24. Spieltag - Freitag, 01.03.2019, 20:30 Uhr: FC Augsburg - Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 4. Februar 2019.

  1. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Bravo! Man muss auch einmal über seinen Schatten springen können.:2daumen:
     
  2. Gast

    Gast Besuch

    @leipzig09
    Aber das ist doch seit Jahren schon so - geht es gegen den BVB, reißen sich alle den Arsch auf, aber sobald es gegen die Roten aus dem Süden geht, hat der Gegner vor Anpfiff die Hosen voll und zieht den Schwanz ein...

    Was mir absolut nicht in den Kopf geht - letzte Woche lässt sich Augsburg von Freiburg 5:1 abschlachten, bringt nix zu stande, baut einen Bock nach dem anderen und liefert eine grottenschlechte Leistung ab und heute auf einmal können die laufen, Fußball spielen etc.- das ist mir echt zu blöd...

    Das ist für mich auch kein fairer Wettbewerb mehr...

    Und gefühlt jede Woche schießen wir den gegnerischen Torwart berühmt...

    Warum Bürki beim zweiten Gegentor ausm Tor kommt, weiß nur er selbst...

    Die Einstellung war gleich Null heute...
     
    Kevlina gefällt das.
  3. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    @********* ...so ist es - das geht mir auch nicht in den Kopf; letzte Woche haben sie sich ja mal schön ausgeruht, sich abschiessen lassen dazu gehört auch der TW um dann gegen den BVB plötzlich wieder alles zu können...:motz:...mmhhh, das sieht mir schon nach Wettbwerbsverzerrung aus. Japp, gegen die Batzen haben eh alle schon die Buxen voll - ausserdem darf man den Herren nicht auf den Füssen stehen, im Gegensatz zum BVB!

    Ich bin echt mal gespannt ob´s der VfB am Sonntag auch so macht - sich mal schön von Hannover ein paar Dinger reinknallen, denn am nächsten Spieltag geht´s ja zum BVB....
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Nein, man muss in der Lage sein, einen Spieler zu loben, wenn es angebracht ist und kritisieren dürfen, wenn er nicht gut ist.
    Ich habe immer geschrieben, dass ich immer versuche Götze, trotz meiner Abneigung, objektiv zu beurteilen.
    Einer, der mir das nie geglaubt, sondern mir bashing unterstellt hat, warst Du.
    Vielleicht nimmst Du mir es jetzt ab, wenn ich Götze (oder auch andere) scharf kritisiere.
    Denn das geht bei mir nie gegen die Person des jeweiligen Spielers, sondern ist immer nur mein Versuch einer objektiven Wertung seiner SPORTLICHEN Leistung!
     
  5. Susi

    Susi Stammspieler

    Heute hat aus meiner Sicht der jugendliche Leichtsinn das Spiel verloren. Ganz bestimmt waren sie motiviert genug, sind aber nicht mit dem notwendigen Ernst an die Sache ran gegangen. Vielleicht hätte da Favre ein wenig vor dem Spiel einwirken können, aber in die Köpfe kannst halt auch nicht schauen. Zagadou und Hakimi sind beides spielerisch denkende Verteidiger und im besten Fall gewinnen wir dadurch die nötige Kreativität und Technik im Spielaufbau, im schlechtestes Fall kommt so was raus wie heute. Zagadou sorgt fast im Alleingang dafür, dass der Gegner in der ersten Minute nen Elfer bekommt und wir 90 Minuten einen Mann weniger haben, weil er die Situation spielerisch lösen will und dann komplett übermotiviert den Gegenspieler abräumt. Auch die Situation vor dem Gegentreffer hätte er mit mehr Erfahrung ins Seitenaus geklärt. Den Vogel schießt aber Hakimi beim 2-0 ab.

