Trainerspekulationen, -wünsche & -gerüchte

Dieses Thema im Forum "BVB Gerüchteküche" wurde erstellt von Forenteam, 1. Dezember 2017.

  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    Alles zu Überlegungen, Wünschen und Spekulationen, was zukünftige Traiener unseres BVB betrifft!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2017
  2. Gast

    Gast Besuch

    Also die Medienquelle mit den vier großen Buchstaben schreibt, dass Stöger wirklich nur bis zum Sommer 2018 Trainer von Borussia Dortmund ist und dann wird Nagelsmann neuer BVB-Coach - man soll sich da schon einig sein....
     
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Glaube nicht das es mit Nagelsmann schon einen Vorvertrag gibt.
    Von daher alles offen
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde, dass unser Freund Marcel Reif, das heute im DoPa ganz richtig analysiert hat.

    Nehmen wir an, Stöger hat halbwegs Erfolg. Nehmen wir auch mal an, dass seine menschliche Wirkung in Dortmund die gleiche Sympathie auslöst, wie in Köln, dann wird es ziemlich schwierig, einen Peter Stöger zu entlassen, weil dann Julian Nagelsmann folgt.

    Im Gegensatz zu Stöger, ist Nagelsmann ein Karriere Typ, der eigentlich zu den Bayern wollte, den BVB bekennend als Trittbrett nutzen wird und bis Ende der Saison, eventl. keine Erfolge vorzuweisen hat ( läuft gerade nicht so supi bei Hoppelheim ). Dass er aus dem ungeliebten Hoffenheim kommt, ist ja nicht seine Schuld.

    Da sehe ich ein großes Risiko. Nochmal einen Trainer zu chassen, der erfolgreich mit der Mannschaft arbeitet, das ist nicht gut. Für niemanden.

    Hoffentlich gibt es noch keine feste Vereinbarung mit Nagelsmann. Ich würde Stöger erst mal arbeiten lassen. Wenn es funktioniert, sollte man auf gar keinen Fall, schon wieder den Trainer wechseln - auch nicht, wenn da Pep Guardiola auf der Matte steht.

    Übrigens möchte ich nicht wissen, was dieses BVB Trainer Karussell kostet : Abfindung Tuchel, Verpflichtung Bosz, Abfindung Bosz, Verpflichtung Stöger, ggf. Verpflichtung Nagelsmann. Wird das Aki vom Gehalt abgezogen ?
     
  5. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Warum sollte es?
    Aki hat für den BVb Geld hereingeholt und es gibt auch Ausgaben.
    Es gab auch einige Jahre, wo es keine Trainerwechsel gab.
    Wenn ich da so einige andere Vereine sehe.
    Aber Aki ist bei dir ja im Fokus
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Oh ja. Aki hat bei mir viel Kredit verspielt. Tuchel rauszuschmeissen, ohne einen adäquaten Nachfolger zu haben, war ein schwerer und folgenreicher ( wir sind da noch lange nicht durch ) Fehler.

    Dass er den Fehler nie eingeräumt und stur an dem Witz-Trainer Bosz festgehalten hat, nehme ich ihm, nach wie vor, übel.

    Wir werden sehen, wie es weiter geht. Meine Vermutung ist, dass Stöger das hinbekommt und sich der ganze BVB in ihn verliebt.

    Dann hoffe ich nur, dass Aki keinen festen Vorvertrag mit Nagelsmann gemacht hat.

    Aki Fähigkeiten als GF des BVB stelle ich nicht in Frage. Seine Einmischungen in das sportliche Geschehen halte ich für schädlich. Ob es irre Rückholaktionen, langfristige Verträge für maue Spieler oder eben Eingreifen in die Trainerauswahl / arbeit ist.

    Die Krise ist noch nicht überstanden. Wir haben einen neuen Trainer, der, objektiv gesehen, noch weniger geeignet ist, den BVB auf einen CL Platz zu führen, als PB.

