Trainerspekulationen, -wünsche & -gerüchte

Dieses Thema im Forum "BVB Gerüchteküche" wurde erstellt von Forenteam, 1. Dezember 2017.

  1. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Mit Favre haben wir jetzt 2 Jahre erlebt wie man gute Ausgangspositionen verspielt. Natürlich sind auch die Spieler und da ganz besonders die erfahrenen Cracks gefordert,aber irgendwas scheint zu verhindern,daß wir den letzten Schritt tun. Die Leichtfertigkeit mit der wir exzellente Tabellenstände verspielt haben ist schon bemerkenswert und ich bin mir nicht sicher ,ob LF der Tainer ist mit dem wir die letzte Hürde nehmen.Welcher Trainer uns helfen könnte ?Ich weiss es ums Verrecken nicht halte aber einen Kovacs für bodenständiger und BVB affiner als einen ausgewiesenen Exzentriker wie Sousa,obwohl dessen Spiel absolut erste Sahne war. Paulo ist damals nur mit sehr,sehr viel Geld om BVB überzeugt worden und ich kann mir nicht helfen,der passt ins Revier wie ein Schwein aufs Sofa.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Sind für die neue Sason keine normalen Verhältnisse zu erwarten ( z.B. 2. Welle der Pandemie ), würde ich Favre halten und erstmal sehen, dass der BVB geschäftlich gut über die Runden kommt. Ein Umbau in der Krise, ist, meiner Meinung nach, zu riskant.

    Kehren wir zur Fussball Normalität zurück und können unser gesamtes Augenmerk und Anstrengungen wieder auf die sportlichen Erfolge richten, ist für mich Erik ten Hag der richtige Mann. Mit Favre werden wir nie etwas reissen. Favre ist ein Verwalter und kein Winner. Was Favre macht, ist weder innovativ, noch spannend. Auch wenn die statistischen Resultate stimmen, finde ich den blutleeren Favre Fussball einfach nur zum Kotzen. Die ganzen verpassten Chancen und Möglichkeiten frustrieren mich mehr, als wenn wir im BL Mittelfeld stehen würden.

    Meine Güte - wenn ich an die letzte Saison denke ... da haben wir die Meisterschaft weggeschenkt ... im Derby, zuhause, gegen desolate Blaue abgekackt ... immer diese schlimmen Schiss Spiele gegen die Bauern ... diese Saison das Selbe in Grün ... wenn ich nur daran denke, dass wir gegen Werder aus dem Pokal geflogen sind ... Oh je ...

    Sportlich gesehen, muss Favre weg. Die Corona Krise ist, allerdings, eine besondere Situation. Da muss man, um den Verein nicht zu schädigen, anders handeln - das hat allerdings nichts mit Fussball zu tun, sondern da geht es ganz simpel um Schadensbegrenzung.
     
  3. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Italiener berichten: BVB kontaktierte Allegri...:denk:...das wäre vielleicht einer gewesen dass alle glücklich wären, dann hätte das ewige Gemurmel um LF vielleicht aufgehört!

    Italiener berichten: BVB kontaktierte Allegri

    Quelle: fussballtransfers.com
     
  4. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Er hat einige Erfolge vorzuweisen. Wie "schwer" es in Italien ist Meister zu werden kann ich nicht beurteilen dafür kenne ich die Liga zu wenig.

    Was mich stutzig macht ist seine durchschnittliche Verweildauer von nur 1,5 Jahren.

    Was mir missfällt ist seine liebe zum 4-3-3
     
  5. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Oh! Wieder mal, m.M.n., so ein Beispiel für "fundierten Journalismus" .... :roll:
    Wird in den nächsten Wochen, wenn weniger Reales passiert, wohl noch "besser" werden.
    Da sitzen dann die "Redaktionen" zusammen und überlegen, welche Sau man über den Hof oder durch den Spekulatius treiben könnte ....
     
    Kevlina gefällt das.
  6. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nachdem hier ja schon paar Mal Kovac als Favre Nachfolger gewünscht wurde, der wird, lt Kicker, Trainer beim AS Monaco
     
  7. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Die Vertragsgespräche mit LF sollen ja vorerst auf die WP verlegt werden.
    RBL und Ralf Rangnick werden sich wohl trennen so wie man liest.
    Mal abwarten wie sich das Ganze entwickelt.
     
  8. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Warum sollte man auch jetzt mit Favre verlängern, dazu besteht doch überhaupt keine Notwendigkeit.
     
    Floralys und Kevlina gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn Du damit zum Ausdruck bringen willst, dass Rangnick einer für uns wäre, dann oh je.
    Wir kämen da von einem engstirnigen Kauz zu einem ebensolchen introvertierten Herrn "Oberlehrer"-Typ.