    Wir erwarten natürlich sehr viel von den Jungen, trauen ihnen mehr zu als ihnen gut tut, eben weil sie gerade in der Hinserie stellenweise überragend gespielt haben. Es ist natürlich bitter das zuzugeben, aber an Spielen wie heute sieht man, dass sie noch sehr grün hinter den Ohren sind. Sancho zähl ich da heute auch dazu. Da fehlt es noch an der nötigen Cleverness. So können wir uns die Meisterschaft natürlich abschminken. Aus meiner Sicht zwar schade, aber auch nicht dramatisch. Ich verstehe jeden der da enttäuscht ist und mehr fordert. Es erzwingen zu wollen würde aber aus meiner Sicht bedeuten, zu sehr draufhauen und das ist für die Entwicklung auch nicht gut.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Wenn wir den gegnerischen Torwart berühmt schießen, ist das doch nur unsere eigene Schuld und niemand anders.
    Wenn Bruun Larsen aus 10 m aus zentraler Position den gegnerischen Torwart anschießt, dann hat er nicht den Keeper berühmt geschossen, sondern das ist einfach nur blind.
    Sorry, da gibt es nichts zu beschönigen.
    Was glaubst Du, was passiert wäre, wenn das Ding rein geht?
    Wieviel solche ähnliche Chancen haben wir in solchen Spielen mehr oder weniger unkonzentriert oder kläglich verdaddelt?
    Beantworte es Dir selbst.
    Das ist der hauptsächliche Grund für die Misere.
    Wenn wir das besser hinbekämen, hätten wir sehr häufig DAS eine, spezielle Tor geschossen, welches quasi der taktische Türöffner für 3 Punkte gewesen wäre.
    Und weißt Du was?
    Diese Türöffner nehmen die Roten an und schießen dann den Gegner ab.
    Das wirkt dann oft so, als wenn dieses Mannschaften vorsetzlich das Spiel herschenken.

    Das ist zum Kotzen, aber kommt der Realität sehr nahe.
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Schon irre, wie das Scheiss Spiel hier relativiert wird.

    Spieler zu jung, Augsburg gibt sich nur gegen den BVB Mühe, toller Torwart ( auch Quatsch. Der hatte doch gar nichts zu halten ), Ball zu klein, die armen Spieler stehen zu sehr unter Druck, bla bla bla ...

    Die Wahrheit ist, dass wir in der RR scheisse spielen. Ohne jeden Mumm. Warum ist das so ? Darüber muß man nachdenken.

    Es hat 7 Jahre gedauert, bis wir in die Situation gekommen sind, wieder Meister zu werden. Das haben wir kampflos weggeworfen. Mich kotzt das an. Euch, scheinbar nicht.

    Viele hier meinen ja, dass ihnen die Meisterschaft nicht so wichtig ist. Saisonziel sei ja CL. Man hat ja eine beeindruckende HR gespielt. Das wäre ja immerhin auch schon dufte.

    Genau diese Einstellung scheinen Favre und die Jungs auch zu haben. Damit gewinnt man keinen Blumentopf.
     
    Alexaceman, Hope, Liga69 und 3 anderen gefällt das.
  8. Susi

    Susi Stammspieler

    Und was würdest du stattdessen machen? Spieler zur Sau machen? Alle raus werfen? Ich finde du siehst das zu sehr im Gesamtkontext und zu wenig im Detail. Ich finde auch, dass du dich täuschst, wenn du denkst, dass wir reif sind für die deutsche Meisterschaft. Deinen Ärger kann ich allerdings gut verstehen. Bin auch immer noch bedient nach dem Spiel.
     
    Kevlina, svenska und Vorstopper gefällt das.
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich würde gerne mehr Kampf und Willen sehen. Ich unterstelle ( da bin ich durchaus Sammers Meinung ) den Jungs, dass sie die Situation nicht ernst genug nehmen.

    Eine Mannschaft, die ernsthaft um den Titel kämpft, sieht anders aus. Klopp ist so ein Typ, der das den Jungs vermitteln kann. Bei Favre weiss ich es nicht. Seine Art ist nicht gerade kämpferisch.

    Würde ein anderer Verein an unserer Stelle stehen und so peinlich abkacken, würde ich keinen Respekt vor denen haben. Wir haben alles, ohne grosse Gegenwehr hergegeben. Das ist wirklich nicht cool. Für mich treten wir gerade wie eine mittlere BL Mannschaft auf, die ihre Saisonziele schon erreicht und keine weiteren Ambitionen mehr hat.

    Das ist doch totale Scheisse. Wie kann man sowas hinnehmen und schön reden ? Kann ich nicht verstehen. Das wiederspricht allem, was ich am BVB gut finde. Das Dortmunder Idealbild war immer - ob Sieg oder Niederlage - wir hauen alles raus. Kampf und Einsatz sind Borussen Tugenden. Dazu passt die Performance unserer Mannschaft in dieser RR nicht.
     
  10. Susi

    Susi Stammspieler

    Ich bin ebenfalls Sammers Meinung, allerdings weil er explizit die jungen Spieler wie Zagadou, Hakimi und Sancho angesprochen hat. Alle drei Spieler sind für mich nicht mit dem notwendigen Mindset ins Spiel gegangen, haben wohl gedacht Augsburg schlagen wir mal eben so und sind dann böse erwacht. Und genau das ist das Problem. Wie löst man das? Kopfwaschen? Nicht mehr aufstellen? Ich glaube Favre macht das schon richtig, indem er ihnen ihre Fehler kritisch aufzeigt, ins Gewissen redet. Vielleicht muss er das mehr machen als bisher, aktuell wirkt es als würde er zu wenig individuell mit den Spielern reden.
     
