1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

7. Spieltag Samstag, 17. September 2022, 15:30 Uhr - UNSER BVB - Schlacke 03+1

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 15. September 2022.

  1. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @Pohly91

    Eigentlich sind wir uns da einig.
     
    Pohly91 gefällt das.
  2. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ja, eigentlich ist eine eigentlich eine Einschränkung.

    Dann kommt es bei der Betrachtung aber immer auf die Ausgangsbasis an.

    Beispiele:
    1. Modeste: Eigentlich hat er in Köln 20 Tore geschossen UND war dort auch kein Fremdkörper.
    Dort war er Leistungsträger.
    Bei uns fehlt ihm praktisch alles.
    Mithin ist sein "eigentlich" tatsächlich als Einschränkung "schwach" zu werten.
    2. Brandt: Eigentlich hat er bei uns schon richtig klasse Spiele gemacht, Leistungen mit hohem fußballerischem Niveau gezeigt.
    Leider viel zu wenig solcher Auftritte und zu viele der Sorte von dem, das man "Einschränkung" nennen kann.
    Nur, ist das, was er kann, nicht zu schwach für unseren Kader.
    Du schreibst richtig, dass er zu unkonstant ist.
    Unkonstant ist jedoch nicht gleichzusetzen mit zu schwach.

    Für mich hat er sich schon deutlich verbessert.
    Zwar noch nicht zufriedenstellend, aber immerhin.
    Was er drauf hat, hat er erst kürzlich mit seinen Zuckerpässen gezeigt, die beide zu Toren führten.
    Ich denke, dass er der einzige in unserem Kader ist, der bei Steckpässen annähernd das Gefühl wie Sancho im Fuß hat.
    Was wäre, wenn er DAS regelmäßig auf den Rasen bringen würde, was er fußballerisch in sich trägt?
    Das fragte ich mich schon oft.
    Und gleichzeitig, weshalb er das nicht schafft.
    Dabei ist mir die Idee gekommen, dass er vielleicht ein Charaktertyp ist, der nicht damit klar kommt, ständig in relativ kurzen Abständen und beschissenen Umständen mit neuen Trainern arbeiten zu müssen.
    Ich weiß, das klingt beinah zu banal, als das man das ernst nehmen kann, aber solche Typen gibt es nun mal auch.
    Erinnere Dich daran, wie LF ihn von Position zu Position geschoben hat.
    Welche gewaltigen Probleme er da hatte.

    Ich denke, dass er selbst will, was ja positiv ist.
    In der vergangenen Saison hatte er, nach Haaland, mit Reus die gleiche Toranzahl.
    Ist zumindest gegenüber der Zeit mit LF eine deutliche Steigerung.
    Jetzt, unter E.T. zeigt er m.M.n. auch eine deutliche Verbesserung seines Zweikampfverhaltens.
    Alles in Allem ist er immer noch zu unkonstant.
    Vielleicht schafft es Terzic ihn diesbezüglich zu stabilisieren.
    Denn ein Brandt in guter oder, besser noch, super Form können wir mehr als gebrauchen.
    Oder würdest Du das verneinen?
     
  3. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Konstanz ist aber eine Elementare Stärke eines Spielers. Lewa, CR7, Messi und co wären unbedeutend wenn sie ihre Leistung nur alle sieben Pfingsten zeigen würden. Brandt hat noch nie bewiesen dass er über einen adäquaten Zeitraum performen kann. Somit reicht er für mich bei weitem nicht für unseren Kader. Heißt ja nicht dass er ein schlechter Fußballer ist. Bestes Beispiel Immobile.

    Dazu muss man sagen, dass Brandt nicht erst seit gestern da ist. Darüber hinaus kommt er aus der Bundesliga aus einer nicht all zu Fernen Region (Rheinland vs. Ruhrpott).

    Ich glaube ein Wechsel würde ihm und uns sehr gut tun.
     
  4. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sehe ich wie @Pohly91, dass Konstanz ein elementarer Qualitätsfaktor ist. Das ist aber das, was einigen unserer Spieler fehlt (Reus, Guerreiro, Dahoud etc.). Darum haben sie auch alle nicht absolute internationale Klasse und wir treten immer mit Platz 2 bzw. 3 auf der Stelle oder fliegen in der CL früh heraus.
    Aber da bin ich auch Realist, dass es heutzutage immer schwerer wird, einen ganzen Stall hochkarätiger Spieler zu haben, dazu benötigt einen Scheich.
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn man von mangelnder Kontanz spricht, muss man beim Verein anfangen. Keine echte Stammelf und andauernd wechselnde Trainer - jede Saison ein sogen. " Neuanfang ". Vielleicht ist es für Spieler, wie z.B. Brandt, schwer, bei diesem ewigen ( wir sprechen über die letzten 4 Jahre = 5 Trainer ) Hin und Her, zu ausreichender Kontanz zu finden.

    Ich möchte nicht auf Brandt verzichten und glaube, dass er mit E.T. das erste mal, seitdem er beim BVB ist, eine echte Perspektive hat. Aber wir müssen nicht über Brandt oder Modeste sprechen, sondern darüber, dass Kehl & Co dringend im Winter nachlegen müssen, denn wir sind aktuell in der Offensive zu schwach aufgestellt.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Letzteres hatte ich ja als denkbare Möglichkeit angedeutet.

    Ihn im Vergleich mit den genannten Weltklassespielern zu bewerten, ist aber m.M.n., als wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht
    In diese Regal gehört er nicht, wird er nie kommen.

    Er ist viel zu inkonstant, von mir gibt es keine Gegenrede.
    Tatsächlich hat noch nie über einen längeren Zeitraum seine überdurchschnittlichen Fähigkeiten gezeigt.

    Ich würde ihn deshalb eher mit den Spielern unseres eigenen Kaders vergleichen.
    Zum Beispiel mit Hazard, mit Can, Meunier.
    Die müssten da viel eher weg, als Brandt.
    So gesehen müsste selbst Dahoud, zu gewissen Teilen, mit einbezogen werden.

    Warten wir mal die weitere Entwicklung ab.
    Ich sehe ihn, mit dem Trainer ET an seiner Seite, schon besser, als noch vor einiger Zeit.
    Wenn es Terzic nicht schafft, stabil/viel stabiler zu machen, müssen sich die Wege dann wohl tatsächlich trennen.

    Wie übrigens, da jedoch beinah zwingender, bei den anderen genannten auch.
     

Diese Seite empfehlen