    Was wir wirklich brauchen, und das sage ich mit meinen 69 Jahren, ist ein junger, dynamischer Trainer, der die junge Profi-Fußballergeneration versteht und mit ihnen umgehen kann.
    Nicht solche, ich darf das schreiben :mrgreen:, alten Knacker, die im Gestern schweben oder unflexsibel und introvertiert daherkommen.
    Was ich mir als Nachfolger für Favre wünschen würde, wäre eine Type, wie Rose.
    Der hat Esprit, kann aus sich herausgehen und wohl in bestimmten Situationen auch kumpelhaft sein.

    Leider gibt es diese Typen nicht wie Sand am Meer.
    Aber einer wie Rose hätte schon was.
    Ist jedenfalls mein Gedanke.
     
  10. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Typen wie Rose gibt es an jeder Ecke, das sehe ich absolut nicht als Problem. Nur ist eben nicht jeder "Klopp-Klon" auch automatisch erfolgreich.

    Es muss eben passen.
     
    Kevlina gefällt das.
  11. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Rangnick würde mir gut bei uns gefallen aber leider würde das wohl am Ende nichts werden.
    Für Rangnick und Watzke wäre Dortmund zu klein,das würde nicht funktionieren.
    Zu Rangnick kannst du sagen,das hast du,mach was draus,und dann macht der was daraus,und dann muss man den auch machen lassen.
    Man kann ihn mögen oder nicht,aber die Fähigkeit eine Mannschaft zu entwickeln,gar einen ganzen Verein das kann der.
    Nach allem was ich von Rangnick gelesen habe ist er auch leistungsorientierter als LF den Eindruck macht und mahnt auch Disziplin mehr an.
    Trotzdem habe ich noch nie gelesen das da jemand gegen ihn nachgetreten hätte.
    @leipzig09 das jemand mit 62j zu alt sein soll um mit einer Fussballmannschaft zu arbeiten sehe ich nicht so,wie kommst du darauf ?
    Meinst du nicht das kommt auf den einzelnen an ?
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ich halte Rangnick auch für sehr kompetent. Auf Grund seiner Vorgeschichte aber auch für absolut nicht Belastbar. In Leipzig konnte er walten und schalten ohne druck. Das wäre bei uns anders. Keine gute Kombi.

    @Saar-Borusse ich denke nicht dass @leipzig09 alle älteren Trainer kategorisch ablehnt. Eher denke ich dass es ihm um den Typus geht nach dem man Ausschau hält.
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    So ist es.

    Der Trainer, der zu uns passt, sollte möglichst weder intro-, noch extrovertiert sein.
    Offen- und Verbundenheit zum BVB zeigen, die Fans mitnehmen können und vor allem emotional stark sein.
    Dann Emotionalität und Stärke, gegenüber seinem Team und dem Gegner zeigen, wenn es nicht läuft.
    Eigentlich generell Emotionalität zeigen.

    Ich glaube, alle oder zumindest die meisten Trainer haben das gleiche theoretische Niveau im fußballerisch taktischen und pädagogischen Wissen.
    Den Unterschied zwischen den Trainern macht dann die Umsetzung ihres Wissen in die Praxis aus und eben das, was nicht erlernt werden kann.
    Nämlich die Emotionalität und die Fähigkeit, diese an die unterschiedlichen Charaktere der Spieler zu vermitteln.

    Ich halte Favre grundsätzlich für einen guten, auch sehr intelligenten und gewieften Trainer.
    Leider fehlt ihm genau das, was den I-Punkt zu einem KLASSE-Trainer ausmacht.
    Emotionalität und die Fähigkeit zu pushen.
    Ich bin auch der Meinung, dass das Fehlen dieser Attribute im Zusammenhang mit seiner Zögerlichkeit und Risikolosigkeit steht.
    Nach außen zeigt er sich ja emotional verbessert.
    Nur sieht das für mich immer etwas erzwungen aus, weil es die Öffentlichkeit von ihm fordert.
    Emotionalität hat man oder nicht, denn sie ist nicht erlernbar, sondern kommt von innen heraus.

    Ich will mitnichten immer wieder den Namen Klopp als Beispiel anführen.
    Klopp ist, nicht nur da, außergewöhnlich.

    Genau deshalb habe ich den Namen Rose, als BEISPIEL(!) dafür genannt.
    Der Typ Rose kommt, anders als Nagelsmann, sehr offen und gradlinig daher.
    Er zeigt Emotionen am Spielfeldrand, lässt die Verbundenheit zu BMG, zu seinem Team und zu dem Umfeld, sprich Fans, erkennen.
    Und, dass er ein Guter ist, zeigt die positive (Weiter-)Entwicklung von BMG deutlich.