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde es gut, dass Favre auf die jungen Spieler setzt. Da ist nicht das Problem.

    Uns fehlt das Sieger - Gen. Der klare Wille, deutscher Meister werden zu wollen. Es gibt viele Vereine und Trainer, die sich in die Nähe von Titeln spielen - es dann aber nicht schaffen, den Sack zu zu machen. Leverkusen hiess nicht umsonst eine ganze Zeit lang Fizekusen.

    Ich weiß nicht, ob Favre diesen Killerinstinkt hat. Nomalerweise, müsste jede Truppe, egal was für Spieler, in einer Situation, in der man die Meisterschaft fast greifen kann, heiss wie Frittenfett sein.

    Setze egal welche BL Mannschaft auf unseren Tabellenplatz. Vielleicht würden die auch abkacken, aber sie würden einen verbissenen Kampf ( wie gestern Augsburg, die partout nicht absteigen wollen ) aufbieten.

    Und das kritisiere ich an Favre ( er ist nunmal der Trainer und Kopf der Truppe ). Weder bei ihm, noch bei der Mannschaft spüre ich den Willen, der diesen Kampf um die Meisterschaft wirklich spannend machen würde.

    Stattdessen schenken wir Spiel für Spiel, Punkt für Punkt ab, ohne wirklich, verbissen zu kämpfen. Und da muss ich sagen ( das würde ich über jeden Verein sagen, der in dieser Situation so mau auftritt ), dann verdienen wir die Meisterschaft auch nicht.

    In Dortmund wurde nach der Seuchensaison viel richtig gemacht, aber um erfolgreich zu sein, muss auch intern ein gewisser Erfolgsdruck vorhanden sein. Was hier im Forum passiert, passiert auch beim BVB intern. Man relativiert und schönt die aktuelle Bilanz, anstatt sich eine Krise ( die haben wir ) einzugestehen und zu reagieren.

    Es werden die falschen Signale gegeben. Anstatt Favre und den Jungs Feuer unterm Hintern zu machen, agiert man beim BVB so, als wäre die Meisterschaft nicht so wichtig und man wäre froh, überhaupt so weit gekommen zu sein.

    Damit motiviert man keine Mannschaft und so gewinnt man auch keinen Titel. Man hätte, als man noch Vorsprung hatte, sich ganz klar zu dem Ziel Meisterschaft bekennen müssen. Frei nach dem Motto - wir sind Tabellenführer und lassen uns den Titel nicht mehr nehmen - ohne wenn und aber.

    Was wir jetzt erleben, ist deprimierend. Die Bayern werden heute oder an einem der nächsten Spieltage, locker an uns vorbeiziehen. Zu einem Entscheidungsspiel in München kommt es gar nicht mehr. All dies, nicht weil die Bayern so viel besser wären, nein, weil wir zu dämlich gewesen sind, unsere Chancen zu nutzen. Das tut weh.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
    Hope gefällt das.
  12. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Tja ... tut mir leid, das zu sagen. Aber so wie Favre auftritt, spielen wir auch.

    Da sehe ich auch kein Aufbäumen gegen Tottenham am Dienstag. Aber da sieht man eben den Unterschied zu so jemanden, wie Klopp ( jeder erinnert sich an das Kampfspiel gegen Real ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
    Alexaceman und Hope gefällt das.
  14. DC65

    DC65 Besuch

    Was ist den nun los ? Lese ich Kritik am Trainer ?

    Wie kommt das denn ? Ist er doch nicht der Messias für den ihn alle gehalten haben ?

    Der BVB steckt in einer Krise...der Sieg gegen die Pillen war auch eher Krampf als Klasse.

    Der Trainer ist bekannt dafür das er keine KRISEN kann.
    Das war bei BMG und auch bei Hertha schon so.

    Wird es eng, ist er weg.
     
  15. garfy

    garfy Leistungsträger

    Genau diesen Einbruch habe ich schon nach dem Düsseldorf-Spiel kommen sehen, das hatte ich nach über 50 Jahren Bundesliga und und speziell unserem BVB im Gefühl.
    Für mich hängt das größtenteils auch damit zusammen, dass wir keine 15/16 Top-Spieler haben, um so eine Saison auf Platz 1 durchzuziehen wie Hamilton in der Formel 1.

