Aktionen von Fangruppen unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Tempel, Fans, Tradition und Kultur" wurde erstellt von Forenteam, 21. September 2018.

  1. Forenteam

    Forenteam Forenarbeiter

    Hier kann sich über Aktionen von Fangruppen unseres BVB ausgetauscht werden.

    Es liegt in der Natur der Sache, dass einzelne Aktionen nicht nur positiv/negativ gesehen werden.
    Wir finden es, überaus wichtig, dass ihr beim Austausch fair und respektvoll miteinnader umgeht. Gerade auch dann, wenn das Thema Emotionen und/oder Vorstellungen von Anstand oder Moral betrifft.

    Wir behalten uns daher vor, einzelne Beiträge zu ändern, wenn wir etwas als unangemessen ansehen. Über eventuelle Veränderungen von Beiträgen oder auch Löschungen werden wir nicht diskutieren!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2018
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Moderation:
    Kopierter Beitragsteil!


    Ach so, @ garfy : Ich lasse mich nicht auf Asi - Niveau herab. Vielleicht bin ich ein Asi. Seitdem ich denken kann gehe ich ins WFS. Zeiten und Moden ändern sich. In den 80ern wurde ich als Proll beschimpft, weil ich zum BVB gegangen bin, unter Klopp wollten dann die gleichen Leute mitkommen und mal Süd Atmosphäre schnuppern.

    Verunglimpfungen und Schmähgesänge sind und waren schon immer ordinär, am guten Geschmack vorbei und vor allem eines : beleidigend. Das ist ja der Sinn dieser Gesänge.

    Tut mir leid, aber ich finde es affig, sich darüber aufzuregen. Die ganzen Lemminge, die jetzt im TV daherlabern, dass sie das alles so schrecklich finden, finden die Fan Reaktion, insgeheim, ganz in Ordnung. Nur heutzutage, darf man das nicht äußern.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2018
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *


    Man kann es so wollen, oder nicht.
    Alles eine Frage der eignen Einstellung.
     
  4. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Dietmar Hopp ist neuen Anfeindungen der BVB-Fans ausgesetzt

    Neben dem Plakat fielen die Dortmund-Fans auch mit einer weiteren Dämlich-Aktion im Hoffenheimer Stadion negativ auf. Im Sanitärbereich im Gästeblock wurden Wasserhähne runtergerissen und Waschbecken verstopft. Die Wasserleitung musste darauf abgestellt werden.
     
  5. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man muss das nicht mögen. Es geht auch gar nicht darum, dass man sowas unterstützen sollte, sondern darum, dass Hopp selber unsaubere Mittel einsetzt, um die Leute mundtot zu machen.

    Störsignale unter dem Gästeblock und Spione in zivil, die einzelne Fans zwecks Anzeige fotografieren und aufschreiben, sorry, DAS finde ich eben auch eine Frage der eigenen Einstellung.
     
  6. DC65

    DC65 Leistungsträger

    Ich frage mich was dieser Schwachsinn von diesem geschmacklosen BVB "FANS" soll.

    Wenn man Dietmar Hopp nicht mag, dann soll man Zuhause bleiben.

    So schaden diese Idioten nur den Verein und das Ansehen der ECHTEN FANS.

    Sorry, aber so einen Mist braucht kein Mensch.
     
  7. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Genau. Da sieht man wieder wie hoch der IQ dieser Jugendlichen ist toll. Finde es von hotze schlecht sowas auch noch zu relativieren. Wir müssen uns damit abfinden und fertig. Was sollen Vereine in anderen Sportarten dazu sagen?

    Beispiel: Mein Heimatdorf hebt in der 1. Bundesliga Gewichtheben. Weißt du warum Speyer immer Meister wird? Weil Lotto Rheinland-Pfalz denen immer die Kohle reinbuttert, deswegen rennen auch sämtliche Toppeber die alle 4 Jahre bei Olympia zu bewundern sind dort hin. Lotto Baden-Württemberg (wo mein Heimatdorf Obrigheim) liegt macht das nicht. Würden gleiche Verhältnisse herrschen wären wir der FC Bayern des Gewichthebens, weil wir eine wesentlich bessere Jugendarbeit machen die dort gar nicht stattfindet. Aber ist halt so - man kanns nicht ändern.
     
