16. Spieltag, Samstag, 16.01.2021, 15:30 Uhr - Unser BVB : FSV Mainz

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 14. Januar 2021.

  1. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nach dem gestrigen Spiel bin ich für "Favre raus".:totlach:
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Zum Elfmeter gibt es viel zu sagen.

    1. Hätte Reus nicht schießen dürfen.
    Nicht etwa wegen einer erneut bescheidenen Leistung, sondern weil er diese 100%-tige Chance vergeben und zudem 5(!!!) seiner letzten Elfer verschossen hat (auch vor kurzem gg. Werder).

    2. Sich mit diesem Wissen trotzdem den Ball zu nehmen, bringt mich zur Erkenntnis, dass Reus offensichtlich seine seit Monaten angebotenen Leistungen völlig überschätzt, diese nicht den Gegebenheiten nach reflektiert.

    3. Die Spieler sehen sehr wohl, welche Leistungen ihre Mitspieler, mithin Reus, erbringen.
    So sollten sie auch gesehen haben, dass Reus erneut nicht im Spiel war und zudem diese Riesenchance vergeben hat.
    Irgendwie ist es so eine Art von "fußballerischem Gesetz", dass häufig Spieler verschießen, die nicht gut (oder schlecht) im Spiel sind, verschießen.

    Mit diesem "gefühlten Wissen" hätte es eine Pflicht der (sogenannten) Führungsspieler sein müssen, Reus da rauszunehmen und ggf. selbst anzutreten.
    Aber, keiner macht den Mund auf und greift helfend ein.
    Ja, Reus helfend, der sicher in bester Absicht geschossen hat und dem Team helfend, die (nach der sich erneut anbietenden Tabellensituation) extrem wichtigen 3 Punkte zu sichern.

    Klar hätte ein anderer auch verschießen können, nur wäre das dann ein "normaler" Vorgang gewesen.
    Das war in Summe, wie vorstehend beschrieben, bei Reus eben überhaupt nicht gegeben.

    4. Hätte Terzic ggf. auch von Außen einwirken können (müssen?).
    War es möglicherweise bei ihm "fehlende Traute"?

    Es verdeutlicht erneut deutlich, dass uns ein richtiger "Spielmacher" fehlt.
    Einer vom Typ wie z.B. Tiago oder eben Eriksen, die das Auge für sehr gute Pässe in sich auftuende Schnittstellen haben, diese sehr gut beherrschen.

    Gewöhnlich sind diese für uns nicht zu haben.
    Bei Eriksen scheint das wohl möglich, er könnte unser Spiel auf ein höheres Niveau heben und die Stärken von Haaland auch gegen defensiv stehende Teams zu Geltung bringen.

    Sportliche Qualitätssteigerung bedeutet mehr Wertigkeit und dadurch auch finanzielle Stärkung.
    Eben der bekannte Kreislauf.
    Oder dem steht nicht nur Geld sondern auch Reus entgegen.

    Du weißt aber schon, dass Werder Bremen noch im Rennen ist :mrgreen:?
     
    Alexaceman gefällt das.
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Reus geht möglicherweise davon aus das er als Kapitän immer die Verantwortung übernehmen muss und ausser ihm keiner Mental fit genug ist so einen Elfer zu schiessen.
    Scheinbar gibts bei uns Niemanden der ihm sagt dass das nicht so ist.
    Mit seiner Erfahrung und Alter sollte er sowas besser einschätzen können.
    Mit dem Witz Elfer hadere ich immer noch,bleibt zu hoffen das in Zukunft andere schiessen und treffen.
     
  4. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich unserem Spiel (bis auf letzte Wo in Leipzig) ist Reus ein großes Problem, das konnte man gestern wieder sehen.
    Er sieht sich als den absoluten Platzhirsch an, obwohl seine Zeit vorbei ist. Weder der Trainer noch die Führungsriege trauen sich an ihn ran oder sehen es eben mit schwarz-gelber Brille und nicht wie ein objektiver Außenstehender.