    Einige Spieler sind einfach physisch und mental platt. Wenn ich mir nur Witsel, Delaney und Hakimi anschaue, die spielen nicht mehr auf dem ganz hohen Niveau der Hinrunde. Die beiden Erstgenannten müssen immer spielen, weil es dafür keine Backups gibt. Dahoud und Weigl können die beiden nicht ansatzweise ersetzen.h
    Wo sind vorne die Backups? Bruun Larsen, Philipp, Pulisic? Kannste vergessen. Paco als Backup ist top, aber wo ist der MS, der die ersten 70 Minuten Vollgas gibt und den Führungstreffer macht? Dann laufen solche Spiele wie in Düsseldorf, Nürnberg und Augsburg anders.

    Das die Vereine nur gegen uns 110% geben ist doch Quatsch. Das versuchen sie gegen die Bauern auch, nur die Bauern lassen die gar nicht so zur Entfaltung kommen und ziehen denen irgendwann den Stecker, weil sie insgesamt mehr Qualität haben. Das muss man einfach so sehen, auch wenn man sie überhaupt nicht leiden kann.

    Bin mal gespannt, wie Favre jetzt mit einer Krise umgeht. Es wurde ja immer behauptet, dass er das nicht kann.

    Enttäuschend ist natürlich, dass man einen 9 Punkte-Vorsprung gegen Mannschaften aus dem unteren Bereich verspielt hat.
    Hätte man umgekehrt 9 Punkte auf die Bauern aufgeholt, wären jetzt alle super zufrieden und lägen sich in den Armen.
     
    Alexaceman, svenska und webdawg18 gefällt das.
  16. DC65

    DC65 Besuch

    @garfy mich erinnert diese Saison ganz stark an die letzte...nur später.

    Da hat der BVB auch angefangen als ob sie nach 5 Spieltagen Deutscher Meister werden wollte. Doch dann kam der Absturz mit allem Zip und Zap

    Klar ist die Mannschaft komplett überspielt. Da sind 18 20 jährige in der Pflicht in jedem Spiel komplette Leistung zu zeigen.
    Ein Marco Reus, ein Axel Witsel, ein Abdou Diallo oder ein Paco Alcácer reichen nicht um eine Saison immer am höchsten Level zu spielen.

    85 % wenn nicht mehr, sind platt...und warum ?
    Weil der BVB nicht jede Position zweifach besetzt hat.

    Wir schreiben das hier schon seit Jahren das Stürmer fehlen, dass man nicht nur mit Teenies spielen kann. Doch wir ändern nichts an der Situation.

    Nein, wir stellen uns hin und kritisieren. Und genau das hat DIE MANNSCHAFT nicht verdient.

    Wenn Kritik, dann an WATZKE, ZORC, KEHL und SAMMER...und auch Favre.

    Die haben den Kader so aufgestellt. Die Spieler können nichts dafür das sie PLATT und AUSGEPUMPT sind...weil der BVB zwar einen großen Kader aber kaum Alternativen an den richtigen Stellen hat.
     
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Auch einmal drüber schlafen macht das Spiel nicht besser.
    Das Motto,Titel nein Danke darf gar nicht erst in die Köpfe rein,an sowas kann eine ganze Mannschaft ruinieren.
    Ich will die Mannschaft gar nicht verdammen,um Himmels Willen,aber Finger in die Wunde legen muss einfach drin sein.
    Je länger die Saison dauert,desto mehr bekommen wir unsere Baustellen vor Augen geführt,aber dafür ist die nächste Transferperiode gedacht.
    Mit dem was wir haben müssen wir das Maximun herausholen,und das darf einfach nicht heissen,Hoffenheim 3:3,Nürnberg 0:0 oder Augsburg 1:2.
    Wir können mehr und müssen das wieder auf den Platz bringen,auch das gehört zum lernen und darf eingefordert werden.
    Ohne Ar.... aufreissen gewinnt man gar nix,dafür haben wir Favre,Kehl,um das dem ein oder anderen wieder näher zu bringen.
    Durch die super HR wollen wir Fans einfach mehr,ich finde das nicht so schlimm,die Spieler müssen das auch wollen.
    Bitte nicht dieses,die Mannschaften spielen gegen uns immer 100%,erwartet man da wirklich was anderes,dieses mimimi lassen wir für die anderen,wir nehmen es,wie es kommt.
     