    Ich kann dem Gefühl folgen, dass Stöger, im Augenblick ( und ggf. sogar langfristig ) der richtige Mann ist, aber faktisch muss sich das erst noch beweisen.
     
    Gast1 gefällt das.
  7. Gast1

    Gast1 Besuch

    Ich sehe da auch ein Problem, genau wie es Reif gesagt hat, die Situation für Stöger ist bzw. könnte irgendwie paradox werden.
    Wie ich schon schrieb, Stöger soll jetzt quasi den Arbeitsplatz für Nagelsmann erspielen, denn der kommt sicher nur, wenn wir CL spielen.
    Was m.E. im Umkehrschluß heißt, würde Stöger gern bleiben und weiter machen wollen, darf er nicht zuuuu erfolgreich sein, sonst ist er seinen Job beim BVB los….das ist doch irre :crazy:

    Auch mit einer Nacht drüber schlafen, macht mir der Plan Nagelsmann zu holen mehr Bauchschmerzen als die Tatsache, dass jetzt Stöger gekommen ist.
    Ich trau dem Nagelsmann einfach nicht, wir sind nur Ausbildungsverein bzw. Sprungbrett für den, der schläft doch jetzt schon in Bayern-Bettwäsche :kotz:…..der Mann soll sich zu 100% mit unserem BVB identifizieren ???

    @cocoline , hat Aki denn immer noch 100%igen Rückenhalt von deiner Seite ? Bei mir nicht mehr, ich sehe es genau so wie Hotze.
     
    Pfefferkuchenmann, Salecha und webdawg18 gefällt das.
  8. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Das es sich um einen Plan handeln soll, Nagelsmann zu holen, ist allerdings reines Spekulatius!!!!
     
  9. Floralys

    Floralys Moderatorin * BFD - Mitglied *

    Ich hab gelesen das PB 3Millionen bekommen haben soll .
     
  10. Gast1

    Gast1 Besuch

    Sicher, genau wie der Spekulatius der letzten Tage, das Stöger kommen könnte :ja:
     
  11. Gast1

    Gast1 Besuch

    Aha, dann schraube ich mein derzeitiges Mitleid für PB etwas zurück, ich dachte schon Aki hätte Bosz sein Leben ruiniert :pfeif:
     
  12. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Irgendwann versuche ich mal mein Glück und stelle mich als Trainer beim BVB vor. Vielleicht klappt es und ich kann mir auch ne Mio abzwacken. Am besten stelle ich mich direkt unter Akis Fenster, wenn da mal wieder ein paar Millionen rausfliegen.

    Und wenn das Konto leer ist, dann wird halt Auba verkauft. Momentan lebt es sich ja von der Dembele Kohle ganz gut. Das müsste man auch mal diskutieren. Eine gesunde Geld Politik ist das nicht.

    Ich bin relativ klar gegen Nagelsmann. Da läuft der BVB nur einem komplett überzogenem Hype hinterher. Aki möchte wohl sein Ego in der Fussballwelt beweisen, indem er einen, anscheinend, begehrten Trainer zum BVB holt und das als Erfolg für sich verbucht.

    Aber ... Nagelsmann ist kein Klopp. Nagelsmann will nur zum BVB, um sich für die Bayern zu profilieren ... und, Nagelsmann zeigt gerade in Hoffenheim, dass ihm weder internationales Geschäft, noch Dreifachbelastung liegt. In der Liga sieht es auch nicht so gut aus.

    Ich wette, dass die Bayern, Nagelsmann ( noch ) nicht wollen und den Ball geschickt dem BVB zuspielen, damit man dort sehen kann, ob Nagelsmann etwas kann, um ihn später, ggf. nach München zu holen.

    Leider fällt Aki auf sowas rein. Immerhin will Aki ja auf Augenhöhe mit den Bayern Bossen sein. Sich jetzt schon, vertraglich auf Nagelsmann festzulegen, ist wieder mal ein Fehler.

    Und weitere Millionen fliegen aus dem besagten Fenster ...