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Vielleicht sollten mal 80 Tausend BVB Fans Bastian Schweinsteiger für sein " Hadi hadi ho BVB Hurensöhne" Video anzeigen ?
    Das ist doch Schwachsinn.

    Und um so mehr darüber diskutiert wird , desto erfolgreicher ist die Aktion doch !
     
    hotzenplotz und Susi gefällt das.
  9. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Moderation:
    Kopierter Beitragsteil!


    Ich möchte mich hier noch zum Fremdschämen bekennen.
    Was die "Fans" sich mit ihrem Plakat haben einfallen lassen, war unter aller Sau.
    Zum Glück war ich nicht genau dort, wo man diesen niveaulosen Scheiss unter der Gürtellinie, auch noch festhalten musste. SO schaden diese Deppen nur unserem Verein!

    Ich bin seinerzeit auch zum BVB gekommen, weil ich diese Fan-Gemeinsachaft so grandios und super fand. Echt schade, was daraus geworden ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2018
    Alexaceman gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Dir ist schon klar, dass weder Plakat, noch Schmähgesänge neu sind. Das ist jedes mal seit 10 Jahren genau das gleiche Ritual. Es war bei keinem Hoffenheim / Dortmund Spiel anders.

    Wieso dann erst jetzt die Aufregung ?
     
  11. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich finde das Plakat zwar geschmacklos, auch die Schmähgesänge, aber das gehört halt irgendwie dazu . Der Gegner wird als A...loch, als Huso oder sonstiges verunglimpft , das war so als ich vor 30 Jahren das erste mal im Stadion war und das ist heute immer noch so, da hat sich nix geändert.

    Was musste sich ein Oliver Kahn alles anhören, was musste sich ein Uli Hoeness , Manuel Neuer oder sonswer anhören . Bastian Schweinsteiger verunglipft die BVB Fans als Husöhne..
    Die sollen mal alle nicht so sensibel sein.

    Und nur weil jetzt der Mr. Geldadel gekränkt ist sollen jetzt alle kuschen? Der Pöbel hat gefälligst die Majestät nicht zu beleidigen oder was?
    Er wollte sich mit seinem Dorfclub in die Bundesliga kaufen bzw hat es getan , ja dann muss er auch die gesamte Bandbreite der (Fan-)Bevölkerung ertragen.
    Ob es seinem "Akadimiker Fanclub Hoffenheim"(der existiert echt) gefällt oder nicht.

    Das Konstrukt Hoffenheim ist mir grundsätzlich egal , weil der Fußball für mich sowieso eine reine Kommerzveranstaltung geworden ist, aber sowie Kahn sein Affenrufe ertragen musste so muss Hopp auch seine Anfeindungen ertragen. So ist das halt. Solange es nur Sprüche und keine Taten sind (so wie z B beim Leipzigspiel in Dortmund ) muss das auszuhalten sein für einen der sich in den Zirkus begibt, es hat ihn ja niemand dazu gezwungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
  12. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Möglicherweise deshalb weil unsere Gesellschaft immer mehr verroht und spass dabei hat?
    Der "Normalo" merkt das er das so gar nicht will.
    Schmähgesänge sind eine nette Umschreibung für übelste Beleidigungen und Verleumdungen.
    Man kann doch jemanden nicht aufs übelste Beschimpfen und dann noch der Meinung sein dass das so ok ist.
    Hotze,bist du ein 16 jähriges Kind oder ein erwachsener Mann der mit beiden Beinem im Leben steht und weiss wo die Grenze ist?
    Jeder blamiert sich,seinen Verein und den Fussball so gut er kann,Sorry das ich das so konkrett schreiben muss.
    Ist auch nur im Fussball so das Fans meinen es sei ihnen alles erlaubt,ich kenne das von anderen Sportarten nicht so.
     
    cocoline gefällt das.
  13. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler


    Ich war vor 30 Jahren das erste mal im Stadion als Kind und da wurde genauso besoffen rumgebölgt wie heute.
     