    Es fehlt bei uns der Taktgeber im MF und da sollte man bei Eriksen jetzt handeln, evtl. Leihe mit Kaufoption.
     
    leipzig09 und bvb junkie gefällt das.
  5. FabiBVB1909

    FabiBVB1909 Hoffnungsträger

    Einen Titel gewinnen wir jede Saison und zwar den Titel "Aufbaugegner". Wir sind einfach nur zu dumm und zu doof dafür, die Patzer der Konkurrenz auszunutzen. Das ist jedesmal so.

    Ich bleibe dabei - wir könnten locker Tabellenführer mit 45 Punkten sein....

    Die Jungs sind einfach zu nix fähig und haben null Lernbereitschaft und die 3 Punkte in Leipzig letzte Woche sind durch das Remis gestern null wert!

    Man muss natürlich auch fairerweise sagen, dass wir 90 Minuten lang mit einem Feldspieler weniger gesepielt haben - ich könnte kotzen, wenn ich diesen "0815"-Kicker Brandt aufm Platz sehe...nach 9 Sekunden hatte er gestern den ersten Fehlpass gespielt - irgendwann habe ich aufgehört zu zählen. Brandt ist für mich kein Fußballer - das ist ein Nix - wie er in der ersten Halbzeit völlig ohne Gegenwehr und freistehend aus ca. 13 Metern Torentfernung mit einem Schüsschen auf das Tor, genau auf dem Keeper, gezielt hat - unfassbar...

    Der muss weg und zwar so schnell wie möglich...
     
  6. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @FabiBVB1909

    Man kann also davon ausgehen dass das Tuch zwischen Dir und Julian zerschnitten ist.:?
     
    bvb junkie gefällt das.
  7. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Nachdem ich die Aufstellung gesehen hatte habe ich entschieden lieber zu lesen,weil mehr als ein Remis nicht zu erwarten war und als Zugabe noch schlechter Fussball. Ich weiss nicht was diese Truppe antreibt,Ehrgeiz und Siegeswille können es aber nicht sein. Wenn ich den blonden angeblich hoch veranlagten Traumtänzer ,den uns Kusen für ne Menge Geld angedreht hat,auflaufen sehe ,weiss ich daß der mit seiner ist doch egal Mentalität die ganze Mannschaft runterzieht und die das dann auch dankend annimmt und dann diesen Larifarifussball bietet.Die Überzeugung ,daß3-4 sehr gute Spiele im Jahr reichen scheint die vorherrschende Meinung in weiten Teilen der Mannschaft zu herrschen. Charakter geht anders und dieses "Team" ist für jeden Trainer ne Herausforderung
    Die erste wichtige und richtige Massnahme wäre die Käpitänsbinde neu zu vergeben,denn Marcos Rolle als Kapitän ist mehr als unglücklich.
     
    Alexaceman gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @garfy : Ich weiss, die Bemerkung ist ironisch gemeint, aber siehst Du nicht, dass sich seit Favres Abgang viel verändert hat ? Auch gestern. Wir haben ja nicht, wie unter Favre, jämmerlich verloren / gespielt, sondern wir haben, wie oft unter Klopp, den Gegner unterschätzt und aus Blödheit einen Punkt abgegeben. Das war ja kein schlechtes Spiel. Also ... ich nehme lieber 10 solche Spiele, als 1 Favre Fussballverweigerungs-Spiel.
     
    Alexaceman, Zazou09 und leipzig09 gefällt das.
  9. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    seit wir ihr ohne fans zu hause spielen haben wir eine heimspiel schwäche auswärs tun wir uns leichter. Der reporter hat gestern gesagt mainz hat ihr bestes spiel gemacht . Bei uns war nur die tor chance schwäche das proplem und der verschosene elfmeter . Die kleinen vereine grade die unten drehen gegen uns immer richtig auf und da tun wir uns immer schwer mit
     
    bvb junkie gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @nadine : Im Prinzip hast Du recht, aber dass die Mainzer so toll gespielt haben sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht im Vergleich zu den Leistungen, die sie bisher in der Saison gebracht haben ( nicht umsonst stehen die auf Platz 18 ). Kann sein.