    Dann muss Auba sich schon mal den Sonntagsanzug anziehen und die Haare föhnen, damit er einen guten Preis erzielt. Bei dem Tempo, mit dem Aki die Kohle raushaut, ist die Schatzkiste schnell wieder leer.
     
    Salecha gefällt das.
  13. DC65

    DC65 Besuch

    Ich habe auch keine Ahnung was bzw. wer das Gerücht Julian Nagelsmann aufgebracht hat. JN hat erst am Samstag wieder beteuert keinen Kontakt zum BVB zu haben.

    Auch kann ich mir nicht vorstellen das JN zum BVB passt. Man sieht ja gerade wie hart er an der Dreifachbelastung mit 1899 zu kämpfen hat. EL raus...DFB Pokal raus..BL..Platz 6.
    Das ist nicht gerade eine überragende Leistung. Dazu hat er einen Vertrag bis 2021.

    Nach den Abfindungen für TT und PB, die Ablöse für PS muss der BVB im Sommer dann wieder ganz tief in die Dembèlè Schatztruhe greifen um einen Trainer zu holen.

    Keine Ahnung wo da der Sinn drin liegt.
    PS gönne ich jetzt eine super Zeit mit Platz 2 oder 3...direkte CL Quali. Dann stehen Aki und Susi mit dem Rücken zur Wand und müssen erklären, warum PS gehen muss und JN für viel Euro's kommt.

    Das Geld sollte in die Baustellen in der Mannschaft investiert werden. Da besteht wesentlich mehr Bedarf als auf der Trainerbank.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die Bild stellt das Ganze so dar, als dass der BVB den Deal mit Nagelsmann schon unter Dach und Fach gebracht hat. Wäre ggf. blöd.
     
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Gehen wir mal von Akis Warte aus,er muss nun für die Zukunft planen,will der Verein Nagelsmann holen,muss er jetzt vorfühlen.
    Man kann jetzt nicht nur abwarten wie das mit PS läuft,möglicherweise läuft das mit PS wunderbar und man steckt dann tatsächlich in dem Dilema.
    Aber was ist wenn es mit PS nicht so gut läuft und man hat nichts in Petto?
     
  17. dausi

    dausi Stammspieler

    @Saar borusse Da hast du recht ich fand den Spruch von Akki interessant. ..Nichts ist in Stein gemeisselt....Hört sich für mich so an als das Stöger bleibt wenn er Erfolg hat.Trotzdem muss er jetzt schon mal vorfühlen, wenn er JN für nächste Saison holen will.Nicht das er nochmal einen Trainer kegelt ohne adäquaten nachfolger.Womit wir wieder beim Thema TT wären.
     
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Vorfühlen und Umsehen ? Ja. Jetzt schon einen Nachfolger fest machen ? Jein.

    Ich bin generell kein Nagelsmann Fan. Irgendwie hoffe ich, dass er nicht zu uns kommt, obwohl viel dafür spricht, dass er kommt.

    Aber zum Thema : ich finde, Stöger sollte die Chance haben, das Ruder rumzureissen und ggf. zu bleiben. Andererseits befinden wir uns wieder in der Situation, einen erfolgreichen Trainer gehen zu lassen.

    Aber bis es dazu kommt, muss Stöger erst mal erfolgreich sein. Das kann ich NULL einschätzen. Als Typ passt er zum BVB. Was er sportlich drauf hat, weiss ich nicht.

    Nicht nur Pocher bei DoPa, sondern auch viele Fans regen sich darüber auf, dass man in der Krise, quasi den Krisen König geholt hat, der mit dem EffZeh mit 3 Punkten im Keller der Tabelle stand.

    Auch wird kritisiert, dass er nach ein paar Tagen von seinem geliebten EffZeh direkt zum BVB wechseln konnte. Wohl doch nicht so ein loyaler Typ ? Eher geldgierig und karrieregeil ?

    Hasenhüttl kommentiert Stögers Wechsel mit " ich hätte das nicht gekonnt ".