  14. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Weiss ich,war bei mir nicht anders,damals war ich 20 und hab mitgegrölt,als Fan darf,muss man das ja,war ich der Meinung.
    Heute bin ich 50 und merke das ich da auf dem Holzweg war,keine Ahnung ,vielleicht geht mir unsere Niveaulose Gesellschaft nur noch auf die Nerven.
    Meinem Sohn,28 j und Stiefsohn 20 j habe ich mitgegeben mit Respekt und Anstand durchs Leben zu gehen,wie passt das zusammen,wenn ich mich ins Stadion stelle und lauthals,Hurensohn,Sohn einer Hure mitgröle?
    Für mich ist das eine andere Sache als wenn ich du Arsch mitsinge.
    Das Plakat war nochmal eine ganz andere Sache,einfach unglaublich finde ich.
     
    Zazou09, cocoline und Salecha gefällt das.
  15. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    So ist das nun mal so. Meine Oma hat bei meinen Vater nur noch mit dem Kopf geschüttelt , mein Vater bei mir und ich werde es wahrscheinlich bei meiner Tochter tun.

    Es ist einfach normal das wenn du älter wirst , Dinge eben anders siehst .
    Ich würde mich auch nicht auf die Süd mit irgendwelchen Besoffenen stellen, da bin ich zu alt für da habe ich kein Bock drauf , ist mir zu stressig.

    Meiner Meinung nach ist das beste Mittel das ganze einzudämmen, es einfach zu ignorieren und den Leuten keine Bühne zu bieten.

    Die goldene Regel die ja auch in Foren gilt heißt hier: Dont feed the Troll!

    Wenn nicht drüber berichtet wird, ein Hopp sich nicht regelrecht einnässt , dann würde das auch nicht weiter gemacht denn irgendwann wird es langweilig, wenn man abe jedes Jahr wieder schon am Anfang der Woche des Spieltages das Ganze pressemäßig aufheizt, nach dem Motto : "Wird es diesmal ruhig bleiben ?" , dann bereitet man doch die Bühne und diejenigen, die sich damit profilieren bzw nichts besseres zu tun haben, nehmen dankend an.

    Ich bin mir nicht sicher ob die Presse das nicjht auch bewusst fördert um etwas zum berichten zu haben.
     
  16. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  17. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich rege mich nicht auf, Hotze.
    Die, die sich aufregen sind die Ultras. :blink:
    Ehrlich gesagt, finde ich es wichtig, dass die Fans ihr TEAM bei jedem Spiel nach Kräften pushen!
    Hinter der eigenen Mannschaft stehen und diese durch ihren Support vorantreiben. :daumen:

    Ich mag Hoffenheim oder Leipzig als Fussballmanschaften da sogenannte "Plastik-Konstrukte" der BL auch nicht wirklich.
    Aber vielleicht betrachten es die Ultras auch einfach mal aus einem anderen Blickwinkel? Wir, der Otto-Normal-Fussball-Fan (der im übrigen nicht weniger Geld und schon gar nicht KM lässt) begegnet den Normalen gegnerischen Fans auch auf Raststätten, Parkplätzen und generell vor dem Spiel auf der Autobahn. Ich finde es muss HIER ein normales Miteinander (da Fussballfans egal welchen Vereins) wirklich auch möglich sein, ja sogar auch Spaß machen, sich auszutauschen,, Gespräche zu finden, sich zu fotzeln... Monemtan, nach den Leipzig-Vorkommnissen oder auch schon gestern wird man (BVB Fans) nur noch wie Assies angesehen. IHR (Ultras, oder die eben dahinter stehen) lebt in eurer Gruppe fest. Ihr reist gemeinsam an, ohne "Fremdkontakt" (?). Diese recht extreme Gruppe schwimmt schon fast auf einer Welle, wie der gleichnamige Film (?).Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. ABER wir ALLE wollen doch einfach nur geilen Fussball sehen? Spaß an einem Spiel haben? Unsere Mannschaft unterstützen? ... Tut mir leid. ICH bin kein Gutmensch. Singe sicher auch viele Schmählieder mit. Gehört schliesslich mit dazu (im Stadion) Aber das Fadenkreuz war doch jetzt echt ein "Level" zuviel... Meine Meinung.

    ES IST FUSSBALL! Kein Kleinkrieg oder Kindergarten.
     
    Alexaceman, Susi, cocoline und 2 anderen gefällt das.
  18. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ist das nicht auch das Interessante daran. Die Kommunikation mit den unterschiedlichen Fans. Frotzeln vor dem Spiel und nach dem Spiel noch zusammen ein Bier trinken gehen und über das Spiel zu sprechen.
     