    Was ich von den Mainzern gesehen habe, war z.T. grottenschlecht. Insbesondere in HZ 1. Fehlpässe am laufenden Meter und Abschlüsse / Ecken, die nicht BL tauglich gewesen sind. Lediglich die Abwehr stand ordentlich, immer konzentriert und wachsam. Die haben Haaland aus dem Spiel genommen. Und zwar komplett. Ich hoffe, das haben unsere zukünftigen Gegner nicht gesehen.
    Das scheint wirklich unsere Achillesferse zu sein. Denn ... ohne Haaland - keine Tore. Genauso ist es ja dann auch gelaufen.

    Dass in der RR mehr gekämpft, gekratzt und gebissen wird, als in der HR, ist klar und jede Saison das Gleiche. Ich glaube nicht, dass sich irgendwelche Vereine ( ausser den Blauen ) bei uns mehr Mühe, als woanders, geben. Die sehen, wenn wir schwach sind und erhoffen sich Punkte. Natürlich ist die Sensation gegen uns oder egen die Bauern Punkte zu holen, größer und medial lauter, als
    wenn Mainz gegen Augsburg Punkte holt.

    Zu Marcos 11er schreibe ich nichts mehr. Dazu fällt mir einach nichts ein.

    Dass gerade für den BVB die Geisterspiele ( ohne Fan Support ) problematisch sind, ist ein Fakt und beeinträchtigt die Spiele nachhaltig ).
     
    bvb junkie und Zazou09 gefällt das.
  11. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Stimmt auch nicht! Hotzenplotz hat recht

    Schaut Euch bei Kicker.de unsere Werte an: https://www.kicker.de/dortmund-gegen-mainz-2021-bundesliga-4667193/spieldaten

    Mainz hat eine Passqoute von nur 65% und Zweikampquote von nur 38%, sie haben nur 260 Pässe gespielt, wir 3x soviel, Ballbesitz nur 27%, trotzdem haben WIR keinen Vorteil aus diesen schwachen Werten gezogen, mit mehr Kampf und Tempo, knallst du sie aus dem Stadion. Uns fehlt hier definitiv die Dominanz, um daraus Profit zu ziehen. Die Gier zu Siegen muss jeder Profi in den Genen haben
     
    bvb junkie gefällt das.
  12. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler

    Na, bei allem berechtigten Zweifel, soweit würde ich jetzt nicht gehen... Er wurde leider von Favre in ein "Korsett" gezwängt, dass ihm niemals gelegen hat. Es ist schwierig, ihm wieder das Selbstvertrauen einzuimpfen ("Keine Impfpflicht"... LOL) und ihm wieder das Vertrauen zu geben... Er hat für mich eigentlich kein schlechtes Spiel gemacht und scheint auch etwas im Aufwind zu sein... Er hatte schon mehr Freiheiten in diesem Spiel und hat sich zumindest mal getraut, auch mal auf's Tor zu schiessen... Das ist für mich eine deutlich bessere Option... Auch mal aus zweiter Reihe abziehen... Wie es Öztunali uns gezeigt hat... Dieser Mut fehlt uns leider noch viel zu oft und das muss natürlich dann auch nicht nur ein "Schüsschen" sein... Das ist ja klar...Aber ich finde, wie bereits gesagt, dass er kein schlechtes Spiel gemacht hat und Aufwärtstendenzen zeigt... Für mich war es das typische Spiel gegen einen Gegner, der es leider auch wieder geschickt gemacht hat und dann in der zweiten Hälfte mutig angegriffen hat, während unsere Jungs leider immer schwächer wurden... Ich habe nix gegen Roman Bürki, aber den Treffer hätte er verhindern können, leider aber auch unser Mats... Egal jetzt... Die Pillen am Dienstag besiegen und wieder nach oben blicken...