    Ich mache diese Aussage darüber, wie ich den (zukünftigen) Trainer des BVB gern sehen würde, grundsätzlich auch nicht an bisherigen Titeln fest.
    Sondern an den Gesamtfähigkeiten eines Trainers, solche mit einem geeigneten Kader erreichen zu können.

    Würde eine Trainer-Type, wie eben beispielsweise Rose, verpflichtet, wäre es mir von daher ziemlich egal, ob der 15 oder 100 Jahre alt ist.
    Nur erhöht meiner Ansicht nach ein etwas jüngerer, aber trotzdem schon erfahrener Trainer, die Chancen auf Titel und verbessert seine eigene Haltbarkeitdauer nachhaltig.
    Auch da würde sich das Alter von Rose als Beispiel gut eignen.

    Das als zusätzlich Erklärung zum Thema des Traineralters.
     
  14. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Rangnick hatte überall Erfolg und der Albtraum,daß die Blauen den Titel holen ist uns Gott sei Dank erspart geblieben,denn mit Rangnick waren die auf einem richtig guten Weg. Zum Glück haben die Blauen R. geschafft ,bevor er den GAU anrichten konnte. Ich finde den Mann auch seltsam und zuweilen rechthaberisch ,aber an seiner fachlichen Kompetenz gibt es kaum Zweifel,der weiss ganz genau was er will und tut.Da R.R. bestimmt nicht mehr als Übungsleiter auf der Bank sitzen will ist er für uns nicht interessant.
    Für uns ist es sicher angebracht einen Trainer ins Visier zu nehmen ,der selbst nicht mit sehr viel fussballerischer Qualität dienen konnte,aber den Ehrgeiz hat, wenigstens mit seiner Mannschaft einen Ball zu spielen von dem er träumt . Kloppo war und ist ein gutes Beispiel. Ambitioniert und mit einem Plan in der Tasche,dazu ein gutes Auge für menschliche und sportliche Fähigkeiten. Viel mehr erwarte ich nicht von unserem zukünftigen Trainer. Son Typ ist nicht einfach zu finden,aber es gibt ihn irgendwo,garantiert.
     
  15. Bis Vors Budche

    Bis Vors Budche Jungtalent

    Ich bin der Meinung, der BVB braucht einen Trainer, ohne die Diskussion anfachen zu wollen, der die Spieler im inneren Erreicht.
    Ein Trainer, der weiß, wie er die Spieler erreichen KANN: In meiner Ansicht ist es nicht die Lösung, immer nur zu Warten.
    Sondern man muss auch mal ins Handeln kommen, wenn man Meisteransprüche hegt.
    Der BVB hat das Potential darauf sehr berechtigterweise. Ich finde, dass Favre auch nicht so schlecht ist für den BVB.
    Nur leider passte halt das Endziel nicht mit den Schwankenden Vorstellungen zusammen. Der BVB kann daraus seine Lehren ziehen;
    Doch wer ernsthaft anwärtender Meister werden möchte, braucht mehr Kontinuität im Abschluss. Ich will nicht sagen, der BVB schließt schlecht ab.
    Was ich damit sagen will, wer wirklich Meister werden will, braucht den konsquenten Willen, ALLES in jedes Spiel hineinzuwerfen.
    Das könnte man Favre vielleicht hinlegen, dass er nicht jedem Spieler vergegenwärtigen kann, was er sich vorstellt.
    Ich finde, Favre als Mensch super, und auch von der Struktur. Aber ob ER der richtige ist, für den Meistertitel? Ich bin gespannt, wie der BVB weiter handelt.
    Ob er in der Trainerfrage was passiert, bleibt weiterhin abzuwarten. Ich finde, zum BVB passt ein junger, engagierter und erfolgshungriger Coach.
    Der dem Verein Impulse verleitet, aktiv sich ins Geschehen einmischt und auch mal nach Oben Signale sendet.
    Wer mit sich selbst immer selbst zufrieden ist, wird immer mehr auf der Stelle treten und hinter den Bayern bleiben.

    Will Dortmund wirklich Meister werden, würde ich mir von Favre mehr Dynamik in der Kommunikation wünschen.
    Ich weiß, ich bin nicht nah dran, das ist eine Ferneinschätzung. Aber so würde ich Favre aus der Ferne sehen.

    Mfg
    Ein BVB Sympathisant
     

Diese Seite empfehlen