    Zazou09 und cocoline gefällt das.
  19. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Könnte es sein , das der Hopp diese Aufmerksamkeit auch ein wenig fördert? Es gibt ja Menschen denen gefällt es der Bösewicht zu sein. Z B dem Hoeness oder auch dem Kahn , ich glaube die ham sich da so ein wenig dran aufgegeilt.

    Denn mal ehrlich einem Multimilliardar könnte es doch scheißegal sein ob ihn ein paar Assis von der Südtribüne beschimpfen.
    Ich meine der Typ nimmt sich einen Dorfclub und zwängt ihn mit seinem Geld in die Bundesliga und damit dem Rest der deutschen Fußballszene auf. Ich habe heute mal genauer darüber nachgedacht wie dieser Mensch ticken muss (Hoffe hat mich sonst eigentlich nie interessiert).

    Andere Milliardäre unterstützen ihren Lieblingsverein wie Kühne , verfolgen wirtschaftlich Interessen ( wie RBL) und gründen einen Klub in einer Metropole wo fußballerisches Brachland ist im Osten (also noch so ein gewisses Maß Empathie den Menschen dort gegenüber (auch wenn es aus wirtschaftlichem Interesse ist) )

    Aber er (Hopp) sagt sich : Ich habe soviel Asche , ich mach einfach das jeder deutsche Fußballfan mein kleines Minikackdorf, das vorher wirklich keine Sau kannte in dier Bundesliga ertragen muss. Warum ich das mache? Weil ich es kann!!

    Der muss sich wirklich wie der Hergott in Person vorkommen und so einem Typen traue ich das auch zu das er sich an dieser "Supervillian" Rolle aufgeilt.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Soll das Argument jetzt als Rechtfertigung für diese Scheiße dienen?
    Dann würdest Du praktisch das, was vor 30 Jahren schon Scheiße war, als Entschuldigung für die Scheiße von heute nutzen.
    Kann ich bei Dir nicht glauben, dass das Deine Denke ist.

    Wobei zudem die Scheiße von damals sicher viel harmloser war, als in Aue ein Hitlerplakat, Köpfe im Fadenkreuz auf Plakaten oder mit Ausdrücken wie "du Sohn einer Hure" eigentlich die unbescholtene Mutter von dem Mann zutreffen, dem diese Grölerei eigentlich gelten soll.
    Bei Letzterem ist die Grenze gegenüber dem Gegröle von "xxx, du Hurensohn" um ein Vielfaches überschritten.

    Ich finde das weit unter der Grasnarbe und als falsch.
    Mir ist jedoch klar, dass die zunehmende verbale Schärfe und körperliche Brutalität in den Stadien in einer direkten Verbindung zur Gleichgültigkeit in der Gesellschaft und den gesellschaftlichen Ereignissen sowie deren Verrohung steht.
    Deshalb habe ich keine Hoffnung, dass sich das je wieder zurück entwickelt.
    Ich glaube, dass sich das eher noch mehr ins Negative verbreitet.

    Mithin ist unsere Diskussion darüber eigentlich sinnlos.
    Wir und ich führen sie aber trotzdem, weil die meisten von uns moralische Grundsätze haben, die in aller Regel diese EXTREME nicht gut heißen.

    Natürlich kann man das für sich selbst anders aufbereiten.
    Dass Du Hotze, als einer, der ansonsten eine sehr durchdachte und kluge Sichtweise zum Fußballsport hat, diese Scheiße so undifferenziert bewertest, verstehe ich allerdings nicht.
    Ich fand es immer gut, wie Du die Ultra-Szene verteidigt und versucht hast, deren Generalverurteilung zu verhindern.
    Dabei hast Du aber zwischen gut und schlecht differenziert.
    Hier machst Du das leider nicht
    Letztlich sind es Deine persönlichen Ansichten und ich will mich Dir gegenüber keinesfalls als der, der mit dem erhobenen Finger auf Dich zeigt, aufspielen.
    Gut finde ich die Undifferenziertheit jedenfalls nicht.
    Ich hoffe, Du nimmst mir diese offenen Worte nicht krumm.
     

Diese Seite empfehlen