    :gesang::schaldreh::paukt::trommelt::schildbvb::weils gut war::weils gut war::weils gut war:
     
    Alexaceman gefällt das.
  13. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Ich stimme Dir zu, @hotzenplotz ... Ich sehe es genauso... Ich meine eigentlich, dass Edin schon was verändert hat, das wird nach zwei Trainingswochen nicht so schnell abgestellt werden können... Man braucht einfach etwas Zeit, die man leider momentan gar nicht hat... Aber ich denke, dass es auf Dauer geht... Wir müssen uns ja gar nix vormachen, diese Saison können wir in der Bundesliga vergessen... Der Punkteabstand ist schon viel zu groß... Wir müssen uns auf die CL-Plätze konzentrieren und diese anpeilen... Zweiter können wir immer noch werden... Dazu können wir auch im Pokal noch eine gute Rolle spielen und auch in der CL sind wir noch nicht abgeschrieben... Das Triple werden wir sowieso nicht holen... Also holen wir etwas da, wo es möglich ist... Einfach pragmatisch sein und vor allem realistisch...Ausserdem haben die Jungs gekämpft und vielleicht ist momentan auch nicht mehr drin... Schade genug, aber der Durchhänger sollte langfristig überwunden werden, ich habe nur die Hoffnung, dass wir endlich noch einen zweiten, wirklich guten Innenverteidiger verpflichten, der neben Mats auch genügend Erfahrung hat und uns wirklich weiterhilft... Für das MF und den Sturm sind wir gut ausgestattet und werden auch in Zukunft keine Probleme haben... Meunier hat übrigens sein bestes Spiel bislang beim BVB gemacht... Finde ich...

    :weils gut war::weils gut war::weils gut war::schaldreh::paukt::trommelt::für den BVB::schildbvb:
     
  14. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Leider und ich betone... "leider"... muss ich Dir recht geben... Er ist seit seiner letzten Verletzung nicht mehr derjenige, der die Mannschaft führen sollte... Er ist ein Risiko für das Mannschaftsgefüge... Ich äussere sowas wirklich nicht gerne, aber Marco ist momentan nicht hilfreich und sollte mal ein paar Spiel aussetzen... Wir haben ganz gute Ersatzmöglichkeiten und es wäre für mich auch ein richtiges Zeichen, einen anderen Kapitän zu bestimmen... Neben Mats, Raphael oder sogar Erling könnten dann die richtigen Führungsspieler die Mannschaft nach vorne bringen... Das sollte man wirklich überlegen und Marco vielleicht auch eine Last von der Schulter nehmen... Ich schätze ihn sehr, ohne Frage, aber er sollte sich auch selbst in Frage stellen... Im Sinne unserer Mannschaft, die auch neben dem Platz, nach vorne schauen muss...

    :schaldreh::paukt::trommelt::für den BVB::schildbvb:
     
    Zazou09 und leipzig09 gefällt das.
  15. bvb junkie

    bvb junkie Stammspieler


    Da hast Du vollkommen Recht... Das finde ich auch... Er arbeitet leider momentan nicht genug an sich und sollte die Kapitänsbinde freiwillig an jemanden übergeben, der es momentan besser machen kann... Wieso er das nicht macht, ist mir auch ein Rätsel... Allerdings hat er auch eine gute Vergangenheit bei unserem Lieblingsclub... Allerdings müssen wir gerade jetzt in die Zukunft schauen....

    :schildbvb::für den BVB::fahne::weils gut war::weils gut war::weils gut war:
     
    Zazou09 gefällt das.
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Eine Spitzenmannschaft muss das aber abkönnen.

    Das soll nicht heißen, dass jedes Spiel gegen jeden "kleinen" Verein gewonnen werden muss.
    Aber SO OFT, wie es uns passiert, ist das schon eine Frage des Willens und der Mentalität, solche Spiele körperlich anzunehmen.

    Ein Problem, dass wir schon einige Jahre mit uns rumschleppen.

    Hausgemacht, weil es die Führung (Watzke/Zorc) jahrelang versäumt hat, eine Ausgewogenheit zwischen den Spielern mit Kampfkraft und den "technischen Feingeistern" zu schaffen.
    Ebenswenig wie 10 Kämpfer auf Dauer Erfolg gaben können, ist dass mit 10 nur technisch ausgerichteten Spielern der Fall.
    Die RICHTIGE MISCHUNG macht es aus.