  18. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich habe nur ab der 30 .Minute geschaut aber ab dem Zeitpunkt waren wir klar überlegen. MMn nach war auch das Tempo wieder zurück. Wir haben wirklich viele Hochkaräter rausgespielt .
    Eigentlich müssten wir das Spiel 3:0 gewinnen. Ham wir aber nicht.
    Was Hakimi (2 Tor) und Zagadou (1 Tor ) machen ist doch Wahnsinn, da kannst du so gut spielen wie du willst, da verlierst du Spiele. So hat Reus es im Übrigen auch gesehen im Interview. Und das deckt sich mit dem was ich gesehen habe.
    Wenn du solche Fehler machst wirst du kein Meister.... Für Götze tut es mir richtig leid, denn der hat seit langem mal wieder ein überagendes Spiel gemacht (kein Vergleich zum Leverkusenspiel, da hat er zwar getroffen aber hat bei weitem nicht so gut gespielt )
    Zagadou ist seit dem er wieder zurück ist, wieder auf Normallevel angekommen . Der scheint das alles, was Favre ihm beigebracht hat , wieder vergessen zu haben. (@leipzig09 ich weiß Dahoud und Zagadou haben bei dir einen Extrasstatus in der Bewertung und du wirst sicher Gründe finden warum jemand anderes an dem Tor Schuld ist )

    Auch kann ich diese Schonmentalität von Favre nicht mehr ab. Warum bringt der gestern nicht Rapha statt Brun Larsen, lasst uns doch mal mit der stärksten Elf antreten und damit siganlisieren wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen. Es muss doch möglich sein 70% der Spiele in einer Saison mit der Topelf zu beginnen (Wenn die Spieler nicht gerade verletzt sind).
    Und wenn du wirklich jemanden mal in so einem Spiel schonen müsstest , dann wäre das Axel Witsel . Da würde ich es verstehen weil er wirklich sehr viel gespielt hat, aber Rapha hat vielleicht 60 % der Spieler gemacht
    Ich glaube da macht Favre noch zu viele Fehler....
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
    Susi gefällt das.
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das mit den abgekämpften Spielern ( ausser Witsel ) ist doch auch nur Gelaber. Was sollen denn Vereine, wie z.B. Augsburg sagen ?

    Ich kann mich nicht erinnern, dass wir diese RR schon einmal Vollgas gegeben haben.

    Auch in der HR, haben wir eher den ruhigen Willi geschoben. 75 Minuten Ballbesitz, dann kam Paco.

    Das letzte, echte Kampfspiel, an das ich mich erinnere, war gegen die Bayern. Jetzt, gegen die Pillen - das war auch intensiv. Aber sonst ? Pokal haben wir abgeschenkt, genauso, wie CL.

    Nein. Erschöpfung ist nicht das Problem. Ich sehe das Problem konkret bei Favre, der es nicht schafft, die Jungs heiss zu machen.

    Ich sehe bei Favre nicht den unbedingten Willen. Ich sehe kein Entermesser und auch keine Kampfansage. Ich sehe Frust und Aufgabe - und genau so treten wir auch auf. Da deckt sich unser Spiel 1 : 1 mit dem Auftreten des Trainers.

    Gut, dass Sammer jetzt öffentlich seine Kritik äußert. Indirekt trifft sie ja auch Favre. Da traut sich natürlich keiner etwas zu sagen, denn man weiss ja ... wenns eng wird, ist Favre weg.

    @webdawg : wir sind ja oft der selben Meinung, aber wo Du gestern ein gutes Spiel gesehen haben willst, erschliesst sich mir nicht. So viele Fehlpässe und verlorene Zweikämpfe, so viele blinde Bälle nach vorne, krasse Defensiv Fehler, kaum - gar keine Abschlüsse, Bruun Larsen, Philipp = Totalausfall, Witsel abgekämpft ... lediglich in Bezug auf Götze, gebe ich Dir recht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
    Hope gefällt das.
  20. garfy

    garfy Leistungsträger

    Das vermisse ich auch, dass alles relativiert wird und nicht mal richtig Tacheles geredet wird vom Trainer und Sportdirektor. Es wird immer nur gesagt, dass man die Feher abstellen muss, aber es passiert nichts.
    Ich würde mir einen Sammer schon in verantwortlicher Position wünschen, den der bringt es auch mal auf den Punkt.
    Die Bauern hauen zwar eine höchst peinliche Pressekonferenz raus, aber seitdem verlieren sie nicht mehr bis auf das Spiel in Leverkusen. Da reißen sich nach den Ansagen der Verantwortlichen alle am Riemen.

    @webdawg18
    Das gute Spiele sehe auch ich absolut nicht. Da bin ich voll Hotzenplotz Meinung, alles was man schlecht machen kann in einem Spiel war da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019

Diese Seite empfehlen