als Mittelpunkt der Erde sieht, er dann an seiner Seite noch von einem, wie Bierhoff flankiert wird, dann stellt sich bei mir nicht mehr die Lust ein, mir das anzusehen.
    Im Gegenteil, es kommt Freude am Spiel des Gegners auf.

    Leider ist es doch trotzdem immer noch so, dass in Deutschland Fans mit Scheuklappen vor den Augen herumlaufen.
    Dass immer noch Leute denken, dass wir mit 11 Tah's, Rüdiger's, etc., immer noch haushoher (Mit-)Favorit, auf EM- oder WM-Titel sind.
    Die Wirkung der Medien lässt grüßen.

    Leute, nehmt die Scheuplappen ab.
    Die Generationen um F. Walter, Beckenbauer, Matthäus und Schweinsteiger ist vorbei.
    Dank Bierhoff, Löw und dem hirnlosen DFB-Gefüge sind wir im tiefsten Tal der deutschen Fußballgeschichte der Neuzeit angelangt.
    Und das nicht nur wegen der gestrigen Niederlage.

    UND:
    @nadine, DAS IST, DIESER DFB, LÖW UND BIERHOFF SIND, ABGEHOBEN !!!!
    Nicht ein Tony Kroos.

    ÜBRIGENS:
    Ich will den Fußball sehen, den gestern die Spanier zeigten.
    Den die Belgier, teilweise die Franzosen und einige andere Nationen spielen.
    Erfrischenden Fußball, selbst dann, wenn er nicht immer von Erfolg/Titel gekrönt wird.
    Denn, Profifußball in National- wie Vereinsmannschaften ist ein teurer Teil der Unterhaltungsindustrie.
    Ich für meine Person will deshalb für mein Geld sehr gut unterhalten werden, d.h., sehr guten Fußball sehen.
    Spielen den andere sehr gut, ist das für mich auch gut, da kann ich gut mit leben.
    Den BVB natürlich ausgeklammert!!!!

    Das ist auch der große Unterschied zum eigendlichen, ursprünglichen Fußballsport, UNSEREM Amateurfußball!!!
    Wenn ich zu einem Spiel unserer Vereinstruppe gehe, erwarte ich natürlich auch ein schönes KK-Spiel und einen Sieg.
    Nur gehe ich mit einer anderen Erwartungshaltung und aus anderen Gründen hin.
    Da will ich neben dem Sport z.B. Kontakte pflegen, Freunde treffen, eben im Kreis derer sein, in dem sich vieles meines eigentlichen Lebens abspielt.
    Viel mehr, als über die 2 Stunden vorm TV, hinaus.

    So gesehen trudelt die Deutsche NM für mich inzwischen in Richtung von Nichts.
    Kann sein, dass das bei einer strukturellen und personellen Veränderung im DFB wieder anders wird.
    Vorstellen kann ich es mir derzeit allerdings kaum.
     
  11. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Dass Kroos abgehoben ist, kann ich auch nicht feststellen, da gibt es sicherlich ganz andere, denen der Erfolg zu Kopf gestiegen ist und die mit allem und jedem in den sozialen Medien unterwegs sind um auf sich aufmerksam zu machen. Aber der Leader ist er eben auch nicht. Das sind eigentlich durch die Bank weg, eher die "Schwiegermütter-Lieblings-Typen", die sich halt auch in Bierhoffs Marketing Konzept gut vermarkten/verkaufen lassen.
    Über mögliche Löw-Nachfolger wird ja jetzt wieder vermehrt diskutiert und Namen wie Flick oder auch Rangnick ins Gespräch gebracht, der es sich ja wohl auch vorstellen könnte. .
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Egal wer es wird.
    Er muss gegen vier Seiten kämpfen.
    1. Gegen den Marketingflüsterer Bierhoff.
    2. Gegen den DFB-Klüngel.
    3. Gegen die Medien
    4. Gegen die Öffentlichkeit

    Wer tut sich das schon an?
    Zumal 1. und 2. wie ein Oktopus ist, dem ständig neue Tentakel nachwachsen.

    Die NM ist nur noch eine Farce und hat wenig mit den einstigen NM's zu tun.
    Bierhoff, Löw und dem DFB sei Dank.

    Der Stolz und die Ehre in einer deutschen NM spielen zu dürfen, war m.M.n. noch nie so ausgeprägt, wie das bei anderen Ländern der Fall ist.

    Das neu aufleben zu lassen, ist m.M.n. eine Mammutaufgabe.
    Zumal mit dem zur Verfügung stehenden Spielerpotential.
     
    Frau1909 gefällt das.
  13. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Aua Aua,6:0 verkloppt,ich wüsste einen Nachfolger für Jogi,nehmen die auch Schweitzer ?
     
  14. baxter

    baxter Stammspieler

    Auch ein neuer Trainer kann nur mit den Leuten antreten ,die ihm die BL anbietet und da ist nix von herausragender Klasse zu sehen. Rangnick wäre ne Toplösung ,aber der würde sicher ne Menge Forderungen stellen sollte er bundestrainer werden wollen. Im übrigen sind die Jugendleistungszentren der BLclubs wohl nicht auf der Höhe der Zeit,wenn man zugrunde legt was dabei so herauskommt. Nicht nur in Spanien sondern auch in Belgien,Frankreich,England und den Niederlanden sprudelt die Talentquelle zuverlssig und stetig. Die BL fällt da leider durch und selbst,wenn man sich die Situation schönreden will,CL sieg der Roten und so,sind es bestimmt nicht die aktuellen deutschen N11spieler,die für den Erfolg verantwortlich sind.Wenn schon Kimmichs Ausfall zu Turbulenzen führt hat der deutsche Fussball wirklich ein Problem.
     
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ja so sieht das aus wenn die einen ein Länderspiel spielen und die anderen eben nicht,kennen wir doch ab und zu von uns.
     
  16. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Es wurde ja schon alles gesagt.
    Nur so viel von mir - diese Abwehrspieler haben überhaupt keine internationale Klasse. Aber solche Spieler wie Tah, Max, Koch, Rüdiger sind doch typische Zorc-Transfers :totlach:, siehe Schulz, Toljan oder Toprak.

    Bei den Spaniern hat mir besonders der Ferran Torres sehr gut gefallen, der wurde doch auch bei uns gehandelt als Sancho-Nachfolger - spielt jetzt leider bei ManCity.
     
  17. Manni666

    Manni666 Leistungsträger

    Vielleicht können wir diesen Job Favre schmackhaft machen. Dann hätten wir schon mal ein Problem weniger:mrgreen:
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  18. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Einer muss noch,in einer Spielanalyse gefällt mir besonders dieser Satz gut,"der Schiedsrichter rannte dem spanischen Angriff schneller hinterher als das Deutsche Mittelfeld".:mrgreen:
    Gilt das als Zitat,muss ich da Quellenangabe und so.:?
     
  19. Manni666

    Manni666 Leistungsträger

    Aber auch mit einem Ginter kannst du keinen Blumentopf gewinnen. Für mich einer der überschätzten Spieler der Bundesliga. Für den gehobenen Fußball völlig ungeeignet. Was bin ich froh, dass der weg ist!
     
  20. Manni666

    Manni666 Leistungsträger

    Was ist eigentlich mit Marcel Halstenberg. Der hat nicht gespielt. Ich fand in als linker Außenverteidiger super.
     

Diese Seite empfehlen