    Schaut Euch mal die Mischung unserer Truppe in der Erfolgszeit an.
    Da waren mit Großkreutz, Pisczu, Kuba, Kehl, Hummels, Neven und Bender Spieler im Kader, die über den Kampf kamen.
    Dede war der super Spieler, der beide Fähigkeiten hatte.

    Heute sieht das Verhältnis anders aus.
    Haaland, Witsel, Hummels, Can, Akanji, Delaney und Bellingham stehen für Kampf und Spiel.
    6 Spieler, von denen 4 dem defensiven MF zuzuordnen sind.
    Dort können aber maximal 2 spielen.
    Somit haben wir de facto 3 Spieler, die über den Kampf kommen.
    Richtig pushen können nur Hummels und Can, mit Abstrichen Delaney.

    Alle anderen kommen über die Technik.
    Wenn von denen dann auch noch Spieler dabei sind, die viel zu ruhig sind und, wie Brandt (aktuell auch Sancho und seit Monaten Reus) ihre großen Fähigkeiten nicht abrufen, dann stimmt etwas nicht.

    Hinzu kommen ja auch noch Flops wie Schulz, Toljan und Spieler, die, wie Schmelzer, weit über ihren Zenit hinaus sind und trotzdem ein fürstliches Gehalt beziehen.

    Das wird dann besonders gegen die "kleinen", mauernden Gegner zum Problem.
    Seit Sommer 2018 hat Dortmund acht Niederlagen gegen vermeintliche Abstiegskandidaten hinnehmen müssen – zwei gegen Augsburg und je eine gegen Düsseldorf, Schalke, Union, Mainz, Köln und Stuttgart.

    Noch Fragen?
    Es begleitet uns seit Jahren(!!).

    Deshalb:
    Es sollte Augenmerk darauf gelegt werden, das Verhältnis von mentalitäts- und willensstarken zu technisch starken Spielern ins Gleichgewicht zu bringen.
    Ich wundere mich seit langem, dass das nicht erkannt und behoben wird.
    Ein Emre Can war ein Anfang, ist jedoch viel zu wenig.

    Abschließend noch die Frage, ob jemand unseren Spielern verbietet, den "Öztunali" zu machen?
    Lieber noch mal die Verantwortung abgeben, als mögliche Schusschancen wahrzunehmen.
    Es stimmt vieles nicht.

    Das ist mehr als scheiße und auch traurig, aber trotzdem einmal BVB immer BVB!
     
  17. Hope

    Hope Stammspieler

    Ich finde ein Problem ist, dass unser Kapitän zu oft zu den ehr schlechteren auf dem Feld gehört. Und vielleicht das Gespür dafür fehlt dieses auch noch wahr zu nehmen. Von zwölf jetzt fünf verschossen, dass ist ne echt miese Quote. Hat die in der Liga überhaupt einer? Bei elf vier finde ich auch schon beschissen. Vielleicht hätte den ein anderer schießen sollen, ich denke müssen. Ich denke auch, dass der BVB sich überlegen sollte, ob es nicht ratsam ist Marco von dieser Bürde Kapitän zu befreien. Man kann die auch verschiessen, aber wie sieht das aus, wenn wir da keinen stressfesteren an den Punkt bringen können?
     
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Der Druck, der auf Marco lastet, ist ein ganz anderer. Er ist der Top Verdiener. 12 Mio im Jahr. Da muss man liefern. Der BVB muss ihm das klar machen oder
    handeln. Handeln heisst, den Vertrag auflösen und Ersatz für Marco finden.

    Kann doch nicht sein, dass unser teuerster Mann und Mannschaftskapitän ganze Spiele verschnarcht und die 11er neben das Tor knallt. Was für ein Vorbild ist das denn ???

    Wäre Marco nicht diese BVB Gallionsfirgur, könnte man abwarten und toleranter sein, aber so ? Das geht einfach nicht. Entweder muss er an sich arbeiten oder ins zweite Glied zurücktreten.
    Aber voll abkassieren und auf dem Spielfeld die Witzfigur abgeben ist nicht drin.
     
    leipzig09 gefällt das.

Diese Seite empfehlen