    Eines scheint zu stimmen : ich bin mir verdammt sicher, dass Stöger schon länger vom BVB umgarnt wurde und dass Stöger deswegen vor seinem Spiel gegen die Blauen, gegenüber dem eigenen Verein, die Gretchen Frage gestellt hat.

    Das Gerede zur PK, von wegen " ond, da koam Akis Anruaf als Überraschong " war, meiner Meinung nach ein Dortmunder / Wiener Schmäh.

    Wie auch immer. Ich glaube, dass Stöger sein Engagement sehr ernst nimmt und menschlich in Ordnung ist.

    Ich schätze, dass er uns als Interimstrainer ( oder auch länger ) weiter helfen wird.

    Als Trainer trägt er natürlich eine Mitverantwortung an der Kölner Krise. Soweit ich weiss, ist er von Schmadtke und dem Verein in der Krise so ziemlich alleine gelassen worden. Das reicht aber nicht als Erklärung. So eine Krise hat viele Auslöser und Gründe - sieht man ja bei uns. Auf jeden Fall steht der Trainer im Mittelpunkt einer solchen Krise und kann sich von Schuld nicht frei sprechen.

    In der Beziehung muss man, trotz Sympathie für Stöger, extrem wachsam sein und die sportliche Entwicklung ganz genau beobachten. Weitere Pleiten können wir uns nicht leisten.

    Deshalb ist die Verpflichtung bis zum Sommer ggf. doch sinnvoll.

    Wie gesagt, ich kann Stöger sportlich nicht einordnen und das macht mir etwas Bauchschmerzen. Mit Sympathie und " toller Kumpel " lassen sich die Probleme beim BVB nicht lösen.

    Ich bin jetzt erst mal positiv, denn ich mag Peter Stöger. Auf gehts : 6 Punkte bis zur Winterpause und ein ordentliches Spiel gegen die Bauern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2017
  19. DC65

    DC65 Besuch

    Ich lese gerade etwas über das Thema BVB und Nagelsmann. Wie ich schon geschrieben habe, wird die mögliche Verpflichtung von JN sehr viel Geld kosten.
    Die derzeit genannte Summe sind 10 Millionen Euro plus x Handgeld.

    In meinen Augen völliger Schwachsinn. Wer sagt denn, dass es mit JN beim BVB wieder aufwärts geht ???
    Wer weiß denn, wieviel Geld der BVB für neue Spieler bewegen muss, die JN unbedingt braucht ???

    Bisher hat er in meinen Augen noch nichts großartiges erreicht. Euroliga...die konnte sogar Peter Bosz...sogar bis ins Finale...mit Ajax Amsterdam.
    JN ist mit 1899 in der Gruppenphase raus.

    Ich bin absolut kein Fan von Julian Nagelsmann. Der sollte lieber noch 2-3 Jahre in Vereinen wie Hoffenheim bleiben. Wenn er es da schafft, mindestens alle 2 Jahre die CL oder EL zu erreichen...dann kann man überlegen Ihn zu holen. Früher nicht.
     
    webdawg18 gefällt das.
  20. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Vielleicht haben unsere Verantwortlichen auch jemand anderen im Auge als Nagelsmann,keine Ahnung.
    Gehen wir mal davon aus das PS nicht als Zukunft sondern als Retter geholt wurde,dann darf PS erfolgreich sein,aber bitte nicht zu erfolgreich,wäre dann schwer erklärbar wenn er gehen müsste,nach der Aktion TT.
    Ausserdem könnte es sein das der eine oder andere Spieler ihn nicht so ernst nimt.
    Was ist mit neuen Spielern,die sollten auch mit dem neuen Trainer abgesprochen werden,dafür sollte man beizeiten den neuen Trainer klar machen.
    Ist ein hin und her,deshalb bin ich der Meinung,wenn PS nicht als Trainer zur neuen Saison geplant ist,sollte man frühst möglich einen neuen Trainer an Land ziehen,wer das auch sein mag.
     

Diese Seite empfehlen